Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 03. August 2021, 00:38:40
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Alles was Corona betrifft  (Gelesen 178625 mal)

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.094
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2220 am: 14. Juni 2021, 12:15:22 »

Aktuelle Anmerkungen:

- Nacherfassung der Impfung Covid / Erstellung Impfzertifikat in Apotheke funktioniert soweit gut und schnell (Einzelbeobachtung).
- Für tatsächlich keine 5 Minuten "Arbeit", und die Dame wurde da noch eingearbeitet, war Ihr erster Ausweis, erscheint eine Vergütung von 18 Euro tatsächlich sehr auskömmlich.

- Obwohl es derzeit (noch) KEINE wissenschaftliche Aussage dazu gibt, wie lange so ein Impfschutz anhält, ggf. gegen Varianten anhält, hat das Zertifikat laut CovWarnApp eine Gültigkeit von 1 Jahr, CovPass nennt dieses Datum nicht und auf dem Ausdruck ist auch nichts zu finden.

Hat da jemand nähere Informationen?

(Inhaltlich gehe ich auf von Auffrischungsimpfungen bzw. Zusatzimpfungen gegen Varianten aus - nur gibt es zum Ablauf / Zulassung von Impfstoffen noch keine Informationen ... )
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.094
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2221 am: 17. Juni 2021, 12:00:39 »

Update:

DEU Neuinfektionen entwickeln sich erfreulich, wenn auch noch immer viele Tote zu vermelden sind.

Impffortschritt bleibt wegen Mangel an Impfstoff schwierig.

So wie es aussieht, kann man in GB von einer vierten Welle sprechen, wie hoch und tödlich bleibt abzuwarten - und dass trotz eines erheblich besseren Impfstatus im Vergleich zu DEU - insoweit wird auch DEU diese Welle "sehen", ich vermute mal so in 4 bis 8 Wochen.
Gespeichert

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.731
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2222 am: 17. Juni 2021, 14:59:42 »

Im "Idealfall" sieht man zwar eine Welle bei den Fallzahlen durch die Testungen, aber wegen einer entsprechenden Ausrollung der Impfungen könnte man hoffen, dass der Anstieg Erkrankter, v.a. die hospitalisiert werden müssen, weit hinter den Zahlen der bisherige Wellen zurück bleibt und damit auch die Todeszahlen keinen Anstieg erfahren.
Gespeichert

SolSim

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 409
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2223 am: 17. Juni 2021, 17:17:27 »

Naja… die Briten sin auch seit Wochen wesentlich weiter mit den Öffnungen.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.094
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2224 am: 17. Juni 2021, 17:55:02 »

@ SolSim:

GB hatte aber auch schon ca. 2 Monate Inzidenzen unter 20 (pro 7 Tage / 100.000 Einwohner).
Ich bin mir relativ sicher - wir machen es Ihnen nach ...
Gespeichert

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.731
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2225 am: 18. Juni 2021, 12:31:36 »

Dennoch halte ich es für überzogen, jetzt Schwarzmalerei zu betreiben und wieder wilde Mutmaßungen über mögliches Geschehen im Herbst zu verbreiten. Ich persönlich halte wenig davon, bei den aktuellen Zahlen mit überzogener Härte jetzt Maßnahmen durchzusetzen, die von den Bürgern sowieso keiner mittragen wird.
Gespeichert

IcemanLw

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 590
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2226 am: 18. Juni 2021, 18:51:09 »

Warte, wer hat hier denn immer die größte Schwarzmalerei betrieben?
Gespeichert
Kronen erbt man, Königreiche muss man sich verdienen

Rekrut84

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2227 am: 18. Juni 2021, 21:00:27 »

Der Gesetzgeber hat einen klaren rechtlichen Mechanismus eingeführt, der sich nach den richtet. Bei Inzidenzen im einstelligen Bereich, oder gar von 0, sind einschränkende Maßnahmen rechtlich nicht möglich. Punkt. Da kann man fordern was man will. Das lässt die Rechtslage nicht mehr zu. 
Gespeichert

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.731
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2228 am: 19. Juni 2021, 10:20:24 »

Für einstellige Inzidenzen ist aber nichts definiert, sondern die Länder gehen hier auf Nummer sicher und sehen die Entwicklung im Ausland sehr kritisch, was die Delta-Variante betrifft. Das hat nichts mit Schwarzmalerei zu tun, aber in wenigen Tagen (1-2 Wochen?) werden wir sicherlich auch hier eine Trendwende bei der Inzidenz sehen. Bei kleinen absoluten Zahlen fällt das sicher anfangs kaum auf, weil auch kaum noch getestet wird und vieles derzeit ja ohne Test geht - das Virus ist aber da und verbreitet sich, leider oft unerkannt.

