Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 06. Juni 2020, 07:15:00
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel  (Gelesen 982 mal)

Gast12

  • Gast
Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« am: 22. Mai 2020, 00:34:30 »

Guten Abend,

eine Fragen an die Experten in der Runde zum Thema Antrag auf Laufbahnwechsel und Übernahme zum Berufssoldaten.

Sachverhalt:
Unteroffizier mit Portepee wird vorgeschlagen für die Übernahme zum BS für das nächste Auswahljahr (2021). Der Vorschlag des Disziplinarvorgesetzten erfolgt zum frühestmöglichen Zeitpunkt sobald der Aufruf für 2021 erfolgt. Selber Uffz mit Portepee stellt 2021 einen Antrag auf Laufbahnwechsel in die Laufbahn der Offiziere des Truppendienstes (formellen Voraussetzungen liegen vor).

Jetzt die eigentliche Frage:
In wie fern steht der eine Antrag dem anderen Antrag entgegen? Was passiert bei einer positiven Übernahme zum BS? Der Status ist ja prinzipiell unabhängig von der Laufbahn? Könnte jene Parallelität der Anträge für Probleme sorgen?
Herausforderung hierbei:
- Der Antrag auf Laufbahnwechsel ist nur noch 2021 möglich aufgrund des Höchstalters.
- Erst denn Laufbahnwechsel durchzuführen (unter der Vorraussetzungen, dass es klappt ist keine Option, da das „Spiel“ mit dem BS und den entsprechenden Beurteilungen von vorne losgehen würde.

Vielen Dank im Voraus
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.167
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #1 am: 22. Mai 2020, 06:56:33 »

Zuerst einmal kein Problem.
Kann aber dazu führen, dass man dich vor die Wahl stellt, ob du BS als UmP werden willst oder aber den Laufbahnwechsel vollziehen willst, wenn beides relativ zeitgleich ansteht.
Was nicht erfolgt ist, dass du erst den Laufbahnwechsel machst und man dir dann später die BS-Urkunde überreicht. denn das wäre dann auch für die falsche Laufbahn.
Bist du BS, wird unabhängig davon entschieden.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Gast12

  • Gast
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #2 am: 22. Mai 2020, 12:48:31 »

Vielen Dank für die Antwort.

Somit wäre die bestmögliche Lösung zu hoffen, dass die BS Urkunde vor der erfolgreichen Überführung in die nächsthöhere Laufbahn stattfindet? Das klingt nämlich ein wenig wie Vabanque - Spiel und nicht gerade wie eine durchdachte Idee.

Was wäre mit der Möglichkeit zuerst den BS zu fixieren und es danach über den Paragraphen 29 zu probieren? Die Chancen es über den „normalen“ Weg zu probieren müssten dabei jedoch bedeutend höher sein als über den Paragraph 29?

Mfg
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.167
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #3 am: 22. Mai 2020, 13:53:28 »

Die Quoten für den §29 (der mit der Novellierung der SLV so wie die Altersgrenze wegfallen wird) sind marginal ggü. den Einstellungs-/Zulassungsquoten OATrD, zumal beim § 29 kein Studium vorgesehen ist. Als "normaler OATrD" musst da damit rechnen, dass du nur mit Studiumszusage zugelassen wirst.

Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Gast12

  • Gast
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #4 am: 22. Mai 2020, 15:38:13 »

Weiß man wann die Novellierung der SVL stattfinden soll? Die letzte Änderung war meines Wissens am 13.03 dösen Jahres. Sprich das Höchstalter für die Laufbahn der OffzTrpDst soll wegfallen? Das würde mein Vorhaben etwas entzerren, da man denn Offz für 2022 anpeilen würde.
Die Möglichkeit OA ohne Studium (als BS) bestünde jedoch weiterhin, auch wenn OA mit Studium weiterhin den Idealansatz darstellt?

Mit freundlichen Grüßen
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.753
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #5 am: 22. Mai 2020, 16:03:58 »

Bislang ist es zu keiner tragbaren Beschlussfassung gekommen. Zu rechnen ist damit frühestens in 2-5 Jahren...
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.167
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #6 am: 22. Mai 2020, 16:04:30 »

Derzeit für Ende 2020, Anfang 2021 vorgesehen, jedoch war auch schon mal Ende 2019, Anfang 2020 im Gespräch. Nein, am 13.03. wurde die SLV nicht geändert.

Zitat
Die Möglichkeit OA ohne Studium (als BS) bestünde jedoch weiterhin, auch wenn OA mit Studium weiterhin den Idealansatz darstellt?
Das war und ist immer grundsätzlich möglich; gibt nur wenige Werdegänge, wo das nicht geht, weil dort ein Studium grundsätzlich Voraussetzung ist. Ohne zu wissen, was du werden willst, können die Antworten sowieso nur generisch sein. Allerdings ist bei in etwa gleichem Leistungsbild ein Studium durchaus als ausschlaggebend zu werten für ein ja oder nein (sog. nicht verbrachtes, weiches Kriterium).

