Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Juli 2019, 17:38:15
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Einstellung Feldwebellaufbahn  (Gelesen 311798 mal)

Max_84

  • Gast
Einstellung Feldwebellaufbahn
« am: 28. Januar 2019, 14:43:50 »

Hallo,

ich habe eine Zusage, ab Mitte des Jahres bei der Bundeswehr anzufangen. Ich verpflichte mich für 12 Jahre bei der Luftwaffe und werde den Luftraum mit überwachen. Der Einplaner nannte das Einsatzführungsfeldwebel bzw. Fluglotse. Da ich schon über 35 Jahre alt bin, eine kaufmännische Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel sowie einen Bachelorabschluss in Betriebswirtschaftslehre habe, möchte ich gern in Erfahrung bringen, in welche Besoldungsgruppe ich hinein rutsche. Weder der Einplaner, die Hotline oder das Karrierecenter konnten mir keine wirklich hilfreichen Auskünfte geben. Ich hoffe, dass ich hier jemanden finde, der mir folgende Fragen beantworten kann:

1. Gehört diese Verpflichtung als Einsatzführungsfeldwebel zum Truppendienst oder Fachdienst?

2. In welche Besoldungsklasse werde ich eingruppiert?

3. Wird mir mein Beruf als verwertbar und meine Berufserfahrung mit angerechnet?

4. Ist ein Aufstieg bzw. Bewerbung dann noch in die Offizierslaufbahn möglich?

Habt vielen Dank.

Gruß
Max
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.311
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #1 am: 28. Januar 2019, 17:36:08 »

Der EinsFüFw gehört zum Fw allg. Fachdienst. Deswegen kannst du auch mit einem höheren Dienstgrad eingestellt werden. Dieses ist aufgrund deines kfm. Berufs der Stabsunteroffizier. Dein BA hilft dir für die Fw-Laufbahn nicht. Somit wirst du nach A06 eingestellt.

EinsFüFw sind eine Mangelverwendung und die Bedarfe als OffzMilFD sind sehr hoch. Regelmäßig können die Bedarfe mit gut geeigneten Antragstellern dort nicht gedeckt werden. Eines der Probleme ist, dass für die Lfb OffzMilFD eine Eignungsfeststellung am ZentrLuRMedLw stattfindet und dort mancher durchfällt, weil er die körperliche Eignung nicht mitbringt. Man könnte eigentlich zum heutigen Zeitpunkt sagen: wenn man die Bw-gemeinsamen Bedarfsträgerforderungen erfüllt (über ein mehrjährgiges überdurchschnittliches Leistungsbild), der Chef das positiv befürwortet und dann man diese Untersuchung übersteht, wird man OffzMilFD und Berufssoldat.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

milFd2017

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #2 am: 28. Januar 2019, 17:41:35 »

Bevor ich die Fragen beantworte würde ich nochmal genau prüfen, für was Sie eingestellt worden sind. Denn für Fluglotsen ist eine Direkteinstellung in die Laufbahn der OffzmilFD (oder war es Truppendienst?) möglich. Auch nur mit einer Ausbildung. Das wäre für Sie als Akademiker doch besser oder absichtlich nicht gewollt?

https://www.bundeswehrkarriere.de/fluglotse/138030

Ansonsten, wenn die Ausbildung verwertbar für den Feldwebel im Fachdienst und diese Verwendung ist, erfolgt die Einstellung als StUffz A6 und eventuelle Erfahrungsstufen. Heißt es in der Laufbahn nicht Luftraumcontroller anstelle Fluglotse ?
Gespeichert
OffzmilFD 2017 (IT)

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.311
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #3 am: 28. Januar 2019, 17:48:09 »

Fluglotse ist eine bewerberverständliche Benennung. Ganz korrekt wäre es Flugsicherungskontrolloffizier Anflugkontrolle/Flugplatzkontrolle etc.
Als Akademiker nützt der Abschluss nichts für eine Direkteinstellung sowohl als EinsFüOffz TrD oder als "Fluglotse" OffzMilFD oder TrD. Es wäre also wenn noch unter 30 eine Bewerbung mit Einstieg im untersten Dienstgrad als MilFS OffzMilFD (ohne Studium) oder eins EinsFüOffz bzw. MilFS OffzTrD (i.d.R. mit Studium) möglich. Und für beide müsste auch die angesprochene Untersuchung erfolgreich abgeschlossen werden.
Allerdings sind das dann halt auch ganz andere Ausbildungsgänge und Abwesenheiten ohne eine regionale Planung.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Max_84

