Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. August 2018, 05:13:29
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: Laufbahn des Reserveoffiziers  (Gelesen 752 mal)

CommanderCody

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Laufbahn des Reserveoffiziers
« am: 15. Mai 2018, 19:03:18 »

Geehrte Forumnutzer,

da ich gerne die Laufbahn des Reserveoffiziers beim Heer innerhalb des Wehrdienstes einschlagen würde, in noch ferner Zukunft, habe ich ein paar Fragen.
Leider kenne ich mich nicht so gut mit der Bundeswehr aus und finde auch, dass nicht alles wirklich auf der Karriereseite der Bundeswehr klar wird.

1. Da die Ausbildung des ROAs anscheinend nur noch als SAZ möglich ist, wollte ich fragen, was sich dahingehend geändert hat?
2. Wo liegt der Unterschied, ob man sich zu 2 oder 3 Jahren als SAZ verpflichtet?
3. Was erwartet einen als ROA?
4. Hat jemand Erfahrungen gemacht als ROA?

Ich entschuldige mich hiermit für sämtlich Rechtschreib- und Grammatikfehler.
Über Antworten würde ich mich sehr freuen!


Mit freundlichen Grüßen

CommanderCody
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.082
Antw:Laufbahn des Reserveoffiziers
« Antwort #1 am: 15. Mai 2018, 19:29:47 »

Zu 2. Das liegt an der Verwendung. Verwendungen, die etwas ausbildungsintensiver sind, sind als SaZ 03 ausgeworfen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

PzPiKp360

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
Antw:Laufbahn des Reserveoffiziers
« Antwort #2 am: 15. Mai 2018, 20:12:15 »

Zu 1. Das war meines bescheidenen Wissens nach "schon immer" (tm) so, zumindest seit den 80ern. Wie anders sollte man auch die zwei oder drei Jahre hinbekommen außer als SaZ?
Zu 2. Wie Ralf schon getippt hat, das hängt an der gewünschten Verwendung, und man macht (ganz offensichtlich) als SaZ3 mehr Ausbildungen und mehr Truppenpraktika, ungefähr ein Jahr lang.  ;)
Zudem, so als Bonus, bekommt mal wohl als SaZ3 seinen Leutnant "fertig", während die SaZ2 es bis zum Oberfähnrich schaffen, und dann eben noch etwas Zeit und RDL investieren müssen.
Zu 3. GA, und dann im Wechsel Lehrgänge und Truppenpraktika.
Zu 4. Bestimmt.
Gespeichert

CommanderCody

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Laufbahn des Reserveoffiziers
« Antwort #3 am: 16. Mai 2018, 19:08:30 »

Dankeschön für die schnellen Antworten!

Und meines Wissens war es einmal möglich Reserveoffizier innerhalb von 23 Monaten zu machen, als Wehrdienstleistender.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.815
Antw:Laufbahn des Reserveoffiziers
« Antwort #4 am: 16. Mai 2018, 20:32:45 »

Ja, das waren "damals" die "ausserhalb des Wehrdienstes(adW)" Lehrgänge halt im Wehrdienst.

Da heute aber mit iW ein Truppengattung Offz "geboren" werden soll, funktioniert dies nicht mehr.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de