Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 05. Dezember 2020, 15:15:20
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Weisung für die Reservistenarbeit in den Jahren 2020 - 2022  (Gelesen 9515 mal)

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.161
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #45 am: 27. August 2020, 06:39:02 »

3. Das Barettabzeichen hängt schief. (Ok, das steht nicht in A1-2630/0-9804, würde aber meiner bescheidenen Erfahrungen so nicht durchgehen bei der Anzugskontrolle.)

Was für ein Schwachsinn! Das Barettabzeichen kann sich schon einmal verschieben oder verrutsch halt mal! Die Bundeswehr hat Soldaten, von Dressmen war nie die Rede! Und so eine Anzugskontrolle habe ich auch noch nie erlebt! Glauben Sie mir, ich war Zugführer in einer Grundausbildungseinheit, ich weiß, wie man Soldaten mit Anzugskontrollen bis zur Weißglut treiben kann ;) ! Aber solch einen BULLSHIT würde sich niemand erlauben. Wenn Sie die "Eier" haben, können Sie ja vor den Herrn General hintreten und eine Anzugskontrolle machen und ihn ein wenig "anpinkeln" ;D !

Und nun zu den gammeligen "Litzen"! Hier sagt die zugrunde liegende Zentrlavorschrift A1-2630/0-9804, die "Anzugordnung für die Soldatinnen und
Soldaten der Bundeswehr" in ihrer Ziffer 409

Zitat
... Generale können am Kampfanzug auch Schlaufen in der Farbe ihrer Truppengattung tragen.

Von müssen ist da nicht die Rede! Und wenn der einzige Verstoß, den die, die den Finger auch sonst nicht aus dem ... raus bekommen, dem Herrn General ... ankreiden können, das Namensband auf Tarndruck ist, dann ist der doch gut aufgestellt, da habe ich andere Genarale schon in ganz anderen "Aufzügen" gesehen: "General trull mit "Badekappen"-Barett und weißem Schal und schwarzen handschuhen, andere mit Aufschiebeschlaufen auf Tarndruck-Tuch, etc. ...

Und wenn man jetzt mal genauso dumm daher kommt, wie die selbsternannten Vorschriftenwächter, dann komme ich mit der oben bereits zitierten Ziffer 409:

Zitat
Soldatinnen und Soldaten des Heeres tragen an der Ärmeleinsatznaht anliegend auf beiden Schulterklappen von ...

ganz steil aus der Sonne und sage eben, dass General Weigt kein "Soldat des Heeres", sondern Heeresuniformträger in der SKB ist ;) !
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.890
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #46 am: 27. August 2020, 12:27:35 »

Nunja, Tommie,

HUT oder Soldaten des Heeres tragen (MÜSSEN tragen) Litzen gemäss Ihrer Truppengattung.

Die Farbe ergibt sich nach den Kragenspiegeln des DA - und der ist bei Generälen karmesinrot (ohne Wahlmöglichkeit).

Die Ziffer 409 gibt dem General des Heeres / HUT die Wahlmöglichkeit, statt der karmesinroten Litze die Litze der Truppengattung zu tragen.

Sprich: Eine dieser beiden Litzen IST zu tragen.
Gespeichert

alpha_de

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 167
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #47 am: 27. August 2020, 13:01:50 »

Bei Generälen müsste es hochrot sein, Karmesin ist die Farbe des Generalstabsdienstes.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.890
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #48 am: 27. August 2020, 13:44:20 »

Ja, Ziffer 408 ..
Gespeichert

PzPiKp360

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 582
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #49 am: 27. August 2020, 21:31:18 »

Nachdem die Litzen durch diskutiert sind (und ich dabei wieder gelernt habe, ein ernsthaftes Danke dafür an alle), zurück zu Thema:

