Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. Dezember 2018, 13:52:58
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst in der Bundeswehrverwaltung  (Gelesen 407 mal)

noobee

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Hallo@community,

ich habe o.g. Ausschreibung unter https://bewerbung.bundeswehr-karriere.de/erece/portal/index.html#/careerSearch/C204BABAA76C1ED88FADA3AA692A4B5E/careerDetail gefunden. Ich habe dazu ein paar grundsätzliche Fragen:

- ich habe im Moment Bewerbungen in meinem Bundesland zum g.D. laufen - dort würde ich Anwärterbezüge erhalten -> wie sieht es bei der o.g. Stelle damit aus?
- spielt meine Dienstzeit als SaZ8 OFw eine Rolle bei der Bewerbung?
- wo findet die Ausbildung statt?
- gibt es nach Bestehen der Prüfung zum g.D. (oder vorher) auch eine Art Einplaner, der freie Stellen in der BW vermittelt?
Gespeichert

Lidius

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.996

1. Gibts da ebenfalls
2. Sofern du keinen Eingliederungsschein hast, nein. Es erfolgt jedoch eine Anerkennung der Dienstzeit als ruhegehaltsfähig (für die Berechnung der Pension). Ich meine eine Anrechnung bei der Berechnung der Erfahrungstufe erfolgt ebenso.
3. Keine Ausbildung, ein Studium. Dieses findet in Mannheim statt. Für die praktischen Phasen kann man Wünsche äussern.
4. Nach bestehen des Studiums kann man örtliche und räumliche präferenzen angeben. Erfolgschance hängt natürlich von den freien Stellen ab. Dies erfolgt aber erst nach Abschluss des Studiums bzw. kurz davor.

Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de