Fragen und Antworten > Zivile Laufbahn bei der Bundeswehr

Möglichkeiten mit Behinderung Beamter oder Arbeitnehmer

<< < (3/4) > >>

LwPersFw:
Ein Gesetz und eine ergänzende Verordnung... die Behinderte kennen sollten...

1.

Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

https://www.gesetze-im-internet.de/bgg/


2.

Verordnung über die Schlichtungsstelle nach § 16 des Behindertengleichstellungsgesetzes und ihr Verfahren (Behindertengleichstellungsschlichtungsverordnung - BGleiSV)

https://www.gesetze-im-internet.de/bgleisv/BJNR265910016.html

Die BGleiSV wurde aktuell geändert mit

Verordnung
zur Änderung der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung
und der Behindertengleichstellungsschlichtungsverordnung
Vom 21. Mai 2019

darin > Artikel 2

Veröffentlicht in

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2019 Teil I Nr. 20, ausgegeben zu Bonn am 24. Mai 2019

SpaßKatze:
Hallo liebe Foren Mitglieder,

wurde auch zum Vorstellungsgespräch/ Assessmentcenter nach Köln für den gehobenen nichttechnischen Dienst (Direkteinstellung) eingeladen. Ich verstehe das als große Chance und freue mich richtig. Ich hoffe, dass mit der Freude nicht auch die Nervosität steigt und damit ein gutes Ergebnis verbaut wird (ausserdem bekommen wir noch ein zweites Kind im August wesswegen meine Anspannung noch grüßer ist). Wie seid Ihr mit eurem Handicap umgegangen? Bei mir ist das Problem das ich bei meinen vorherigen Arbeitgebern meine Beeinträchtigung nicht angegeben habe und desshalb zwei mal aus dem öffentlich Dienst gehen musste. Dementsprechend sehen auch meine Arbeitszeugnisse aus. Wie würdet Ihr das handhaben? Ehrlich währt am längsten? Ich wurde jetzt neu (Medikamentös) Eingestellt und meine Leistungen sollten sich dementsprechend bessern.


Leider kann ich mich nicht registrieren da ich keine bestätigungs E-Mail erhalte.

Grüße

s_k_:
@SpaßKatze

Bezüglich deinem Mail-Problem:
Hast du schon mal in Spam Ordner nachgeschaut? Manchmal verirrt sich eine Mail dort!

In Bezug auf dein Vorstellunggespräch in Köln:

Ich bin mit meinem Handicap sehr ehrlich umgegangen.
Habe deutlich gesagt was für Leistungen ich bringen kann und welche nicht.

Hab deutlich geschildert was passiert, wenn ich phasenweise nicht meine komplette Leistungsfähigkeit abrufen kann.

Meine Erfahrung war: Ehrlichkeit währt am Längsten!
Nur wenn ich ehrlich bin kann der Arbeitsplatz so angepasst werden wie es nur möglich ist.

Meine Vorstellungsgespräch allerdings war in einem zivlen Ausbildungsberuf.

Wie es in der Beamtenlaufbahn aussieht weiß ich nicht, denn dazu fehlen mir Hintergrundinfos.

SpaßKatze:
Hallo,

vielen Dank für die freundliche Antwort. Ich habe deinen positiven Bericht gelesen und freue mich für dich und deinen weiteren Lebensweg. Ich denke, dass ich nochmal Kontak mit dem Schwerbehindertenvertreter aufnehme und Abschätze in wieweit ich hiermit Erklärungen (für die schlechten Arbeitszeugnisse usw.) liefern kann. In meinen Augen ist es immer eine Gratwanderung aber mit dem "verbergen" bin ich jetzt auch öfter hingefallen.

Leider kann ich in meinem Spam-Ordner nichts finden.

Grüße

SpaßKatze:
Hallo, wollte einen kurzen Erfahrungsbericht abgeben. Habe das AssecmentCenter und die amtsärztliche Untersuchung erfolgreich hintermich gebracht. Beim AC wurde viel über das Grundgesetz, den Aufbau der Bundeswehr, Dienststellen und Bereitschaft zur Versetzung gefragt. Ansich war der Prozess recht gut Aufgebaut. Danach wurde eine "Empfehlung" ausgesprochen. Am nächsten Tag um 07:00 Uhr habe ich einen anruf erhalten und sollte ca.2 Wochen später zur amtsärztlichen Untersuchung nach Köln. Hier noch einmal an alle die ein ähnliches Problem haben: Macht euch um die Untersuchung keine Sorgen. Die sind wirklich fair in Köln! Soweit mein Stand.

Gerne würde ich noch folgendes Wissen:
Gibt es während der Verbeamtung auf Probe keinen Kündigungsschutz?
Glaubt ihr das der Einstellungstermin 01.10 realisierbar ist?

Grüße

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Antwort

Zur normalen Ansicht wechseln