Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Februar 2024, 08:15:48
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen

Autor Thema: Heiraten mit Schulden, Konsequenzen für einen (Zeit)Soldaten?  (Gelesen 1449 mal)

Goldlöckchen22

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Bekommt der Mann (Zeitsoldat) Probleme, wenn er eine verschuldete Frau (Konsumschulden i.H.v. 20.000€) heiratet?
Der Frau wurde auch schon mit dem Gerichtsvollzieher gedroht und sonstige Inkasso Mahnungen, welche sich aber wiederum gelegt haben, als sie sich einen Schuldenberater aufsuchte.

Der Soldat ist der Meinung seinen Job zu verlieren aufgrund der Schulden der Frau, die vor der Beziehung entstanden sind.

Stimmt das? Hat dies irgendwelche Auswirkungen auf eine Ü2?

Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.929
Antw:Heiraten mit Schulden, Konsequenzen für einen (Zeit)Soldaten?
« Antwort #1 am: 08. August 2022, 13:12:52 »

Den "Job" verlieren wird er nicht, es kann aber Auswirkungen auf eine SÜ 2 haben, so wie halt eben alle Lebensumstände. Ob das der Fall sein wird, wird dir aber keiner vorher sagen können.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 20 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Goldlöckchen22

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Heiraten mit Schulden, Konsequenzen für einen (Zeit)Soldaten?
« Antwort #2 am: 08. August 2022, 14:19:40 »

Dann macht es wohl weniger Sinn zu heiraten.

Allerdings gilt man doch auch schon als Lebensgefährten, wenn man zusammen wohnt und auch noch ein Kind erwartet. Dies könnte also auch schon Auswirkung auf die SÜ2 des Mannes haben oder?
Gespeichert

Zahlenakrobat

  • Gast
Antw:Heiraten mit Schulden, Konsequenzen für einen (Zeit)Soldaten?
« Antwort #3 am: 08. August 2022, 14:22:56 »

Man sollte sich bewusst machen, dass Ihr Ehepartner nicht für Ihre Schulden haftet. Mit Ausnahme er hat den Kreditvertrag mitunterschrieben oder eine Bürgschaft gegeben. Ansonsten kann es Ihm rechtlich egal sein.

Antwort von einem der beruflich viel mit Krediten zu tun hatte.
Gespeichert

F_K

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.660
Antw:Heiraten mit Schulden, Konsequenzen für einen (Zeit)Soldaten?
« Antwort #4 am: 08. August 2022, 14:49:11 »

Zum Thema SÜ - wenn man gemeinsam wohnt und demnächst ein gemeinsames Kind hat, dann ist man "Lebensgefährte" - und ob dann zusätzlich ein Trauschein existiert ist für die Sicherheitsüberprüfung nicht mehr relevant.

However: Die Schulden sind ja nicht besonders hoch - hier wird der zukünftige Vater doch wohl eine Lösung mit unterstützen können (z. B. Ratenzahlungen), so dass das Problem (die Schulden) mittelfristig gelöst werden kann - und dann wäre kein Sicherheitsproblem mehr gegeben.

Viel Erfolg.
Gespeichert

HubschrauBär

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 483
Antw:Heiraten mit Schulden, Konsequenzen für einen (Zeit)Soldaten?
« Antwort #5 am: 09. August 2022, 10:21:55 »

Im Rahmen der Sicherheitserklärung ist ja nur relevant ob der Haushalt den finanziellen Verpflichtungen regelmäßig nachkommen kann.
Denn wenn das nicht der Fall ist und der Schuldenberg unkontrolliert wächst, bietet man ggf. Angriffsfläche für fremde Nachrichtendienste o.ä.

Die reine Schuldenhöhe ist hier keinesfalls aussagekräftig. Sonst hätten die meisten Immobilienbesitzer Probleme mit der Sicherheitsüberprüfung.

Die Frage ist also wohl eher ob sich das Konsumverhalten der Partnerin mittlerweile normalisiert hat.
Gespeichert
 

© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de