Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Oktober 2019, 21:28:01
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Dienstgrad nach zivilem Studium  (Gelesen 1225 mal)

2Cent

  • Gast
Antw:Dienstgrad nach zivilem Studium
« Antwort #15 am: 11. Juli 2019, 22:04:37 »

Okay ich spiele mal mit warum sollte er den nie Oberstleutnant werden können?

Gespeichert

Gottgleich

  • Gast
Antw:Dienstgrad nach zivilem Studium
« Antwort #16 am: 11. Juli 2019, 22:10:39 »

Super Beitrag!

Offiziere steigen als SaZ mit dem Dienstgrad Hauptmann oder Major aus. Als BS wohl auch als General :D

Laut 2Cent kann man auch problemlos als SaZ mit den Eingangsbedingungen Oberstleutnant werden :)
Gespeichert

2Cent

  • Gast
Antw:Dienstgrad nach zivilem Studium
« Antwort #17 am: 11. Juli 2019, 22:15:17 »

Exakt kann man ja auch.
Gespeichert

Gottgleich

  • Gast
Antw:Dienstgrad nach zivilem Studium
« Antwort #18 am: 11. Juli 2019, 22:18:02 »

Ich hoffe nur, dass der TE später nicht traurig sein wird, wenn er die Bundeswehr doch nur als Hauptmann oder Major verlässt.  :'(
Gespeichert

2Cent

  • Gast
Antw:Dienstgrad nach zivilem Studium
« Antwort #19 am: 11. Juli 2019, 22:20:22 »


Ich hoffe der Threadersteller erkennt das ihre Antworten für die Tonne sind.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.480
Antw:Dienstgrad nach zivilem Studium
« Antwort #20 am: 12. Juli 2019, 06:00:23 »

Wenn er als OLt einsteigt und bei seiner Regelverpflichtunsgzeit bleibt, wird er wohl als Hptm (ggf. A12) ausscheiden.
Wird seine Verpflichtungszeit auf Antrag und bei dienstl. Bedarf verlängert (bis zur insgesamt max. Verpflichtungszeit von 25 Jahre möglich), wird er auch als SaZ am BLS teilnehmen und als OTL (max. A15) ausscheiden.
Wird er BS wird, trifft das auch zu. Es sei denn, er ist so gut, dass er am LGAN teilnehmen kann, dann wird er als A16 oder B3 ausscheiden.
Zählt er auch da zur Leistungsspitze, kann es ggf. auch B6+ werden.
Das ist aber auch kein Unterschied zu einem Bewerber, der als OA einsteigt, da der TE ansch. auch noch recht jung ist. Da wäre also noch ausreichend Zeit zur Personalentwicklung.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de