Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Dezember 2018, 06:00:30
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Laufbahnwechsel: Übernahme in die Laufbahn der Offiziere des Sanitätsdienstes  (Gelesen 557 mal)

Lisbert McGyver

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Guten Morgen Kameradinnen und Kameraden,

ich habe mich nun erfolgreich durch die kompletten Ergebnisse der Suchfunktion zu oben genanntem Thema ''gequält'' und leider leider immer noch keine Antwort zu meinen Fragen gefunden.
Deswegen, wollte ich nun hier um Hilfe bitten, vielleicht findet sich jemand der Erfahrungsberichte und/oder Antworten hat bzw. einfach mehr weiß als ich - das wäre toll!

Kleine Vorgeschichte, um alles besser Nachvollziehen zu können.

Ich bin 22 Jahre alt und  trat am 01.01.17 als SanSoldat in die Bundeswehr ein, als geplante ZAW'lerin habe mich noch in der Grundausbildung Umplanen lassen da ich bereits eine verwendbare Ausbildung besitze und auch schon zivil gearbeitet habe. (Der nette Karriere Berater hatte leider keine Ahnung von SanDst und ich dachte ich regel das am besten selbst. Nicht böse gemeint). Nach der Grundausbildung und dem Feldwebel Lehrgang wurde ich dann Rückwirkend zum 01.04.17 zum Feldwebel befördert. Ich bin gelernte Biotechnikerin. Nachdem ich anschließend auf meinen Dienstposten kam und mich dort auch sehr gut einlebte, fing ich an, nebenbei an einer Abendschule mein Abitur zu machen. Nach einem erfolgreichen ersten Jahr und einem guten Jahreszeugnis stellte ich dann den Antrag auf Laufbahnwechsel.

Nur zur Verdeutlichung und fürs nachvollziehen der Folgenden Fragen: Ich besitze eine abgeschlossene Berufsausbilung, mache neben dem regulären Dienst mein Abitur an einer Abendschule und habe eine Laufbahn Beurteilung mit Spitzen Note und mehrfacher Empfehlung durch Vorgesetzte und Dienststellenleiter in außergewöhnlichem Maße geeignet zu sein. Ebenso kommt hinzu das ich an zahlreichen Veröffentlichungen für Nature u.ä mitgewirkt habe. ( Natürlich in Textform in der  Laufbahn Beurteilung enthalten)

Ich wurde nach München zur CAT-Vortestung eingeladen, absolvierte diesen Anfang September.

Nun ja, gestern bekam ich ein Schreiben mit dem Inhalt:

'' zu meinem Bedauern muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihrem Wunsch um Einstellunf in die Laufbahn der Offiziere des Sanitätsdienstes leider nicht stattgegeben kann. Auf Grund der großen Zahl an Mitbewerberinnen und Mitbewerbern führt das Assesmentcenter für Führungskräfte eine Vorauswahl an Hand der eingereichten Bewerbungsunterlagen durch. Nach Auswertung Ihrer Bewerbungsunterlagen konnten Sie sich nicht durchsetzen."

(Bewerbungsschluss für SanDst ist btw. der 01.03.2019 !!!)

Nun ergeben sich mir folgende Fragen:

1.) Kann mir jemand sagen worauf da geachtet wird? Ist das nur die Abiturnote ? Denn nur so könnte man alle Bewerber fair und gleich vergleichen, denn ich besitze Ausbildung, Beurteilung und und und sowas besitzen ja zivile Abiturienten gar nicht ?

2.) Kann man sich zeitnah noch einmal bewerben?

3.) Ich höre immer wieder, das man zu "alt" für die SanOA Laufbahn sein kann, das man es schwer hat wenn man aus der Truppe kommt und das man regelrecht nur nicht genommen wird da man schon einen Dienstposten besetzt und es einfach um Neu-Verpflichtungsquoten geht. Kann mir dazu jemand was sagen ?

