Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 02. Oktober 2022, 11:06:15
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen


Antworten

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurden 2 neue Beiträge geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Ralf
« am: 22. September 2022, 11:47:17 »

Weil er den Fachdienstoffizieren vorbehalten ist.
§ 25  regelt die Einstellung für die OffzTrD, nicht § 26.

Mit einer entsprechenden Berufserfahrung UND einem DP StOffz kann auch eine Einstellung in einem höheren DGrad als Hptm erfolgen (§ 25 Abs 2 (2ff))
Autor: bauleiter
« am: 22. September 2022, 11:13:33 »

Hallo Zusammen,

ich bin 47 J. alt und habe mich als SE beworben mit dem Ziel Stabsoffizier mit SAZ12. Ich habe mehrere Dipl-Ings (FH) / Masterabschlüsse und viele Berufserfahrung. 10 Jahre Auslandserfahrung in verantwortlichen Positionen, etc. War 1996 auch als Grundi 10 Monate beim Heer. Mein AC ist im November.
Aus diesem Thread habe ich nun auslesen können, dass ggf mir maximal eine Hauptmann-Stelle angeboten wird. Das wäre mir zu wenig. A13 sollte es schon sein, sonst bleibe ich in der zivilen Wirtschaft.

Was ist eigentlich mit dem Dienstgrad Stabshauptmann? Das ist doch ein klassischer Fachoffizier, auch mit A13 besoldet. Zu diesem DG habe ich bisher noch nichts in diesem Thread gelesen. Auch gem. § 26 Abs. 2 Nr. 2 SLV wird er nicht erwähnt.

Ich würde mich über Antworten freuen! Danke im Voraus!
Autor: F_K
« am: 01. August 2022, 13:50:45 »

Nein - niemand "muss" sich bei der BW als BS bewerben - es ist ein Antragsverfahren - d. h. bei Vorliegen der Voraussetzungen KANN / DARF man sich bewerben.

Natürlich darf man bei der BW jederzeit Anträge stellen, auch ein SE darf dies - ob die notwendigen Voraussetzungen für einen Antrag auf Dienstpostenwechsel gegeben sind, ist allerdings eine andere Frage.
(Bei DP Wechseln "muss" ggf. der abgebene Personalführer einverstanden sein und es muss Bedarf und ggf. höhere Priorität "woanders" geben ..)
Autor: F_K
« am: 01. August 2022, 13:18:44 »

@ MartinMe:

Das Konstrukt "BOA" soll bei BESONDERS geeigneten OA Bewerbern genutzt werden, um dieses besonders geeignete Personal langfristig an die Bundeswehr zu binden (weil DAFÜR gibt es Bedarf, an BS, die sich aus OA rekrutieren).
Es ist ja auch "konditioniert" - d. h. das Studium / die Laufbahnausbildung ist erfolgreich zu absolvieren.

SE ist ein Konzept, um einen KURZfristigen Bedarf ZEITWEISE (über SaZ) zu decken - ein langfristiger Bedarf ist dort in aller Regel nicht vorhanden. Eine Konditionierung wie oben angesprochen ist hier nicht möglich - und der SE ist ja in aller Regel direkt "Offz" - wie soll da BOA (Anwärter) funktionieren?

Insoweit sollte klar sein, warum BOA bei SE schon konzeptionell keinen Sinn macht - und "Nahe bei" habe ich geschrieben, weil es sicherlich mal eine Ausnahme gibt.

(Der Seiteneinsteiger "Notarztsuperduperchirug" mag ggf. im Einzelfall eine BO Zusage erhalten ...)
Autor: MartinMe
« am: 01. August 2022, 13:05:23 »

Und wieso ist dies so?

