Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Februar 2020, 00:55:30
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: INetiU (Internet in Unterkünften)  (Gelesen 491 mal)

FwLwSichTrDR

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 89
INetiU (Internet in Unterkünften)
« am: 10. Februar 2020, 23:07:29 »

Moin Kameraden, Kameradinnen, Kollegen und Kolleginnen,

seit kurzer Zeit ist bei uns im Unterkunftsgebäude (Stuttgart) und im Wirtschaftsgebäude INetiU umgesetzt. Grundsätzlich eine tolle Angelegenheit. Wie sind die Erfahrungen an anderen Standorten.

Gibt es Performanceprobleme?
Gibt es Probleme mit der Freischaltung von Gast-Zugängen, z.B. für Bewerber (mil), die nur kurzfristig am StO sind?
Gibt es Probleme mit den Nutzungsbedingungen?

Herzliche Grüße aus Stuttgart

Heiggo
Gespeichert
The only easy day was yesterday!

tank1911

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 293
Antw:INetiU (Internet in Unterkünften)
« Antwort #1 am: 11. Februar 2020, 06:15:15 »

Habe INetiU am ZInfü in Koblenz auf einem 5 Tage Lehrgang genutzt. Fazit: State of the Art. Kurz anmelden und schon steht die Verbindung. Stabiles Netz, keine Probleme.

Allerdings hatte ich auch die Möglichkeit über mein Diensthandy LoNo abzugreifen. Ein Gastzugang ist dadurch sofort verfügbar. Nutzer mit "ziviler" Mailadresse erhalten ihren Zugang erst im Laufe des Tages über den Nutzerverwalter der Dienststelle. So etwas kann man beschleunigen, indem man die Accountfreischaltung schon per Begrüßungsschreiben anstrebt.
Gespeichert

FwLwSichTrDR

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 89
Antw:INetiU (Internet in Unterkünften)
« Antwort #2 am: 15. Februar 2020, 01:46:15 »

... Nutzer mit "ziviler" Mailadresse erhalten ihren Zugang erst im Laufe des Tages über den Nutzerverwalter der Dienststelle. So etwas kann man beschleunigen, indem man die Accountfreischaltung schon per Begrüßungsschreiben anstrebt.

Eine Freischaltung eines Gastzuganges mittels eines Begrüßungsschreiben ist etwas schwer, da dazu der Gang zu einem Nutzerverwalter, im Sinne des Systems "Sponsoren" genannt, notwendig ist, bei dem das Ausweisdokument, welches man eim Antrag verwendet hat vorzulegen ist. Das ist ähnlich zum Vorgang beim Antrag auf einen eDTA oder einer V-PKI-Karte.

Danke für das Feedback  :)
Gespeichert
The only easy day was yesterday!
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de