Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 05. Dezember 2020, 09:32:37
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Alles was Corona betrifft  (Gelesen 65756 mal)

MarcelB92

  • Gast
Alles was Corona betrifft
« am: 07. März 2020, 22:38:57 »

EDIT: BAZI

ab jetzt bitte alles was Corona betrifft hier rein - vermute mal, daß die Debattten demnächst größer werden

 - spätestestens wenn ganze Kasernen unter Quarantäne stehen

 - oder Hilfeleistungsanträge von Behörden gestellt wurden


Moin zusammen,

Ab Dienstag geht es für 2 Wochen auf den Übungsplatz und wir schlafen mit 70 Leuten in einer Halle. Vor Ort sind offensichtlich noch viele andere Btl inkl Dänen/Amerikaner.
Ich gehe super gerne auf Übungsplätze, aber irgendwie habe ich kein gutes Gefühl dabei. Seit nun 2 Wochen machen sich alle wild und zich Veranstaltungen wurden abgesagt, aber bei der Bundeswehr juckt es keinen? Wenn da irgendjemand erkrankt, ist es mir der Quarantäne auch nicht so einfach. In der Kaserne bei uns haben wir einen separaten Bereich.

Einfach aussitzen und hoffen, dass nichts passiert? Ansprechen fällt mir nicht so leicht, weil ich irgendwie denke, dass Chef/Kdr aus Karrieregründen nicht die Eier hätten das ganze anzusprechen/abzusagen Da wurde im Vorfeld ja schon unendlich viel Geld verbrannt....Ich habe offensichtlich auch nicht die Eier... ;)

Was denkt Ihr? Geht Eure Einheit ggf. auch auf Übung und wurde da was abgesagt oder besondere Maßnahmen getroffen?

MkG,
M.B.
« Letzte Änderung: 31. März 2020, 17:11:14 von LwPersFw »
Gespeichert

funker07

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 868
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #1 am: 07. März 2020, 22:48:01 »

Dafür müsste erstmal einer von euch erkrankt sein.
Bei ~700 Fällen deutschlandweit und dabei noch n großer Anteil Fernreisende und deren Umfeld würde ich mir da nicht zu viele Sorgen machen.

Bei öffentlichen Veranstaltungen sehe ich ein etwas größeres Risiko, allerdings sind da auch andere Bedingungen.
Und dass es keinen juckt, kann ich aus eigener Beobachtung nicht bestätigen.
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.843
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #2 am: 07. März 2020, 23:16:01 »

Dass man genau für Krisen und Kriege übt, ist Ihnen schon klar?
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.941
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #3 am: 07. März 2020, 23:19:18 »

Dass man genau für Krisen und Kriege übt, ist Ihnen schon klar?

Ich schmeiß mich weg^^

DAS ist doch nicht Aufgabe der Bundeswehr bei Übungen ;) Die dienen nur dem AVZ^^
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

MarcelB92

  • Gast
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #4 am: 07. März 2020, 23:25:03 »

Sorry für den Doppelpost.

Dass man genau für Krisen und Kriege übt, ist Ihnen schon klar?

Wegen solch einer Einstellung, suche ich auch nicht das Gespräch mit dem Chef.

Danke =)
Gespeichert

DeltaEcho

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 610
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #5 am: 07. März 2020, 23:32:41 »

Überlasse es doch einfach deinem KpChef und Kdr das weitere Handeln. Hier jemanden zu unterstellen er würde die Karriere über die Fürsorge seiner Soldaten stellen ist schon ein starkes Stück. Bist du selber Kdr, KpChef oder Offizier, dass du dies auch nur annähernd beurteilen kannst?

Es wird früher oder später den ersten Fall auch in der Bundeswehr geben, dann heißt es eben Quarantäne. Es gibt Schlimmeres, zumal Soldaten eben nicht zur Risikogruppe gehören, was den Verlauf der Infektion angeht.
Gespeichert

tank1911

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 436
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #6 am: 07. März 2020, 23:34:28 »

Ich kann es nicht mehr hören.

