Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. September 2021, 00:05:17
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Standort Lüneburg  (Gelesen 54647 mal)

peter

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Standort Lüneburg
« Antwort #75 am: 29. Mai 2016, 15:26:43 »

Moin.

Auch ich war von Januar 1988 - März 1989 im 3 Panzerartilleriebataillon 85 in der Scharnhorst Kaserne (Lüneburg).
Und ja, ich kenne Hauptmann F**** und Hauptfeldwebel P****G****.  :)
Ich war in der M109 als Kanonier 2 eingesetzt. War eine tolle Zeit. Ich suche auf diesem wege auch nach Kameraden
die mit mir dort Dienst geschoben haben. Vielleicht habe ich ja etwas Glück und es liest jemand, ist ja schon lange her.

Gruß P.K.
Gespeichert

Kater

  • Gast
Antw:Standort Lüneburg
« Antwort #76 am: 28. November 2016, 22:39:38 »

Ich war in der 85
1986-87
Gespeichert

bmz

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Antw:Standort Lüneburg
« Antwort #77 am: 06. Februar 2020, 15:02:20 »

Hallo Kameraden,

ich war vom Januar 81 bis Oktober 82 als Z2 bei der 1./31 in der Scharnhorstkaserne.
Eigentlich bei der Fliegerabwehrgruppe mit FK20, immer so ca 10...12 Mann.
GA zuvor in Fürstenau, Pommernkaserne bei einer Ausbildungskompanie.

Batteriechef war Major Z.., ich meine durchgehend. Spieß war HFW P..., rothaarig und
leicht erregbar. Batterietruppführer HFW W... mit Faible für ausgefallene Motor-
räder, hatte glaube ich eine "Indian".

Habe Führerschein BCE gemacht, die FK20 durch die Gegend gezogen und nicht allzuhart
gearbeitet. Q4/81 (oder Q1/82) dann Uffz-Lehrgang in Todendorf/Putlos mit Schießen
auf den Sack und einer 36-Stundenübung bei -20 Grad.

Zurück in LÜ wurde mir eröffnet, dass ich den Versorgungsdienstfeldwebel StUffz R...
vertreten sollte, der trotz vollschlanker Figur endlich die sportlichen Leistungen
für den FW-Lehrgang geschafft hatte. Habe die Batterie dann durch Mat4 und diese
komische Inventur gebracht.

War recht cool, war der einzige Uffz mit Vorzimmer, immer Radio mit Neuer Deutscher
Welle an. Immer Sport gemacht, gerne auch geschossen, viele Bereitschaften wegen
Waffenkammerschlüssel geschoben. Danach Abgang mit irgendwas wie lobender Anerkennung
und ab zum Studium. In den nächsten 9 Jahren noch 3 Wehrübungen mit den Emdener
ABC-Truppen geschoben, die letzte dann schon mit NVA-Kameraden.

Gruß, Bernd
Gespeichert
 

© 2002 - 2021 Bundeswehrforum.de