Gibt es dafür eine Begründung?
Autor: F_K
« am: 01. August 2022, 12:30:18 »

Nahe bei Null.
Autor: MartinMe
« am: 01. August 2022, 12:02:35 »

Hallo,

wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit als SE als BOA eingestellt zu werden?
Autor: Ralf
« am: 22. Juli 2022, 06:05:22 »

HPE ist bei allen FlgVbde (wobei da manche DP auch zivil ausgebracht sind) und konzeptionell auch beim ZentrLuRMedLw.
Je länger die Verpflichtungszeit, desto besser (idR also SaZ 8).

Infoadresse: https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,60302.msg730130.html#msg730130
Autor: xnos
« am: 21. Juli 2022, 16:54:43 »

Vielen Dank für die superschnellen Antworten!

@Ralf bezüglich HPE bei der Lw und OffzLwSichTr:

Wo wären denn entsprechende Dienststellen - „nur“ dort, wo auch der Eurofighter stationiert ist?
Oder gibt es das Konzept des HPE auch für andere Bereiche innerhalb der Lw bzw. Heer/Marine?

Welche Verpflichtungszeit wäre für eine Verwendung im HPE von Vorteil?

Für den Bereich der Sportwissenschaft hatte ich bereits online eine Initiativbewerbung „eingereicht“. Daraus wurde letztlich nur ein Telefonat, in dem ich dann doch zu meinem Personalführer verwiesen wurde, da ich als Reservist ein „interner“ sei.
Eine Mailadresse oder Telefonnummer für Interessierte des Seiteneinstiegs konnte ich so nicht finden (bitte entschuldigt, falls ich mich hier einfach nur doof anstelle…).

Wo müsste ich mich diesbezüglich melden, ODER geht der Weg über bundeswehrkarriere.de > Ihr weg zu uns > Beratungsgespräch bzw. Beratungsstelle vor Ort und explizit nach Seiteneinstieg fragen/Bewerbung abgeben?
Autor: F_K
« am: 21. Juli 2022, 15:58:50 »

In Ergänzung zu Ralf:

Ein Einstieg mit dem bisherigen Dienstgrad (ggf. zukünftig möglich als Hptm d.R.) ist KEIN Seiteneinstieg, sondern eine Wiedereinstellung.

Und NEIN, nur weil eine Beorderung vorliegt, gibt es KEINEN aktiven Dienstposten der entsprechend zu besetzen wäre - selbst bei "V-Dienstposten" wäre diese ja nur im Spannungs- / Verteidigungsfall dauerhaft zu besetzen - und auch dann über RDL und nicht über eine Wiedereinstellung.
Autor: Ralf
« am: 21. Juli 2022, 15:54:33 »

1.) Das wird im Zuge der Bewerbung geprüft und ist DP-bezogen. Eine grds. Bedarf (so wie bspw. Einstellung von 1800 OATrD) gibt es nicht, es muss explizit ein DP sein.
2.) Nein, siehe 1)

Du würdest auf einem DP eingestellt, der zwingend mit eine SpoWi Studium ausgeworfen ist und dort die Werdegangsausbildung machen. Wenn man mal HPE bei der Lw sieht, würdest du zum OffzLwSichTr ausgebildet werden.
Oder es wird nur eine Kurzverwendung (SaZ 2-4) und Einsatz als BGM-Beauftragte. Da gibt es auch DP.
Autor: xnos
« am: 21. Juli 2022, 15:44:56 »

Mittlerweile konnte ich mit meinem Personalführer telefonieren. In Kürze:

- Der vorläufige Dienstgrad sei in meinem Fall an die ROA a.d.W. und die Beorderung gebunden. Die weitere Ausbildung sehe das Schießen (hier mangelt es aktuell an Möglichkeiten - vielleicht hat hier jemand eine Idee?), die drei Module sowie RDL auf dem Dienstposten mit Beurteilung vor. DANACH sei ein Seiteneinstieg im Dienstgrad Hauptmann möglich, da dieser dann endgültig sei.

