Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. September 2018, 10:50:43
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erneute Offz-Bewerbung  (Gelesen 6665 mal)

Franky

  • Gast
Erneute Offz-Bewerbung
« am: 09. August 2006, 11:06:46 »

hallo,
ich habe eine großes problem und wollte euch bitten mir mit eurem rat und eurem wissen zu helfen.
es handelt sich um folgende situation:
ich bin jetzt 20 jahre alt und habe in diesem jahr mein abitur gemacht. ich wollte schon immer eigentlich die ofz laufbahn einschlagen und traf mich daher auch im vergangenen herbst mit dem wehrdienstberater. dieser übergab mir die bewerbungsunterlagen und ich bewarb mich. allerdings kamen mir damals zweifel aus dummen und heute für mich unverständlichen gründen und ich bewarb mich auch noch für zivile ausbildungsberufe. schließlich wurde ich zur opz eingeladen. ich ging aber nicht hin. statt dessen schickte ich zur der zeit meine zusage für eine ausbildung zum bankkaufmann an mein kwea um für den wehrdienst zurückgestellt zu werden. kurz darauf kam ein brief von der opz, in dem stand, dass ich quasi dadurch wieder ausgeladen wurde oder mich selbst ausgeladen habe. nun ist es so, das ich auch die bankkaufmannslehre nicht beginne, sondern ab 02.10. eine ausbildung in der gehobenen beamtenlaufbahn des freistaats bayern.
langsam erkenne ich aber wie dumm ich war und ich möchte doch gerne offz werden. es ist mein wunsch.
was ratet ihr mir? soll ich dem wehrdienstberater meine situation erklären? kann ich mich überhaupt noch bewerben? bitte helft mir ! DANKE !!
Gespeichert

hush

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #1 am: 09. August 2006, 11:56:30 »

sprech mit deinem wehrdienstberater über alles...über deine gründe etc.....er wird dir sagen was genau zu tun ist...
Gespeichert
Der Krieg erzieht die Sinne, ruft den Willen auf den Plan, vervollkommnet die körperliche Verfassung und bringt Männer in gefährlichen Augenblicken so plötzlich und eng zusammen, dass Mann an Mann sich messen muß

Ralph Waldo Emerson

Chuckie85

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 469
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #2 am: 09. August 2006, 12:34:54 »

Du kannst dich gerne bewerben, aber wundere dich nicht, wenn du diesmal nicht zur OPZ eingeladen wirst...
Gespeichert

DJ

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 92
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #3 am: 09. August 2006, 12:56:49 »

Du kannst dich gerne bewerben, aber wundere dich nicht, wenn du diesmal nicht zur OPZ eingeladen wirst...

Würde ich auch so sehen, aber gut das ist Spekulation.
Stell dir mal vor, es werden sehr viele nicht eingeladen, du wurdest es...
Ich z.B. werde mich jetzt zum zweiten Mal bewerben und kann da nur mit dem Kopf schütteln. :)
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 17.894
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #4 am: 09. August 2006, 13:01:50 »

Mein Rat aus heutiger Erfahrung: Machen Sie die Ausbildung im gehobenen Dienst und bewerben Sie sich im letzten Jahr der Ausbildung erneut bei der OPZ. Wenn Sie dort bestehen und genommen werden, müssen Sie selbst entscheiden. Fallen Sie dort durch, haben Sie immer noch die Beamtenausbildung.
Und in der Offizierlaufbahn sind fundierte Kenntnisse des Verwaltungsrechts nur von Vorteil. Und falls Sie nicht Berufssoldat werden oder werden möchten, haben Sie eine weitere Sekundärqualifikation.
Machen Sie wahrlich aus der Not eine Tugend. Was Ihnen jetzt misslich erscheint, ist in Wahrhit ein Vorteil, den Sie nicht unterschätzen sollten.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.985
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #5 am: 09. August 2006, 13:43:10 »

Ich fasse mal zusammen:

- Du bewirbst Dich um eine Stelle als Offizier, wirst eingeladen, nimmst den Termin dann aber nicht wahr
- Du bewirbst Dich um eine Stelle als Bankkaufmann, wirst genommen, nimmst die Stelle dann aber nicht wahr
- Mit obigen Vertrag bittest Du um eine Rückstellung vom Wehrdienst ....
- Nun strebst Du eine STelle im gehobenen Beamtendienst an

- langsam dämmert es Dir, wie dumm du bist ...

Du hast nun mehrmals belegt, das Du nicht zu Deinen Entscheidungen stehst und Dir egal ist, welchen SCHADEN Du damit anrichtest.
Ich würde Dich in Kenntnis dieser Sachlage zu keinem Bewerbungsverfahren mehr einladen.
(... und die BW denkt da nicht soviel anders, wenn man ohne Grund einen Termin in der OPZ schwänzt).
Gespeichert

Franky

  • Gast
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #6 am: 09. August 2006, 15:49:43 »

also wie wäre da jetzt euer rat?

ich denke ich werde einen termin beim berater machen, wie schon letztes jahr und werde es ihm erzählen.
es gab da auch private probleme zu der zeit etc.
ist alles sehr blöd gelaufen. naja. ich hatte die chance auf meinen traumjob und zwar zu der zeit zu dumm.
nun ich mache also den termin und dann erzähl ich ihm das so.
 und dann mal sehen.
aber grundsätzlich sehr ihr schon noch die chance genommen zu werden oder`?

an wolverine:
könntest du mri deinen gedanken oder deine idee noch mal genauer darlegen?
Gespeichert

Huey

  • Gast
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #7 am: 09. August 2006, 16:52:14 »

Du wirst es schwer haben, dem Psychologen-so du denn noch einmal zm test eingeladen wirst-klarzumachen, das du es diesmal nicht wieder vergeigst...

