Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. August 2018, 05:11:56
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause  (Gelesen 762 mal)

pleindespoir

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause
« am: 08. Mai 2018, 01:04:52 »

Ich habe auf dem Weg eine Unfall mit meinem Privatwagen (Teilschuld) auf der Autobahn gehabt.
Ich habe gehört, die BW würde einen Teil meines Schadens ersetzen, weil der Weg von/zur Kaserne dienstlich sei.
Ist das eigentlich wahr und falls ja - wo muss ich mich hinwenden ? In meiner Kaserne weiß angeblich keiner was.
Gespeichert

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.370
Antw:Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause
« Antwort #1 am: 08. Mai 2018, 01:54:02 »

Es geht um die gesetzliche Unfallversicherung für die Person und nicht um Kasko-/Haftpflichtangelegenheiten. Das ist aber keine Bw-spezifische Regelung, sondern bundesdeutsches Gesetz für alle Beschäftigten.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.082
Antw:Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause
« Antwort #2 am: 08. Mai 2018, 05:08:23 »

Zitat
Ich habe gehört,...
Auch hier wieder eine Bitte: bei solchen Gerüchten immer nach der Quelle fragen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.075
Antw:Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause
« Antwort #3 am: 08. Mai 2018, 06:15:36 »

Schau mal nach dem Begriff „Billigkeitszuwendung“ unter Regelungen Online. Dann am besten den zuständigen Bearbeiter ausfindig machen und mal anrufen, ob dein Unfallhergang die Voraussetzungen erfüllt.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.082
Antw:Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause
« Antwort #4 am: 08. Mai 2018, 07:20:50 »

Das war doch keine Dienstreise mit einem außerordentlichen dienstl. Interesse.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

JLo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Antw:Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause
« Antwort #5 am: 08. Mai 2018, 07:57:18 »

Das war ein ganz "gewöhnlicher" Wegeunfall zwischen Arbeitgeber (BUND) und zu Hause.

Wegeunfall
Zitat
In der Steuererklärung gibt es die Möglichkeit, Unfallkosten, die nicht von der Versicherung des Unfallverursachers abgedeckt werden, als Werbungskosten in der Anlage N zu deklarieren – sofern es sich um Ihren privaten Wagen handelt. Hierdurch können Sie Steuern sparen.

Wie Ralf es schon erwähnt hat, Billigkeitszuwendung nur bei Dienstunfall oder Dienstreise.
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.075
Antw:Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause
« Antwort #6 am: 08. Mai 2018, 08:03:24 »

Das war doch keine Dienstreise mit einem außerordentlichen dienstl. Interesse.
Ist es der Arbeitsweg gewesen, kann ein Teil der Selbstbeteiligung im Rahmen der Billigkeitszuwendung übernommen werden. Quelle ist der zuständige Fachlehrer der Logistik-Schule in Garlstedt, die mir zugesprochene Zuwendung auf Grund eines Wildschadens und die Zuwendung an einen Kameraden auf Grund von Steinschlag. ;)

Ist aber wie gesagt an enge Voraussetzungen geknüpft, weswegen ich direkt den zuständigen Sachbearbeiter befragen würde, bevor ich den bürokratischen Papierwahnsinn auf mich nehmen würde.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.069
Antw:Unfall auf dem Weg zwischen Kaserne und Zuhause
« Antwort #7 am: 08. Mai 2018, 14:07:52 »

Wichtig: Wegeunfall melden und den Sozialdienst informieren! Der hat hier im Zuge der Fürsorge im Rahmen seiner Aufgaben über Rechte zu informieren.
Soldaten haben die gleichen Rechte bei Wegeunfällen, wie zivile Arbeitnehmer. Neben der schon genannten steuerlichen Absetzbarkeit der Unfallkosten können auch Ansprüche gegenüber der Berufsgenossenschaften/Sozialversicherungsträger bestehen.

Auch wenn eine Mitschuld vorliegt ist ein Wegeunfall grundsätzlich kein Privatvergnügen mit dem man alleine gelassen wird!

Folgeschäden eines Wegeunfalls können grundsätzlich auch eine WDB begünden.

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de