Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Dezember 2018, 07:24:42
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Steuererklärung für 2017 - neue Abrechnungen, wie behandeln?  (Gelesen 330 mal)

OMt2018

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Moin Moin Forenmitglieder,

Ich sitze derzeit über meiner Steuererklärung für 2017 und bin etwas ratlos.
verheiratet, TG §3, fiktive BC 50, Wochenendpendler, Zweitwohnung am Standort,
Diensteintritt war am 02.04.2013, Versetzung zur Stammeinheit war am 01.07.2013
Danach habe ich einige Lehrgänge besucht aber alles nur Kommandierungen und
die letzte Verfügung: Dienstpostenwechsel erhielt ich am 15.06.2015 wobei das
nur ein interner Stammeinheits Postenwechsel war


Im März 2017 wurde bei uns in der Einheit TMS (Travel Management System) eingeführt, soweit so gut.
Trennungsgeld und Familienheimfahrten waren schnell eingetragen und wurden fix bearbeitet.

Erste Frage zu den ausgestellten Abrechnungsbescheiden..
wie trage Ich jetzt in WISO steuer Sparbuch oder ElsterOnline das
Trennungsgeld § 3 (3) S.2 und die Fahrtkosten aus Familienheimfahrten
ein wenn die Behörde beide Beträge in einem Topf schmeißt und Pauschal besteuert..  ???
(Bilder von einer TG-Abrechnung und Bezügeabrechnung sind angehängt)

Zweite Frage..
Im Trennungsgeldbescheid steht immer pro Familienheimfahrt ein
Steuerfreier Betrag für die zurück gelegte Strecke von 204,00 €  ???
Das macht für mich aber nur Sinn wenn Hin- und Rückfahrt abgesetzt
werden können.. (340 km x 0,30 € x 2(hin/rück) )
Vertut sich die Behörde in diesen Fall oder könnte es sein,
das bei mir noch die 48 MonatsRegelung greift, zwecks Auswärtstätigkeit..
die letzten 2 Erklärungen habe ich nämlich nur die einfache Strecke abgesetzt  :-X





Ich hoffe einer von euch kann mir etwas helfen
Mit freunlichen Grüßen euer OMt
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de