Die Bw kann gerade in Führungspositionen keine Soldaten brauchen, die es sich anders überlegen, wenn sie mal keine Lust mehr haben oder einfach die Freundin plärrt....

Ich würde dich nicht mehr nehmen-aber ich habe das auch nicht zu entscheiden.

Deine Chancen sind definitiv schlechter geworden...

Aber dennoch kannst du es versuchen-versprich dir nicht zuviel vom Wehrdienstberater-der hat nämlich nichts zu entscheiden-gar nichts..
Gespeichert

slider

  • Gast
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #8 am: 09. August 2006, 17:56:13 »

...und immer öfter auch wenig Ahnung/Lust..
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.985
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #9 am: 09. August 2006, 18:56:31 »

Hallo,

dann der Ratschlag etwas deutlicher formuliert:

Jetzt bleibe bei dem Entschluß der Ausbildung zum Beamten im gehobenen Dienst, werde erwachsen .... und dann kann man tatsächlich nochmal in drei Jahren schauen, ob eine OffzBewerbung erfolgreich verläuft.

OAs werden nur zum 1. 7. genommen, bei erneuter Bewerbung würdest Du offenlegen müssen, das Du die Ausbildung zum Beamten dann abbrechen würdest, die Bw kennt dann schon den Abbruch der Bankausbildung, plus den Abbruch der OA Bewerbung ...

.... also in Summe DREI Abbrüche ... wie sagt Heiko Mell so schön "Sie tun es immer wieder ... "

Allein deshalb glaube ich nicht, das Du nochmal eingeladen wirst, falls doch, nimmt Dich der Psychologe "auseinander", so sicher wie das Amen in der Kirche ...
Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 17.894
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #10 am: 09. August 2006, 19:00:39 »

Ich weiss nicht, was ich da noch genauer erklären soll.
Ich hoffe, ich habe insoweit richtig verstanden, dass die Einstellung als Anwärter für den gehobenen Dienst verfügt ist? Dann diese Ausbildung beginnen und zu Ende führen! Mit Erfolg und Abschluss! Zur maßgeblichen Zeit des letzten Jahres eine erneute Bewerbung bei der OPZ.
Hintergrund: Bis dahin ist etwas Zeit vergangen, weshalb die Geschichte der ersten Bewerbung etwas verblasst sein könnte. Ist das nicht der Fall und die von anderen aufgezeigten Bedenken setzen sich durch, haben Sie zumindest noch Ihren Job als Beamter in Bayern.
Werden Sie trotzdem noch genommen, sind Sie hoffentlich älter und reifer und bringen höhere Qualifikation (VerwWirt, FinazWirt (FH)) mit, die nicht zu unterschätzen sind. Die wenigsten aktiven Offiziere haben Kenntnisse des Verwaltungsrechts obwohl sie Grundlagen dringend bräuchten! Zusätzlich können Sie als "normaler" Z 12 OA einsteigen, ein weiteres Studium absolvieren (evtl. aufbauend, da bis dahin das Bachelor/ Master-System an den Bw-Unis implementiert sein soll) und sich im Dienst bewähren. Entweder werden Sie dann Bs oder Sie gehen gut qualifiziert wieder ´raus. So sollte es laufen!
« Letzte Änderung: 09. August 2006, 19:01:01 von wolverine »
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

rringo

  • Gast
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #11 am: 10. August 2006, 15:00:49 »

wenn du deine bewerbung bereits im motivationsschreiben gut begründest kann es durchaus sein, dass du angenommen wirst.

jedoch solltest du dich darauf einstellen, dass du im interview der opz von einem offizier (oder zweien) und eventuell einem psychologen ordentlich ausgefragt wirst.
Gespeichert

Franky

  • Gast
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #12 am: 14. August 2006, 19:20:10 »

noch eine andere frage:

wie würde es sich verhalten, wenn ich mich für die feldwebellaufbahn, truppendienst bewerbe?
nur mal rein hypotetisch.
und das ganze ohne ausbildung etc, also nur mit abitur.
Gespeichert

Dennis812

  • Aesculap-Jünger
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.904
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #13 am: 14. August 2006, 19:27:06 »

off-topic an:

abitur = reifezeugnis??

off-topic aus
Gespeichert
AGA: 6./SanRgt 22 - Stamm: SanZ Kerpen - OGefr d.R.

Bundeswehrforum.de - Seit 12 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Franky

  • Gast
Re:Erneute Offz-Bewerbung
« Antwort #14 am: 14. August 2006, 19:28:59 »

ich meine diese frage sehr ernst und bitte darum das die wirklich ehrlich beantwortet wird.
es liegt mir sehr viel daran!
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de