Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Oktober 2018, 05:49:43
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Beförderung eines ausscheidenden OG (FWDL), hier: unbeorderter Reservist  (Gelesen 1923 mal)

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.833

Mich hätte auch gewundert, wenn irgendjemand DIR Auskünfte zur Nichtbeförderung deines Sohnes gegeben hätte.

Und natürlich ist niemand zuständig für diesen bekloppten Plan. Ganz einfach weil es auf dem Weg keine Beförderung gibt.

Eine Beorderung ist auch für Polizeibeamte je nach länderspezifischen Regelungen möglich. RSU könnte schwierig werden. In vielen Szenarien in denen RSU gebruacht wird, wird auch Polizei gebraucht.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Thelowersaxon

  • Gast

Mich hätte auch gewundert, wenn irgendjemand DIR Auskünfte zur Nichtbeförderung deines Sohnes gegeben hätte.

Und natürlich ist niemand zuständig für diesen bekloppten Plan.

Mein lieber Ulli,

Du hast aber einen sportlichen Umgangston am Leibe.
Es sei Dir gegönnt! ;D

Grüße

Dirk
Gespeichert

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.023

 Das ist das weibliche Temperament in „ihm“ :o.  Mal ernsthaft, dass meint doch überhaupt niemand böse doch klingt die Idee im Ansatz für mich Völlig falsch und schlicht nicht möglich. Und da kann sich niemand mit legalen Mitteln drüber hinweg setzen. Da ist kein Spielraum.  Und Ulli hat dies klargestellt
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.944

Irgendwie bezweifle ich, dass der TE jemals Disziplinarvorgesetzter war.  ::)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Thelowersaxon

  • Gast

Super,  Klaus!  Jetzt bin ich nicht nur bekloppt, sondern auch noch ein Lügner. Was noch? Vielleicht gibt es ja auch von anderen Kameraden noch die eine oder andere Vermutung, die man hier posten könnte.
Alles natürlich nicht böse gemeint, nur zur Klarstellung, versteht sich. ;D
Gespeichert

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.023

 Naja sie machen halt wirklich komische Fehler und abwegige Ansätze die einem als ausgeschiedener Offizier eigentlich liegen sollten .  Natürlich gibt es Ausnahmen, mich zum Beispiel,  doch wenn wir zum Beispiel sagen dass eine Beförderung ohne Beorderung nicht  möglich ist, dann können Sie das auch einfach glauben.  Keiner hat einen Grund Sie anzulügen.
Gespeichert

Thelowersaxon

  • Gast

Ogottogottogottogottogotttogott.  :)

Jetzt werde ich auch noch gesiezt. Das ist mir in einem Forum noch nie passiert.  ::)
Habe mir meinen Eingangspost noch einmal durchgelesen und versucht nachzuvollziehen, woran man erkennen kann, dass ich nicht an eine Beförderung ohne Beorderung glaube. Oder dass ich jemanden zu vorschriftswidrigen Verhalten annimieren will. Bei aller Freundschaft: ich finde keinen Hinweis darauf. Ich habe mir gewünscht, meinen Sohn in Rahmen einer DVag zu befördern und gefragt, ob das geht. Ich habe das gefragt, weil ich das nicht weiß. Wenn ich es wüsste, hätte ich nicht gefragt. Wenn GummyBear für sich selbst feststellt, dass sogar er das weiß, hilft mir das nicht weiter. Darauf hin habe ich von Ralf und F_K, der wandelnden Vorschrift, ganz sachlich die richtigen Antworten bekommen, für die ich mich hier noch einmal herzlich bedanke.

Ich habe meinen Sohn gerade darüber informiert und ihm den Fred hier gezeigt. Er hat gelacht. Ich nicht.

