Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. Juli 2020, 02:22:57
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Neuer Dienstanzug im Heer?  (Gelesen 5941 mal)

MarkusSchulz

  • Gast
Neuer Dienstanzug im Heer?
« am: 13. Juni 2020, 19:07:28 »

Guten Tag

Vor ca einem halben Jahr hat der Verteidigungsexperte der CDU (Otte) den Anstoß eines neuen Dienstanzuges gewagt. In Folge dessen habe ich die verschiedenen Informationsstellen der Parteien angeschrieben, welche mir fast alle geantwortet haben und versicherten, dass das Problem mit der aus der Mode geratenen Uniform bekannt sein und das sogar der Bundestag "1.3 mrd Euro für das Bekleidungsmanagment der Bundeswehr und ausdrücklich auch für die Einführung einer zeitgemäßen Dienst- und Arbeitskleidung bewilligt hat". Doch was bedeutet das im konkreten?
Das Ministerium hat auf meine Nachfrage ausschweifend reagiert und darauf verwiesen, dass der Bundespräsident für die Uniformen verantwortlich ist.

Ich weiß natürlich auch das die Logistik hauptsächlich zur Zeit andere Probleme hat. Trotzdem könnte es doch möglich sein mit einem neuen Schnitt die bestehende Heeresuniform schrittweise zu ersetzen (z.B durch einen einheitlichen Grauton, Stehkragen, dienstlich gelieferte Schirmmützen für Ofz., vielleicht auch einen Ofz Säbel wie in Österreich :)...).

Wie denkt ihr denn darüber bzw. gibt es jemanden im Ministerium der vielleicht etwas mehr Auskunft geben kann.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article199849836/Neue-Uniformen-Die-Bundeswehr-soll-kuenftig-schick-und-schneidig-aussehen.html
Moderator informieren   Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.335
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #1 am: 13. Juni 2020, 19:13:20 »

Wers meint zu brauchen  ::)
Das sollte uns trotzdem nicht daran hindern, ein wenig die Konventionen der Rechtschreibung / Abkürzungen zu wahren. Wenn man Offizier abkürzt, dann bitte als Offz.
Das ist m.E. wichtiger als irgendwelche "schneidigen" Säbel.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.526
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #2 am: 13. Juni 2020, 19:19:39 »

Nicht schon wieder diese Phantomdiskussion um Schirmmützen, Säbel oder Offizierspferde. So lange der Dienstherr nicht in der Lage ist, seine Soldaten vollständig mit zeitgemäßer und zweckmäßiger Einsatzbekleidung auszustatten, erübrigt sich jede Diskussion um solchen Firlefanz.
Moderator informieren   Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Ceedich

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #3 am: 13. Juni 2020, 19:36:07 »

Wozu braucht man den ein Säbel? Das Ding wird im Spind verstauben.
Moderator informieren   Gespeichert

Al Terego

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 345
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #4 am: 13. Juni 2020, 19:48:01 »

... Stehkragen ...

Um Gottes Willen - Bitte nicht.
Moderator informieren   Gespeichert

Ziuson

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #5 am: 13. Juni 2020, 20:24:59 »

Auch wenn das hier eine Mindermeinung zu sein scheint, so fände ich einen neuen Dienstanzug für das Heer nicht verkehrt. Der Sinn eines Säbels erschließt sich mir aber auch nicht ganz...
Moderator informieren   Gespeichert
„Wer sich stets zu viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht!“ Friedrich Wilhelm Nietzsche

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.350
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #6 am: 13. Juni 2020, 20:35:17 »


... die bestehende Heeresuniform schrittweise zu ersetzen (z.B durch einen einheitlichen Grauton, ...



Die Zentralvorschrift A1-2630/0-9804

"Anzugordnung für die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr"

wurde in der Version 1.1 veröffentlicht.

Neu:

• generell:
Einheitliche Änderung der Farbe der Dienstjacke HUT in „heeresgrau“ (gemäß Weisung InspH vom 27.05.2015)

Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

HIFiRE

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 212
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #7 am: 13. Juni 2020, 22:56:09 »

Es sollte ja eigentlich unbestritten sein, dass der Dienstanzug weder modisch noch zeitgemäß ist. Und es sollte durchaus möglich sein, auch für die Außenwirkung der Truppe, Änderungen durchzusetzen.
Andere Armeen führen auch von Zeit zu Zeit neue Dienstbekleidung ein, siehe z.B. die US Army.

