Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. August 2018, 07:28:34
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: Mal wieder: Wiedereinsteller  (Gelesen 2675 mal)

Phantomphlyer

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Antw:Mal wieder: Wiedereinsteller
« Antwort #45 am: 14. August 2018, 10:30:15 »

Es geht mir ja auch nicht um 40 Verwendungen. Es geht mir um die für mich aufgrund meines mitgebrachten Berufs übrig gebliebenen 10 oder so. Aber momentan habe ich ja nicht mal die Möglichkeit, mich über Dienstposten und Standorte zu informieren, weil ich ja nicht mal weiß, wo genau jetzt wirklich Bedarf besteht...
Gespeichert

neuer-ITler

  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 23
Antw:Mal wieder: Wiedereinsteller
« Antwort #46 am: 14. August 2018, 11:01:20 »

Bedarf besteht immer, in fast jedem Bereich.

Ob es gerade in Kaserne x oder y stellen frei sind kann die nur der ein planer NACH der Eignungsfeststellung benennen.

Grundsatz: Wer Soldat werden möchte, muss sich mit dem Gedanken beschäftigen, versetzbar zu sein, denn BW ist kein normaler Arbeitgeber.

Du wirst ja nicht eingestellt z.B. als Mechaniker für Triebwerke, sondern deine Berufsbezeichnung ist Soldat. 

P.S: Also wenn mich als Spieß oder Chef eine Zivilperson anrufen würde, würde ich ihn die Tel.Nr. vom KB geben, mehr nicht.
Gespeichert

Phantomphlyer

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Antw:Mal wieder: Wiedereinsteller
« Antwort #47 am: 14. August 2018, 11:15:12 »

Na auf die Antwort hab ich ja gewartet. Also, dass es die Bundeswehr ist und nicht die Zuhausewehr ist mir natürlich bekannt. Aber sobald hier irgendjemand etwas von heimatnah, oder Wunschstandort schreibt, kommt wieder diese alte Leier. Wenn ich als Feldwebel im Fachdienst, FGM Eurofighter beim JG 71 in Wittmund eingeplant und ausgebildet werde, dann kann ich davon ausgehen im Normalfall die nächsten 12 Jahre dort auch stationiert zu sein. Mal abgesehen von Ausbildung, Übung und Einsatz. Dass es durch Umstrukturierungen und Standortschließungen immer mal Ausnahmen geben kann ist doch jedem klar.
Aber es kann mir doch auch keiner weiß machen, dass es den Leuten vollkommen egal ist, ob man seinen Dienst zum Beispiel in Köln mit seinem riesigen Standort und der Metropole nebenan, oder im Brandenburgischen Niemansland verbringt. Gerade auch vielleicht mit dem Gedanken, sich noch länger zu verpflichten oder BS zu werden.
Mit ging es ja hauptsächlich darum, dass man schon mal sehen kann, ob es mehr Bedarf an EKM Bootsmann P3C in Nordholz gibt, oder an PersFw in Bayern. Sowas entscheidet man ja nicht mal eben so (gerade mit Familie). Und jetzt kommt mir nicht mit "Vielleicht ist Soldat dann nicht der richtige Beruf"...
Aber nun gut - ich habe verstanden. Ich muss mich gedulden und dann hoffen, dass das richtige (was und wo auch immer) dann dabei ist.

So long ;-)
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.077
Antw:Mal wieder: Wiedereinsteller
« Antwort #48 am: 14. August 2018, 12:00:59 »

Und ich halte das System, so wie es jetzt trotzdem für zweckmäßig.
Angenommen man sagt dir nun 10 DP, die heute frei sind und zwar Fw DP als FGM (nur als Beispiel). Du suchst dir hochmotiviert 2 aus, findest es aber schade, dass an deinem Wunschort nix frei ist.

In 8 Wochen hast du deinen Eignungstest und
a) bekommst keine Fw-Eignung. Und nun? Erwartungshaltung hoch, Realisierung noch niedriger als ohnehin. Also musst du dich nun für UoP-DP entscheiden ohne dich darauf vorbereitet zu haben und an einem ganz anderen StO.
b) du hast gar keine Tauglichkeit für FGM, du darfst nur in den StDst. Und nun? Wieder war die Vorbereitung nicht hilfreich.
c) an deinen beiden ausgesuchten StO ist nichts frei und du geht's ganz woanders hin, denn alle DP sind nun besetzt
d) eine deiner beiden ausgesuchten DP ist frei und du freust dich. Blöd ist nur, dass nun der Einplaner nicht mehr an deinem Wunsch-StO schaut, denn er kann dir ja deinen vermeintlichen Erstwunsch erfüllen.
Wie man dreht und wendet ist das schon recht komplex.
Was man aber durchaus machen könnte wäre die generischen DP-Beschreibungen aus ISOrg im Internet zur Verfügung zu stellen. Besser als nichts, auch wenn manche nicht wirklich bewerberfreundlich sind. Aber auch daran arbeitet man, in dem man Job-Profile in Bewerbersprache erstellt und die dem Einplaner an die Hand gibt.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.073
Antw:Mal wieder: Wiedereinsteller
« Antwort #49 am: 14. August 2018, 12:16:24 »

Andererseits kann ich die Befremdlichkeit ziviler Bewerber ebenfalls nachvollziehen. Im Gegensatz zum Zivilen bereitet man sich vor und bewirbt sich auf einen befristeten Job für über ein Jahrzehnt seines Lebens und das mehr oder weniger ins Blaue hinein, ohne zu wissen, um welche Positionen es denn eigentlich gehen könnte. Das erfährt man dann letztlich erst im allerletzten Schritt des ganzen Verfahrens.

Dass da etwas Unverständnis aufkommt, ist doch nur verständlich. Gerade bei Leuten, die das System Bundeswehr nicht kennen.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.811
Antw:Mal wieder: Wiedereinsteller
« Antwort #50 am: 14. August 2018, 12:34:44 »

Naja, ich arbeite in einem grossen deutschen Konzern - da gibt es in der IT 12 (!) Generische Dienstpostenbeschreibungen.
Alleine in meinem Büro arbeiten ca. 70 ITler, da macht jeder etwas anderes.

Dazu ändern sich die Tätigkeiten ...
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.073
Antw:Mal wieder: Wiedereinsteller
« Antwort #51 am: 14. August 2018, 15:28:29 »

Dennoch bewerbe ich mich dort als ITler an einem Standort auf offene Stellen. Dass dann am Ende möglicherweise eine Verwendung als Kfz-Mechaniker oder Personaler am anderen Ende der Republik bei rausspringen kann und das erst am Ende des Verfahrens feststeht, ist halt einfach ein anderes, für viele unbekanntes System.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de