Was ging dann hier weiter ab? Mit Verlaub, ich habe mich gerade hier angemeldet und meine allererste Frage gestellt. Und dann schreibt TheScientist, "der Wissenschaftler", hier in meinem Fred nicht AN mich, sondern ÜBER mich. Schlammtreiber kritisiert meinen Begriff "Dienstleistung". Wofür steht eigentlich die Abkürzung "RDL"? Und btw.: Solange ich keine anderen Menschen verletze: darf ich meine Wortwahl nicht selbst entscheiden? Ulli, der Moderator mit seinen 25.000 Beiträgen, nennt mein Ansinnen sogar bekloppt. Als helfende Dienstaussicht eines älteren Kameraden würde ich das nicht bezeichnen. Und Klaus, der Reservespieß, kann sogar aus meinen wenigen Beiträgen herauslesen, dass ich kein Disziplinarvorgesetzer war. Und macht aus seinem Herzen keine Mördergrube und haut diese Vermutung gleich hier rein. Zum Schluß siezt mich hier noch einer.

Rechnen wir mal: mein Sohn ist gerade als FWDLer entlassen worden. Er ist also mindestens 18-19. Ich bin sein Vater, als mindestens 45. Als SAZ12 bin ich also mit 32 Jahren als Hauptmann entlassen worden. Meine Dienstzeit ist demnach mindestens 13 Jahre (tatsächlich 19, Jörn ist mein jüngstes Kind) her. Ich darf solche Sachen nicht wissen.
Hier mal ein Bild von dem bekloppten Lügner und seinem Sohn vom Tag der offenen Tür in der Theodor-Körner-Kaserne vom August 2018. Beide als Reservist.



Ich denke, Ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich dieses Forum wieder verlasse.

MkG

Dirk
Gespeichert

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.023

Hey, meine Antwort war auch durch aus richtig und gottseidank war es mein einziger Fehler zu „sitzen“ :o ich aus meiner Perspektive  entscheide das von Fall zu Fall ob es angebracht ist  und auch ich erwarte dies gerade von jüngeren alleine aus Höflichkeitsgründen, nennen wir es Erziehung.  Entschuldigung wenn ich dich damit gekränkt habe.

 Und auch  der durch aus raue Umgangston hier hat durch aus einen in meinen Augen sinnvollen Touch denn insbesondere Neulinge werden auf ihre neue Umgebung vorbereitet in der es durch aus genau so abläuft . Jeder der etwas anderes behauptet .....

 Und trotz allem Gemecker bekommt jeder am Ende doch mindestens eine korrekte und hilfreiche Antwort wenn er denn Freundlich fragt und auch das war hier wieder der Fall.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.374

Die Wortwahl "Komplize", Erfahrungen aus der Vergangenheit mit halbseidenen eigenen Beförderungen und die Nichtreaktion auf meine Frage, die alles aufgeklärt hätte:
Zitat
Beförderungen werden doch durch die Personalführende Stelle (BAPersBw) erstellt, nicht durch dich. Oder habe ich dein Ansinnen mit dem "Komplizen" falsch verstanden?
lässt schon die Vermutung, dass da jemand etwas eigenes plant, nicht ganz verwerflich erscheinen.
Und manche siezen hier und manche duzen, das ist kein Indiz für irgend etwas.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Razzon

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66

Ogottogottogottogottogotttogott.  :)

Jetzt werde ich auch noch gesiezt. Das ist mir in einem Forum noch nie passiert.  ::)
Habe mir meinen Eingangspost noch einmal durchgelesen und versucht nachzuvollziehen, woran man erkennen kann, dass ich nicht an eine Beförderung ohne Beorderung glaube. Oder dass ich jemanden zu vorschriftswidrigen Verhalten annimieren will. Bei aller Freundschaft: ich finde keinen Hinweis darauf. Ich habe mir gewünscht, meinen Sohn in Rahmen einer DVag zu befördern und gefragt, ob das geht. Ich habe das gefragt, weil ich das nicht weiß. Wenn ich es wüsste, hätte ich nicht gefragt. Wenn GummyBear für sich selbst feststellt, dass sogar er das weiß, hilft mir das nicht weiter. Darauf hin habe ich von Ralf und F_K, der wandelnden Vorschrift, ganz sachlich die richtigen Antworten bekommen, für die ich mich hier noch einmal herzlich bedanke.

