Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 02. April 2020, 21:00:58
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Wechsel des Studienwunsches  (Gelesen 540 mal)

JuKi

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Wechsel des Studienwunsches
« am: 26. März 2020, 15:59:18 »

Moin! :)
Ich fasse mich kurz: Ich mache dieses Jahr Abitur und mich faszinieren die beruflichen Möglichkeiten die die Bundeswehr bietet sehr. Außerdem bin ich sehr gut  in Biologie und Chemie und von den Fächern auch sehr fasziniert. Aus diesem Grund habe ich mich kurzer Hand für eine Karriere als Sanitätsoffizier beworben- ein super Beruf! Nun wurde ich beim Beratungsgespräch gefragt ob ich mir auch Zahnmedizin vorstellen könnte, um ehrlich zu sein selten so schnell etwas verneint :D. Dann wurde ich nach Pharmazie gefragt und das habe ich bejaht, da ich mir auch schon Gedanken darüber gemacht habe den Studiengang zivil zu studieren, allerdings habe ich mich da es vorab nicht geplant war nicht über das Berufsbild eines Apothekers bei der Bundeswehr informiert und ich muss sagen, besonders begeistert bin ich nicht  :o. Ich habe mir vorgenommen das Ganze im Laufe des Assessmentcenters in Köln am 31.03 zu klären und auszuräumen, dieses wurde jedoch aufgrund der aktuellen Pandemie abgeblasen. Suboptimal.
Nun konnte ich mir aber auch schon ehe es zur Situation gekommen ist vorstellen anderen Berufen bei der Bundeswehr nachzugehen, z.B. als Offizier im Objektschutz oder aber als Berater für militärische Sicherheit in Kombination mit einem Studiengang, der nicht unbedingt naturwissenschaftlicher Natur sein muss (VWL oder Politik).
Nun meine Fragen an euch: Köln kontaktieren und ihnen davon berichten oder besteht die Möglichkeit das auch vor Ort zu machen, die Wünsche müssten dann ja in der Bewerbung ergänzt werden oder? Oder lässt sich das auch im Gespräch mit dem Einplaner einrichten (schließlich unterscheiden sich ja auch die Testverläufe der unterschiedlichen Laufbahnen, bei Medizin der Medizinertest, bei anderen der Mathetest)? Mir ist die Situation durchaus unangenehm...glaubt ihr es werden sich Nachteile im Auswahlverfahren für mich ergeben, zumal u.a.  auch die Antworten auf Fragen im Lebenslauf von wegen „Weswegen wollen Sie dem Beruf nachgehen, was ist Ihre Motivation?“ auf Medizin bzw Naturwissenschaften ausgerichtet sind?

Ich freue mich auf jede Antwort und bin sehr dankbar!  :)

Viele Grüße und bleibt gesund  ;)
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.972
Antw:Wechsel des Studienwunsches
« Antwort #1 am: 26. März 2020, 18:48:42 »

Wenn du Änderungswünsche hast, artikuliere die schriftlich. Gerade jetzt läuft vieles außerhalb der Routine und da schaden neue/ zusätzliche Informationen auch für die PrüfOrg nicht.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

MuchoMacho

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Wechsel des Studienwunsches
« Antwort #2 am: 30. März 2020, 09:03:54 »

Das kann man auch noch vor Ort ändern, da wirst du am ersten Tag direkt darauf hingewiesen
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.972
Antw:Wechsel des Studienwunsches
« Antwort #3 am: 30. März 2020, 11:51:58 »

Ich bin immer wieder erstaunt, mit welcher Absolutheit manche Aussagen hier abgeben werden; gerade, da derzeit ein Ausnamezustand herrscht. Was ist, wenn das aufgrund des derzeit lageangepassten Betriebes nicht möglich ist und der TE sich auf deine Kenntnisse verlässt? Dann ist er wohl verlassen.
Mein wohlgemeinter Ratschlag bleibt also trotz deines Beitrages und der Erkenntnis aus deiner Testung i.R.d. Routinebetriebes bestehen: da die Testungen Medizin und nicht-Medizin unterschiedlich sind und derzeit alles im Notmodus und Schichtbetrieb läuft, ist man mit der Vorabinformation auf der sicheren Seite.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de