"Kein nSAK für RSUKr" kann meiner Ansicht nach nicht stehenbleiben. Folgender Ansatz: Mit "Dein Jahr für Deutschland" sollen ab nächsten April bis zu 1.000 Kameradinnen und Kameraden in ein Programm einsteigen, das sie nach drei Monaten GA und drei Monaten SGA ausdrücklich zu den 30 (oder dann auch schon mehr) RSU Kp führen soll, im Herbst 2021 sollen diese dann OG d. R. dort aufschlagen. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, daß in diesen drei Monaten GA und drei Monaten SGA kein nSAK ausgebildet wird. (Frage am Rande: Ob und wie viel nSAK findet eigentlich im Rahmen der 20 Tage ASSA statt? Muß ich mal nachlesen...) Das würde bedeuten, die Neulinge hätten es, obwohl ihre Kompanie es offiziell nicht hätte/bräuchte etc. Soll das dann so bleiben? Können die Neulinge dann mehr, als ihre Vorgesetzten und Ausbilder dort, und das bliebe so? Und wie wäre es mit dem Kompetenzerhalt der Neulinge, würde dafür die Kompanie auf dem Schießstand getrennt?  ??? :o
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.890
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #50 am: 27. August 2020, 22:17:59 »

Nunja, die Ausbildung in der GA umfasst nur noch Gewehr, und nur NB1 - von Handlungssicherheit wollen wir besser nicht sprechen.

Insoweit kann man die (wenigen) "alten" Übungen nachschiessen und alle sind auf dem gleichen Ausbildungsstand.

"Operators" sind ja nicht das Ziel - und wenn es mal zum Torposten kommt, wird es schon gelingen.
Gespeichert

PzPiKp360

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 582
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #51 am: 27. August 2020, 22:49:07 »

Wie, die Ausbildung in der GA umfasst nur noch das Gewehr? Seit wann soll das so sein? Ich habe noch dieses Q1 an einer P8-Ausbildung in der GA teilgenommen. NB1 stimmt dagegen...
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.890
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #52 am: 28. August 2020, 06:16:14 »

AFAIK, ist dieser Ausbildungsinhalt aus der ANTRA1 raus (habe ich nicht selber geprüft, aber schon selber Soldaten nach der GA gesehen, die mir das gemeldet haben - so mit Pflicht zur Wahrheit - schliesst nicht aus, dass einzelne GA Einheiten dies als "Addon" ausbilden ...)
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #53 am: 28. August 2020, 06:59:55 »


….Seit wann soll das so sein? Ich habe noch...


Seit es neue Konzepte zur Ausbildung gibt...   ;)

Hier empfehle ich die Lektüre der aktuellen B1-222/0-1 "Neues Schießausbildungskonzept für das Schießen mit Handwaffen und Panzerabwehrhandwaffen (neuesSAK)"

Dort ist auch das Modul "Grundlagenausbildung" erläutert, dass in der aktuellen GA zu vermitteln ist.

Und im IntranetBw findet sich z.B. für das Heer eine gute Zusammenfassung der zu erbringenden Schießleistungen "Übersicht Schießübungen in der Truppenausbildung Heer"

Wer als beorderter Resi da mehr wissen will … muss sich halt bei der nächsten RD mal Einlesen...


Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
Antw:Die NEUE Strategie der Reserve
« Antwort #54 am: 25. September 2020, 18:58:17 »

Deutscher Bundestag

Drucksache  19/22674

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage...

Bundesfreiwilligendienst und Pläne der Bundesregierung zur Schaffung eines Freiwilligendienstes bei der Bundeswehr


Gemeint ist FWD-Hsch...
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
Antw:Weisung für die Reservistenarbeit in den Jahren 2020 - 2022
« Antwort #55 am: 29. Oktober 2020, 10:11:39 »

Weisung für die Reservistenarbeit in den Jahren 2020 - 2022

siehe Anhang,  von Reservistenverband.de


Auszug:

4.3.2 Grundbeorderung

"Meine Absicht ist es, mit der GBO zum 01. Oktober 2021 zu beginnen."

« Letzte Änderung: 29. Oktober 2020, 10:21:21 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de