Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Oktober 2018, 17:25:01
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Personalbindungszuschalg  (Gelesen 727 mal)

annemarie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Personalbindungszuschalg
« am: 01. August 2018, 10:42:04 »

Hallo liebe Leute,

Stimmt es, dass es für frisch ernannte Berufssoldaten einen Personalbindungszuschlag gibt, wenn letztere eine "Mangelverwendung" haben?
Habe die GAIP werde aber nicht ganz schlau draus. Hätte als SaZ noch gut 5 Jahre (altes BFD Recht).

Beste Grüße,
Anne
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.405
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #1 am: 01. August 2018, 10:51:33 »

Nein.
Der PBZ ist nur für SaZ ausgeworfen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

annemarie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #2 am: 01. August 2018, 10:56:12 »

Ich zitiere mal einen Betreff aus einer Anlage der GAIP :  "Personalbindungszuschlag für Soldaten und Soldatinnen auf Zeit nach Umwandlung des Dienst-verhältnisses in das eines Berufssoldaten in Mangelverwendungen nach § 44 Bundesbesoldungs-gesetz (BBesG)"
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.956
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #3 am: 01. August 2018, 11:00:25 »

Ich zitiere mal einen Betreff aus einer Anlage der GAIP :  "Personalbindungszuschlag für Soldaten und Soldatinnen auf Zeit nach Umwandlung des Dienst-verhältnisses in das eines Berufssoldaten in Mangelverwendungen nach § 44 Bundesbesoldungs-gesetz (BBesG)"

Schön, aber was steht dazu nun in dem entsprechenden Text? Das ist ja nur die Titelzeile.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

annemarie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #4 am: 01. August 2018, 11:02:55 »

Noch ein Zitat aus der GAIP " Die Gewährung eines PBZ soll die Bereitschaft von Soldatinnen auf Zeit und Soldaten auf
Zeit (SaZ) fördern, sich über das festgelegte Dienstzeitende hinaus an die Bundeswehr zu binden.1
Bei Berufssoldatinnen und Berufssoldaten (BS) soll dem Risiko der Abwanderung in die zivile
Wirtschaft durch Entlassung auf eigenen Wunsch begegnet werden."
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.956
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #5 am: 01. August 2018, 11:07:42 »

Zitieren können Sie ganz toll, das beantwortet aber weder meine noch Ihre eigene Frage.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

annemarie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #6 am: 01. August 2018, 11:12:44 »

Danke, ich weiß. Aus dem Grund habe ich mich damals für Wirtschaftsrecht entschieden.

Weil hier viele Menschen immer viel wissen, dachte ich, dass man das ich hier eine Antwort dazu finde.



Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.405
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #7 am: 01. August 2018, 11:49:10 »

Die Antwort ist doch recht einfach: sie findet sich im entsprechenden Zentralerlass A-1336/3. Einfach mal dort reinschauen und in der Anlage den Festlegungserlass lesen. Dort sind die Fälle aufgeführt:
Zitat
Prämienhöhe: 20 % des Grundgehaltes der Stufe 1 der jeweiligen Besoldungsgruppe je Weiterverpflichtungsmonat, bis max. 48 Monate bei WV in den letzten 36 Dienstmonaten und FTätW
Dass ein Gesetz die Möglichkeiten eröffnet heißt ja noch nicht, dass aufgrund des dienstl. Bedarfs auch so entschieden werden muss. Es hießt ja nicht umsonst "kann".
Die Streitkräfte haben den PBZ für Weiterverpflichtungen ausgebracht.

Die GAIP hat keine bindende Wirkung und auch dort wird auf die Zentralerlasse verwiesen. Die GAIP ist nur allgemeingültig.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

annemarie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #8 am: 01. August 2018, 12:04:52 »

Die A-1336/3 habe ich bereits vor mir liegen.

Es bestehlt also laut meiner Auffassung die mgl. auch als BS für die PBZ vorgesehen sein zu können. Rechnerisch besteht aber nur ein Anspruch von höchstens 48 Monaten.
Inwiefern man dann dafür in Frage kommt, prüft man am besten bei seinem PersFhr.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.405
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #9 am: 01. August 2018, 12:20:02 »

Nein!
Du musst das schon lesen, was ich geschrieben habe, siehe mein Zitat.
Der Festlegungserlass (die Tabelle im Anhang) gibt die Möglichkeiten vor. Dort ist nur die Weiterverpflichtung festgeschrieben. Keine andere Möglichkeit.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

annemarie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #10 am: 01. August 2018, 12:34:38 »

Unter Punkt zwei steht aber ein Interessanter Passus

"Der PBZ kann Berufssoldatinnen bzw. Berufssoldaten und Soldatinnen bzw. Soldaten auf
Zeit der Besoldungsordnung A in Verwendungsbereichen mit Personalmangel gewährt werden (§ 44
Abs. 1 BBesG). Die Verwendungsbereiche mit Personalmangel im Sinne des § 44 Abs. 2 BBesG sind
in der Anlage 6.1 aufgeführt."

Laut deiner Aussage bedeutet das also BS in den letzten Dienstjahren sind betroffen?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.405
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #11 am: 01. August 2018, 12:38:14 »

Herrje, ich kanns nicht anders sagen, nur lauter: Nein, nein, nein.
Der Festlegungserlass (Anlage der ZDv) gibt die Möglichkeiten vor.
Dort steht:
Zitat
Prämienhöhe: 20 % des Grundgehaltes der Stufe 1 der jeweiligen Besoldungsgruppe je Weiterverpflichtungsmonat, bis max. 48 Monate bei WV in den letzten 36 Dienstmonaten und FTätW
Wo habe ich was von Berufssoldaten geschrieben? Ich habe etwas von Weiterverpflichtungen geschrieben. Und wo bitte steht im Festlegungserlass etwas von BS?
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

annemarie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #12 am: 01. August 2018, 12:51:08 »

Ich werde Berufssoldat auf einem Prämienberechtigen DP und bekomme keine Prämie.
Der Kamerad der auf dem selben DP und 4 Jahre verlängert darf sich über ~13tsd € freuen.

Ich lese aus der Vorschrift, dass man BS Prämiert, damit sie nicht auf Eigenwunsch die BW verlassen und in der zivilen Wirtschaft schaffen.
Was oben in der Tabelle steht ist schön, hab ich auch gelesen.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.112
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #13 am: 01. August 2018, 12:54:14 »

Nochmal:

Die Bundeswehr KANN auch Berufssoldaten "binden", dies wird derzeit aber NICHT gemacht.

Offensichtlich bei Dir auch nicht notwendig.

Du hast andere Vorteile als der Kamerad.
Gespeichert

annemarie

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Personalbindungszuschalg
« Antwort #14 am: 01. August 2018, 13:02:52 »

Genau das ist es... klingt viel besser.

Wenn die Möglichkeit besteht, lasse ich keinen einzigen € aus.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de