Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 08. August 2020, 14:32:53
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: EK-Abzeichen  (Gelesen 2389 mal)

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.364
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #15 am: 14. November 2019, 12:22:50 »

@ Eisensoldat:

… also eine Einzelbeobachtung - hier mögen die Eindrücke unterschiedlich sein.
Gespeichert

Col bleu

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #16 am: 14. November 2019, 12:27:31 »

@ Eisensoldat
War auch rhetorisch gemeint ...
Das Thema Anzugsordnung <-> Reservisten ist sowieso eins für sich.
Gespeichert

gastFw

  • Gast
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #17 am: 14. November 2019, 15:41:41 »

Sonderabzeichen werden in Regel immer getragen. Ich kenne keinen Feuerwerker oder Heeresbergführer der sein Abzeichen nicht trägt. Ebenso Absolventen des Jagdkommandolehrgangs. Ich kenn tatsächlich keine Reservisten, daher kann ich dazu nichts sagen.
Für mich ist nur entscheidend, dass die Bundeswehr sich diese Abzeichenänderung hätte sparen können, da so für viele Soldaten die Leistung zumindest in Form des Abzeichens entwertet wird.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.364
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #18 am: 14. November 2019, 15:45:14 »

Zitat
Sonderabzeichen werden in Regel immer getragen.

Nope - auch ein FschSpr Abzeichen ist ein Sonderabzeichen, und ich trage es NICHT am FA (und auch kein Leistungsabzeichen, kein Tätigkeitsabzeichen oder andere Sonderabzeichen).

Ansonsten: Get over it … and move on ...
Gespeichert

tank1911

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #19 am: 14. November 2019, 16:19:02 »

Zitat
… also eine Einzelbeobachtung - hier mögen die Eindrücke unterschiedlich sein

So ist es...Abzeichen sieht man viele, das Tragen ist m.M.n. schon noch weit verbreitet. Gerade in TrGtg wo Springer, EK & Co kein Standard sind. Ich trage meine zwei Blätter auch mit Stolz. Die Zeiten, wo alle Offz/OA hin müssen, sind ja leider noch ausgesetzt.

Zur Eingangsfrage: Abwarten, was die Vorschrift wenn dann überhaupt her gibt. Ggf. gibt es was neues, vllt. aber auch nicht. Der Erwerb und die Trageberechtigung bleiben wie angesprochen unverändert.
Gespeichert

HIFiRE

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #20 am: 06. Dezember 2019, 14:36:23 »

Alle Soldaten die den EK alter Art gemacht haben dürfen das neue Abzeichen tragen. Gleiches gilt für die Absolventen des Lehrgangs Jagdkommando. Heute gelesen.
Gespeichert

torsten91

  • Gast
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #21 am: 11. Dezember 2019, 14:17:50 »

Wie verhält es sich mit dem LIKE -Lehrgang  ?  2014 als ich dieses als Fachdiener erfolgreich absolviert habe war die Einführung eines Abzeichens für diesen Lehrgang in Planung.    ich bin mir sicher die EK-Absolventen werden diesen Lehrgang lächerlich finden, dennoch spricht eine hohe Abbrecherquote für sich.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.449
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #22 am: 11. Dezember 2019, 14:35:00 »

Kein Abzeichen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Eisensoldat

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 333
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #23 am: 11. Dezember 2019, 14:40:38 »

Und hohe Abbrecher -Quote ist kein Beleg für "Schwierigkeit oder Härte" eines Lehrganges. Hohe Abbrecherquoten gibt es dann, wenn wie beim EK, LIKE usw. eine Nicht-Bestehen/Abbrechen keinerlei negative Konsequenzen auf die weitere Karriere (Beförderung, Übernahme zum Berufssoldat etc) mehr hat.
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.030
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #24 am: 11. Dezember 2019, 14:48:35 »

... ich bin mir sicher die EK-Absolventen werden diesen Lehrgang lächerlich finden, dennoch spricht eine hohe Abbrecherquote für sich.

Neben den vom "Eisensoldat" schon ins Feld geführten Argumenten spricht eine hohe Abbrecherquote auch für mannigfaltige Möglichkeiten, sich zu verletzten, und damit auszuscheiden, oder aber für den im Vergleich zu "damalsTM" doch eher reduzierten Allgemeinzustand eines heutigen Soldaten, oder aber für die "Faulheit" der "Generation Couch Potatoe", oder … whatsoever ;) !

Und ja, Sie haben recht, wer z. B. den EKL-1, den EKL-2 und Commando Guyane (So hieß es eben "damalsTN" 1997, als ich es gemacht habe, noch ;) !) mitmacht hat, wird "LIKE" eher als Kindergeburtstag, als eine Herausforderung empfinden ;) !
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.364
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #25 am: 11. Dezember 2019, 15:23:19 »

Bleiben wir sachlich: Solange die Anzugordnung nicht ein "neues" Abzeichen zulässt, gibt es dieses nicht.

Es gab / gibt viele Abzeichen "in Planung", die nie zulässig geworden sind (mil. Nahkampf, Scharfschützenabzeichen mit "S", … you name it).

Dazu kommen dann solche "Späße" wir das neue Abzeichen taktische Verwundetenversorgung - wo es kaum Soldaten gibt, die die Eingangsvoraussetzungen (Anzahl Tage Einsatz) erfüllen, von den Eingangsvoraussetzungen für den Lehrgang (körperlich) nicht zu reden - dann wird auf dem Lehrgang noch "gesiebt" - und Ergebnis werden dann ein paar "Einhörner" sein, die es tatsächlich geschafft haben und tragen dürfen - Lob und Anerkennung.
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.758
Antw:EK-Abzeichen
« Antwort #26 am: 11. Dezember 2019, 15:25:01 »

Wie verhält es sich mit dem LIKE -Lehrgang  ?  2014 als ich dieses als Fachdiener erfolgreich absolviert habe war die Einführung eines Abzeichens für diesen Lehrgang in Planung. 
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de