  • Gast
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #4 am: 29. Januar 2019, 11:47:10 »

Hallo,

erstmal vielen Dank für die hilfreichen Rückantworten. Mich interessiert noch, ob mir z.B 10 Jahre Berufserfahrung nach Abschluss der kaufmännischen Berufsausbildung mit angerechnet wird, bzw. ob ich wieder bei Null anfange. Der Einplaner hat mir gesagt, dass ich keine neue Ausbildung absolvieren muss. Lediglich die entsprechenden Lehrgänge für den Posten durchlaufen muss. Kann mir vielleicht noch jemand helfen, was für Lehrgänge auf mich drauf zu kommen? Laut Information vom Einplaner starte ich mit der 3-monatigen Grundausbildung, dann 1 Monat zukünftiger Dienstposten zum reinschnuppern, dann wahrscheinlich 6 Monate Englichkurs. Danach wusste er nicht mehr weiter. Kann von Euch jemand ergänzen, dass ich ein ungefähren Ablauf habe und ich auf mein eigentlichen Dienstposten eingesetzt werden kann und wann ich vom Rang her aufsteige?

VG
Max
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.311
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #5 am: 29. Januar 2019, 13:50:41 »

Wenn die Jahre auf der Gesellenebene in der entsprechenden kfm. Verwendung waren, wird dieses bei der Erfahrungsstufe angerechnet.
Es findet in Erndtebrück eine Fachausbildung zum EinsFüFw statt.
Die vorherige allg. militärische Ausbildung findet man hier: https://www.luftwaffe.de/portal/a/luftwaffe/start/org/ausb/uslw/auftrag/!ut/p/z1/hY7NDoIwEITfiC0oYo9tvFRrQoII3YtZgSBaKTEEeXxrPBPnNj_5MoBQAvY0dS2NnevJem9wc5FbfdIRjyJ95jumwuMh5lyqdZhA8W-AvmYLEgyyugHjGckCQ6g8hgwQ8E4TzcHgXqNtxoCq70MwN-pr26SuEr9gD9had_XXCwnGzWkuWxie5Zut4scHM1R8jQ!!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#Z7_B8LTL2922LV9D0I1MK599BAIU5
Die Beförderung zum Fw ist frühestens nach 12 Monaten möglich.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Max_84

  • Gast
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #6 am: 31. Januar 2019, 15:38:31 »

Hallo,

ich habe heute mit meinem Einplaner telefoniert. Der Einsatzführungsfeldwebel gehört zum Fachdienst. Meine Berufsausbildung ist verwertbar und mit welcher Stufe ich eingestuft werde, entscheidet irgendeine Bundesbehörde für Personalmanagement. Ich starte als Stabsunteroffizier in der Besoldungsgruppe A6 und verpflichte mich für 13 Jahre. Nach welcher Zeit kann man damit rechnen, dass man Feldwebel wird?

VG
Max
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.311
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #7 am: 31. Januar 2019, 16:38:39 »

Die Mindestdienstzeit sind 12 Monate, wenn man die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen (Fw-Prüfung, allgemeinmilitärisch und militärfachlich) bestanden hat, kann man befördert werden.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Rekrut84

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 222
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #8 am: 01. Februar 2019, 23:10:44 »

@Max_84

Ich habe mich für die gleiche Verwendung beworben. Hat man dir etwas dazu gesagt ob es noch eine weitere Untersuchung in Fürstenfeldbruck in Bezug auf die  Wehrfliegerverwendungsfähigkeit gibt?
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.409
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #9 am: 02. Februar 2019, 11:01:07 »

@Max_84

Ich habe mich für die gleiche Verwendung beworben. Hat man dir etwas dazu gesagt ob es noch eine weitere Untersuchung in Fürstenfeldbruck in Bezug auf die  Wehrfliegerverwendungsfähigkeit gibt?


https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,13852.0.html


Für die dort genannten Gruppen, werden z.T. auch weitergehende Untersuchungen durchgeführt.

Für den EinsFüFw entsprechen diese den Inhalten der WFV III.
« Letzte Änderung: 02. Februar 2019, 11:04:03 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Rekrut84

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 222
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #10 am: 02. Februar 2019, 21:54:33 »

@LwPersFw

Danke.
Nur konnte  mir bisher niemand sagen ob diese Anforderungen bei der Musterung mit überprüft wurden oder ob es noch eine weitere Untersuchung geben wird.
Der Einplaner konnte mir das auch nicht beantworten.

