Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 28. Mai 2024, 18:19:36
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen

Autor Thema: Die Zukunft der Bw  (Gelesen 44082 mal)

F_K

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.869
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #345 am: 08. April 2024, 12:53:20 »

@MEG:

Erstmal "nichts" - denn es gibt keine "V Einberufungsbescheide" mehr.

Da aber10.000sende Stellen unbesetzt sind, wird sich schon ein Platz finden - da auch zusätzlich auch viele "aktive" DP nicht besetzt sind.
Gespeichert

tdn

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 47
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #346 am: 08. April 2024, 14:10:50 »

Wie läuft es dann eigentlich mit SÜs? 900 000 Überprüfungen im V/S Fall stelle ich mir sportlich vor.
Gespeichert

F_K

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.869
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #347 am: 08. April 2024, 14:13:52 »

@ tdn:

Langsam werden die Fragen echt "abgehoben" - viele der 900.000 Reservisten sind nicht (mehr) tauglich, dazu kommen die, die nicht (mehr) willig sind - also ist die Zahl deutlich niedriger.

Da Einplanungsmöglichkeiten in der Größenordnung fehlen - ist die "richtige" Zahl eher fünfstellig.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.545
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #348 am: 08. April 2024, 14:15:06 »

Einfach mal den Herrn Vorsitzenden vom Reservistenverein fragen. Der hat doch immer so schlaue Ideen …  ;)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.665
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #349 am: 08. April 2024, 14:17:11 »

Was passiert eigentlich mit den Reservisten, die auf einem mehrfach gespiegelten Dienstposten sitzen, in einem V-Fall, wenn alle gleichzeitig gezogen werden sollten?

Einer bekommt das Gewehr, einer Munition, und die anderen nehmen im Vorrücken die Gewehre der Gefallenen auf.  ;)
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 20 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #350 am: 09. April 2024, 05:54:38 »

ZDF

" VM Pistorius zur Zukunft der Bundeswehr

Was nun ? "

https://youtu.be/DsD0vlB-yW0?feature=shared



Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #351 am: 09. April 2024, 19:09:37 »

"Pistorius löst Abteilungsleiter für Personal ab

(...)
Nach SPIEGEL-Informationen wurde der bisherige Leiter der Personalabteilung vergangene Woche abgelöst. In einem internen Brief informierte Klaus von Heimendahl seine engsten Mitarbeiter am vergangenen Donnerstag, dass er »in den nächsten Tagen« in den einstweiligen Ruhestand versetzt werde.

(...)
Auf den wichtigen Posten in der Personalabteilung im Ministerium soll laut dem Brief »verzugslos« Oda Döring, derzeit Direktorin im Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr, befördert werden.

(...)
Die Beamtin Oda Döring war in den vergangenen Monaten bereits Mitglied der sogenannten »Task Force Personal«, die im Auftrag des Ministers ein Dossier mit Vorschlägen zur Verbesserung der schlechten Bewerberlage bei der Truppe vorgelegt hatte.

(...)
Oda Döring soll nun kommende Woche von Staatssekretär Hilmer in Bonn ernannt werden.

Zudem soll General Robert Sieger, der ebenfalls an dem Papier der »Task Force Personal« mitarbeitete, die Leitung des Bundesamts für Personalmanagement übernehmen.

Die bisherige Chefin geht regulär in Pension.

Für eine leitende Position ist zudem Generalstabsärztin Nicole Schilling  im Gespräch, sie soll Vize-Chefin der Personalabteilung werden, heißt es."


https://www.spiegel.de/politik/deutschland/verteidigungsministerium-boris-pistorius-loest-abteilungsleiter-fuer-personal-ab-a-12c9bddc-dbda-4d52-87cc-2757ef415c0f
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

redhat

  • Gast
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #352 am: 11. April 2024, 02:49:23 »

In den letzten zwei Jahrzehnten hat Deutschland Schwierigkeiten gehabt, Großprojekte erfolgreich umzusetzen. Es ist möglicherweise sinnvoller, sich an die USA zu wenden und über den "Lend-Lease-Act" von 1941 - 1000 Panzer, 500 Kampfjets, 100 Kriegsschiffe und anderes Großgerät auszuleihen. Das Personal wäre dann auch leichter zu rekrutieren.

