Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 05. Dezember 2020, 15:07:38
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Interesse an Dienst in einer RSU  (Gelesen 3056 mal)

OldFritz

  • Gast
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #30 am: 10. Oktober 2020, 13:21:01 »

Ich glaube ich habe mich etwas unklar ausgedrückt. Was ich meinte war, dass wenn man sich bei einer RSU bewirbt und genommen wird, man auch dort beordert wird. D.h., das mit der Annahme bei der Kompanie auch das Thema Beorderung geklärt ist?

Angenommen ich beginne dort als Obergefreiter, so verstehe ich es hoffentlich richtig, dass ich mich von dort ausgehend dann auch weiter entwickeln kann, zum Beispiel in Richtung Reservefeldwebel Laufbahn oder sogar Reserve Offizier
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.890
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #31 am: 10. Oktober 2020, 14:00:58 »

Ja.
Gespeichert

Hardy2

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #32 am: 10. Oktober 2020, 17:39:36 »

Ja, aber nur über BAPersBw
Gespeichert

Kayrobi

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #33 am: 10. Oktober 2020, 19:14:54 »

Ich glaube ich habe mich etwas unklar ausgedrückt. Was ich meinte war, dass wenn man sich bei einer RSU bewirbt und genommen wird, man auch dort beordert wird. D.h., das mit der Annahme bei der Kompanie auch das Thema Beorderung geklärt ist?

Angenommen ich beginne dort als Obergefreiter, so verstehe ich es hoffentlich richtig, dass ich mich von dort ausgehend dann auch weiter entwickeln kann, zum Beispiel in Richtung Reservefeldwebel Laufbahn oder sogar Reserve Offizier
Natürlich steht diese Möglichkeit offen. Wenn es freie Dienstposten in der jeweiligen RSU gibt, Gespräch mit dem Chef führen und den Wunsch des Laufbahnwechsels ansprechen. Chef wird dann eine Stellungnahme schreiben und die geht dann mit dem Antrag ans BaPers. Eignung und Kapazitäten vorausgesetzt steht dem Wechsel nichts im Wege.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert

HUE-68

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 68
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #34 am: 12. Oktober 2020, 21:27:27 »

Guten Abend

In diesem Faden kam die Frage nach Zeitabläufen auf:

Ich habe mich im April 2018 als ROA a.d.W. beworben.
Das Modul 1 war dann im Januar - März 2020.
In der Zwischenzeit durchlaufe ich das Modul 2 bis November 2020.
Das Modul 3 ist geplant vom Januar - März 2021.
Durch die Standzeiten seit Ernennung zum ROA bin ich immer noch OG aus meiner Grundwehrdienstzeit (W15)
1988/89.
Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab (welche einige nicht bestanden haben).
Wer es schafft, alle 3 Module innerhalb von 12 Monaten zu absolvieren (selten - aber durchaus möglich), kann
sogar als Gefreiter den Offiziersbrief überreicht bekommen.
Trotzdem müssen Fahnenjunker und Fähnrich noch durchlaufen werden bis zum Leutnant.
RSU Kompanien spielen bei den Lehrgangsteilnehmern kaum eine Rolle. Die meisten leisten zusätzlichen RD in anderen Bereichen.

Gespeichert

Interessent_

  • Gast
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #35 am: 13. Oktober 2020, 14:37:36 »

Wie ist das denn bei einer RSU Kompanie mit den Übungszeiten? Soweit ich es verstanden habe, sind viele der Übungen Freitag bis Sonntag. Kann jemand etwas zu den Uhrzeiten sagen? Ich weiß, gibt sicher zig Ausnahmen, aber mal so generell üder überlicherweise?

Danke!
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.890
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #36 am: 13. Oktober 2020, 15:29:00 »

Kann sein Freitag abends, so 18 Uhr bis Sonntag Nachmittag, 15 Uhr.
Ein paar mal im Jahr, dazu ggf. 1 bis 2 Wochen am Stück (z. B. Übungsplatzaufenthalt).
Gespeichert

Elektron

  • Gast
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #37 am: 14. Oktober 2020, 19:02:37 »

Hätte da auch mal ein paar Fragen dazu:

1. Welche Litzen würde man als Heeressoldat tragen, ich war früher Pionier und danach beordert bei den Heeresfliegern, habe aber nie "geübt". Wären das dann schwarze oder graue Litzen, oder gar keine?

