Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Oktober 2018, 17:25:33
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Mehrere Bewerbungen bei BW?  (Gelesen 2782 mal)

n1n3r

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Mehrere Bewerbungen bei BW?
« am: 13. Mai 2018, 18:59:38 »

Hallo! Das ist mein erster Post hier. Ich bin gerade 29 geworden und habe vor kurzem meinen Master abgeschlossen. Ich bin Sozialwissenschaftler mit den Studienschwerpunkten Stadtplanung und Umwelt. Habe einige gute Praktika inkl. bei einer ehemaligen Bundesministerin mit Top-Bewertungen und bin soweit zufrieden mit meinem Lebenslauf. Des weiteren bin ich sehr sportlich (zuletzt aktiver Amateurboxer), top fit und täglich Sport gewohnt. Damals gemustert T2. Kurzsichtig. Kriegsdienst verweigert und zurückgezogen.

Ich habe eine Bewerbung offen bei der BW für Offizier als Seiteneinsteiger seit Anfang dieser Woche. Mich spricht die BW als Arbeitgeber sehr an, weshalb ich mich fage, ob ich mich auf weitere Laufbahnen bewerben kann um meine Chancen zu maximieren. In der Karriereberatung wurde mir aufgrund des Studiums empfohlen bei Präferenzen Truppe Operative Information und Nachrichtenwesen Luftwaffe anzugeben.

Nun kann ich mir durchaus auch eine Bewerbung für die Laufbahn als Feldwebel bei den Kampftruppen bis hin zum KSK vorstellen.

Wichtig für mich ist, dass ich mit 29 und Masterabschluss nicht nochmal ein komplettes Studium durchlaufen muss. Die Offizierslaufbahn als Seiteneinsteiger ist für mich sehr attraktiv aber ich kann meine Chancen nicht einschätzen. Ist es eurer Meinung nach sinnvoll/möglich noch einmal das Karrrierecenter zu kontaktieren und mich über eine zusätzliche Bewerbung bei der Kampftruppe zu informieren?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.956
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #1 am: 13. Mai 2018, 19:09:03 »

Zitat
... Nun kann ich mir durchaus auch eine Bewerbung für die Laufbahn als Feldwebel bei den Kampftruppen bis hin zum KSK vorstellen. ...

Das dürfte eng werden. Bewerber für die Laufbahn Feldwebel im Truppendienst dürfen bei Dienstantritt das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Mit einer Einstellung in dieser Verwendung sollten Sie in 2018 nicht mehr rechnen. Auch in der Laufbahn Offizier Truppendienst ist der Zug für dieses Jahr abgefahren und auch hier gilt die o.g. Altersgrenze.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

n1n3r

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #2 am: 13. Mai 2018, 19:21:41 »

Ich habe bis Anfang Mai 2019. Sollte ich es vllt trotzdem versuchen? Warum dauert es so lange bis zum Dienstantritt? Bewerbungsfristen?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.956
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #3 am: 13. Mai 2018, 19:27:15 »

Nein, die Stellen für Kommandofeldwebelanwärter sind mit Sicherheit auf weite Sicht besetzt. Wenn Sie viel Glück haben geeignet sind, erwischen Sie eine Stelle, weil jemand anspringt, aber verlassen sollten Sie sich darauf nicht. Zu den Anforderungen sollten Sie mal im Forum nach "Kommandofeldwebelanwärter" oder nach "Kommandofeldwebelanwärterprogramm" suchen.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

n1n3r

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #4 am: 13. Mai 2018, 19:53:39 »

Naja ich meinte ja "bis hin zum KSK", da gibt es ja noch einige andere Einstiege als Feldwebel wie Jäger et cetera.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.405
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #5 am: 13. Mai 2018, 19:59:32 »

Was ist denn nun genau deine Frage?
Du fragst, ob du es sinnvoll sei das zu versuchen? Du willst Kommandofeldwebel werden, hast aber jetzt schon Zweifel? Ist es nicht genau das, was einen KdoFw ausmacht, in dem er sich allen Herausforderungen stellt, egal wie schwierig es auch zu sein scheint?

Für KdoFw gibt es einen hohen Bedarf, jedoch schaffen es halt nur ein Bruchteil der Bewerber dahin. Und damit sind auch viele aktive toughe Jungs aus der FschJ/Jg-Truppe inbegriffen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.956
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #6 am: 13. Mai 2018, 20:17:39 »

Naja ich meinte ja "bis hin zum KSK", da gibt es ja noch einige andere Einstiege als Feldwebel wie Jäger et cetera.

