Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Februar 2020, 11:41:40
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Verwendung Reserve  (Gelesen 1003 mal)

Eifler55

  • Gast
Verwendung Reserve
« am: 11. Februar 2020, 20:31:09 »

Hallo,

vor einigen Monaten hatte ich mein Auswahlverfahren zum Reserveoffizier außerhalb des Wehrdienstes und dieses auch erfolgreich durchlaufen. Leider sagte man mir erst in der Einplanung, dass Ungediente keine Ausbildung zum Reserveoffizier im Herr absolvieren können, mir bliebe nur Marine oder Luftwaffe. Da ich zu Beiden keinerlei Bezug habe (aus dem tiefsten Mittelgebirge stammend), habe ich abgesagt.
In meinem Fall hat mein Karriereberater einen Fehler begangen, hat er mich doch bewusst mit dem oben geannten Ausbildungsgang geworben, leider unwissend, dass dies für Ungediente keine Option ist.

Mein grundsätzliche Motivation für diesen Erstkontakt mit der Bundeswehr ist der Wunsch des Engagements und einen Einblick in diese wichtige Institution, da ich vermutlich auch beruflich mit dieser zu tun haben werde. Nun stellt sich mir die Frage, ob es noch einen anderen Weg gibt, sich zu engagieren. Konkret ist mein Wunsch etwas im Bereich Heer zu machen, eine Alternative sehe ich für mich im Sanitätsdienst (jedoch keine medizinsche Erfahrung).
Welche Verwendungsmöglichkeiten gibt es für mich? Dabei auch gerne weit denken. Der Karriereberater hat das Thema Mannschafter angesprochen, leider nicht weiter ausgeführt.
Zu mir: 24, B.Sc. Wirtschaftswissenschaften, gemustert nach T2, Auswahlverfahrung zum Reserveoffizier bestanden.

Viele Grüße
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.598
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #1 am: 11. Februar 2020, 20:33:57 »

Hä? Mit einem Bachelor in Wiwi wird es doch irgendeinen Spiegel-DP geben, auf dem Sie als Lt/Olt einsetzbar sind?
Ich müsste mich schon sehr wundern, wenn keine Einstellung mit vorläufig höherem DG im OrgBer Heer möglich wäre.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.576
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #2 am: 11. Februar 2020, 21:17:08 »

Ich würde im Bereich Nachschub/ Logistik suchen. Je nach Schwerpunkt auch Personal.
Berufliche Schnittstellen/ Berührungspunkte mit der Bw können bei zukünftigen Wehrüben aber auch Compliance-Probleme schaffen. Hierzu gibt es ein paar Fragen in den RDL-Unterlagen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

Eifler55

  • Gast
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #3 am: 11. Februar 2020, 22:30:29 »

Vielen Dank für eure Antworten.

Wie bereits von euch schon gesagt, gibt es im Bereich Logistik sicherlich einen Bereich, zu dem meine Qualifikationen passen. Ich bin jedoch bewusst auf der Suche nach etwas, dass einen eher praktischen Anteil im Feld hat. Hier waren meine Favoriten Gebirgsjäger und Jäger, leider fallen jedoch beide weg, da ich ungedient bin.
Gespeichert

PzPiKp360

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #4 am: 12. Februar 2020, 10:49:07 »

Es ist meines Wissens nach tatsächlich so, daß Ungediente bei einem Einstieg in die Reserve nicht in Offz-Verwendungen in Kampftruppen wie Gebirgsjäger oder Jäger kommen, einfach weil die über diesen Einstieg vorgesehene Ausbildung für solche Verwendungen nicht ausreichend ist.

Es bleiben daher folgende Wege:
1. Wie genannt mit dem Bsc. Wirtschaftswissenschaften als RO-SE für einen passenden Dienstposten im Bereich Logistik, Personalwesen usw. bewerben.
2. Über die in den diversen Bundesländern verfügbaren Programme für den Einstieg von Ungedienten in die Reserve erstmal die ASSA absolvieren, und in einer RSU Kompanie Fuß fassen. Von dort eventuell den Feldwebel der Reserve anstreben, und schauen, ob man mit ausreichend Erfahrungen, RDL-Tagen, usw. eine Beorderung bei einer gewünschten Kampftruppe bekommen kann. Hinweis: RSU Kp sind leichte Infanterie, deren Programm bietet für die meisten genug grüne Ausbildung, und Möglichkeiten, sich auf entsprechende Veranstaltungen anmelden zu können.
Gespeichert

