Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. September 2021, 21:54:55
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34  (Gelesen 1418 mal)

34er

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« am: 26. Juli 2021, 13:21:04 »

Hallo Community,

Ich hätte einige Fragen zum Ersteintritt mit 34 Jahren in die BW.

Definitiv weiss ich das ein Ersteintritt mit 34 Jahren möglich ist.

Vorab, ich bin staatlich geprüfter Techniker / Fachrichtung Lebensmitteltechnik.

Zu meinen brennenden Fragen:

1. Wo würde die AGA durchgeführt werden. Gibt es hier die Möglichkeit von Wunschäußerungen?

2. Wie/Woran entscheidet sich als was man eingesetzt wird? Beispielsweise hätte ich weniger Interesse daran Panzerfahrer zu werden, sondern eher bei den Truppen z.b. als Feldwebel im Truppendienst. o.ä.

3. Auslandseinsätze sind gewünscht. Wie sieht es hier mit der Häufigkeit der Einsätze aus?

4. Wonach richtet sich in welcher Kaserne man stationiert wird. Hat man hier ein Recht auf Wunschäußerung? Z.b. ist hier in der Nähe der NATO Truppenübungsplatz Oerbke/Walsrode.

5. Wie wäre der Einstiegsdienstgrad bei meiner Vorbildung? Über 5 Jahre Berufserfahrung.

Danke für eure Rückmeldungen
Gespeichert

WirdMaHellImHals

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 266
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #1 am: 26. Juli 2021, 13:28:58 »

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit einem Karriereberater, das führt Sie und Uns weiter, als wenn wir ihnen jetzt erstmal die Grundlagen erklären müssen.
Gehen Sie auf Bundeswehrkarriere.de und machen Sie sich dort erstmal mit den verschiedenen Laufbahnen und Einstellungsmöglichkeiten vertraut.

Der NATO-Truppenübungsplatz BERGEN (so heißt der nämlich) ist keine Kaserne, sondern ein Truppenübungsplatz, auf dem kann man nicht stationiert werden.
Gespeichert

34er

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #2 am: 26. Juli 2021, 13:32:06 »

Da bin ich bereits bei. Alle gestellten Fragen werden daraus leider nicht ersichtlich. Danke
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.058
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #3 am: 26. Juli 2021, 14:09:12 »

1. Wo würde die AGA durchgeführt werden. Gibt es hier die Möglichkeit von Wunschäußerungen? Hängt u.a. davon ab, welche Uniform man anhat. Kann man also derzeit nicht beantworten.

2. Wie/Woran entscheidet sich als was man eingesetzt wird? Beispielsweise hätte ich weniger Interesse daran Panzerfahrer zu werden, sondern eher bei den Truppen z.b. als Feldwebel im Truppendienst. o.ä. Das hängt ja davon ab, was du machen willst und wo und welche Stellen es noch gibt.

3. Auslandseinsätze sind gewünscht. Wie sieht es hier mit der Häufigkeit der Einsätze aus? Kann man so nicht sagen, zu viele Dinge, die da reinspielen, welche Verwendung, welche Truppe, ist die Bw überhaupt im Auslandseinsatz etc

4. Wonach richtet sich in welcher Kaserne man stationiert wird. Hat man hier ein Recht auf Wunschäußerung? Z.b. ist hier in der Nähe der NATO Truppenübungsplatz Oerbke/Walsrode. Das hängt von deinem Dienstposten ab

5. Wie wäre der Einstiegsdienstgrad bei meiner Vorbildung? Über 5 Jahre Berufserfahrung. Mit unterstem Dienstgrad, dein Beruf ist nicht verwertbar. Wäre er verwendbar, müsstest du beim Einstieg mit einem höheren Dienstgrad (wahrscheinlich Oberfeldwebel), auch berufsnah eingesetzt werden, also auf jeden Fall nicht FwTrD

Der Hinweis auf die Beratung ist zielführend, weil dein Wissensstand noch recht rudimentär ist.
« Letzte Änderung: 26. Juli 2021, 15:39:24 von Ralf »
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 19 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

slider

  • Gast
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #4 am: 26. Juli 2021, 15:14:03 »

Ich denke eine Sache kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen.
Ein Einstieg mit 34 Jahren in eine Truppendienstverwendung (z.B. klassische Infanterie) ist jetzt nicht gerade der robusteste Plan ... speziell noch mit örtlichen Präferenzen. Da hat die Bundeswehr auch einen durchaus üppigen Bewerberpool von flexibleren und deutlich jüngeren Kandidaten. Und ja, das Alter eines Bewerbers ist hinsichtlich einer als Soldat komplett durch den Staat zu leistenden medizinischen Versorgung immer ein Thema.
Gespeichert