Die neuen Reformen von Verteidigungsminister Boris P. werden voraussichtlich mindestens 10 bis 20 Jahre dauern, bis die Bundeswehr wieder kriegsfähig ist.
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #353 am: 11. April 2024, 08:05:29 »


Die neuen Reformen von Verteidigungsminister Boris P. werden voraussichtlich mindestens 10 bis 20 Jahre dauern, bis die Bundeswehr wieder kriegsfähig ist.


Wenn die erforderlichen Finanzmittel ... ein 2- eher 3-stelliger Milliardenbetrag... von der jeweiligen Regierung nicht bereitgestellt werden ... auf einer langen Zeitschiene  ...
wird auch diese Reform unvollendet bleiben... wie so viele in den letzten 30 Jahren...

Bsp. PzBrig 45

Die Aufstellung einer neuen Brigade kostet gut 3 bis 4 Milliarden, auch wenn einige Teile aus bestehenden Verbänden kommen. Dazu kommen dann noch die laufenden Betriebskosten.

Und diese Brigade wird auch noch im Ausland stationiert.
Wenn wir mal von 4500 Soldaten ausgehen... und durchschnittlich 1800 € Auslandszuschlag/Monat/steuerfrei ... ansetzen
Macht das nur für den Zuschlag im Jahr: 4500×1800×12 = ca. 97 Millionen € ...
Dann noch Mietzuschuss, Reisekosten, z.T. Trennungsgeld, etc. etc.


Dieser und viele weitere Finanzbedarfe sind aber in der aktuellen Finanzplanung der Bw zum Epl 14 nicht abgedeckt...

Der VM muss hoffen das er die Mittel noch zusätzlich von der Regierung/vom Bundestag bekommt...

Wenn nicht ... wird das Übliche weitergehen ... Wo Löcher gestopft werden... werden andere größer oder neu aufgerissen... 



""Konfrontationskurs mit Lindner – Pistorius warnt vor "Rüstungsstopp"

(...)

Die Fachleute von Pistorius haben schon vor Wochen ausgerechnet, dass der Einzelplan 14 um mindestens 4 bis 6,5 Milliarden Euro steigen müsse, um notwendige neue Investitionen in neue Waffensysteme zu starten. "

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_100382846/bundeswehr-etat-pistorius-warnt-vor-ruestungs-stopp-.html



Für alle wie Herrn Lindner die zwar darin zustimmen das die Bw kriegstüchtig werden muss ... aber das dafür benötigte Geld nicht bereitstellen wollen...

... vor allem der letzte Satz ...  ;)


https://youtu.be/ikVGqJpCDKQ?feature=shared




« Letzte Änderung: 11. April 2024, 10:32:10 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #354 am: 13. April 2024, 12:13:05 »

Neben der bis zum Herbst vorzulegenden Feinausplanung zur Strukturreform... wird auch ein Modell zur Wehrpflicht durch das BMVg erstellt...

Was daraus dann der Gesetzgeber macht... bleibt abzuwarten...


"Viele offene Fragen bei der Wehrpflicht

Stand: 13.04.2024 11:00 Uhr"


https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/wehrpflicht-bundeswehr-104.html
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 22.091
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #355 am: 14. April 2024, 06:33:55 »

Beiträge gelöscht, hier geht es nicht um den Krieg in den UKR und was die Regierung (nicht) macht. Das Thema ist ein deutlich anderes, auch wenn die politischen Entscheidungen sicherlich die Zukunft der Bw beeinflussen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 20 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #356 am: 19. April 2024, 13:25:14 »

Bundeswehr

"Nachgefragt: Nachwuchs für die Truppe – wo kommt das Personal her?"

