Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. Oktober 2018, 05:48:40
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..  (Gelesen 973 mal)

BerlinerM28

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« am: 01. Oktober 2018, 11:01:43 »

Hi Kameraden,

ich bin hier langsam am verzweifeln.

Im Juli habe ich eine Wehrübung angefangen, seit dem bestimmt 5x beim Refü gewesen und neue Anträge abgegeben, weil angeblich immer was fehlte. Mal eine fehlende Unterschrift, mal fehlte der Zuziehungsbescheid, mal war der Antrag gar nicht da. Heute war ich wieder beim Refü, angeblich alles fertig, es fehlte mal wieder die Unterschrift. Nachdem ich ankam, stellte ich fest, das war der erste Antrag, der angeblich nicht mehr auffindbar war. Ich sagte dem, dass diese Daten in einem anderen Antrag drinn stehen, den ich mal wieder vor 3 Wochen abgab. So würde eine Überzahlung stattfinden - so denn ich endlich mal etwas bekomme -.

Er zerriss prompt den Antrag und schmiss Ihn weg.

Der neue Antrag würde immer noch nicht bei Ihm auf dem Tisch liegen, er hätte noch andere Anträge die er zuerst bearbeiten müsse. Er hätte auch keine Zeit meinen zu suchen.

Wir gehen nun in den 4 Monat und ich bin mit meiner Geduld am Ende, die Wehrübung endet nun bald und ich habe bisher über 2000€ an Fahrkosten, die mir bisher kein Mensch erstattet hat. Welche Möglichkeiten habe ich? Es ist ein ziviler Angestellter, muss ich erst eine Untätigkeitsklage einreichen?

Viele Grüße
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.374
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2018, 11:02:57 »

Eine Beschwerde schreiben.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

BerlinerM28

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #2 am: 01. Oktober 2018, 11:04:18 »

Eine Beschwerde schreiben.

Wo geb ich die am besten ab?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.374
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2018, 11:10:50 »

Bei deinem Disziplinarvorgesetzten.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.944
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #4 am: 01. Oktober 2018, 11:55:11 »

Bei deinem Disziplinarvorgesetzten.

... und der ist dafür verantwortlich, dass die Beschwerde an die für die Entscheidung zuständige Stelle weitergeleitet wird.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

BerlinerM28

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #5 am: 01. Oktober 2018, 12:57:06 »

Danke,

nach Rücksprache bin ich erstmal zum Spieß - Stab gegangen, der hat wohl den kürzesten Weg.

Ohne das wir gleich so hoch eskalieren müssen, wäre das zumindest erstmal vorstellbar das ohne Probleme zu lösen. Sollte es nicht wirken, werd ich die Beiträge von euch beherzigen und doch eskalieren lassen.

Vielen Dank für die Hilfe :)
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.083
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #6 am: 01. Oktober 2018, 13:01:45 »

Nur mal als Tipp:

Ich lasse meine Anträge immer gleich vor Ort "kontrollieren" - habe ich alles richtig gemacht, Herr / Frau Dienstgrad?

Damit waren meine Anträge immer vollständig und stimmig - weil geprüft.
Gespeichert

BerlinerM28

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #7 am: 01. Oktober 2018, 13:18:11 »

Nur mal als Tipp:

Ich lasse meine Anträge immer gleich vor Ort "kontrollieren" - habe ich alles richtig gemacht, Herr / Frau Dienstgrad?

Damit waren meine Anträge immer vollständig und stimmig - weil geprüft.

Das hab ich immer, alles korrekt. Leider ist es bei uns sehr kompliziert, ich muss erst zum PersRes S1, der schickt das dann nach Genehmigung (dann bin ich raus) zum ReFü. Und hier gehen anscheinend immer wieder irgendwelche Unterlagen verloren und Daten werden nicht korrekt übermittelt. Der Refü ruft mich dann an und will immer irgendwelche Daten oder gibt das wieder an PersRes weiter, der dann mich wieder zitiert.

