Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 12. Dezember 2018, 15:21:11
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?  (Gelesen 632 mal)

Der Reservist

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 337
Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?
« am: 25. September 2018, 16:44:45 »

Guten Tag. Laut Lehrgangskatalog finde ich nur Schießausbilderlehrgänge, welche ab dem Dienstgrad Feldwebel geöffnet sind. Die aktiven FAs erhalten ihre ATN im Gegesatz dazu auf dem AMT, bei dem sie demnach noch keine Feldwebel. Anschließend (so kenne ich das) fungieren die FAs dann bereits als Aufsichten beim Schießen, bevor sie zum Feldwebel befördert werden.

Die Ausbildung zum RFA dauert ebenfalls recht lange, da zwischen den Beförderungen vom Uffz zum Stuffz und dann zum Fw immer min. ein Jahr liegen muss.

Meine Frage: Kennt ihr daher Möglichkeiten, einen RFA/ROA/Mannschafter auf Schießausbilderlehrgänge zu entsenden? Ich weiß lediglich von den Luftwaffensicherern, dass diese einen FA-Lehrgang (25 Tage) anbieten.

MkG
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.275
Antw:Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?
« Antwort #1 am: 25. September 2018, 17:05:08 »

Ist nicht vorgesehen - Ausbilder sollen ausbilden, und dazu fehlt Res in aller Regel die Zeit.
Gespeichert

Der Reservist

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 337
Antw:Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?
« Antwort #2 am: 26. September 2018, 08:13:07 »

Halte Dich doch bitte mit Halbwissen zurück Kamerad F_K. Die RSU-Kompanien und die na-Btls haben den Auftrag, Ausbildung selbstständig durchzuführen, worunter auch die Schießausbildung gehört. Ich kenne persänlich zwei Dutzend Reservisten, die auf dem Lehrgang waren.
Gespeichert

PzPiKp360

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 190
Antw:Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?
« Antwort #3 am: 26. September 2018, 08:19:15 »

Scheint stimmig, weil sonst das Motto "Reservisten bilden Reservisten aus" dieser Einheiten nicht aufgehen könnte.
Gespeichert

Eisensoldat

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 114
Antw:Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?
« Antwort #4 am: 26. September 2018, 08:32:44 »

Auch bitte bedenken: Schießausbilder ist nicht gleich Schießlehrer. Schießausbilder wird in der Tat heute jeder FA (bei OA weiß ich das nicht).
Das sind dann aber vergleichbar/ähnlich den Aufsichten beim Schützen von früher (mit Lehrgang). Schießlehere wird u.a. in Hammelburg angeoten, wo man nur "altgediente" (ab Fw) mit einer entsprechenden eigenen Schießausbildung und Leistung annimmt
Gespeichert

Gast1

  • Gast
Antw:Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?
« Antwort #5 am: 26. September 2018, 13:32:13 »

Auch nicht ganz richtig.

Ich bin lediglich StUffz (...auch kein FA) und werde ab dem 01.10. auf Schießausbilder nach Delitzsch geschickt.
Gespeichert

Eisensoldat

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 114
Antw:Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?
« Antwort #6 am: 26. September 2018, 16:12:37 »

Na ja teils richtig: Schießausbilder und nicht Schießlehrer
Gespeichert

DA40

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
Antw:Schießausbilderlehrgänge nSAK für RFAs/ROAs?
« Antwort #7 am: 27. September 2018, 18:32:05 »

Ist nicht vorgesehen - Ausbilder sollen ausbilden, und dazu fehlt Res in aller Regel die Zeit.

Soweit ich das sehe, ist der Lehrgang für Res geöffnet (wie übrigens inzwischen ja fast alle Lehrgänge) - und bei den Langdienern ist doch auch genug Zeit... im Übrigen gibt es auch viele Aktive, die kaum auf die Schießbahn kommen trotz ATN... Insofern alles eine Frage der "Verhandlung" mit dem S1 des Beorderungstruppenteils (und evtl. dem PersFhr).
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de