Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. Juli 2024, 16:36:53
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen

Autor Thema: Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen  (Gelesen 1391 mal)

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.963

"Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die finanziellen Mittel zur Produktion von Prototypen eines Flugabwehrsystems für den Nah- und Nächstbereichsschutz bewilligt.
Damit ist der Weg frei für die Entwicklung eines neuen Systems auf der Basis des Radpanzers Boxer."

https://www.bmvg.de/de/aktuelles/entwicklung-luftverteidigungssystems-landoperationen-5726548
Moderator informieren   Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.678
Antw:Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen
« Antwort #1 am: 24. Januar 2024, 14:27:28 »

Endlich wird diese Fehlentscheidung (Auflösung der gesamten Heeresflugabwehr) rückgängig gemacht, aber natürlich kostet der Fehler jetzt noch jede Menge Zeit und Geld.
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 20 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

Maj a.D.

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Antw:Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen
« Antwort #2 am: 24. Januar 2024, 14:59:58 »

Leider wird der Fehler nur materiell korrigiert; eine Truppengattung HFla ist weiterhin nicht geplant.

Mit dem System NNbS bekommt die Bundeswehr aber wieder die Fähigkeiten, die sowohl die HFla, als auch die FlaRak der Lw im SHORAD Bereich gehabt haben (GEPARD, ROLAND (Rad und Kette)). On top gibts auch noch was für Medium Range mit IRIS-T SLM

Moderator informieren   Gespeichert

Löwe von Eutin

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 217
Antw:Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen
« Antwort #3 am: 24. Januar 2024, 15:05:31 »

"Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die finanziellen Mittel zur Produktion von Prototypen eines Flugabwehrsystems für den Nah- und Nächstbereichsschutz bewilligt. Damit ist der Weg frei für die Entwicklung eines neuen Systems auf der Basis des Radpanzers Boxer.

Um die bestehenden Fähigkeitslücken in der bodengebundenen Luftverteidigung zu schließen, kann mit der Entwicklung eines Systems zum Schutz eines Truppenverbandes gegen Angriffe aus der Luft sowie zur Drohnenerkennung und -abwehr begonnen werden.

Kernelemente eines solchen Netzwerkes für den Nah- und Nächstbereichsschutz werden voraussichtlich ein Gefechtsstand, Feuerleitpanzer, Radargeräte und Flugabwehrraketenpanzer sein. Zur Flugabwehr sollen die Komponenten auf der Basis des GTKGepanzertes Transport-Kraftfahrzeug Boxer installiert werden. Als Lenkflugkörper sollen IRIS-T SLSInfra Red Imaging System–Tail/Thrust Vector-Controlled, Surface Launched Short Range zum Einsatz kommen, die Boden-Luft-Variante der IRIS-T.

Der Haushaltsausschuss hat für die Entwicklung eines Erstexemplars der wichtigsten Komponenten 1,23 Milliarden Euro bewilligt. Die Investition wird zunächst aus dem Sondervermögen Bundeswehr finanziert.  Danach wird das Projekt im regulären Verteidigungsetat weitergeführt. Ein Prototyp des Systems soll nach Plan im Jahr 2028 zur Verfügung stehen.

Bis zur Auflösung der Heeresflugabwehrtruppe war der Flugabwehrkanonenpanzer Gepard eines der Hauptwaffensysteme, um die Panzer- und Panzergrenadiertruppe zu begleiten und vor angreifenden Flugzeugen und Hubschraubern im niedrigen Höhenbereich zu schützen. Er war bis zum Jahr 2010 im Einsatz. Erfahrungen aus dem Abwehrkampf der Ukraine gegen die russische Aggression bekräftigen, wie wichtig mobile und geschützte Flugabwehrsysteme für die Landes- und Bündnisverteidigung sind: Ausrangierte Gepard-Panzer wurden wieder in Betrieb genommen und an die Ukraine geliefert, um dort Flugziele zu bekämpfen.

