Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. September 2021, 20:12:37
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad  (Gelesen 842 mal)

IT Fw Bewerber

  • Gast
Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« am: 21. Juli 2021, 14:43:35 »

Hallo Community,

kurz zu mir: Ich habe einen Hauptschulabschluss (Quali) mit abgeschlossener Berufsausbildung. Nach meiner Ausbildung habe ich von der Arbeitsagentur eine Umschulung/Zertifizierung zum System/Netzwerkadministrator (kein Berufsabschluss) bekommen und arbeite nun schon einige Jahre in der IT.
Bei einem ersten Gespräch mit dem Beratungsbüro habe ich erfahren, dass es grundsätzlich Bedarf an IT Fw gibt und dass bei mir eine Einstellung mit dem Dienstgrad Feldwebel oder (aufgrund der Jahre der Berufserfahrung) auch höher in Frage kommen würde. Beim Lesen hier im Forum und im Internet bin ich jetzt darauf gestoßen, dass eine Einstellung als Feldwebel oder höher eigentlich nur mit einer Meisterausbildung in Frage kommt. Da ich keinen Meister habe, ist das doch dann in meinem Fall wenn ich es richtig gelesen habe gar nicht möglich, oder? Des weiteren würde ich gerne eure Erfahrung generell zu dem Thema mit der höheren Einstellung im IT Bereich erfragen, denn soweit ich weiß, werden Bewerber mit höherem Dienstgrad eingestellt, aber es gibt doch im IT Umfeld gar keinen Meistertitel!? Wie könnte dann überhaupt jemand höher eingestellt werden? Oder zählen dann auch generell andere Meistertitel? Oder gibt es z.b. vergleichbare Qualifikationen oder Zertifizierungen, die man dann mit dem Meistertitel gleichsetzt?
Ich würde grundsätzlich da meiner Chancen einschätzen können, bevor ich die Bewerbung abgebe und dann evtl. erst beim Einplaner erfahre, dass das doch nicht geht.
Vielleicht habt Ihr Erfarung mit dem Zusammenhang der höheren Einstellung und Meistertitel in der IT.

Grüße an alle
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.065
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #1 am: 21. Juli 2021, 14:50:57 »

Die Einstellung als Fw geht nur mit den Berufen:
Betriebsinformatiker/-in (HWK)
Geprüfte/r IT-Berater/in (Certified IT Business Consultant)   
Geprüfte/r IT-Entwickler/in (Certified IT Systems Manager)   
Geprüfte/r IT-Ökonom/in (Certified IT Management Manager)
Geprüfte/r IT-Projektleiter/in (Certified IT Business Manager)
Informationstechnikermeister/in
Staatlich geprüfte/r Techniker/in (Informatik)
Staatlich geprüfte/r Techniker/in FR Elektrotechnik
Staatlich geprüfte/r Techniker/in FR Informationstechnik
Staatlich geprüfte/r Techniker/in FR Mechatronik
Wirtschaftsinformatiker/in

So wie ich das aber bei dir rauslese, hast du noch nicht einmal einen Gesellenberuf, der zur IT passt? Dann keine Einstellung als Uffz/StUffz, sondern im untersten Dienstgrad und dafür die Möglichkeit der Berufsqualifizierung auf Gesellen- und Meisterebene.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 19 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.530
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #2 am: 21. Juli 2021, 14:54:40 »

Um in der Feldwebellaufbahn (nicht als Feldwebel!) mit höherem Dienstgrad eingestellt werden zu können benötigen Sie einen für die Verwendung förderlichen Berufsabschluss. Dann wäre die Einstellung als Unteroffizier (FA) oder Stabsunteroffizier (FA) möglich. Ob Ihre Umschulung diese Voraussetzung erfüllt weiß ich nicht, das müssten Sie prüfen lassen.
Eine Einstellung mit dem Dienstgrad Feldwebel erfordert den entsprechenden Abschluss auf Meisterebene (keine Ahnung, was es da bei IT gibt).
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

thelastofus

  • Gast
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #3 am: 21. Juli 2021, 19:19:57 »

Zitat
So wie ich das aber bei dir rauslese, hast du noch nicht einmal einen Gesellenberuf, der zur IT passt?

So scheint es zu sein. Es gibt keinen Ausbildungsberuf "Systemadminstrator". Das ist eine Umschulung von Trägern finanziert über die Agentur oder die Rentenversicherung. Dauert auch gut 2 Jahre und enthält viel vom FISI aber bringt dem TE für eine Bewerbung bei der Bw leider - nichts.. Zumindest für eine Einstellung mit höherem Dienstgrad.
Gespeichert

IT Fw Bewerber

  • Gast
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #4 am: 23. Juli 2021, 09:54:45 »

Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten.
Einen Ausbildungsberuf in der IT habe ich tatsächlich nicht. Ich habe über die Jahr einige wirklich schwierige Zertifizierungen, die zum Teil längere Zeit gingen gemacht, vom System Engineer über SAP Beraterzertifizierungen bis hin zum Projektleiter. Allerdings eben solche, die mir im beruflichen Umfeld und der Branche weitergeholfen haben und dort entsprechend anerkannt sind und keine der aufgeführten (staatlich) geprüften Abschlüsse.
Das ist sehr schade, dass in der IT Branche bekannte und geschätzte Zertifizierungen wie es sie z.b. für Projektleiter gibt, nicht mit dem geprüften Projektleiter gleichgesetzt werden. Ich verstehe natürlich, dass man eine gewisse Auswahl treffen muss, aber ich denke in der IT gibt es wirklich sehr viele Leute mit dem entsprechend nachgewiesenen Niveau und Berufserfahrung, die keine dieser Abschlüsse vorweisen können.
Aktuell bin ich Berater und Projektleiter in großen, internationalen IT Roll Out Projekten, hatte aber trotzdem den Wunsch mich bei der Bundeswehr zu engagieren, auch wenn es finanzielle Abstriche bedeutet hätte. Aber ein Einstieg in der untersten Dienstgradgruppe schließe ich aus, ohne diese diskreditieren zu wollen. Das würde glaube ich finanziell nicht funktionieren und passt auch nicht zu meinem Kenntnisstand und der Berufserfahrung, wirklich sehr sehr schade.
Anderen Interessenten kann ich hier dann natürlich empfehlen, einen solchen anerkannten Abschluss zu machen, wenn sie sich evtl. in der Branche Aus- oder Weiterbilden lassen und ggf. ein Engagement bei der Bundeswehr anstreben oder im Hinterkopf haben.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.065
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #5 am: 23. Juli 2021, 10:03:33 »

Das ist ja kein IT-imantes "Problem", die SLV gibt nun einmal Berufe o.a. bildungsrechtlich anerkannte Schwellen vor.
Alles andere wäre bei der Fülle der Fortbildungen auch nicht nahvollziehbar und vergleich und einer Beliebigkeit anheim.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 19 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.304
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #6 am: 23. Juli 2021, 10:46:50 »

Anmerkung:

Die BW zahlt sehr gut in den unteren Dienstgradgruppen, der Unterschied zum Fw ist nicht so groß.
Gespeichert

Erdmann

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 84
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #7 am: 23. Juli 2021, 11:43:32 »

Eine ZAW schließen Sie kategorisch aus?
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.304
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #8 am: 23. Juli 2021, 12:03:24 »

Anmerkung:

Die ZAW gibt es ja zum Sold noch "kostenlos" oben drauf, inklusive späterer Weiterbildung.

Der TE hätte damit dann zwei offiziell anerkannte Ausbildungen - und der Gehaltsunterschied ist ja nur für 3 Jahre, mit kleiner werdender Differenz.
Gespeichert

2Cent

  • Gast
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #9 am: 23. Juli 2021, 12:57:01 »

Wenn er momentan Berater und Projektleiter ist, ist jeder Verwendung unterhalb Offizier nicht nur ein finanzieller sondern auch ein fachlicher Abstieg.

Da wird weder der TE noch die Bw glücklich werden.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.304
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #10 am: 23. Juli 2021, 13:09:19 »

@ 2cent:

Scherz: Berater ist eine andere Bezeichnung für Arbeitssuchend.

Ernsthaft - hier wäre zuerst zu klären, was die Inhalte des Arbeitsverhältnis sind.

Eime Einstellung als Offz ist mit der Qualifikation nicht denkbar, vermutlich "reicht" es nichtmal für OA.
Gespeichert

p4uLe83

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #11 am: 23. Juli 2021, 18:35:28 »

IT-Berater und Arbeitssuchende? Schlechtester Scherz des Jahrhunderts… ;-) wohl eher „kann mich vor Angeboten kaum retten“.
Gehalt- und Positionsthema sehe ich ähnlich wie die Vorredner. Komme selbst aus der Branche (aber studiert und daher einfacherer Eintritt in die Offz-LB) und kenne die Gehälter und Tagessätze. Wenn du nicht sehr schlecht im Verhandeln bist, wirst du bei der Bw wsl. 30-50% Einbußen im Gehalt haben, als Mannschafter und auch als Fw-Einsteiger…
Überleg dir das nochmal. Wenn dir Bw sehr wichtig ist, vielleicht startest du dann schon mal als Reservist und machst parallel ein Abendstudium. Dann stehen dir auch passendere Türen offen?
Gespeichert

thelastofus

  • Gast
Antw:Einstellung im Bereich IT mit höherem Dienstgrad
« Antwort #12 am: 24. Juli 2021, 11:29:23 »

Zitat
Aktuell bin ich Berater und Projektleiter in großen, internationalen IT Roll Out Projekten, hatte aber trotzdem den Wunsch mich bei der Bundeswehr zu engagieren, auch wenn es finanzielle Abstriche bedeutet hätte. Aber ein Einstieg in der untersten Dienstgradgruppe schließe ich aus, ohne diese diskreditieren zu wollen. Das würde glaube ich finanziell nicht funktionieren und passt auch nicht zu meinem Kenntnisstand und der Berufserfahrung, wirklich sehr sehr schade.

Ich war auch in eimem Groß-Konzern lokaler Admin und für einige Rechner, Netzwerke, Switche usw. verantwortlich. Eigentlich alles was ein FISI auch macht. Aber mein Ausbildungsberuf ist ein anderer und das zählt eben bei der Bw bzw. allgemein Deutschland. Irgendwo muss man eben eine Schwelle setzen.

Ich würde auch über den Einstieg im untersten Mannschaftsdienstgrad nachdenken. Es sind wenige Jahre bis zum Fw.
Gespeichert
 

© 2002 - 2021 Bundeswehrforum.de