Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. November 2018, 00:58:20
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten  (Gelesen 1411 mal)

S1NCO

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 258

https://www.focus.de/digital/games/gamescom-2018-im-news-ticker-through-the-darkest-of-times-vorgestellt-giffey-kritisiert-hakenkreuze-in-dem-spiel_id_9462766.html

Die Bundeswehr wird auch dieses Jahr wieder für ihre Werbung auf der "Games Convention" in diversen Medien kritisiert.
Immerhin haben die denn sinnbefreiten Spruch "Noob oder Rekrut" dieses Jahr nicht mit auf die Plakate gebracht :-D
Moderator informieren   Gespeichert

PzPiKp360

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #1 am: 23. August 2018, 17:55:47 »

Eine auf Provokation angelegte Kampagne, der Netz-Mob springt darauf an (dabei sind es wie so oft nur eine Handvoll Leute, die sich wirklich aufregen), und der Media-Buzz spült die Kampagne in die Schlagzeilen. Geschickt gemacht.  8)
Moderator informieren   Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.691
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Nemoo

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #3 am: 23. August 2018, 21:18:45 »

https://augengeradeaus.net/2018/08/bundeswehr-werbung-auf-der-gamescom-die-plakate-des-anstosses/

Wenn ich schon die Twitter Beiträge von den Leuten dort lese.. man merkt einfach die haben die Werbung nicht begriffen  ???
Moderator informieren   Gespeichert

SCPO

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #4 am: 23. August 2018, 21:44:29 »

Da macht die Bundeswehr einmal eine gelungene Werbung, ist es auch wieder falsch.  ::)
Moderator informieren   Gespeichert

LwLauch

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #5 am: 24. August 2018, 04:47:21 »

https://ze.tt/bundeswehr-auf-der-gamescom-eure-kriege-sind-kein-spiel/

Der letzte Absatz ist interessant. Anscheinend denken nun auch die Veranstalter*innen, dass die Besucher*innen (um in dem Stil des Beitrags fortzufahren und keine Frauen zu benachteiligen) der Messe zu blöd sind Werbung zu verstehen. Ich habe mich diesbezüglich auf YouTube mal nach Videos umgesehen, die diese Thematik aufgreifen. In den Kommentaren zeigt sich, dass die Meinung gespalten ist. Die einen sagen, dass Krieg verharmlost wird und die anderen werfen ihnen vor, die Werbung nicht verstanden zu haben, denen wiederum von den Gegnern vorgeworfen wird, dass sie nichts mehr verstehen würden..

Mir kommt es aber wieder so vor, dass die Medien im Sommerloch wieder Stoff zur Aufregung brauchen und den Jungendlichen vorwerfen zu medieninkompetent zu sein. Und selbst wenn sich jemand davon leicht überzeugen lässt, haben die Eltern immer noch ein Wörtchen mitzureden; geschweige denn die mindestens zwei Besuche beim Karriereberater. So einfach ist man hier nicht dabei.

1000 Leute besuchen ein Restaurant, 10 Leuten missfällt etwas und genau die schreiben eine negative Kritik im Internet. Denen, den es geschmeckt hat, schreiben nichts, sondern empfehlen es ihren Freunden und kommen wieder. Nur bringt das dem Wirt nichts, wenn im Internet die negativen Rezensionen sind, die potenzielle neue Gäste abschrecken. So ist das hier mMn auch; die, die was zu meckern haben, schreien am lautesten.

Text am Tablet geschrieben, ich entschuldige mich für eventuelle Tippfehler. Die Genderei habe ich dann auch sein gelassen, mir zu blöd.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Nouqie91

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #6 am: 24. August 2018, 08:34:14 »

https://augengeradeaus.net/2018/08/bundeswehr-werbung-auf-der-gamescom-die-plakate-des-anstosses/

Wenn ich schon die Twitter Beiträge von den Leuten dort lese.. man merkt einfach die haben die Werbung nicht begriffen  ???