Ich hatte das Thema hier auch schon mal angesprochen. Mal heißt es es müssen die Inhalte der WFV III erfüllt sein. Dann heißt es es ist nur eine angeschwächte WFV III.

Deshalb dachte ich, dass Max da vielleicht schon mehr weiß, dann ich warte noch eine Zusage seitens des BAPersBw.
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.409
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #11 am: 02. Februar 2019, 23:27:55 »

Nach meinem Kenntnisstand müssen Sie dafür zum ZentrFlugMed nach Fürstenfeldbruck.... aber warten Sie einfach ab, ggf. ist dies für die Fw-Laufbahn nicht erforderlich... Spätestens mit der Zusage des BAPersBw sollte sich dies klären.


Welche Inhalte erfüllt sein müssen... ist doch nicht relevant.

Entweder die Ärzte geben "Grün" ... oder eben nicht.

Warum sich vorher darüber den Kopf zerbrechen...  ;)
« Letzte Änderung: 02. Februar 2019, 23:44:33 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Rekrut84

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 222
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #12 am: 03. Februar 2019, 07:17:18 »

Weil es natürlich nicht schön ist nachdem man alles geschafft hat noch wochenlang warten zu müssen ob es denn auch klappt und wann es losgeht und es dann natürlich auch nervig ist wenn der Antrittstermin noch weiter nach hinten gerät weil vorher noch eine Untersuchung stattfinden muss.

Klar habe ich das nicht in der Hand, ob es grün gibt oder nicht, wobei ich da keine Bedenken habe.

Dennoch wüsste ich einfach nur gerne ob es noch eine solche Untersuchung gibt oder nicht. Das ist doch nachvollziehbar.
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.409
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #13 am: 03. Februar 2019, 08:50:46 »

Weil es natürlich nicht schön ist nachdem man alles geschafft hat noch wochenlang warten zu müssen ob es denn auch klappt und wann es losgeht und es dann natürlich auch nervig ist wenn der Antrittstermin noch weiter nach hinten gerät weil vorher noch eine Untersuchung stattfinden muss.

Klar habe ich das nicht in der Hand, ob es grün gibt oder nicht, wobei ich da keine Bedenken habe.

Dennoch wüsste ich einfach nur gerne ob es noch eine solche Untersuchung gibt oder nicht. Das ist doch nachvollziehbar.

Ich kann dies schon nachvollziehen... ist ja rein menschlich.

Deshalb habe ich auch kein Verständnis, wenn solche Fragen
im KC nicht eindeutig beantwortet werden.
Denn diese Untersuchungen sind schließlich ein wichtiger
Bestandteil des Bewerbungsverfahrens... auch wenn sie ggf.
vom BAPersBw "eingesteuert" werden.

Meine Empfehlung...
Rufen Sie nochmal im KC an... und bitten um konkrete Antwort dazu.
Das Einfachste wäre ja, die Ärzte im KC zu fragen, ob für Bewerber
als EinsFüFw diese Untersuchung bereits im KC gemacht wird.
Ist die Aussage "Nein"... ist klar das Sie noch nach Fürsti müssen.
Das ist z.B. für den Einplaner ein Anruf...
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

lennble

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 86
Antw:Einstellung Feldwebellaufbahn
« Antwort #14 am: 04. Februar 2019, 08:19:45 »

Wenn die Jahre auf der Gesellenebene in der entsprechenden kfm. Verwendung waren, wird dieses bei der Erfahrungsstufe angerechnet.

Ich habe just meine Erfahrungsfestsetzung bekommen und hier heißt es, dass alle beruflichen Tätigkeiten, die auf Gesellenebene ausgeübt wurden, zu 50% angerechnet werden. Solltest du auf Meisterebene gearbeitet haben (Was ich mir bei deinem Beruf nicht vorstellen kann) würdest du die Zeit zu 100% angerechnet bekommen. Jobs, die unter der Gesellenebene ausgeübt wurden, werden zu 25% angerechnet.


Zur WFV IIIkann ich dir auch einige Fragen beantworten, die habe ich letzte Woche in Fürstenfeldbruck erfolgreich hinter mich gebracht.
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de