34er

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #5 am: 26. Juli 2021, 16:08:26 »

Besten Dank erstmal. Ich habe vorhin einen Termin (Corona) zur telefonischen Beratung  vereinbart.
Gespeichert

bayern bazi

  • die Bergziege
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.751
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #6 am: 26. Juli 2021, 16:24:14 »

als Lebensmitteltechniker käm mir hier automatisch die Sanität - bei der Hygiene Kontrolle in den Sinn

oder ABC - Abwehr - Wasseraufbereiter

evtl Einstieg in der Fw Schiene

DASS müssten aber hier die Personaler mal Prüfen
Gespeichert
wer nicht kämpft  - hat bereits verloren

 

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.058
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #7 am: 26. Juli 2021, 16:29:50 »

Zitat
Mit unterstem Dienstgrad, dein Beruf ist nicht verwertbar.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 19 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Feuerfurz

  • Gast
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #8 am: 26. Juli 2021, 18:00:14 »

Wäre nicht theoretisch die Offizierlaufbahn möglich? Techniker ermöglicht ja das Studium in allen Fachrichtungen.
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.065
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #9 am: 26. Juli 2021, 18:50:27 »

Wäre nicht theoretisch die Offizierlaufbahn möglich? Techniker ermöglicht ja das Studium in allen Fachrichtungen.

Ja, ab 01.01.2022, da dann Wegfall der Altersgrenze.

Wenn die Fachhochschulreife auf dem Abschlusszeugnis vermerkt ist.

Bzw. man sich dies vom jeweils zuständigen Bundesland bestätigen lässt.

Bsp. Niedersachsen:

"Verordnung über berufsbildende Schulen
(BbS-VO)
Vom 10. Juni 2009

§ 29 Erwerb der Fachhochschulreife und des schulischen Teils der Fachhochschulreife"


Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.058
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #10 am: 26. Juli 2021, 19:09:58 »

Wäre nicht theoretisch die Offizierlaufbahn möglich? Techniker ermöglicht ja das Studium in allen Fachrichtungen.
Theoretisch sind auch andere Laufbahnen inkl. ZAW möglich, aber der TE will ja FwTrD (Infanterie) werden, da ist doch die Frage einer Offz-Laufbahn mit Studium recht weit von dem entfernt, was er sich vorstellt.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 19 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Martha

  • Gast
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #11 am: 29. Juli 2021, 21:20:15 »

Ich denke eine Sache kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen.
Ein Einstieg mit 34 Jahren in eine Truppendienstverwendung (z.B. klassische Infanterie) ist jetzt nicht gerade der robusteste Plan ... speziell noch mit örtlichen Präferenzen. Da hat die Bundeswehr auch einen durchaus üppigen Bewerberpool von flexibleren und deutlich jüngeren Kandidaten. Und ja, das Alter eines Bewerbers ist hinsichtlich einer als Soldat komplett durch den Staat zu leistenden medizinischen Versorgung immer ein Thema.

Als Mannschafter ist die Infanterie auch gefragt?
Mit 34 Mannschafter Infanterie für 12Jahre ,wollte hier schon mal einer machen,ist glaub nicht so gut gelaufen.
Gespeichert

slider

  • Gast
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #12 am: 30. Juli 2021, 09:38:30 »

Der TE schrieb ja "als Feldwebel im Truppendienst o.Ä.".

Ja, in der Mannschaftslaufbahn gibt es in der Infanterie sicher weitaus mehr freie Plätze als in der Feldwebellaufbahn ... aber auch hier wird man sich gut überlegen einen Mittdreisiger für 12 Jahre reinzuholen, den man dann eben auch 12 Jahre medizinisch an der Backe hat.
Gespeichert

Martha

  • Gast
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #13 am: 30. Juli 2021, 13:11:21 »

Gibt ja für Mittdreßiger wenn man bundesweit angibt ordentlich Auswahl an anderen Verwendungen die man machen kann.
Gespeichert

Reiko

  • Gast
Antw:Einige Fragen zum Ersteinstieg mit 34
« Antwort #14 am: 08. August 2021, 19:49:04 »

Einfach versuchen keine Kampftruppe in dem Alter zu erwischen, sprich Infanterie.
Gespeichert
 

© 2002 - 2021 Bundeswehrforum.de