Vorweg, ich fliege in Kürze an einen etwa 6000km entfernten Ort um dort im Auftrag unserer Regierung für eine gewisse Zeit Dinge zu tun. Lager, viele Leute auf engem Raum und so...

Zu Corona:

- wer den Zahlen glaubt, z.B. dass es 700 + paar Zerquetsche Fälle gibt in D aktuell, dem ist nicht zu helfen. Jede Wette, dass es Tausende und mehr sind. Die meisten haben es bereits einfach auskuriert. Und darunter befinden sich sicherlich auch zig Soldaten.
- Zum Vergleich, die Influenza 2017/18,  25.100 Todesfälle in D bei ca. 9 Millionen Arztbesuchen gemäß RKI, interessiert keine Sau. In 2020 sind es übrigens 200 Tote bis jetzt.
- Die Krankheit wird medial gehyped. Wer nicht zu den Risikogruppen alters- oder vorerkrankungsbedingt gehört, die aber schon Angst vor einer Grippe haben sollten, der wird keine Probleme haben.

Genau das habe ich auch meinen Soldaten gesagt und dann war Ruhe.

Machen sie sich dieselben Gedanken auch bzgl. einer möglichen Grippe? Nein. Und wenn Vorgesetzte damit anfangen würden, dann könnten wir alle in Telearbeit gehen.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.913
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #7 am: 08. März 2020, 07:22:40 »

Zitat
Einfach aussitzen und hoffen, dass nichts passiert? Ansprechen fällt mir nicht so leicht, weil ich irgendwie denke, dass Chef/Kdr aus Karrieregründen nicht die Eier hätten das ganze anzusprechen/abzusagen Da wurde im Vorfeld ja schon unendlich viel Geld verbrannt....Ich habe offensichtlich auch nicht die Eier... ;)
Wenn ich mir die seit Tagen/Wochen laufenden Prüfaufträge ansehe, welche Veranstaltungen stattfinden dürfen und welche nicht, bezweifel ich, dass das auch bei euch noch auf Ebene der DV 1 oder 2 entscheidbar ist. Es gibt Veranstaltungen, da wurde "deutlich mehr Geld verbrannt" und die wurden abgesagt. Diese bereits "verbrannten Mittel" haben weder Einfluss auf die Entscheidung noch hat das was mit "Eier" und Karriere zu tun. Und mit solchen Unterstellungen solltest du in der Tat vorsichtig sein, wen du weder die gesamte Sachlage kennst, noch im Entscheidungsprozess eingebunden warst.
Zitat
Wegen solch einer Einstellung, suche ich auch nicht das Gespräch mit dem Chef.
Frag doch deinen direkten Vorgesetzten. Da spricht doch nichts dagegen. Ich bin mir sicher, dass im Kp-Führungskreis auch darüber gesprochen wurde und das Rational für die Entscheidung bekannt gegeben wurde.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

bayern bazi

  • die Bergziege
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.127
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #8 am: 08. März 2020, 10:07:58 »

nicht zu vergessen - das für solche aktionen auch grünes licht vom Z-San kommen muss

kann mir keinen DV vorstellen der  bei der jetzigen Lage irgend etwas ohne rücksprache mit der Sanität durchführt oder absagt ;)
Gespeichert
wer nicht kämpft  - hat bereits verloren

 

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #9 am: 08. März 2020, 10:10:55 »

nicht zu vergessen - das für solche aktionen auch grünes licht vom Z-San kommen muss

kann mir keinen DV vorstellen der  bei der jetzigen Lage irgend etwas ohne rücksprache mit der Sanität durchführt oder absagt ;)

Der Z-San hat bereits entsprechende Vorgaben zum Umgang mit Corona an alle OrgBer herausgegeben.
Das Führungspersonal der KdoEbenen ist also informiert.


und für Alle


"Welche Vorkehrungen hat der Sanitätsdienst für die Angehörigen der Bundeswehr getroffen?

Der Sanitätsdienst beobachtet die Lageentwicklung sehr engmaschig und bereitet sich in enger Abstimmung mit den zuständigen zivilen Behörden auf das Auftreten möglicher Fälle vor. Im Intranet der Bundeswehr werden laufend aktuelle Informationen bereitgestellt.

