Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Juli 2024, 22:58:28
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen


Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst der Verteidigungsminister mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: bmz
« am: 06. Februar 2020, 15:02:20 »

Hallo Kameraden,

ich war vom Januar 81 bis Oktober 82 als Z2 bei der 1./31 in der Scharnhorstkaserne.
Eigentlich bei der Fliegerabwehrgruppe mit FK20, immer so ca 10...12 Mann.
GA zuvor in Fürstenau, Pommernkaserne bei einer Ausbildungskompanie.

Batteriechef war Major Z.., ich meine durchgehend. Spieß war HFW P..., rothaarig und
leicht erregbar. Batterietruppführer HFW W... mit Faible für ausgefallene Motor-
räder, hatte glaube ich eine "Indian".

Habe Führerschein BCE gemacht, die FK20 durch die Gegend gezogen und nicht allzuhart
gearbeitet. Q4/81 (oder Q1/82) dann Uffz-Lehrgang in Todendorf/Putlos mit Schießen
auf den Sack und einer 36-Stundenübung bei -20 Grad.

Zurück in LÜ wurde mir eröffnet, dass ich den Versorgungsdienstfeldwebel StUffz R...
vertreten sollte, der trotz vollschlanker Figur endlich die sportlichen Leistungen
für den FW-Lehrgang geschafft hatte. Habe die Batterie dann durch Mat4 und diese
komische Inventur gebracht.

War recht cool, war der einzige Uffz mit Vorzimmer, immer Radio mit Neuer Deutscher
Welle an. Immer Sport gemacht, gerne auch geschossen, viele Bereitschaften wegen
Waffenkammerschlüssel geschoben. Danach Abgang mit irgendwas wie lobender Anerkennung
und ab zum Studium. In den nächsten 9 Jahren noch 3 Wehrübungen mit den Emdener
ABC-Truppen geschoben, die letzte dann schon mit NVA-Kameraden.

Gruß, Bernd
Autor: Kater
« am: 28. November 2016, 22:39:38 »

Ich war in der 85
1986-87
Autor: peter
« am: 29. Mai 2016, 15:26:43 »

Moin.

Auch ich war von Januar 1988 - März 1989 im 3 Panzerartilleriebataillon 85 in der Scharnhorst Kaserne (Lüneburg).
Und ja, ich kenne Hauptmann F**** und Hauptfeldwebel P****G****.  :)
Ich war in der M109 als Kanonier 2 eingesetzt. War eine tolle Zeit. Ich suche auf diesem wege auch nach Kameraden
die mit mir dort Dienst geschoben haben. Vielleicht habe ich ja etwas Glück und es liest jemand, ist ja schon lange her.

Gruß P.K.
Autor: sabata
« am: 08. Dezember 2014, 20:13:53 »

Feld Art Bat Kaserne  Scharnhorst gibt es in Lüneburg nicht meht eine Uni verteidigt jetzt Deutschland
Autor: schleudermeister34
« am: 19. August 2014, 11:44:50 »

Ich war 1985 -86 bei der dritten dann in der fünften.Habe oft wache geschoben,kannte jeden winkel.Aber
hat spaß gemacht.Habe leider keinen kontakt zu jemanden.

Ich kenne dich F.Reimann.
Gruß eines ehemaligen der 3/31.
Autor: lords_de
« am: 09. Juli 2014, 21:07:54 »

Hallo,

ich war vom 01.04.1987 (bis 31.12.1987 dann versetzt nach Düsseldorf) an in der Schliefenkaserne in Lüneburg stationiert. Dort war ich Angehöriger der 3. PzBtl 81. Gibt es sonst noch 81er ?

Gruß an alle.

Andreas
Autor: harpo1955
« am: 05. Juni 2014, 23:13:41 »

Ich war bei der 1/85 im Jahre 76 - 77. Mein Chef war Major D....r. Ich war Cheffahrer. Schirrmeister war Hauptfeldwebel D.....kein.
Autor: Spezialzug3
« am: 04. März 2014, 21:16:48 »

Hallo! Ich habe von Juni 1989 bis August 1990 meinen Grundwehrdienst in der Scharnhorstkaserne geleistet. Grundausbildung in der 5./31 und anschließend Verwendung als Kraftfahrer Klasse 2, zunächst 7 Tonner in der 5./31 und dann wurde ich für die letzten 8 Monate "ausgeliehen" an den Artilleriespezialzug 3, wo ich dann Unimog fahren durfte... Ich gehörte zu dem Quartal, für das der Grundwehrdienst eigentlich auf 18 Monate verlängert werden sollte, aber letztendlich wurde das wieder zurückgenommen und am Ende wurde nach dem Fall der Mauer der Grundwehrdienst sogar auf 12 Monate verkürzt, d.h. ich gehörte damit zum letzen Quartal, welches 15 Monate dienen durfte...

Habe leider keinen Kontakt mehr zu meinen ehemaligen Kameraden, vielleicht finden sich ja hier ein paar Leute, die zur damaligen Zeit auch in der Scharnhorstkaserne waren. Würde gern mal ein paar Erinnerungen austauschen...
Autor: Domkicker
« am: 21. Februar 2014, 12:46:50 »

Hallo Zusammen,
ich war 1978/79 auch bei der 4./FArtBtl 31 und Fahrer von Bttr-Chef war Hptm Z***.
Danach bekamen wir einen neuen Bttr-Chef und Hptm.Z. wurde Major und ging in den Stab.
Meine letzte Übung war in 1979 Grafenwöhr.
Autor: StOPfr
« am: 03. Februar 2014, 20:19:34 »

@ sabata
So, wie am 25. Dezember angekündigt: Jetzt reicht es  >:(!
Autor: sabata
« am: 09. Januar 2014, 20:09:06 »

Sabata: Es reicht. Weitere unpassende Beiträge werden zu deiner Sperrung führen.

ja  ;D sorry
Autor: sabata
« am: 29. Dezember 2013, 18:40:23 »

Mitdenken ist nicht Ihre Stärke, was ;D ? Wer 18 Monate von 1965 bis 1967 dient, war im letzten Quartal 1965 in der Grundausbildung und anschließend das komplette Jahr 1966 in der Stammeinheit und dann noch das erste Quartal 1967 ;) ! Aber wenn man für 50 Cent Hirn im Kopf hätte, könnte man da auch selbst drauf kommen ;D !

Wäre er nämlich eher eingetreten in die Bundeswehr stände da definitiv nicht 1965 bis 1967, sondern 1965 bis Ende 1966 ...

ja bei  18 monaten und wenn andere monatszahl ? du schlaui ?
Autor: ulli76
« am: 25. Dezember 2013, 20:34:54 »

Sabata: Es reicht. Weitere unpassende Beiträge werden zu deiner Sperrung führen.
Autor: sabata
« am: 24. Dezember 2013, 20:52:27 »

Moin, Ich war Beobachter in der 2/85 in der Schliefen Kaserne. Muss so 94 oder 95 gewesen sein. Meinen Kajapa Fuehrerschein machte ich in Idar Oberstein. Tolle Zeit. Gruss vom OG Wannhoff

 8)
Autor: StOPfr
« am: 15. Dezember 2013, 14:54:34 »

...so dass man sich hier nicht deutlich genug artikulieren kann ;) !

...aber auch nicht zwingend muss, wie bei dieser Lapalie um einige fehlplatzierte Monate  ;)!
© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de