Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. September 2019, 19:29:22
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.

Autor Thema: aktive dienstzeit erkrankt  (Gelesen 3096 mal)

Nutcho

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
aktive dienstzeit erkrankt
« am: 08. Dezember 2015, 16:48:33 »

Hallo Kameraden,

zu meiner Situation: Saz 8, im 2. Dienstjahr, Fw AFD. Der Truppenarzt hat den Verdacht auf eine Schilddrüsenüberfunktion geäußert, da ich mit Beschwerden zu ihm kam(Schlafstörungen, Gewichtsabnahme) . Muss jetzt zum Facharzt. Nun meine Sorge: Werde ich wegen sowas Dienstunfähig erklärt oder müssen dafür schon schwerwiegendere Krankheiten vorliegen?

Grüße
Steffen
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.536
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2015, 17:08:05 »

Hallöchen. Während das abgeklärt wird und die Werte eingestellt werden, bist du vorrübergehend nicht verwendungsfähig. Wenn es einmal eingestellt ist und die Werte mehrmals nacheinander im grünen Bereich sind, bist du wieder verwendungsfähig mit Einschränkungen. Was für einer Verwendungsreihe gehörst du an?

Im übrigen kann man seinen Truppenarzt das auch fragen...
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Nutcho

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #2 am: 08. Dezember 2015, 17:13:01 »

Was bedeutet in dem Fall vorübergehend nicht verwendungsfähig? Bin ich dann KzH oder wie darf ich das verstehen? Ich kann meinem Dienst ja ganz normal nachgehen, bzw. den Lehrgängen ganz normal folgen.
Instandsetzung.
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.536
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #3 am: 08. Dezember 2015, 17:16:59 »

Ja, es sieht so aus, dass bei dieser Art der Erkrankung der Betrieb normal weiterläuft. Neue BA 90/5 werden dann aber mit "vorrübergehend nicht verwendungsfähig" negativ beschieden.
Die behandelte und eingestellte Schilddrüsenüberfunktion schränkt deine Verwendung nicht ein.

Aber da es sich um eine Überfunktion handelt, muss man das Ergebnis der Untersuchungen vom Facharzt abwarten!
Diese Aussagen gelten alle natürlich nur ohne Gewähr.

Ich bitte dich deshalb, deinen Truppenarzt nach dem Ablauf zu fragen. Du kannst den Facharzt nach dem Termin auch löchern.
Diese Überfunktion kann nämlich viele Ursachen haben. Manche liegen nicht an der Schilddrüse, sondern an anderen Organen. Deshalb kann ich dir nichts wirkliches sagen..
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Nutcho

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #4 am: 08. Dezember 2015, 17:28:26 »

Falls es sich aber um eine normale Überfunktion handelt führt das nicht zur Dienstunfähigkeit oder? das ist doch was, was sich behandeln lässt.
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.536
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2015, 17:47:05 »

Es gibt sowas wie eine "normale" Überfunktion nicht.
Es können verschiedene Dinge sein, wovon manche unerfreulich sind und eine Dienstunfähigkeit verursachen und andere weniger unerfreulich, die das nicht tun. Genaues kann der Facharzt sagen.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Nutcho

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #6 am: 08. Dezember 2015, 17:49:02 »

Falls die sich aber einstellen lässt, ist alles i.O. ?
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.536
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #7 am: 08. Dezember 2015, 17:50:28 »

Wenn, dann ja.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Nutcho

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #8 am: 08. Dezember 2015, 17:51:34 »

Ich muss in 3 Wochen zu einem Lehrgang. Kann ich da trotzdem ganz normal teilnehmen? Ich habe ja keine Einschränkungen.
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.536
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #9 am: 08. Dezember 2015, 17:54:00 »

Ach Gottchen...
In drei Wochen sollte es abgeklärt sein, was du hast. Im Falle einer schwerwiegenderen Erkrankung kannst du nicht mehr auf einen Lehrgang gehen.
Warte das Ergebnis ab. Und: Frag deinen Truppenarzt!
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Nutcho

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #10 am: 08. Dezember 2015, 18:21:54 »

Ich hoffe eine einstellbare Überfunktion fällt nicht unter schwerwiegend..
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.703
Antw:aktive dienstzeit erkrankt
« Antwort #11 am: 08. Dezember 2015, 18:23:26 »

Kommt drauf an, welche Ursache das hat und welche Probleme sonst noch auftreten.
Und es kommt auf den Lehrgang an- sitzt du den ganzen Tag im Hörsaal ist das weniger ein Problem, als wenn du den ganzen Tag über die Heide rödelst.

Ob du damit untauglich bist, hängt von der zugrunde liegenden Krankheit und möglichen Folgen ab.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de