Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. April 2019, 06:42:43
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Korruption im Zusammenhang mit der Gorch Fock  (Gelesen 940 mal)

justice005

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.029
Korruption im Zusammenhang mit der Gorch Fock
« am: 13. Dezember 2018, 08:02:40 »

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/gorch-fock-korruptionsverdacht-bei-reparatur-des-bundeswehrschiffs-a-1243453.html


Was ist denn die Bundeswehr für ein Laden geworden? Fehlverhalten Einzelner gab es schon immer und wird es auch immer geben. Das lässt üblicherweise keinen Rückschluss auf die Bundeswehr im Ganzen zu. Aber ich frage mich, wo eigentlich die Kontrollmechanismen sind !?  Ich glaube, es wird dem Einzelnen heute viel zu leicht gemacht, zu betrügen oder sich korrumpieren zu lassen.


Moderator informieren   Gespeichert

HubschrauBär

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Antw:Korruption im Zusammenhang mit der Gorch Fock
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2018, 09:56:48 »



... Aber ich frage mich, wo eigentlich die Kontrollmechanismen sind !?  Ich glaube, es wird dem Einzelnen heute viel zu leicht gemacht, zu betrügen oder sich korrumpieren zu lassen.

Die Kontrollmechanismen sind auf der Jagd nach weiteren Schokoosterhasen für den EGV Bonn [emoji23]
Moderator informieren   Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.349
Antw:Korruption im Zusammenhang mit der Gorch Fock
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2018, 14:00:05 »

Das lässt üblicherweise keinen Rückschluss auf die Bundeswehr im Ganzen zu. Aber ich frage mich, wo eigentlich die Kontrollmechanismen sind !?

Die sind mit Masse zivil, wie auch militärisch nicht mehr praktizierbar. Meine persönliche Wahrnehmung ist:

Im Bereich vom BAAIN und den nachgeordneten Behörden und Dienststellen der Bundeswehr im Bereich der Beschaffung haben wir eine eklatant unzureichende Sellenbesetzung (gerade im BAAIN z.T. nur 1/4), was automatisch zu Überforderung, Konzentration auf das (persönlich wahrgenommene oder gerade tagesaktuell oktroierte) Wesentliche führt.

Im Ministerium wird von der Leitung regelmäßig gegen viele bestehende (und auch rechtlich begründete) Strukturen gearbeitet. Die betroffenen Strukturen selbst leisten wahlweise entweder Widerstand durch Nichtumsetzung, Verschleppung oder auch mal vollständige Umsetzung von Rechtswidrigem. Zudem ist für mich schon aus ministeriellem Handeln seit Jahren nicht mehr erkennbar, dass das über allem schwebende Ziel ist "einsatzbereits Kräfte" zur Verfügung zu stellen.
Mehr als der Tagesbetrieb ist hier auch deswegen kaum aufrechterhaltbar, weil die nächste Struktur immer schon eingeführt wird, bevor die Zuständigkeiten und Verantwortungen der gerade aktuellen Strukturen überhaupt klar waren.

Gegenüber allen Führungsebenen der Streitkräfte wird sein Jahrzenten alles unternommen truppendienstliche Führungsverantwortung zu zersplittern oder deren Wahrnehmung gar unmöglich zu machen - ganz vorne dabei die Ministerin selbst, die regelmäßig Wege schafft oder stärkt, die die Einhaltung des Dienstweges und damit die Möglichkeit von Führung und Kontrolle schwächen/unmöglich machen. Die für nächstes Jahr zu erwartende "Beschwerdeapp" mit der man der Ministerin direkt schreiben kann, wenn einen ein Vorgesetzter böse angeschaut hat ist da ja nur ein Symptom von vielen.
Ich kenne keine Führungsebene der Streitkräfte der Bundeswehr, die noch in der Lage ist langfristig zu planen, Befehle auszuwerten, umzusetzen, neue Befehle ebenengerecht zu verteilen und deren Ausführung zu kontrollieren. Mit Mühe und Not schafft man irgendwie gerade so das tagesaktuelle und das regelmäßig auch höchst unsauber. Und da ist egal, ob wir in eine Kompanie, eine Division oder das Kommando einer TSK schauen.

Und das wirklich traurige ist ja: Das wissen alle - egal ob Hauptfeldwebel oder General und mitterlweile haben wir auch einen Punkt erreicht in dem alle Dienstgrade das intern auch offen zugeben. Wüstners Vorschlag die Bundeswehr aufzulösen und neu aufzubauen war kein Scherz!

Gruß Andi
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2018, 14:47:47 von Andi »
Moderator informieren   Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.144
Antw:Korruption im Zusammenhang mit der Gorch Fock
« Antwort #3 am: 27. Dezember 2018, 17:54:05 »

Tagesschau und tagesschau.de meldeten vor einigen Tagen (Stand: 20.12.2018, 17 Uhr):

Marodes Segelschulschiff
Zahlungsstopp für "Gorch Fock"-Sanierung

Quelle (mit Verweis auf andere Sendungen und Beiträge)
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de