Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. Juli 2024, 13:12:31
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen

Autor Thema: Ruhegehaltsfähige Dienstzeit  (Gelesen 1278 mal)

MaikG

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 172
Ruhegehaltsfähige Dienstzeit
« am: 13. Dezember 2022, 15:09:30 »

Hallo zusammen,

man macht sich ja doch irgendwann einmal Gedanken über die Alterssicherung.
Als BS frage ich mich nun, ob ich meine 40 Jahre für die vollen Pensionsansprüche zusammen bekomme.

Meine Vita gestaltet sich in etwa so:
1997-2000 zivile Ausbildung
2000-2008 Zeitsoldat
2008-2016 Angestellter im öffentlichen Dienst (Kommunalverwaltung)
2016-x Zeit-/Berufssoldat

Der letzte Zeitraum ist relativ klar, aber wie sieht es mit den anderen aus?

Kann nach §24SVG kann die Ausbildungszeit angerechnet werden?
Kann nach 20a SVG die Zeit im öffentlichen Dienst angerechnet werden?
Und wie sieht es mit der ersten Dienstzeit aus (die ja nach ausscheiden in der Rentenversicherung nachversichert wurde)?

Ich nehme an, das eventuelle Rentenanspruche aus der zivilen Rente angerechnet werden, mir geht es Hauptsächlich darum, ob ich auf die 40 Jahre komme.

Vielen Dank
Maik
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.596
Antw:Ruhegehaltsfähige Dienstzeit
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2022, 15:55:41 »

Die Dienstzeit als SaZ zählt mit. Bei den anderen Zeiten bin ich überfragt.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.981
Antw:Ruhegehaltsfähige Dienstzeit
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2022, 20:20:29 »

Am einfachsten eine Versorgungsauskunft schriftlich über Ihre personalführende Stelle bei dem zuständigen Service-Center der Generalzolldirektion beantragen.

Vordruck und Verfahren finden sich in der    GAIP Kap 61   des BAPersBw.

In diesem Rahmen auch die Anerkennung von Vordienstzeiten beantragen.

Anhand der Auskunft kann man dann genau nachvollziehen was anerkannt wird... und ob man ggf. eine Lücke hat...
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2022, 14:28:35 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

StefanSch.

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Antw:Ruhegehaltsfähige Dienstzeit
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2022, 20:20:55 »

Die Zeit als Angestellter im öffentlichen Dienst zählt ebenfalls mit.
Gespeichert

MaikG

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 172
Antw:Ruhegehaltsfähige Dienstzeit
« Antwort #4 am: 14. Dezember 2022, 11:08:18 »

Alles klar.

Vielen Dank
Gespeichert

DeltaEcho

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 743
Antw:Ruhegehaltsfähige Dienstzeit
« Antwort #5 am: 25. Dezember 2022, 11:40:59 »

Sowie Einsatzzeiten, diese zählen doppelt, aber auch hier ist ein Antrag notwendig.
Gespeichert

MaikG

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 172
Antw:Ruhegehaltsfähige Dienstzeit
« Antwort #6 am: 31. Januar 2023, 12:18:51 »

Sowie Einsatzzeiten, diese zählen doppelt, aber auch hier ist ein Antrag notwendig.

Danke für den Hinweis, da sind auch ein paar Jahre aufgelaufen
Gespeichert
 

© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de