Fragen und Antworten > Allgemein

Band angerissen Sprunggelenk

(1/2) > >>

Hades:
Hallo Kameraden,

leider habe ich mir mitte März beim Dienssport mein Band am r. Sprunggelenk angerissen. Darauf folgte sofort eine Aircast Schiene sowie ein Röntgen und MRT Termin sowie ein Besuch beim Facharzt. Dieser meinte ich könne stand 19.05.22 die Schiene wieder abnehmen und mit Sport anfangen, allerdings halte ich diesen nicht wirklich für kompetent. Hat sich nichts angeschaut am Fuß nur den Befund vom MRT durchgelesen. Aufjedenfall bin ich jetzt zu Mittwoch nach FA Termin wiederbestellt. Da ich mein Vertragsarzt kenne, wird er mich von meinem MSG Status aufgrund des Arztes befreien. Trotz weiterer Schwellungen. Kann ich was dagegen machen? Ich bin ein Arzt, aber in der Sanität und finde Sport machen trotz Schwellung fragwürdig. Ich will mich nicht vor Sport drücken und gerne wieder anfangen. Aber ich habe Angst, dass dies zu früh ist und dadurch Folgeschäden entstehen. Oder vielleicht hatte ja schonmal jemand ein Bänderriss der sich sehr lange gezogen hat.

MkG

MikeEchoGolf:
Was ist mit Physio?

Hades:
Physio bis jetzt nicht geplant vom Arzt, werde Ihn drauf ansprechen.

ulli76:
Bei einem Bänderriß sind 6 Wochen Aircast und dann langsam Aufbelastung normal. Offenbar sind ja schwerwiegendere Schäden ausgeschlossen worden. Von außen sieht man bei einem Bänderanriss eh nicht soo viel entscheidendes. Das hat nichts mit Inkompetenz zu tun.

Warte doch erstmal ab, was der Vertragsarzt sagt. Und du sollst ja mit Sport ANFANGEN. Dann muss halt der passende Text auf den Krankenmeldeschein.

Hades:
Es sind ja bereits fast 10 Wochen, schmerzen sind kaum da, mich irritiert wie gesagt nur die Schwellung. Aber ich werde es abwarten und mit Physio probieren. Danke.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Antwort

Zur normalen Ansicht wechseln