Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 02. Juni 2020, 09:06:31
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Fragen zur "Bescheinigung der Bundeswehr über Übergangsgebührnisse"  (Gelesen 532 mal)

elfer

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Moin,
ich war bis zum letzten Monat als FWDLer bei der Marine (23Monate) und habe im Anschluss zur Überbrückung Arbeitslosengeld I beantragt. Laut Online-Formular habe ich auch alle benötigten Dokumente nachgewiesen. Trotzdem kam jetzt noch ein Brief der Arbeitsagentur, mit der Aufforderung eine "Bescheinigung der Bundeswehr über Übergangsgebührnisse" zu besorgen...

Leider habe ich keine Ahnung wie so eine Bescheinigung aussieht, noch wo man sie beantragen kann. Meine Suche im Internet hat dazu leider auch nichts ergeben (außer das Übergangsgebührnisse wohl nur für SaZ sind).

Deswegen meine Frage, ob hier jemand Ahnung von dem Thema hat und mir eventuell sagen kann,
ob es so eine Bescheinigung für FWDLer überhaupt gibt und wenn, wo man sie beantragen kann.

Schon mal im Voraus ein Danke!
Gruß Björn

Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 27.409

FWDL erhalten keine Übergangsgebührnisse. Verweisen Sie auf das Soldatenversorgungsgesetz, hier speziell § 11 . Dort ist nur von SaZ die Rede. Auch der § 12 "Übergangsbeihilfe" gilt nur für SaZ.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 27.409

Ergänzung: FWDL erhalten Entlassungsgeld nach § 9 Wehrsoldgesetz.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

RefüPerser d.R.

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 196

Das kommt immer wieder vor. Erklären Sie ihrem Bearbeiter, dass Sie als FWDL pauschal in der Arbeitslosenversicherung durch den Bund versichert waren und es für FWDL nur die Wehrdienstzeitbescheinigung als Nachweis vorgesehen ist.
Gespeichert
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de