Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. August 2018, 14:23:28
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: Antrag Schießbrille  (Gelesen 487 mal)

Arbogast

  • Gast
Antrag Schießbrille
« am: 25. Juli 2018, 07:15:13 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich benötige ein Formular (Worddatei oder PDF) in der ich als Reservist eine Schießbrille beantragen kann.

Vielleicht hat jemand für mich den passenden Link.

Vielen Dank vorab.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.672
Antw:Antrag Schießbrille
« Antwort #1 am: 25. Juli 2018, 08:38:04 »

Als beorderter Reservist würde ich mich an meinen Beorderungstruppenteil wenden, als unbeorderten an meinen FwRes beim Landeskommando.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

JLo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Antw:Antrag Schießbrille
« Antwort #2 am: 25. Juli 2018, 09:22:10 »

Ich wüsste nicht, dass es dafür ein Formular gibt.
Wie KlausP es schon geschrieben hat, halte dich an deinen FwRes. Vorm schießen wird er dir eine Brille bestellen / besorgen.
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 17.860
Antw:Antrag Schießbrille
« Antwort #3 am: 25. Juli 2018, 09:36:11 »

Ich habe das vor ein paar Wochen  durchgezogen: Im MobTrTl gesagt, dass ich sie brauche, dort wurde ein Befehl zur Einkleidung geschrieben, zum Empfang gegangen, gut war es.
Als Unbeorderter würde ich mich an mein zuständigen FwRes wenden und mit ihm das Verfahren besprechen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.822
Antw:Antrag Schießbrille
« Antwort #4 am: 25. Juli 2018, 09:41:11 »

Meines Wissens nach ist ein Schießen mit der "eigenen Brille" (zur Sehfehlerkorrektur) unter einer Schießbrille nicht mehr zulässig, schießen ohne zugelassene Schutzbrille mit Korrektureinsätzen nicht möglich.

Deshalb hatten die FwRes den Auftrag, den Res die Korrektureinsätze in Zusammenarbeit mit den SanBereichen zu besorgen.

Soweit ich weiss, gibt es dann aber nur die Einsätze, die Schießbrille wird für unbeorderte Res leihweise an der Schießbahn zur Verfügung gestellt.

(Verfahren für beord. Res wie von wolverine beschrieben).
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 17.860
Antw:Antrag Schießbrille
« Antwort #5 am: 25. Juli 2018, 09:51:57 »

Das Verfahren für Unbeorderte ist hier grob beschrieben. Da gibt es wohl wirklich nur den RX Träger und die Brillen werden zum Schießen leihweise ausgegeben.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.822
Antw:Antrag Schießbrille
« Antwort #6 am: 25. Juli 2018, 10:23:59 »

@ wolverine:

Danke für den Link, da ist das Verfahren und die Grundlagen doch ziemlich detailliert beschrieben.

Damit ist die Frage des TE auch geklärt:

- ist der TE ein UNbeorderter Res, so gibt es kein Formular, weil es grundsätzlich keine Schießbrille für diesen Personenkreis gibt.
- ist der TE BEorderter Res, so wird er, wenn vom BeordTrT "befürwortet", entsprechend ausgestattet.

Brilleneinsätze (war keine Frage, aber als "Bonus"), wenn Unbeordert über den beschriebenen Weg, wenn beordert, "normal" bei einer RDL über den SanBereich (da gibt es dann auch die Einsätze für die ABC Maske).
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de