Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. Juli 2018, 16:53:53
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr  (Gelesen 1144 mal)

Unentschlossene familie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« am: 02. Juli 2018, 19:54:57 »

Hi Zusammen

Unser Sohn will nach der Schule zu den Gebirgsjägern, er hat einen Werbefilm der Gebirgsjäger gesehen und nun ist das sein Wunsch. :-[

Er hat den Hauptschulabschluss und macht nächstes Jahr den Werkrealschulabschluss, dann ist er 17 und will sich unbedingt bewerben.

Den Feldwebel Einstellungstest glauben wir leider nicht das er ihn besteht. Wir glauben er ist noch nicht reif genug. Ist von uns nicht böse gemeint.

Jetzt zu unseren Fragen.

Sehen wir als Eltern, das Richtig, wenn er den Test für die Unteroffizierslaufbahn bestehen sollte, das er nie zu den Gebirgsjäger gehen kann. In unseren Augen ist diese Laufbahn der einzige Weg eine Ausbildung bei der Bundeswehr zu bekommen, die nach 25 Jahren eventuell was bringt. Oder gibt es Möglichkeiten ? Unser Sohn ist Skilehrer Level 1 und macht nächstes Jahr den Level 2.,
er möchte halt beruflich was mit Skifahren machen, für den Weltcup hat es nicht gelangt :D


Danke für Eure Antworten und wir Eltern hoffen das Ihr uns helfen könnt.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.942
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #1 am: 02. Juli 2018, 20:00:26 »

Mit Gott hat das aber nichts tun  ;)

Also 25 Jahre ist schon mal nicht die Verpflichtungszeit. Die ist je nach Laufbahn unterschiedlich, i.d.R. zwischen 9 und 15 Jahren.
Wenn es doch sein Wunsch ist, warum ihn nicht aktiv unterstützen? Das ist ja auch eine Form des Erwachsenwerdens. Er wäre nicht der erste, der dieses in jungen Jahren versucht. Und er wäre nicht der Erste, der entweder Berufssoldat wird oder aber mit seinem BFD-Anspruch anschl. zivilberufliche Ausbildungen abschließt.
Hinsichtlich der Laufbahnen und Möglichkeiten bitte mal selbst auf www.bundeswehrkarriere.de schauen. In einigen Laufbahnen lernt man einen Beruf, in anderen nicht, dafür ist dort die BFD-Zeit hintenraus länger.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Horst200

  • Gast
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #2 am: 02. Juli 2018, 20:02:40 »

Unterstützt euchen Sohn bei seinen Wunsch, er muss damit Glücklich werden und sonst keiner.

Ich verstehe trotzdem eucher Bedenken und Sorge.

Die Gebirgsjäger hat nichts mit der Laufbahn zu tun.

Für was er geeignet ist, wird sich späterstens beim Einstellungstest zeigen, was er machen kann beim Bund mit seinem Abschluss ist eine andere Sache =)
Gespeichert

Unentschlossene familie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #3 am: 02. Juli 2018, 20:18:02 »

Dank an Euch.

Vielleicht haben wir auch schon zu viel gelesen und haben es falsch geschrieben.

Es gibt die Laufbahn Gebirgsjäger Mannschaft
Es gibt die Laufbahn Gebirgsjäger Feldwebel

und es gibt die Laufbahn Unteroffizier / Fachdienst,  in dieser Laufbahn geht ja nicht Gebirgsjäger, sehen wir das richtig ?

Klar muss er erst den Einstellungstest bestanden haben, wir wollen ihn auch unterstützen.
Gespeichert

S1NCO

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 151
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #4 am: 02. Juli 2018, 20:43:59 »

Als Unteroffizier aber auch Feldwebel im Fachdienst hat man wenig mit der Gebirgsjägerei zu tun.
Das ganze erlebt euer Sohn nur als Mannschafter oder eben als Feldwebel im Truppendienst.

Einige Verwendungen im Fachdienst, im Bereich der Gebirgsjägerbrigade 23, haben aber auch einen alpinen Touch.
Rein auf den Berg, kommt da fast jeder.
Geht es ihm wirklich um den Gebirgskampf, so bleiben tatsächlich nur die beiden von mir oben aufgezeigten Möglichkeiten.
Gespeichert

Unentschlossene familie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #5 am: 02. Juli 2018, 20:49:30 »

Primär glauben wir ,geht es ihm, um das Skifahren und das Bergehen und er meinte, wenn er gut genug ist, kommt er vielleicht in den Hochgebirgszug.
Gespeichert

slider

  • Gast
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #6 am: 02. Juli 2018, 20:51:32 »

Möglich, allerdings wird im Hochgebirgszug meines Wissens eher auf Klettererfahrung Wert gelegt.
Gespeichert

Bubbes

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #7 am: 04. Juli 2018, 22:44:20 »

Am besten einen Termin beim Karriereberater in der Nähe ausmachen und mit ihm zusammen hingehen. Im Vorfeld schon die eigenen Sorgen/Fragen/Wünsche aufschreiben. Als (besorgte) Eltern betrachtet man das sicher mit mehr Neutralität. Nehmt euren Sohn an die Hand und fragt auch ihn, was er sich vorstellt etc.
Geht dort zusammen hin und lasst euch beraten. dann schaut weiter. ich verstehe eure Sorge. Aber sehr auch die positiven Seiten: Euer Sohn möchte zu einem der besten Arbeitgeber der Bundesrepublik Deutschland!
Gespeichert
Springerlehrgang 1997 :: 20 Jahre Hopptausendzwotausend....

OMLT

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 194
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #8 am: 05. Juli 2018, 09:28:45 »

Wenn es räumlich möglich ist, so empfehle ich direkt einen Besuch im Karrierecenter in Bad Reichenhall, hier wird man auf Gebirgsjäger-spezifische Fragen wohl am ehesten eingehen können. Grundsätzlich geht aber natürlich jedes Karrierecenter.

https://www.wochenblatt.de/politik/chiemgau-bgl/artikel/228400/wir-muessen-uns-um-talente-bemuehen#gallery&0&0&228400


Horrido!
Gespeichert

Unentschlossene familie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #9 am: 12. Juli 2018, 05:52:13 »

Wir sehen,es gibt nur Fachpersonen hier, ihr habt uns sehr geholfen, in dem ihr unsere Sorgen versteht.

Die Idee mit Bad Reichenhall ist absolut super und wird umgesetzt.

Die Idee findet er auch super, nur meint er, er will aber nur nach Mittenwald. :-[

Das können wir ja nicht in Bad Reichenhall sagen ;)

Kann man sich das überhaupt aussuchen?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.942
Antw:Oh Gott, unser Sohn will zur Bundeswehr
« Antwort #10 am: 12. Juli 2018, 06:21:02 »

Letztendlich entscheidet doch die Unterschrift, ob man einen Dienstposten annimmt oder nicht. Von daher hat der Betroffene immer das letzte Wort. Wenn es keine freien Stellen am Wunschort gibt, nimmt man entweder nicht an, oder man nimmt sie an und ist sich der Konsequenzen bewusst (Pendeln etc.).
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de