4.) Ich wäre super dankbar wenn sich allein schon eine einzige Person finden würde die es geschafft hat aus der Truppe in die Laufbahn der SanOffze zu kommen und mir einen Erfahrungsbericht mit auf den Weg geben könnte.

Ich weiß natürlich das ich eine von mindestens 1500 Leuten bin die dieses Ziel verfolgen, ebenso bin ich mir im klaren darüber, das man das Ziel Sanitätsoffizier werden zu wollen mit gesundem Realismus betrachten muss - ganz klar..
Ich bin niemand der 'Nur zum Bund geht um ein Medizinstudium abzugreifen', ich bin gerne Soldat und ich möchte es auch am besten so lange wie es mir nur möglich ist bleiben und dafür bin ich bereit einiges zu tun, aber ich möchte auch für mein Ziel kämpfen und noch nicht sofort aufgeben.

Bitte seid nachsichtig mit Vorurteilen! :)


Vielen herzlichen Dank an alle, die sich diesen Text soweit durch gelesen haben.
Ich möchte mich in keinster Weiße beschweren oder ähnliches, ich bin dankbar für jede kleine Hilfe die mich oder andere mit ähnlichen/gleichen Fragen, in welche Richtung auch immer, weiter bringt.

Ich wünsche einen wunderschönen Tag
& herzliche Grüße aus München.




[/pre]
[/size][/size]
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15.636

Nein, zu alt bist du nicht. Es ist die Abiturnote und der CAT. Manche werden noch nicht mal zum CAT eingeladen.
Du kannst dich jedes Jahr wieder bewerben.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.284
Antw:Laufbahnwechsel: Übernahme in die Laufbahn der Offiziere
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2018, 08:48:29 »

Wie wird denn die "geplante" Abiturnote sein?
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.053

Versuchen Sie es dann einfach nochmal mit (sehr gut) abgeschlossenem Abitur (allgemeiner Hochschulreife!). Ausbildung zählt leider nicht.
Gespeichert

Lisbert McGyver

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Laufbahnwechsel: Übernahme in die Laufbahn der Offiziere
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2018, 09:24:44 »

Wie wird denn die "geplante" Abiturnote sein?

1.5-1.9 :)
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.284
Antw:Laufbahnwechsel: Übernahme in die Laufbahn der
« Antwort #5 am: 02. Oktober 2018, 09:33:53 »

@ Lisbert:

Ist ein sehr ordentliches Abitur - aber liegt wohl in einem Bereich, in dem der Vortest noch als Auswahlkriterium herangezogen wird.

Und dann ist die Abiturnote und das CAT Ergebnis das EINZIGE Auswahlkriterium für die Frage, wer eingeladen wird.
Alles andere wäre auch gegenüber den anderen Bewerbern nicht vergleichbar.

(Bei erfolgter Einladung sind Ausbildung usw. natürlich Pluspunkte).

Was ist also zu tun?

Abitur bestmöglich abschliessen, möglichst so gut, dass ein CAT Test nicht notwendig ist - wenn doch CAT Test, dann diesen bestmöglich abschließen.
Also mit Abitur erneut bewerben.

Viel Erfolg.
Gespeichert

WirdMaHellImHals

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Antw:Laufbahnwechsel: Übernahme in die Laufbahn der
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2018, 19:48:52 »

Abitur bestmöglich abschliessen, möglichst so gut, dass ein CAT Test nicht notwendig ist - wenn doch CAT Test, dann diesen bestmöglich abschließen.
Also mit Abitur erneut bewerben.

Viel Erfolg.

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Den Inhalt des CAT kennen sie ja jetzt in etwa, also darauf erneut dezidiert vorbereiten.
Es gab auch schon SanOA mit einem Abiturschnitt jenseits der 2,5(!).
Genauso gab es auch schon Wiedereinsteller und Laufbahnwechsler, ich kenne einen persönlich, der seine Laufbahn erst mit 29 gestartet hat.

Nicht entmutigen lassen und am Ball bleiben, dann haben Sie realistische Chancen.

Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de