Mein erster Gedanke, als ich das Multiplayer-Plakat gesehen habe war, dass hier versucht wird mit Kameradschaft zu werben. Die Analogie finde ich gut.

Werbung richtet sich aber nicht unbedingt an bereits aktive Soldaten, sondern an Zivilisten, die geworben werden sollen. Speziell auf der Gamescon werden dass dann männliche Besucher im Alter zwischen 17 und vielleicht 23 Jahren sein.

In diesem Zusammenhang ist die Werbung einfach komplett dämlich und es war, auch in Hinblick auf die Werbemaßnahmen der letzten Jahre, vollkommen klar, dass das ganze medial zerfetzt wird.
Moderator informieren   Gespeichert

W8TT5

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #7 am: 26. August 2018, 01:33:34 »

Das Publikum bei der Gamescom ist soweit ich das überblicken kann mittlerweile nicht nur mehr 17 - 23 Jahre sondern zieht sich auch in die Altergruppen bis 40 würde ich jetzt Sujektiv schätzen.

Was die Werbeplakate angeht: Man kann davon halten was man möchte, ich persönlich finde sie gelungen, sie sorgen aber definitiv für Schlagzeilen.

Jede Werbung ist gute Werbung oder wie war das?
Moderator informieren   Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.927
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #8 am: 26. August 2018, 09:53:16 »

Das mit dem Multiplayer war doch gelungen. Das zweite- hm, wenn man es nicht rein auf Krieg und Einsätze bezieht, dann durchaus auch. War aber klar, dass es zu Diskussionen führt.
Viele verstehen auch nicht, dass solche Auftritte erst einmal nur das allgemeine Interesse wecken sollen und man sich da nicht direkt verpflichtet oder so.

Der Standbetreuer hat im Interview sehr gelassen reagiert, die meisten Besucher auch.
Moderator informieren   Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

neuer-ITler

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #9 am: 27. August 2018, 12:44:40 »

Die Messebesucher waren zu 99% begeistert vom Stand und fanden es sehr gut, das wir da sind.

Das Problem ist, das vieles hinzu Gedichtet wurde.

Es waren diese Plakate nie innerhalb der Messe zu sehen, weil die Werbung von andere Stelle geleitet wurde als von den Messe Betreibern.
Ich wusste bis zum Dienstag noch Nichtmal das solche Werbung geschaltet wurde und musste Trotzdem rede und Antwort stehen.
Moderator informieren   Gespeichert

TomTom2017

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 263
Antw:Bundeswehr provoziert mit verharmlosenden Werbeplakaten
« Antwort #10 am: 27. August 2018, 19:46:44 »

Man kann von der Plakataktion halten, was man möchte... Ich fand sie gelungen. Der Hptm im Interview hat das korrekt gesagt: Heutzutage muss man immer mit einem Shitstorm rechnen, egal, was man macht. Das gehört mittlerweile zum "guten" Ton dazu.

Werbung muss auffallen und ansprechen - und das hat diese Aktion meiner Meinung auch geschafft. Die Menschen, die der Bw jetzt nicht total abgeneigt sind, wurden jetzt vielleicht wieder daran erinnert, dass auch die Bw Leute sucht. Und die anderen...die kritisieren eh alles, wenn nicht gerade mit diesem geschmacklosen Spruch "Soldaten sind..." geworben wird.  :-\

Und wer reale Gefechtssituationen und Computerspiel nicht auseinander halten kann, der schafft es ohnehin nicht durch die Eignungsfeststellung (...hoffe ich...).

Ich wusste bis zum Dienstag noch Nichtmal das solche Werbung geschaltet wurde und musste Trotzdem rede und Antwort stehen.
Das alte und beständige Problem: Kommunikation.  ::)
Moderator informieren   Gespeichert
"Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann" (Wau Holland)
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de