Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 01. Dezember 2020, 13:27:04
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: PS 2.0  (Gelesen 2182 mal)

JensMP79

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Antw:PS 2.0
« Antwort #15 am: 20. Oktober 2020, 17:50:51 »

Ach komm.... DokMBw ist doch diiiiiiieeeeeee Erleichterung schlecht hin...  ;) ;D ;D

Mir graut vor der elektronischen Gesundheitsakte die da so erprobt werden soll.
Die Bundeswehr kann einiges, Digitalisierung gehört nicht gerade zur Kernkompetenz.  ::)
Gespeichert

LoggiSU

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 628
Antw:PS 2.0
« Antwort #16 am: 20. Oktober 2020, 18:43:05 »

Stichwort Stiewi ...
Gespeichert
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen umschmiedet, pflügt alsbald die Felder derer, die dies nicht getan haben

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3.595
Antw:PS 2.0
« Antwort #17 am: 21. Oktober 2020, 09:37:08 »

Ach komm.... DokMBw ist doch diiiiiiieeeeeee Erleichterung schlecht hin...  ;) ;D ;D

Mir graut vor der elektronischen Gesundheitsakte die da so erprobt werden soll.
Die Bundeswehr kann einiges, Digitalisierung gehört nicht gerade zur Kernkompetenz.  ::)
Das wirklich traurige ist ja, dass es Dienststellen gibt, die so etwas ohne Probleme innerhalb kürzester Zeit umgesetzt kriegen würden. Wenn ich mir alleine anschaue, was wir in den letzten Jahren hier intern entwickelt haben oder welchen Background und Kompetenzen hier manche haben. Und wir sind sicherlich nicht mal die geeignetste Dienststelle, da vornehmlich im Luftfahrtbereich unterwegs.

Aber nein, da müssen externe Stellen beauftragt werden, die das System teils nur rudimentär kennen, es an allen Ecken schon im Anforderungsmanagement hapert und dann solch zusammengeschusterte und lediglich rudimentär getestete Lösungen präsentieren. Nur um dann mehrfach zurückzurudern, es doch verspätet auszurollen und am Ende jeder unzufrieden ist.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

Lidius

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.040
Antw:PS 2.0
« Antwort #18 am: 21. Oktober 2020, 16:15:12 »

Stichwort Stiewi ...

Mit Stiewi ist doch eigentlich mittlerweile die Mehrheit zufrieden.

Ich kenne eigentlich niemanden der gerne zu den Papieranträgen zurück möchte.
Gespeichert

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3.595
Antw:PS 2.0
« Antwort #19 am: 21. Oktober 2020, 16:47:52 »

Naja, wenn man ein wenig mit dem Thema zu tun hat, dann hätte man das User Interface deutlich intuitiver und benutzerfreundlicher gestalten können.

Ich nutze es für mein monatliches TG und ab und an Reisekosten und hat man sich erstmal dran gewöhnt, dann findet man die richtigen Sachen mit der Zeit schon. Für die neuen Soldaten in meinem Team aber jedes Jahr aufs neue ein Graus. Und wenn jemand dann mal alle paar Monate Reisekosten damit bearbeiten will, hakt es immer wieder an verschiedenen Stellen. Das gleicht mehr einem Try & Click & Error.

Vorausgesetzt man kommt überhaupt soweit und hat nach der Zeit nicht schon wieder das Passwort vergessen und bekommt über Tage kein neues zugeschickt. Aber die Passwort-Flut ist wieder ein anderes Thema.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

LoggiSU

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 628
Antw:PS 2.0
« Antwort #20 am: 22. Oktober 2020, 17:20:48 »

Stichwort Stiewi ...

Mit Stiewi ist doch eigentlich mittlerweile die Mehrheit zufrieden.

Ich kenne eigentlich niemanden der gerne zu den Papieranträgen zurück möchte.

Aus Sicht des Antragstellers mag das so sein. Obwohl ich da auch jede Menge negativ Meinungen zu hören bekomme.
Aus Sicht des Abrechners ist das Programm oft mega nervig.
Gespeichert
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen umschmiedet, pflügt alsbald die Felder derer, die dies nicht getan haben

dunstig

  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3.595
Antw:PS 2.0
« Antwort #21 am: 22. Oktober 2020, 18:34:57 »

Selbst aus Sicht des Antragstellers. Bei einem täglichen Wechsel von Home Office und Anwesenheit am Dienstort ist das eingeben der Abwesenheiten vom Dienstort bei TG 6 eine richtig nervige Angelegenheit. Einfach katastrophal und die schlechteste Möglichkeit der Umsetzung gewählt.

Da war das Setzen der Kreuze auf Papier deutlich schneller und unkomplizierter.

Dafür geht die Bearbeitung durch meine Sachbearbeiterin deutlich flotter. :)
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

FoxtrotUniform

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.290
Antw:PS 2.0
« Antwort #22 am: 23. Oktober 2020, 09:49:43 »

Es gibt tatsächlich intuitive und performante Software im GB BMVg. Stiewi ist mit Ausnahme der TG Abrechnung (die ich lange entgegen der Bitte Stiewi zu nutzen, als Papierantrag abgab) gar nicht schlecht.

DokM hingegen fährt den gleichen Ansatz wie SASPF, die S/W ist mächtig jedoch bauen wir unsere Verfahren und Prozesse um die Programme, anstelle die jeweiligen Module den Bestehenden anzupassen (bestes Beispiel: SASPF für die Führung des Nachweises der Lufttüchtigkeit).
Gespeichert
Hochmut kommt vor dem Fall  ::)
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de