Sehr schwierig hier, hatte das noch nie in der Form.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.944
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #8 am: 01. Oktober 2018, 13:24:13 »

Deshalb könnte ja eine Beschwerde durchaus hilfreich sein, um die Abläufe in den Griff zu bekommen.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.144
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #9 am: 01. Oktober 2018, 14:15:47 »

Ohne das wir gleich so hoch eskalieren müssen, wäre das zumindest erstmal vorstellbar das ohne Probleme zu lösen. Sollte es nicht wirken, werd ich die Beiträge von euch beherzigen und doch eskalieren lassen.

Es geht hier um die Wahrung deiner Rechte und Ansprüche.
Und spätestens, wenn ein ReFü vor meinen Augen einen Antrag von mir zerreißt wäre der Punkt erreicht an dem er mal einem Disziplinarverfahren ausgesetzt werden muss.

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.225
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2018, 14:22:59 »

Absolut d'accord, Andi! Ich hatte das auch mal, allerdings nicht an der aktuellen Dienststelle ;) !

Ich ging aus dem Büro des zivilen ReFü, der mich mehr als nur dumm von der Seite angepflaumt hatte und meine Anträge wohl auch verschlampt hatte, raus und habe ihm gesagt: "Ihnen lasse ich den Gleichschritt beibringen, und zwar mit dem eisernen Ladestock!" Daraufhin hat er mich "A....loch" genannt! Leider war der nächste Wartende ein Stabsoffizier, der alles mitbekommen hat! Na ja, DIN A 4 linksgelocht … und ab ging die Post ;D ! Der ReFü hat mir danach schier die noch die Schuhe geputzt, als ein einen Antrag abgeben wollte!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

BerlinerM28

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2018, 16:54:31 »

Ohne das wir gleich so hoch eskalieren müssen, wäre das zumindest erstmal vorstellbar das ohne Probleme zu lösen. Sollte es nicht wirken, werd ich die Beiträge von euch beherzigen und doch eskalieren lassen.

Es geht hier um die Wahrung deiner Rechte und Ansprüche.
Und spätestens, wenn ein ReFü vor meinen Augen einen Antrag von mir zerreißt wäre der Punkt erreicht an dem er mal einem Disziplinarverfahren ausgesetzt werden muss.

Gruß Andi

Ich muss da aber kurz einhaken, der Refü hat zwar den Antrag zerrissen, allerdings erst als ich zu Ihm sagte, dass ich eigentlich einen neuen Antrag stellte und das eigentlich mit Ihm so abgesprochen war. Und weil ich nicht will das mir 2 Fahrten doppelt berechnet werden, ist dieser Antrag obsolet. - ich hätte zumindest jetzt erwartet das er diesen bei Seite legt und meinen neuen Antrag raussucht um dies zu prüfen - Er zerriss aber sogleich den Antrag und schmiss ihn in den VS-Müll. Zugegeben, ich war etwas sprachlos, fragte Ihn nach den neuen Antrag und er verneinte es mit dem Hinweis er hätte noch andere wichtigere Anträge die auch bearbeitet werden müssen.

Ich finde es langsam nur Unzumutbar das ich auf allen Kosten selbst sitzenbleibe, diesen Monat beende ich die Wehrübung und habe nicht einmal eine Zahlung bekommen, nach bald 4 Monaten. Solche Probleme habe ich übrigens noch in keiner Kaserne gehabt.

Viele Grüße
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.144
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #12 am: 02. Oktober 2018, 09:57:48 »

...dann wäre wohl die Beschwerde das Mittel der Wahl...
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

bayern bazi

  • die Bergziege
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.722
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #13 am: 02. Oktober 2018, 18:45:24 »

Zumindest ein gespräch mit dem Leiter der Truppenverwaltung (Chef vom Refü ;) )
Gespeichert
wer nicht kämpft  - hat bereits verloren

TomTom2017

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 224
Antw:Refü - Familienheimfahrten 4 Monate nichts..
« Antwort #14 am: 03. Oktober 2018, 07:12:24 »

Sehe ich auch so: Beschwerde wäre der richtige Weg. § 1 Abs. 2 WBO wäre dein Freund:

Der Soldat kann die Beschwerde auch darauf stützen, dass ihm auf einen Antrag innerhalb eines Monats kein Bescheid erteilt worden ist.

Demnach wären vier Monate deutlich zu lang.
Gespeichert
"Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann" (Wau Holland)
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de