Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 13. November 2018, 06:18:21
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Wie weit gehen bei Übung  (Gelesen 549 mal)

Moritz_O

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Wie weit gehen bei Übung
« am: 02. November 2018, 17:03:49 »

Hallo zusammen,

Anfang Jener next year starte ich meine Reserveoffizierskarriere als Zugführer bei einer AGA. Davor war ich Falli, habe studiert und 10 Jahre gearbeitet. Letztes Jahr habe ich mich dann entschlossen, der desolaten Lage der Bundeswehr mit eigenem Einsatz abzuhelfen. Es fehlt Personal - also gehe ich halt hin und helfe. Das Personalamt der Bundeswehr hat mein Angebot dankend angenommen.

Die Frage ist nun, wie weit ich bei der Übung gehen soll. Ich bin Leutnant und werde wohl gleich zum Oberleutnant befördert. Ich soll wohl vornehmlich Sanitöter und ähnliches ausbilden. Vermutlich sind Frauen dabei. In meiner Grundi haben wir, eigene Grenzen zu überschreiten. Unsere Ausbilder haben uns damals hart angefasst. Darf man das heute überhaupt noch?

Aus der Presse musste ich lernen, dass beim Bund nicht mehr geschrien wird. Das ist Unsinn, oder?

Ich würde gerne eine extrem harte Grundi abliefern. Mein Vorteil: ich bin die ersten 4 Wochen dort. Da kann man noch richtig formen. Meint ihr, dass das ok ist?

MkG

Gespeichert

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.053
Antw:Wie weit gehen bei Übung
« Antwort #1 am: 02. November 2018, 17:24:27 »

Ich weiß —— Never Feed the Troll —— aber mal ehrlich

WAS STIMMT MIT IHNEN NICHT?

Hier ließt man immer wieder Müll aber das ist schon wirklich fast Kunst!

Bevor man sie irgendwo drauf los lässt, stellt man sicher das Sie solche Fragen nicht mehr stellen müssen. Insofern mach ich hier den Klaus und bin raus 🙄
Gespeichert

Moritz_O

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Wie weit gehen bei Übung
« Antwort #2 am: 02. November 2018, 17:32:38 »

Die Antwort auf Ihre Frage ist ganz einfach: Mit mir stimmt nicht, dass ich ein treuer deutscher Mann bin, der sich für sein Vaterland einsetzt.
Gespeichert

Ibrahimo

  • Gast
Antw:Wie weit gehen bei Übung
« Antwort #3 am: 02. November 2018, 17:36:26 »



der desolaten Lage der Bundeswehr mit eigenem Einsatz abzuhelfen. Es fehlt Personal - also gehe ich halt hin und helfe.


😂😂😂 schade dass es den Nasenbär der Woche nicht mehr gibt!
Gespeichert

OFwNick

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Antw:Wie weit gehen bei Übung
« Antwort #4 am: 02. November 2018, 17:37:08 »

Meine Fresse ich bin nun auch schon dreizehn oder mehr Tage raus aus dem aktiven Dienst und lese hier viel über die Verwässerung der Ausbildung. Aber das was du hier, Lieber TE, schreibst, dass ist hoffentlich nicht dein Ernst.

Ich hoffe du bist so aufgetreten, als du dich für einen Posten vorgestellt/beworben hast, in der Reserve und das dort jemand deine schlechten Gedankengänge erkennt und von einer Einplanung in jeglicher Weise absieht.
Gespeichert

Moritz_O

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Antw:Wie weit gehen bei Übung
« Antwort #5 am: 02. November 2018, 17:41:09 »

Meine Fresse ich bin nun auch schon dreizehn oder mehr Tage raus aus dem aktiven Dienst und lese hier viel über die Verwässerung der Ausbildung. Aber das was du hier, Lieber TE, schreibst, dass ist hoffentlich nicht dein Ernst.

Ich hoffe du bist so aufgetreten, als du dich für einen Posten vorgestellt/beworben hast, in der Reserve und das dort jemand deine schlechten Gedankengänge erkennt und von einer Einplanung in jeglicher Weise absieht.

Den ersten Absatz versteht man trotz der vielen grammatikalischen und rechtschreibischen Fehler gerade noch so. Antwort: ES IST MEIN ERNST! Schau nach Brasilien. Dort übernimmt jetzt ein Hauptmann der Reserve das Kommando als President. Das bräuchte auch Deutschland einmal!

Den zweiten Absatz verstehe ich nicht. Welche Sprache ist das?
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.030
Antw:Wie weit gehen bei Übung
« Antwort #6 am: 02. November 2018, 17:44:13 »

Ich hab noch mal Ihre bisherigen paar Beiträge Revue passieren lassen. Das, was Sie hier ablassen, passt in das Bild, was Sie für mich bisher geboten haben. Für mich sind Sie nichts weiter als ... ein Großkotz.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.680
Antw:Wie weit gehen bei Übung
« Antwort #7 am: 02. November 2018, 17:45:12 »

Zitat
Hallo zusammen,

ich bin noch relativ neu hier und bin Mitglied geworden, weil mich seit Jahren eine Frage beschäftigt: Kann man eigentlich vom Reserveoffizier Heer (ich bin seit vielen Jahren dabei und mittlerweile Hauptmann) zur Luftwaffe wechseln und da noch eine Pilotenausbildung bekommen? Ich bin leidenschaftlicher Sportpilot und würde auch ältere Flugzeuge als Reservist fliegen. Kann mir hier irgendjemand weiterhelfen?

MkG

Moritz

So Herr Leutnant, fast Oberleutnant... oder doch Hauptmann... damit ist dicht... weil vera... können Sie sich selber  :-X >:(
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de