- Es bestünde auch die Möglichkeit, sich „neu“ auf den aktiven Seiteneinstieg mit ziviler Qualifikation (in meinem Fall Bachelor und Master Sportwissenschaft) zu bewerben - dann im alten Dienstgrad (OG). Sofern ein Bedarf bestünde, sei der Einstieg ggf. mit einem höheren Dienstgrad möglich. Dies müsse allerdings von anderer Stelle geprüft werden.

Bezüglich der zweiten Option frage ich mich:

1) Wer könnte mir etwas zum Bedarf in meinem Fachbereich sagen - vielleicht sogar ein Nutzer des Forums oder Abteilung XYZ?

2) Ist nicht auch ein Bedarf ohnehin durch meine Beorderung gegeben oder anders gefragt (plakativ): Könnte meine „Akte“ bezüglich Dienstgrad/-posten nicht von ROA a.d.W. nach Seiteneinstieg (aktiv) verschoben werden?

So wie ich es aus diversen Threads hier im Forum verstanden habe, laufe die Ausbildung im aktiven Seiteneinstieg unterschiedlich ab - je nachdem, ob schon mal gedient, nSAK/Ersthelfer, Dienstposten…
Gibt es für den Bereich der Sportwissenschaft weitere Informationen ggf. sogar Erfahrungsberichte?

Korrigiert mich gerne, wenn ich etwas falsch wiedergegeben habe.

Viele Grüße!
Autor: Ralf
« am: 20. Juli 2022, 18:30:09 »

Nein, kann nicht editiert werden.
Nun verstehe ich das, das mit dem Hptm warst nicht du, sondern xnos. Sry.
Wenn man als SE im OffzDstgrd kommt, hat man bereits die Lfb-Befähigung und muss an der Offz-Prüfung nicht teilnehmen. Unbeschadet dessen nimmt man als SE auch an einem speziellen SE-OffzLehrgang teil.
Autor: Radeon
« am: 20. Juli 2022, 18:25:22 »

Wenn du bereits einen Offizierlehrgang hast, nimmst du nicht mehr am Lehrgang teil. Ales andere wäre falsch.
OFähnr: Und -aber das ist wirklich nur Wording- es ist kein Seiteneinstieg, auch wenn man es da so geschrieben hat. Die Definition lautet:
Zitat
Einstellung von Bewerberinnen und Bewerbern ohne Vordienstzeiten als Soldatin oder Soldat der Bundeswehr mit einem höheren Dienstgrad als dem untersten Mannschaftsdienstgrad aufgrund einer verwertbaren zivilberuflichen Qualifikation.
Verwertbar ist klar abgegrenzt. Das ist nun Klugscheißerei, also vergiss es wieder.

Aber da du ja ansch. nun eine Einstellungszusage als OFähnr hast, bist du wohl doch kein Hptm! Dann nimmst du auch am Offizierlehrgang teil. Irgendwie verstehe ich dich nicht, tut mir leid.
Komisch, ich werde aber auch vom Dezernat der Seiteneinsteiger geführt. Ist mir aber auch egal, Hauptsache es läuft.
Ich werde im Oktober die SGA durchlaufen dürfen, um eine ATN zu erweben, die ich schon habe. Verstehe ich auch nicht.  ???

Bei dem Hauptmann handelte es sich um einen Lehrgangsteilnehmer. Ich selbst war auch überrascht und habe deshalb das Gespräch gesucht.
Er musste den OL3 als Hptm durchlaufen aber nicht an den Prüfungen teilnehmen.

(Können Beiträge nicht editiert werden?)
Autor: F_K
« am: 20. Juli 2022, 18:23:22 »

@  Ralf:

Es sind zwei Personen: radeon und xnos.

Der Eine (xnos) Hptm vorl. / Reservist, der Andere (radeon) Aktiv mit Studium und jetzt OFhnr.

Anmerkung Tr ungleich Trp.
© 2002 - 2022 Bundeswehrforum.de