Noch einmal: die Chance OATrD zu werden ohne Studium ist viel geringer. Wenn du das ins Auge fasst, solltest du auch ein Studium in Betracht ziehen, weil es einfach zur Regelausbildung gehört. Ansonsten musst du ernsthaft darüber nachdenken, warum du einen Wechsel anstrebst. Dann kannst du auch als Fw dich OffzMilFD bewerben und einen späteren Laufbahnwechsel zum TrD in Betracht ziehen..
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

IcemanLw

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 385
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #7 am: 22. Mai 2020, 16:17:30 »

Frage vom Rand:
Wenn ein BS in die Offizierlaufbahn des Truppendienstes mit Studium wechselt und nach der Beförderung zum Leutnant das Studium nicht besteht hat dadurch doch keine großen Konsequenzen zu befürchten und wird bis zum Oberstleutnant durchbefördert oder liege ich da falsch?
Gespeichert
Kronen erbt man, Königreiche muss man sich verdienen

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.167
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #8 am: 22. Mai 2020, 16:22:19 »

Ja, solche Konstellationen gibt es zum Glück aber nicht häufig. Die meisten scheitern im Studium in den ersten 2 Jahren und da sind sie noch nicht Lt. Und dann hat man ja auch recht bald den BA und der ist als Minimalziel ausreichend.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Gast12

  • Gast
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #9 am: 22. Mai 2020, 21:14:17 »

Derzeit für Ende 2020, Anfang 2021 vorgesehen, jedoch war auch schon mal Ende 2019, Anfang 2020 im Gespräch. Nein, am 13.03. wurde die SLV nicht geändert.

Noch einmal: die Chance OATrD zu werden ohne Studium ist viel geringer. Wenn du das ins Auge fasst, solltest du auch ein Studium in Betracht ziehen, weil es einfach zur Regelausbildung gehört. Ansonsten musst du ernsthaft darüber nachdenken, warum du einen Wechsel anstrebst. Dann kannst du auch als Fw dich OffzMilFD bewerben und einen späteren Laufbahnwechsel zum TrD in Betracht ziehen.


Naja, da ich aus der Kampftruppe komme und eben auch bei dieser bleiben will ist der OffzMilfd nicht gerade Prio Nummer eins. Die Stellenauswahl ist, außer bei den Fallschirmjäger wo der SpezZgFhr eine OffzMilFd Stelle ist, ziemlich „S1-S6“ lastig.
Und warum kein Studium? Weil es ehrlich gesagt aus meiner ganz persönlichen Sicht wenig bis gar keinen Sinn ergibt nach 10 Dienstjahren sich für ein Studium aufzuraffen was rein gar nichts mit der Verwendung als Offz bei der Infanterie zu tun hat (Verbessertes Analytisches Arbeite etc. mal außen vorgelassen).
Meine Motivation ist genau das weiter zu machen was ich bis jetzt mache nur in einer anderen Laufbahn.
Ich denke versuchen könnte man es. Wird der Offz ohne Studium abgelehnt sollte man sich nochmal mit dem OffzMilFd beschäftigen und über „Umwege“ anstreben OffzTrpDst zu werden.
Gespeichert

DeltaEcho

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 590
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #10 am: 22. Mai 2020, 21:32:39 »

Naja so einfach sollte man es auch nicht sehen, auch Die Zeit in der Kampftruppe endet mal. Nicht jeder wird noch KpChef (ca. 2/3 der Berufsoffiziere in der jeweiligen Truppengattung).
Jetzt kann man sich ausrechnen, wie alt man als Hptm und Major ist und welche Dienstposten dann realistisch sind.

Genau das analytische Arbeiten ist die Tätigkeit, die eine später in Stäben und Kommandobehörden erwartet.
Ohne Studium verbaut man sich auch einige Wege und Dienstposten.

Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.167
Antw:Laufbahnwechsel und Übernahme BS parallel
« Antwort #11 am: 23. Mai 2020, 06:25:40 »

Zitat
Ohne zu wissen, was du werden willst, können die Antworten sowieso nur generisch sein.
Genau deswegen kam mein Hinweis, dass ohne die Verwendung zu kennen, das antworten schwierig ist.

Der Hinweis von DeltaEcho ist völlig richtig. Und es kommt ja nicht so sehr darauf an, ob du das für deine Verwendung als sinnvoll erachtest, sondern ob dein Arbeitgeber die akademische Ausbildung als sinnvoll sieht und auch an ihr grundsätzlich festhält. Deswegen ja auch geringe Quoten ohne und viele Quoten mit Studium.

Desweiteren 2 Beiträge entsorgt: einer war zwar vom Inhalt her richtig, die Art jedoch unangebracht, der andere als Reaktion darauf auf Gossenniveau und hoffentlich nur der späten Stunde geschuldet.
Auf Wunsch geschlossen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de