Ich habe meinen Sohn gerade darüber informiert und ihm den Fred hier gezeigt. Er hat gelacht. Ich nicht.

Was ging dann hier weiter ab? Mit Verlaub, ich habe mich gerade hier angemeldet und meine allererste Frage gestellt. Und dann schreibt TheScientist, "der Wissenschaftler", hier in meinem Fred nicht AN mich, sondern ÜBER mich. Schlammtreiber kritisiert meinen Begriff "Dienstleistung". Wofür steht eigentlich die Abkürzung "RDL"? Und btw.: Solange ich keine anderen Menschen verletze: darf ich meine Wortwahl nicht selbst entscheiden? Ulli, der Moderator mit seinen 25.000 Beiträgen, nennt mein Ansinnen sogar bekloppt. Als helfende Dienstaussicht eines älteren Kameraden würde ich das nicht bezeichnen. Und Klaus, der Reservespieß, kann sogar aus meinen wenigen Beiträgen herauslesen, dass ich kein Disziplinarvorgesetzer war. Und macht aus seinem Herzen keine Mördergrube und haut diese Vermutung gleich hier rein. Zum Schluß siezt mich hier noch einer.

Rechnen wir mal: mein Sohn ist gerade als FWDLer entlassen worden. Er ist also mindestens 18-19. Ich bin sein Vater, als mindestens 45. Als SAZ12 bin ich also mit 32 Jahren als Hauptmann entlassen worden. Meine Dienstzeit ist demnach mindestens 13 Jahre (tatsächlich 19, Jörn ist mein jüngstes Kind) her. Ich darf solche Sachen nicht wissen.
Hier mal ein Bild von dem bekloppten Lügner und seinem Sohn vom Tag der offenen Tür in der Theodor-Körner-Kaserne vom August 2018. Beide als Reservist.



Ich denke, Ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich dieses Forum wieder verlasse.

MkG

Dirk

Gut geschrieben. Recht hast Herr Hauptmann.
Gespeichert
Vorne einstellen, hinten auch.

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.023

d.R. bitte  :-*
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.944

Auch wenn der TE sich inzwischen verabschiedet hat, möchte ich dazu was schreiben:

Zitat
... Und Klaus, der Reservespieß, kann sogar aus meinen wenigen Beiträgen herauslesen, dass ich kein Disziplinarvorgesetzer war. ...

Ja, bei so viel Unkenntnis der Rechtslage, die definitiv nicht neu ist, bin ich zu diesem Schluß gekommen. Meine Chefs haben solche Klopper jedenfalls nicht rausgehauen, die wussten, dass es auch bei GWDL z.B. keine "Regelbeförderung" gab und haben das auch mehrfach durchgezogen, nicht Hinz und Kunz mit einem Federstrich zu befördern - und damals brauchte man noch 6 Monate zum Gefreiten.
Und auch meine aktive Dienstzeit ist inzwischen 12 Jahre her, die Zeit als aktiver Spieß noch länger. Meine letzte WÜb als Spieß einer GA-Kompanie liegt inzwischen 8 Jahre zurück.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.023

OT: Wird es dann nicht mal wieder Zeit ne Urlaubsvertretung zu machen Klaus :-)?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.944

OT: Wird es dann nicht mal wieder Zeit ne Urlaubsvertretung zu machen Klaus :-)?

Ich nicht mehr. Ich bin jetzt 65 und seit 3 Jahren aus der Beorderung ausgeplant.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.023

Dann bleibt die Erinnerung und der gute Rat. Es hört niemals ganz auf  ;D
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de