Auch da dürfte die Masse, wenn nicht alle, Stellen für dieses Jahr vergeben sein. Wir empfehlen ja nicht umsonst, sich ca. ein Jahr vor dem beabsichtigten Diensteintritt zu bewerben.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

200/3

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #7 am: 13. Mai 2018, 20:44:39 »

Warum sollte man mit einem Master in der Tasche in der Feldwebellaufbahn ganz unten anfangen wollen? Da dürften auch bei der Eignungsfeststellung einige Fragen aufkommen, die man dann besser plausibel zu beantworten weiß. Ich persönlich würde, wenn ich Prüfoffizier wäre, einen entsprechenden Kandidaten wohl erst fragen ob er nicht ganz glatt läuft und dann achtkant rausschmeißen, allein schon wegen der deutlichen Überqualifizierung. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Rein zum Praktischen: das Bedürfnis nach "raus, Action, Wald, Dreck" nimmt in der Regel mit zunehmendem Alter deutlich ab. Am besten sich selber mal folgende Frage stellen: Will man wirklich mit 40 noch A8 besoldet durch die Buschanei kriechen und sich die Knochen kaputt machen? Mit einem Master-Abschluss?
Der Seiteneinstieg ist doch 'ne gute Sache und OpKom auch nicht grad die langweiligste Verwendung. Vielleicht auch mal Feldnachrichten ins Auge fassen (lassen), evtl. passt das ja auch zum Studium. Da hat man eine ganz gute Mischung aus "heizungsnah", trotzdem viel Einsatz und im Einsatz dann viel draußen und relativ autark unterwegs. Allerdings steht hier nochmal ein eigenes Eignungsfeststellungsverfahren in der Dienstzeit davor.
Gespeichert

n1n3r

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #8 am: 14. Mai 2018, 13:04:32 »

Danke für die Infos. Gerade nochmal mit der Karriereberatung telefoniert. Die sagten ich kann mich sowieso nicht parallel bewerben und zeitlich ist es bis nächstes Jahr Anfang Mai nicht zu knapp für weitere Bewerbungen auch bei der Kampftruppe sollte es mit dem Offizier nichts werden. Also abwarten.
Gespeichert

slider

  • Gast
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #9 am: 14. Mai 2018, 14:01:24 »

Viel Erfolg.

Naturgemäß ist das aus der Sicht eines Bewerbers immer anders. Aber ich würde mir hinsichtlich der Laufbahn Feldwebel Truppendienst nicht allzu viele Hoffnungen machen. Sie werden sich gegen massiv jüngere Bewerber durchsetzen müssen. Und für die Bundeswehr ist es schlicht ein erhebliches Risiko jemanden einzustellen, der die nächsten 12 Jahre doch mit hoher Wahrscheinlichkeit körperlich anfälliger wird (Stichwort "freie Heilfürsoge" etc.).
Gespeichert

Rollo83

  • Mitglied der Krabbelgruppe
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.156
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #10 am: 14. Mai 2018, 14:44:11 »

Und überlegen sie sich schon mal eine gute Begründung für ihre damaligen Gewissensgründe die jetzt nicht mehr vorhanden sind.
Gespeichert
FmBtl 820 Düsseldorf
LogBtl 467 Volkach
46. OAJMilFD
MatPrfTrp Unna
DSK

christoph1972

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.312
    • Ein Gespräch im Forum ...
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #11 am: 14. Mai 2018, 14:53:42 »

Und überlegen sie sich schon mal eine gute Begründung für ihre damaligen Gewissensgründe die jetzt nicht mehr vorhanden sind.

1. Gewissensgrund: Ich habe ein exotisches Studium und mir die Arbeitsplatzsuche einfacher vorgestellt,
2. Gewissensgrund: Boxsport = Gewalt wird von mir als Mittel zur Durchsetzung akzeptiert,
3. Gewissensgrund: Antrag auf KDV stellen war einfach und ich wollte meinen Studienbeginn nicht durch die Ableistung des GWDL hinausschieben,
4. Gewissensgrund: "Mir sind die Ideen ausgegangen".
Gespeichert
„Pazifisten sind wie Schafe, die glauben, der Wolf sei ein Vegetarier.“

Yves Montand
französischer Schauspieler und Chansonnier
* 13. 10. 1921 - Monsumagno, Italien
† 09. 11. 1991 - Senlis

Pericranium

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.639
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #12 am: 14. Mai 2018, 15:13:41 »

(Stichwort "freie Heilfürsoge" etc.).

Wann stirbt diese Mär, dass Soldaten freie Heilfürsorge haben, endlich aus? ::)
Gespeichert

slider

  • Gast
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #13 am: 14. Mai 2018, 16:28:46 »

Ja, dann eben UTV. Ist doch jetzt egal wie es heißt. Tatsache ist, dass es für die Bundeswehr ein höheres finanzielles Risiko ist einen 30-jährigen für 12 Jahre Kampftruppe einzustellen als einen 20-jährigen, hinsichtlich der zu erwartenden Behandlungskosten.
Gespeichert

Bubbes

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #14 am: 14. Mai 2018, 22:09:03 »

Operative Information gibt es nicht mehr. Heißt jetzt Operative Kommunikation. Die sitzen mit Schwerpunkt in Mayen auf dem Kürrenberg.
Je nachdem wohin man dort kommt, ist das schon eine schöne Sache.

Gespeichert
Springerlehrgang 1997 :: 20 Jahre Hopptausendzwotausend....
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de