Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 24. Juni 2018, 14:37:37
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: Heute um 14:15:31 
Begonnen von law-op - Letzter Beitrag von F_K
Ja?

Die Erfahrungen  hier belegen, dass selbst eine Abiturnote von 1, x - bei x 7- 9 zu einem CAT Vortrag geführt haben (diese und letztes Jahr)

Vor einigen Jahren gab es andere Beispiele.

Der TE soll sich halt bewerben.
Mich wundert halt, das bei so einem Studiumwunsch nicht beim Abi etwas mehr Gas gegeben wird.
Selbst ein gutes Abi ist ja keine Garantie sich im Bestenvergleich zu behaupten ...

 2 
 am: Heute um 14:03:07 
Begonnen von law-op - Letzter Beitrag von WirdMaHellImHals
Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass mit marginal besseren Noten schon eine Einladung erfolgte.
Allerdings stimmten dort auch andere Rahmenbedingungen (überdurchschnittlicher CAT-Test, medizinische Vorbildung).
Bewerben kannst Du dich, ich würde allerdings nicht mit einer Einladung zum AcFüKrBw rechnen.

Denk außerdem an das was Ralf sagte: Wer zur Bundeswehr kommt, nur wegen des Medizinstudiums, wird hier nicht glücklich!

 3 
 am: Heute um 13:31:05 
Begonnen von Nicremo - Letzter Beitrag von KlausP
Dann werden Sie wohl warten müssen - wie alle anderen, die noch nicht 17 sind, bis zu ihrem Diensteintritt auch.

Zitat
Jetzt wäre meine Frage, ob es irgendwelche Alternativen gibt oder man beim Bund schon etwas früher anfangen kann. (Geb: 04.01.2003)

Nein, kann man nicht. Noch mal: Man muss bei Diensteintritt das 17. Lebensjahr vollendet haben.

 4 
 am: Heute um 13:18:47 
Begonnen von Apothekerin18 - Letzter Beitrag von Niederbayer
Und dann wird man eingestellt, weil man die Pharmazie liebt und findet sich in der S4-Abteilung eines SanRgts als TrVersStOffz wieder  :D

 5 
 am: Heute um 13:01:50 
Begonnen von Nicremo - Letzter Beitrag von Nicremo
Nein, ich möchte nicht "nur eine Ausbildung" machen, ich will als Soldat bei der Bundeswehr arbeiten

 6 
 am: Heute um 13:00:10 
Begonnen von Nicremo - Letzter Beitrag von Ralf
Du willst doch eh nur eine Ausbildung machen, da kannst du doch bspw. in einer der Ausbildungswerkstätten einen Beruf lernen, da gilt das 17. Lj mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten nicht.

 7 
 am: Heute um 12:57:50 
Begonnen von Nicremo - Letzter Beitrag von Nicremo
Hallo erstmal  ;D,

ich bin derzeit auf der Suche nach einer Ausbildung und die Bundeswehr zieht mich einfach irgendwie an.

Ich bin auf einer Realschule und werde diese nächstes Jahr mit 16 Jahren verlassen, das Problem ist jetzt, dass man für den Bund mindestens 17 Jahre alt sein muss und ich nicht weiß was ich in dieser Zeit machen kann. Auf ein FSJ/FÖJ habe ich keine Lust weil die Vergütung einfach beschissen ist und Schule kommt für mich eigentlich auch nicht mehr in Frage.

Jetzt wäre meine Frage, ob es irgendwelche Alternativen gibt oder man beim Bund schon etwas früher anfangen kann. (Geb: 04.01.2003)

Danke im Vorraus


MfG

Nicremo

 8 
 am: Heute um 12:04:54 
Begonnen von Niko94 - Letzter Beitrag von Benny94
Hallo zusammen.

Ich werde mich am 02.07.2018 auch in Heide (9./USLw) zum Dienstantritt melden und würd mich der Gruppe gerne anschließen.
Komme aus der Nähe von Dortmund.

LG Benny

 9 
 am: Heute um 11:52:30 
Begonnen von Tannenbaum - Letzter Beitrag von Ralf
So ist es ganz richtig, ja.

 10 
 am: Heute um 11:11:38 
Begonnen von Tannenbaum - Letzter Beitrag von KlausP
Zitat
... Das ist ja unterschiedlich hinsichtlich FWD und SaZ. ...

Nicht mehr hinsichtlich der Laufbahn?

- Mannschaften: Führungszeugnis fur Behörden, durch den Bewerber anzufordern
- höhere Laufbahn: unbeschränkte Auskunft aus dem BZR, durch die Bw anzufordern

Seiten: [1] 2 ... 10
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de