Sämtliche Vorsorgemaßnahmen für Bundeswehrangehörige im In- und Ausland werden durch das Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr zentral festgelegt.

Die entsprechenden Informationen sowie nötige Kontaktnummern finden Bundeswehrangehörige auf der Intranetseite des Sanitätsdienstes.

Hierfür wurde ein Lagezentrum eingerichtet, welches alle Maßnahmen koordiniert."
« Letzte Änderung: 08. März 2020, 10:18:38 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

MMG

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 795
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #10 am: 08. März 2020, 10:28:16 »

[...]
- wer den Zahlen glaubt, z.B. dass es 700 + paar Zerquetsche Fälle gibt in D aktuell, dem ist nicht zu helfen. Jede Wette, dass es Tausende und mehr sind. Die meisten haben es bereits einfach auskuriert. Und darunter befinden sich sicherlich auch zig Soldaten.
- Zum Vergleich, die Influenza 2017/18,  25.100 Todesfälle in D bei ca. 9 Millionen Arztbesuchen gemäß RKI, interessiert keine Sau. In 2020 sind es übrigens 200 Tote bis jetzt.
[...]

Mit solchen Vergleichen muss man vorsichtig sein, denn die 25.0000 Todeszahlen vom RKI sind geschätzte Zahlen und beziehen sich auf einen abgeschlossen Zeitraum. Bei Covid-19 sind wir noch am Anfang eines Zeitraum, welcher sich noch bis auf Weiteres hinzieht.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.887
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #11 am: 08. März 2020, 10:35:55 »

Ich rate an, die SitReps der WHO zu lesen - sachliche Informationen, medizinisch fundierte Einschätzung.
Inklusive eines Vergleiches Grippe / covid 19 - letztere scheint eine deutlich höhere Morbidität zu haben und trifft bei schnellerer Verbreitung auf Menschen, die eben nicht immun sind.

(Gegen (echte) Grippe gibt es eine Impfung, so 4 Stämme im Jahr - da decke ich mit jahrelanger Impfung ein breites Spektrum ab).

Zumindest mein LKdo hat alle DVag mit mehr als 20 Teilnehmern bis Ende des Monats abgesagt - mEn werden weitere Monate folgen.
Gespeichert

Seltsam

  • Gast
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #12 am: 08. März 2020, 15:33:05 »

Überlasse es doch einfach deinem KpChef und Kdr das weitere Handeln. Hier jemanden zu unterstellen er würde die Karriere über die Fürsorge seiner Soldaten stellen ist schon ein starkes Stück.
Stimmt!
Bei dem Absicherungsgedanken in der Bw, gerade bei Offizieren, ist eher der umgekehrte Fall wahrscheinlicher. Setzt allerdings voraus, dass der Verantwortliche die Lage auch so beurteilt.
Gespeichert

Seltsam

  • Gast
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #13 am: 08. März 2020, 15:37:26 »


Zu Corona:

- wer den Zahlen glaubt, z.B. dass es 700 + paar Zerquetsche Fälle gibt in D aktuell, dem ist nicht zu helfen. Jede Wette, dass es Tausende und mehr sind. Die meisten haben es bereits einfach auskuriert. Und darunter befinden sich sicherlich auch zig Soldaten.
Mutmaßungen als Grundlage für eine Wette mögen ja gehen, aber für ein Handeln und Beurteilen der Lage sollte das nicht bestimmend sein.
Gespeichert

tank1911

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 436
Antw:alles was Corona betrifft
« Antwort #14 am: 08. März 2020, 16:34:21 »

Von einer BdL brauchen sie mir nichts erzählen. Das habe ich aus meiner persönlichen Sicht getan. Möge jeder tun  was er für richtig hält. Meiner Meinung nach kommt es am Ende auf das Selbe raus, nämlich dass beinahe jeder mal dran ist und die Allermeisten es einfach auskurieren. Es gibt zum Glück noch besonnene Fachleute, die das nüchtern analysiert haben.

Zur der Thematik Impfung noch als Ergänzung. Es bringt keine Impfung was, wenn sich bloß 10% der Bevölkerung impfen lassen
Gespeichert
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de