Säbel und Dienstpferd ist sicher übertrieben, aber ein moderner Schnitt ist doch nicht su viel verlangt.
Fast die ganze Bw trägt im Tagesdienst den Feldanzug, der Diener ist für fast alle Soldaten eher eine Zumutung.
Moderator informieren   Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.335
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #8 am: 14. Juni 2020, 05:52:21 »

Fast die ganze Bw trägt im Tagesdienst den Feldanzug, der Diener ist für fast alle Soldaten eher eine Zumutung.
Das stimmt so nicht. Eine ordentliche Anzahl trägt den DA, bspw. in den Ämtern, einigen Kdo, BMVg und dass in der Truppe vornehmlich der FA getragen wird, hat nichts damit zu tun, dass das wegen Zumutung oder unmodischen Schnitts getragen wird, sondern aufgrund der Art de Dienstes.
Und wer sagt, dass der DA für fast alle eher eine Zumutung sei?
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

HIFiRE

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 212
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #9 am: 14. Juni 2020, 08:49:48 »

Gut klar in vielen Ämtern ist das noch der Fall, aber es wird weniger. In allem Amtsebenen der DSK wird Feldanzug getragen, im Amt für Heeresentwicklung hab ich auch nur den FA gesehen. Sind nur Beispiele, aber die Bundeswehr distanziert sich zunehmend von diesem Anzug.
Und das wie gesagt auch irgendwie zurecht. Der Anzug sitzt bei den meisten wirklich unterirdisch, und ist auch allgemein so aus der Zeit gekommen, dass die meisten Zivilisten die einen darin sehen eher Mitleid als Respekt hervorruft.

Das ist nach einigen Wochen Assessment Center die Erfahrung mit den Bewerbern. Klar in Köln tragen alle die Softshell Jacke, bzw nur das Langarmhemd und nicht die graue Jacke, aber ich hab das die vier Wochen mit der Grundform durchgezogen. Da hat man so einige Gespräche..
Moderator informieren   Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.204
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #10 am: 14. Juni 2020, 09:43:46 »

Viele der "tollen" Anzüge anderer Armeen sind hunderte Jahre alt - und hier wird von "modisch" gesprochen.

MMn ist meistens der Inhalt ein Problem ...
Moderator informieren   Gespeichert

Al Terego

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 345
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #11 am: 14. Juni 2020, 09:59:18 »

Tja, auf der anderen Seite des Zaunes ist die Wiese immer grüner ...  8)
Moderator informieren   Gespeichert

Niederbayer

  • Grünschnabel
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 729
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #12 am: 14. Juni 2020, 11:23:10 »

Also, ich bin wohl einer der wenigen, der den Dienstanzug Heer ganz gut findet  ;)
Zumindest in der Version vom LHD-Shop.
Moderator informieren   Gespeichert

Al Terego

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 345
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #13 am: 14. Juni 2020, 11:53:00 »

Also, ich bin wohl einer der wenigen, der den Dienstanzug Heer ganz gut findet  ;)
Zumindest in der Version vom LHD-Shop.

Sehe ich auch so. Im Sommer DA kurzes Hemd, es gibt nichts besseres.

Das Problem mit dem DA liegt eher in der Truppe vor. Dort ist der DA eh eine Ausnahmeerscheinung und damit ist der Soldat auch nicht an ihn gewöhnt. Dann zwickt es nunmal an allen Ecken und Enden, der Hemdkragen kratzt und ist zu eng, die Schuhe drücken usw. 

Da auftragsgemäß der FA dort sowieso die meiste Zeit zu tragen ist, fällt dies aber normalerweise nicht groß ins Gewicht und ein anderer Anzug würde daran auch nichts ändern.

Dieser „andere Anzug“, wenn er dann doch irgendwann kommt, wird im übrigen auch nicht großartig von dem jetzigen abweichen. Vielleicht etwas anders geschnitten, aber viele Details, die sich der eine oder andere (auch hier im Thread) so wünschen mag, gehen schon aus geschichtlichen Gründen garnicht.
Moderator informieren   Gespeichert

DeltaEcho

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 597
Antw:Neuer Dienstanzug im Heer?
« Antwort #14 am: 14. Juni 2020, 12:43:03 »



Die Zentralvorschrift A1-2630/0-9804

"Anzugordnung für die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr"

wurde in der Version 1.1 veröffentlicht.

Neu:

• generell:
Einheitliche Änderung der Farbe der Dienstjacke HUT in „heeresgrau“ (gemäß Weisung InspH vom 27.05.2015)

Wurde die Vorschrift also mal wieder ein bisschen geändert, jetzt ist es nur der RAL 7012 als Anhalt, vorher war er fest vorgegeben.
Zudem gibt es den Farbton Heeresgrau nicht, aber wer bin ich schon.
Moderator informieren   Gespeichert
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de