Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 05. Juli 2020, 19:16:14
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Ausbildung Sohnemann  (Gelesen 408 mal)

Schützenarsch

  • Gast
Ausbildung Sohnemann
« am: 01. Juli 2020, 16:09:38 »

Hallo miteinander,
mein Sohn will eine Ausbildung bei der Bundeswehr als Zimmermann absolvieren. Er kommt jetzt in die 9te Klasse mit Option auf die 10te, dass hängt vom Zeugnis ab. Wenn es optimal läuft, nach dem zehnten Schuljahr hätte er noch 3 Monate "Leerlauf" bis er 17 ist. Davon gehen wir immo mal aus.
Kann mir jemand sagen wie das ablaufen soll/ kann ? Ihm wurde gesagt es gibt die Möglichkeit mit 17 zum Bund, was bekannt war, dort seinen Grundwehrdienst abzuleisten und dann seine Ausbildung als Soldat zum Zimmermann zu machen.
Is das soweit richtig ? Ich weiss is jetzt ein wenig blöd geschrieben.
Und wenn ja, wo bietet die Bundeswehr diese Ausbildung an ( Standort) ? Wie läuft das mit der Berufsschule etc.....
Das es dann später mit grosser Wahrscheinlichkeit in eine Pioniereinheit geht ist ihm bewusst.
Google war jetzt nicht wirklich mein Freund und beim Karrierecenter hab ich leider alles gehört, von geht nicht bis auf jeden Fall.





Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17.290
Antw:Ausbildung Sohnemann
« Antwort #1 am: 01. Juli 2020, 16:36:36 »

Soldaten, die für ihre Verwendung eine Berufsausbildung brauchen, erhalten während der Dienstzeit in 21 Monaten diese Ausbildung (ZAW-Maßnahme).
Der Zimmerer ist eine solche ZAW-Maßnahme und ist für den Pionierholzbearbeitungsfeldwebel/ -unteroffizier erforderlich.
Wenn sich dein Sohn nur für so eine enge Auswahl entscheidet, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er genommen wird, recht gering. Da die Berufsausbildung nur 21 Monate geht und bei einer Fw-Verwendung, die Dienstzeit insgesamt 15 Jahre beträgt, somit nach der Ausbildung noch rd. 1-12 Jahre, sollte er sich wohl eher danach richten, was er gerne machen möchte.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Schützenarsch

  • Gast
Antw:Ausbildung Sohnemann
« Antwort #2 am: 01. Juli 2020, 16:43:39 »

Er will das ja machen, er wird von uns zu nix getrieben.
Das er nicht nur während der Ausbildung Soldat ist, sondern auch eine Verpflichtung damit ansteht ist ihm bewusst.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 17.290
Antw:Ausbildung Sohnemann
« Antwort #3 am: 01. Juli 2020, 17:20:19 »

Er wusste doch bis eben noch garnicht, dass der Zimmerer dem Pionierholzbearbeitungsfeldwebel/ -unteroffizier (es gibt über 10 verschiedene Pio-Verwendungen und alle mit einem anderen Beruf) zugeordnet ist und er kennt auch nicht die Aufgaben. Woher weiß er denn, dass er das machen will?
Ich wüsste nicht, dass ich geschrieben habe, da ihr ihn dahin getrieben habt und auch nicht, dass er nur während der Ausbildung Soldat sei und er sich seiner Verpflichtung hintenan bewusst sein sollte.

Mein Ratschlag war, dass er sich weniger an der Berufsausbildung, als an der zukünftigen Verwendung orientiert. Bitte genau lesen, bevor Kritik kommt.

Im übrigen finde ich den Nick hier schon grenzwertig!
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Schützenarsch

  • Gast
Antw:Ausbildung Sohnemann
« Antwort #4 am: 01. Juli 2020, 18:00:19 »

Deswegen geht es doch in erster Linie nur um allgemeine Informationen und Möglichkeiten diesbezüglich.
Er hatte auch schon ein Praktikum in einer Zimmerei gehabt die aber leider nicht mehr ausbildet da sie innerhalb der nächsten 2 Jahre schliesst. Er will jetzt halt Zimmermann bei der Bundeswehr lernen. Dadurch das er später so oder so zur Bundeswehr möchte dachte er, das vielleicht die Möglichkeit besteht das "angenehme" mit dem nützlichen zu verbinden.
Und ansonsten ist der Bub halt erst 14 Jahre alt, wussten Sie mit 14 schon alles über den Beruf den sie erlernen wollten? Also ich nicht.
Aber dafür geht man ja in die Lehre.

Ich wollte Sie auch nicht in irgendeiner Form angreifen mit der Aussage: Er will das ja machen, er wird von uns zu nix getrieben.
Es lass sich in Ihrer Antwort nur so da Sie schrieben: ...was er gerne machen möchte.
Sry dafür, wurde vllt falsch interpretiert.

Was mein Nick jetzt damit zu schaffen hat weiss ich auch nicht, aber ok. Da sie ja Moderator sind können Sie mich ja Kicken, wenn Sie das stört.

Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 26.198
Antw:Ausbildung Sohnemann
« Antwort #5 am: 01. Juli 2020, 18:14:14 »

Das Team wird hier nicht in dieser Form angepampt! Schon gar nicht wenn man irgendwas von uns wissen will!
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de