2. Eine Beorderung direkt bei der RSU wäre auch möglich, richtig?


3. Geht das ganze auch ohne den AG zu informieren, mir ist bewußt das es drauf steht das man dies tun muss, aber man könnte es ja auch lassen und für die Übungen Urlaub nehmen? (Bis jetzt ist das nur Zukunftsmusik, aber ich bin mr sicher das mein AG zu 100% "Nein" sagt, ein Wechel ist angedacht)

Danke
Gespeichert

PzPiKp360

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 582
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #38 am: 14. Oktober 2020, 22:35:50 »

1. Das suchst Du Dir aus. Passend zu den Litzen übrigens auch das Barett...
2. Ja.
3. Für die Beorderung muß der AG weder zustimmen noch informiert sein. Bei der Terminplanung mußt Du Dir für DVag Urlaub nehmen, für die RDL gibt es Regelungen im Arbeitsplatzschutzgesetz. Der offizielle Flyer der Bw dazu: https://www.bundeswehr.de/resource/blob/48962/317b45001e9e431314838e7d2efc2e1f/flyer-die-reserve-informationen-fuer-arbeitgeber-data.pdf
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.161
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #39 am: 15. Oktober 2020, 07:55:27 »

... und für die Übungen Urlaub nehmen?

Während man zu einer RDL einberufen ist, ruht das Arbeitsverhältnis Kraft Gesetzes! Da kann man keinen Urlaub nehmen! Und wer beim Arbeitgeber Urlaub einreicht und dann wehrübt, wird spätestens dann sein böses Erwachen haben, wenn ihm während der RDL etwas passiert!

Zu Ihrer Frage 1.: In der Regel trägt man die "Insignien" des letzten aktiven Verbandes, dem man angehörte! In Ihrem Fall schwarze Litzen und ein "Not-Aus-Barett" mit Pionierabzeichen ;) ! Und den "Kantholz-Gruß" nicht vergessen ;D !
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Peter J. Schmidt

  • Gast
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #40 am: 28. Oktober 2020, 12:50:26 »

Aber noch mal:

Geht man irgendwelche Verpflichtungen ein mit der Bewerbung bei einer RSU?


Ist doch alles freiwillig, oder?


Und: Wenn z.B. Freitag bis Sonntag an einer Übung teilnehme. Muss ich meinem Arbeitgeber dies mitteilen?

Danke!
Peter
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.890
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #41 am: 28. Oktober 2020, 12:57:31 »

Wird die Übung als Dvag (in der Freizeit) durchgeführt,  gibt es keine Meldepflichten.

Ist die Übung eine Reservedienstleitung (RDL), gibt es Meldepflicht (per Gesetz!).
Gespeichert

Peter J. Schmidt

  • Gast
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #42 am: 28. Oktober 2020, 13:06:37 »

Und zum Thema "Freiwilligkeit":

Welche Verpflichtung gehe ich de facto durch eine Beorderung ein? Mir ist das selbst nach längerer Internet-Recherche nicht klar geworden.
Gespeichert

Andi8111

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.942
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #43 am: 28. Oktober 2020, 13:13:18 »

Da die Reserve derzeit auf Freiwilligkeit beruht, ist die Antwort doch klar?
Gespeichert
Quod rarum carum!
SanStOffz Arzt
SanStOffz Zahnarzt

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.890
Antw:Interesse an Dienst in einer RSU
« Antwort #44 am: 28. Oktober 2020, 13:19:03 »

Rechtlich wird keine Verpflichtung eingegangen - moralisch verpflichtest Du Dich natürlich selber auch einen Beitrag zu leisten.

Leistest Du "nichts" (z. B. 1, 2 Jahre keine Teilnahme, oder Nichterscheinen bei Anmeldung mehrmals), so wirst Du wieder ausgeplant / ausgekleidet.
Gespeichert
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de