Mit dem Waffensystem Roland verfügte die Bundeswehr schon einmal über einen Flugabwehrraketenpanzer zur Bekämpfung tieffliegender Luftfahrzeuge. Er wurde bereits 2005 aus der Nutzung genommen.
"
Moderator informieren   Gespeichert

F_K

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.000
Antw:Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen
« Antwort #4 am: 24. Januar 2024, 15:14:49 »

... Prototyp bis 2028 .. Zeitenwende?!

Benötigt wird etwas wie Iris T - und das ist marktverfügbar und auch (erfolgreich) im Einsatz.

Aus Kostengründen muss dies ergänzt werden mit "Kanone" (35 bis 40 mm) - und auch das ist marktverfügbar.

(.. und jedes größere Fahrzeug benötigt eine 40 mm GraMaWa mit Ahead Munition und Lösung für Drohnenabwehr -...).

Insgesamt also - zu wenig, zu spät - nicht kriegstauglich ...
Moderator informieren   Gespeichert

Maj a.D.

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Antw:Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen
« Antwort #5 am: 24. Januar 2024, 16:33:49 »

Das kommt auch alles; hier werden jetzt verschiedene Themen ineinander geschmissen.

Aus dem Sofortprogramm gibt es 6 FU IRIS-T SLM, die erste Staffel kommt im Sommer. Wahrscheinlich (Vetrag ist unterschriftsreif) kommen 18 (+1) Skyranger 30mm auch im Sofortprogramm; zusätzlich ganz oben drüber ARROW

https://www.bmvg.de/de/aktuelles/iris-t-arrow-wechselladersysteme-fuer-bundeswehr-5636272
https://defence-network.com/meilenstein-fuer-das-luftverteidigungssystem-skyranger-30/

NNbS, das letzte Woche im HH-Ausschuss beschlossen wurde, läuft über die reguläre Beschaffung. Da gibts dann die FlakPz mit IRIS-T und nochmal IRIS-T SLM sowie C-RAM mit Skyranger

https://defence-network.com/haushaltsausschuss-bewilligt-entwicklung-von-nnbs/

Das alles zusammen sind dann die Flugabwehrfähigkeiten der Bundeswehr. Einiges kommt da sehr schnell (Skyranger und IRIS-T SLM) und die beiden Systeme gibt es schon und sind auch beide kriegstauglich.
Moderator informieren   Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.175
Antw:Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen
« Antwort #6 am: 24. Januar 2024, 16:44:44 »

Zumal es für NNbS auch kein Personal geschweige denn gebilligte DP gibt. Personal muss erst einmal eingestellt, verändert und ausgebildet werden.
Bei Einstellung wird 2028 schon eng, da mit Sicherheit hier auch wieder Anteile im allgFD (Operator/Maintainer?) verortet sein werden.
Was nützt also Material ohne Personal?
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 20 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

F_K

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.000
Antw:Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen
« Antwort #7 am: 24. Januar 2024, 16:49:16 »

Danke für die Info.

Wann werden die Patriot Systeme nachbeschafft?

Flugkörper fürs Depot?

Info für Systeme für "jedes größere Fahrzeug" "on top"?

Und "Menge"? Im Prinzip benötigt jede Kompanie einen Skyranger - also jedes Btl 2 Züge a 3 Skyranger (natürlich ggf. nach Art des Btl anzupassen) - aber dies ist die benötigte Größenordnung.

Dazu dann jede Brig zumindest Teile von Iris T - da sollten die Zahlen auch nicht "passen" ...

(Arrow und Patriot ist für die Luftwaffe - für deren Kriegsführung).

@ Ralf:

Inhaltlich ist Dir zuzustimmen - wer aber ohne dieses Personal / Material "in den Kampf" zieht, da hat zukünftig wenig Chancen, sich gegen ein entsprechenden Gegner durchzusetzen - RU hat Lancet und auch FPV Drohnen "aus dem Baumarkt" - und diese Systeme werden zukünftigt noch besser werden.
Moderator informieren   Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.678
Antw:Entwicklung eines Luftverteidigungssystems für Landoperationen
« Antwort #8 am: 25. Januar 2024, 10:12:48 »

. Zeitenwende?!

Zeitlupenwende.
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 20 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann
 

© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de