"Warum sollte man sich für die Bundeswehr als Arbeitgeber entscheiden? Drum geht es heute bei Nachgefragt mit Frau Generalstabsarzt Dr. Nicole Schilling. Sie ist eine von drei ranghöchsten Soldatinnen der Bundeswehr und Vizepräsidentin des Bundesamtes für Personalmanagement."

https://youtu.be/bHz5Irv00T4?feature=shared


Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

dunstig

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.892
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #357 am: 19. April 2024, 14:18:15 »

Ob der Bandbreite der Personalgewinnung ein oberflächlicher, aber dennoch recht interessanter Einblick. Auch dass man sich weiterhin schwer tut, wenn man in Konkurrenz um Fachkräfte mit dem zivilen Bereich steht, verwundert wenig. Hier ist man einfach zu unflexibel und zu starr mit den Vorgaben, die der Personalgewinnung/-haltung auferlegt sind. Gerade im süddeutschen Raum werde ich mich zukünftig immer schwerer tun, MINT Absolventen zur Bundeswehr zu locken bzw. eigene Absolventen über das orginäre DZE hinaus zu halten, wenn es z.B. eine starre Kopplung von Gehalt und Dienstgrad gibt. Die Vielzahl an weichen Benefits, mit denen mittlerweile Personal (ab-)geworben wird, kommt dann noch erschwerend hinzu.

So wie sich mein Werdegang ergeben hat, bin ich selber auch im Nachhinein froh, 2010 die Entscheidung für die Bundeswehr getroffen zu haben. Dort zu bleiben war dann aber einfach nicht mehr attraktiv und auch nicht mit viel Idealismus zu begründen. Daher tue mich sehr schwer, ob den derzeitigen Rahmenbedinungen auf dem zivilen Markt jemandem zu raten, genau den selben Weg einzuschlagen.
Gespeichert
"Ich stehe vor der Bundeswehr, zu der ich seit 22 Jahren auch "meine Armee" sagen kann. Und bin froh, weil ich zu dieser Armee und zu den Menschen, die hier dienen, aus vollem Herzen sagen kann: Diese Bundeswehr ist keine Begrenzung der Freiheit, sie ist eine Stütze unserer Freiheit." Joachim Gauck

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #358 am: 20. April 2024, 08:36:27 »

"Medienbericht: Bundeswehr stellt Heeresflugabwehr wieder auf

Die Heeresflugabwehr steht vor dem Comeback: Einem Medienbericht zufolge soll sie als Truppengattung des Heeres wieder aufgestellt werden."

https://www.dbwv.de/aktuelle-themen/blickpunkt/beitrag/medienbericht-bundeswehr-stellt-heeresflugabwehr-wieder-auf



"Die Heeresflugabwehr kommt als Truppengattung wieder (aber Vorsicht mit den Erwartungen)"

https://augengeradeaus.net/2024/04/die-heeresflugabwehr-kommt-als-truppengattung-wieder-aber-vorsicht-mit-den-erwartungen/

Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Antw:Die Zukunft der Bw
« Antwort #359 am: 30. April 2024, 16:27:59 »

"Erlasse zur Spitzengliederung

Veröffentlichungsdatum 30.04.2024

Nach dem Blankeneser Erlass vom 21. März 1970, dem Berliner Erlass vom 21. Januar 2005 und dem Dresdner Erlass vom 21. März 2012 ist der Osnabrücker Erlass vom 30. April 2024 der vierte Erlass zur Regelung des Verhältnisses zwischen der militärischen und der zivilen Führung der Bundeswehr."

https://www.bmvg.de/de/ministerium/geschichte-des-verteidigungsministeriums/erlasse-zur-spitzengliederung

Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen
 

© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de