Ich würde daher seitens der Politik auch nicht warten, bis wir wieder Inzidenzen um 20-30 oder noch höher haben. Ich fürchte auch, die Bürger gewöhnen sich schnell an (voreilige) Lockerungen und sind dann nur schwer wieder einzubremsen, vor allem im Sommer, wo sie die Lokale und Biergärten stürmen und viel herumreisen, v.a. auch Urlaubsreisen ins Ausland. Hier hätte ich mir etwas mehr Beobachtungszeit erwartet, um nicht zu riskieren, dass man wieder mehrere Schritte zurückgehen müsste. Fatal wäre es, wenn die Lockerungen als Teil des Wahlkampfes mißbraucht würden, um damit um die Gunst der Wähler zu werben.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.052
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2229 am: 19. Juni 2021, 12:18:55 »

Das Problem ist, dass JETZT ein harter Lockdown kaum zu rechtfertigen ist. Und die Bevölkerung würde es schlichtweg nicht mitmachen. Ein Lockdown ist nur wirksam, wenn man ihn auch durchsetzen kann und will.

Wir sitzen in einem üblen Dilemma-wir kommen mit einem Lockdown nicht weiter, die Schüler müssen wieder in die Schulen (wobei uns möglicherweise die Sommerferien retten), bei den aktuellen Temperaturen bekommen wir Probleme mit der Maskenpflicht. Die Akzeptanz für Maßnahmen ist bei niedrigen Inzidenzen sehr gering. Und die Leute sind pandemiemüde.
mit den Impfungen sind wir gut dabei, aber GB zeigt, dass das Problem woanders liegt. Evtl. hilft bei uns die größere Gruppe derer die mit mRNA-Impfstoffen geimpft wurde.

Wir werden tatsächlich warten müssen, bis die Fallzahlen steigen.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.731
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2230 am: 19. Juni 2021, 12:38:58 »

Das ist ja die Krux an der Sache, dass man erst reagieren kann bzw. darf, wenn alles schon wieder am Steigen ist und es -trotz sofortiger Maßnahmen- sehr lange dauert, bis es greift und eine Stagnation und irgendwann später das Sinken einsetzt.

Den Zeitpunkt für Lockerungen finden, ist fast in Ding der Unmöglichkeit, da es praktisch immer zu früh ist und zu langes Warten bewirkt, dass man in eine neue Welle hinein lockert und die Bürger dann auch nicht mehr einsichtig sind.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.052
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2231 am: 19. Juni 2021, 12:52:28 »

Wahrscheinlich wäre es sogar zweckmäßig jetzt die Lockerungen beizubehalten und sobald eine Grenze überschritten ist, KONSEQUENT dicht machen. Das Rumgeeier macht die Leute mürbe
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.731
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2232 am: 19. Juni 2021, 13:54:08 »

Ich finde, JETZT müsste man konsequent testen, wo das meiste offen ist, so dass man gezielt die Situationen und Orte der Infektion ermitteln kann, die man dann auch gezielt einschränken kann, wenn es denn erforderlich wird. Das vollständige Schließen aller Einrichtungen ist demnach vielleicht gar nicht erforderlich und kann auch zur Steigerung der Akzeptanz beitragen.

Ebenso begrüße ich die in Zeiten sommerlicher Hitze vorgenommene Lockerung der Maskenpflicht im Sommer, wenn auch in Bayern konsequent an FFP2 (Innenräume, Geschäfte, Verkehrsmittel usw.) festgehalten wird. Damit kann man den Bürgern auch etwas der "Pandemiemüdigkeit" nehmen, bevor man im Herbst wieder die Zügel ggf. wieder etwas anziehen muß.
Gespeichert

Rekrut84

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2233 am: 19. Juni 2021, 19:59:33 »

Wahrscheinlich wäre es sogar zweckmäßig jetzt die Lockerungen beizubehalten und sobald eine Grenze überschritten ist, KONSEQUENT dicht machen. Das Rumgeeier macht die Leute mürbe

Die Grenzen sind im InfschG definiert, und von diesen sind wir sehr weit entfernt.

Es bleibt der Politik keine Wahl als Lockerungen umzusetzen.

Gespeichert

Eisensoldat

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 457
Antw:Alles was Corona betrifft
« Antwort #2234 am: 21. Juni 2021, 07:54:02 »

Falls noch einmal eine Welle kommt, darf auf jeden Fall kein Lockdown mehr folgen. Warum sollten die, die sich impfen lassen, denn in den Lockdown begeben? Die Imfgegner oder -verweigerer, die ja keinerlei Grund für Ihre Einstellung nennen können (bzw. irgendwelche Schwachsinnsargumente), müssen dann halt das Risiko tragen.
Wenn der Staat jetzt etwas tun kann, dann vermehrt Werbung für Impfung machen. Zur Zeit (eigene Beobachtung) sind die Impfzentren ja, lassen es uns  mal so sagen, noch nicht ausgelastet....
Gespeichert
 

© 2002 - 2021 Bundeswehrforum.de