Eisensoldat

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 291
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #5 am: 13. Februar 2020, 08:28:25 »

Und wenn Du als Offizier mal drin bist, kannst Du als Logistiker z.B. den LIKE machen, kannst auch versuchen auf den EK zu kommen, kannst den Schießlehrer machen usw, so kann man als Reservist auch ganz schön viel "grünes" machen.
Gespeichert

PzPiKp360

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #6 am: 13. Februar 2020, 09:49:02 »

Ergänzung: Beim Weg über Ungedienten-Programm, RSU Kp usw. kann man neben Mannschafter und Feldwebel der Reserve auch den "Reserveoffizieranwärter außerhalb des Wehrdienstes" (ROA a.d.W.) anstreben, und es darüber zum Leutnant schaffen. Danach gibt es die Möglichkeiten wie vom Eisensoldat aufgezeigt, will tippen mit genug Zeit, Engagement und Leistung kann man es weit bringen.
Gespeichert

Eifler55

  • Gast
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #7 am: 13. Februar 2020, 16:36:57 »

Vielen Dank für eure Antworten.

Nach Rücksprache mit meinem Karrierebüro habe ich dann also jetzt nur noch die Möglichkeit als Mannschafter oder Feldwebel der Reserve zu dienen?
Verstehe ich das richtig, dass ich mich dann jetzt beim Kommando Herr "Reservistenangelegenheiten" melde und über diese entsprechend alle weiteren Informationen erhalte?

Falls dieser Weg klappt, habe ich dann die Möglichkeit eine entsprechend "grüne Ausbildung" zu bekommen?
Gespeichert

PzPiKp360

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #8 am: 13. Februar 2020, 19:37:11 »

Bitte sehr.

Lese nochmals: Wenn Du den RO-SE mit studiennaher Verwendung nicht machen möchtest, stehen Dir über Ungedienten-Programm und RSU Kompanie alle drei Laufbahnen offen, also Mannschafter, Reservefeldwebel und Reserveoffizier außerhalb des Wehrdienstes. Mit genug Zeit, Engagement und Leistung kannst Du es weit bringen, inklusive der von Eisensoldat aufgezählten grünen Späße wie LIKE, Schießlehrer oder gar EK.

Der richtige Ansprechpartner ist meiner Ansicht nach weniger das Kommando Heer Reservistenangelegenheiten - denn Du bist noch gar keiner - sondern Dein Landeskommando und die nächste RSU Kompanie, die Dich via ASSA (Allgemeine Streitkräftegemeinsame Soldatische Ausbildung) erst mal überhaupt in den Status eines einsetzbaren und beorderbaren Reservisten hiefen müssen. Lesestoff dazu gleich nebenan: https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php?topic=59067.0 - und, falls es der ROA a.d.W. werden soll, hier weiter: https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,62256.msg642256.html#msg642256

Gespeichert

PzPiKp360

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #9 am: 14. Februar 2020, 08:43:15 »

Zum Schluß: Mit 24 bist Du ja noch jung, und wenn es denn ein Offizier werden soll, warum dann nicht SaZ 2 oder SaZ 3 ROA machen? Damit wäre dann auch direkt Kampftruppe nach Wunsch bzw. nach Gesundheitsziffern möglich.
Gespeichert

Eifler55

  • Gast
Antw:Verwendung Reserve
« Antwort #10 am: 15. Februar 2020, 14:34:40 »

Habe jetzt auch mit meinem Karrierecenter gesprochen und werden dann den Weg über die RSU-Kompanien gehen, vielen Dank für eure Anregungen!

Zum Thema Alter: Grundsätzlich habt ihr da schon recht, ich habe nur in meinen bisherigen akademischen Weg extrem viel Energie und Zeit reingesteckt. Würde ich jetzt SaZ machen und danach versuchen in einen klassichen Wiwi-Beruf zu gehen, sieht es leider schlecht aus. Daher der aktuelle Versuch, erstmal Kontakt herzustellen und zu schauen, ob das alles meinen Erwartungen entspricht.
Primär möchte ich im späteren Berufsleben in einem sicherheitsrelevanten Bereich arbeiten, da finde ich es auch einfach essentiell, zumindest Grundkenntnisse vorweisen zu können.
Gespeichert
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de