Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 01. Dezember 2020, 13:07:58
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Vollnarkose Weisheitszahn-OP  (Gelesen 1125 mal)

NovemberFox

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« am: 18. September 2020, 10:41:02 »

Servus miteinander,
ich habe heute erfahren, dass ich mir meine Weisheitszähne entfernen lassen muss. Jetzt könnt ihr mich hier gerne Weichei nennen oder so, aber aus irgendeinem Grund habe ich ein riesiges Problem mit Zahnärzten und logischerweise auch mit Kieferchirurgen. Keine Ahnung wieso, aber da ist bei mir auf jeden Fall Schluss mit lustig.

Jetzt hat die BW ja soweit ich weiß keine eigenen Kieferchirurgen, wonach ich die OP bei einem zivilen Arzt vornehmen muss. Aus oben genanntem Grund möchte ich aber auf jeden Fall eine Vollnarkose.
Ist hier zufällig jemand Mediziner oder hat Erfahrungen damit gemacht, an wen ich mich dafür wenden muss? Wird so etwas übernommen oder zahlt man selbst? Geht das überhaupt?`

Vielen Dank schon mal !
Gespeichert
"Dad, when I grow up, i want to be a fighter pilot!"
"Sorry, son, but you can't do both."

Schweinepriester

  • Gast
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #1 am: 18. September 2020, 11:15:06 »

Mir wurden 2002 alle 4 Weisheitszähne gleichzeitig, unter Vollnarkose entfernt.
Soweit ich weiß ist eine Vollnarkose inzwischen nur noch "Premium" (Selbstzahler) und es wird unter örtlicher Betäubung gemacht.
Wie das über die BW geht weiß ich nicht, aber ich vermute mal da kann man was drehen.

Ich hatte danach keine Probleme, nur eben das ich mich wochenlang von Suppen etc. ernährt habe,
weil ich Angst hatte Fleisch etc. zu kauen.
Es fühlt sich anfangs komisch an, "da fehlt irgendwas"...

Ganz entspannt, ist echt nicht schlimm.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.518
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #2 am: 18. September 2020, 11:17:00 »

Sprich mit deinem Truppenzahnarzt!
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Zebra

  • Streifenmuli
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 772
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #3 am: 18. September 2020, 11:38:00 »

Was Ulli sagt ist der wichtigste Rat.

Ergänzend ist hinzuzufügen, dass es an den BwK's auch Fachabteilungen für Kieferchirurgie gibt. Es geht also nicht nur zivil.

MkG

Zebra
Gespeichert

NovemberFox

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #4 am: 18. September 2020, 11:58:19 »

Das klingt ja alles schon mal gar nicht so schlimm.
Die Schmerzen danach sind mir egal, es geht mir tatsächlich nur um den eigentlichen Eingriff. Der macht mir eben Sorgen  ;D

Ich wollte sowieso direkt am Montag mal zur SanStaffel hier gehen, dann frage ich mal meinen Zahnarzt. Danke euch allen :)
Gespeichert
"Dad, when I grow up, i want to be a fighter pilot!"
"Sorry, son, but you can't do both."

Saarsoldat

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #5 am: 18. September 2020, 14:30:36 »

Ich habe sie vor 2 Jahren auf Anordnung vom Truppenarzt entfernen lassen müssen.
Dafür wurde ich aber keineswegs zum zivilen Arzt geschickt sondern ins BwZK Koblenz.

Zudem wurde von Anfang an gesagt (garnicht von mir angesprochen) dass Vollnarkose genutzt wird, vielleicht aber auch weil es alle 4 auf einmal waren.
Gespeichert

BSG1966

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.467
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #6 am: 18. September 2020, 16:14:27 »

Und - es gibt sehr wohl Kieferchirurgen bei der Bundeswehr. Aber eben nicht überall. Aber ja. Mit dem Zahnarzt sprechen.
Gespeichert

NovemberFox

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #7 am: 18. September 2020, 18:02:40 »

Ach, es gibt tatsächlich welche bei der Bw? Das wusste ich nicht. Dann muss ich wohl erstmal abwarten wohin ich am montag geschickt werde.
Gespeichert
"Dad, when I grow up, i want to be a fighter pilot!"
"Sorry, son, but you can't do both."

Pericranium

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.909
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #8 am: 19. September 2020, 11:42:39 »

Ach, es gibt tatsächlich welche bei der Bw? Das wusste ich nicht. Dann muss ich wohl erstmal abwarten wohin ich am montag geschickt werde.

BWK in Ulm, Hamburg haben eine MKG-Chirurgie und das BWZK auch.
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.939
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #9 am: 19. September 2020, 13:43:01 »

Davon abgesehen ist der zuständige Truppenzahnarzt auch dazu verpflichtet, elektive Eingriffe an Bundeswehrkrankenhäusern durchführen zu lassen. Nur Notfälle können auch in zivilen im Gesundheitseinrichtungen ohne vorherige Genehmigung durch die zuständige Vorgesetzte Dienststelle behandelt werden.
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

Aurignacien

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 308
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #10 am: 28. September 2020, 08:29:20 »

Vielleicht wäre ja auch eine Teilnarkose mit Dormicum eine Option. Hatte ich damals und kann mich an wirklich nichts erinnern.
Gespeichert
Neanderthals had bigger brains than us.

Aren.büt

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #11 am: 20. Oktober 2020, 12:02:11 »

Servus miteinander,
ich habe heute erfahren, dass ich mir meine Weisheitszähne entfernen lassen muss. Jetzt könnt ihr mich hier gerne Weichei nennen oder so, aber aus irgendeinem Grund habe ich ein riesiges Problem mit Zahnärzten und logischerweise auch mit Kieferchirurgen. Keine Ahnung wieso, aber da ist bei mir auf jeden Fall Schluss mit lustig.

Jetzt hat die BW ja soweit ich weiß keine eigenen Kieferchirurgen, wonach ich die OP bei einem zivilen Arzt vornehmen muss. Aus oben genanntem Grund möchte ich aber auf jeden Fall eine Vollnarkose.
Ist hier zufällig jemand Mediziner oder hat Erfahrungen damit gemacht, an wen ich mich dafür wenden muss? Wird so etwas übernommen oder zahlt man selbst? Geht das überhaupt?`

Vielen Dank schon mal !


Falls Sie ihre OP schon hinter sich haben wünsche ich ihnen eine gute Genesung!
Ansonsten kann ich ihnen nur mitteilen, dass meine unteren Weißheitszähne damals unter örtlicher Betäubung entfernt wurden.
War nichts weiter schlimmes, aber selbstverständlich ein unangenehmes Gefühl und hat mich zwei Wochen lang aussehen lassen wie ein Hamster ;)
An ihrer Stelle würde ich einen zivilen Arzt aufsuchen :D
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.939
Antw:Vollnarkose Weisheitszahn-OP
« Antwort #12 am: 20. Oktober 2020, 15:06:42 »

Warum einen zivilen Arzt?
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de