Fragen und Antworten > Reserve

finanzielle Vergütung Reservisten

(1/4) > >>

Rito:
Guten Tag Kameraden!

Ich wende mich an euch damit bei mir Licht ins Dunkel kommt und famoses Halbwissen validiert
oder revidiert werden kann.
Zu meiner Lage:
Ich bin derzeit noch aktiver Soldat (als SaZ gedient) und möchte ab 01.07 diesen Jahres als beorderter
Reservist weiter dienen bis dann mein Studium im Oktober beginnt. Ich habe nun eine Frage zum finanziellen
Aspekt. Meine Frage an euch ob folgende Punkte so korrekt sind:
All diese Fragen hätte man bestimmt bei einer Informationsveranstaltung für Resis erfahren können, jedoch fand diese
hier am Standort nicht statt.

1. Die Einheit befindet sich 250km entfernt( einen Gutschein für die Anreise habe ich bekommen).
Kann ich ab sofort bei jeder Wochenendheimat Reisekostenbeihilfe beantragen?
Als lediger SaZ gab es diese Möglichkeit nur 1x im Monat.

2. Bekommt man einen Satz Verpflegungsmehraufwand pro Tag oder wird wie beim Fwdler kostenlos Truppenverpflegung zur Verfügung gestellt?
Soweit ich weiß bekommt man als Resi nämlich kein Trennungsgeld mehr.

3. Muss man seine Stube als Reservist weiterhin bezahlen oder wird diese unentgeltlich zur Verfügung gestellt?

4. Die Übung soll 3 Monate gehen, bekommt man dafür dann die Reservistenprämie oder muss man sich dafür über mehrere Jahre verpflichten, eine
gewisse Zeit im Jahr zu dienen?

5. Ich bin nach Ende der Dienstzeit am 30.06 quasi erwerbslos, also erhalte ich den Mindestsatz § 9 USG Anlage 1, was ungefähr dem entspricht was
ich als SaZ bekommen habe. Ist diese Aussage so richtig oder gibt es noch Zuschläge etwaiger Art? (ich bin ledig mit Wohnung)


Ich bedanke mich für die Beantwortung der Fragen
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Rito

F_K:
Unterhaltssicherungsgesetz lesen - dann ggf. spezifische Fragen stellen.

wolverine:

--- Zitat von: Rito am 19. Juni 2018, 16:45:25 ---5. Ich bin nach Ende der Dienstzeit am 30.06 quasi erwerbslos, also erhalte ich den Mindestsatz § 9 USG Anlage 1, was ungefähr dem entspricht was
ich als SaZ bekommen habe. Ist diese Aussage so richtig oder gibt es noch Zuschläge etwaiger Art? (ich bin ledig mit Wohnung)

--- Ende Zitat ---
Bekamen Sie nicht noch zwei Monate Übergangsgebürnisse? Wenn ja, müssten Sie sich erkundigen, wie das ange-/ verrechnet wird.

Ansonsten  erhalten Sie pro Wehrübungstag die Reservistendienstleistungsprämie gem. Anl. 2 zum USG und ggfs. die Mindesleistung gem. Anl. 1 zum USG nach Ihrem Dienstgrad.

Den alten Leistungszuschlag gibt es noch als Prämie ab einer gewissen Dauer (19 Tage?) und nur, wenn man diesen von der Beorderungsstelle vorher angeboten bekommt. Da ich diesen aber nicht bekomme, kenne ich mich damit nicht wirklich aus.

LwPersFw:
Siehe auch den Anhang...

Opa_Hagen:
Moin moin,

bloss nicht erwähnen, dass die RDL zur  Überbrückung bis Studium dient...


3.3.2.1 Übungen im unmittelbaren Anschluss an den aktiven Dienst
3071. Übungen im unmittelbaren Anschluss an den aktiven Dienst als SaZ oder als Freiwilligen
Wehrdienst Leistende (FWDL) können bei dienstlichem Erfordernis durchgeführt werden, wenn eine
Dienstzeitverlängerung nicht möglich ist. Übungen, die der Überbrückung von Wartezeiten dienen, sind
nicht zulässig.




Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Antwort

Zur normalen Ansicht wechseln