Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. Juli 2018, 06:09:50
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "See"streitkräfte Deutschlands?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Guardian91
« am: 14. Juni 2017, 17:25:15 »

Rausgeschmissen wurde ich nicht. Ich habe mich aktiv gegen eine Karriere entschieden. Grund primär weil ich nur als Hauptmann eingestiegen wäre und BS unklar ist. Außerdem war es technischer Dienst, was wie ich finde Fachfremd zu meinem Studium ist, aber gut wenn der Einplaner so entscheidet.
Mit meinem jetzigen Weg fange ich danach, vergleichsweise als Major an. Und brauch mir weniger Gedanken um weitere Beförderungen zu machen.
Danke für deine Anteilnahme, aber so ist es nicht. Meine zivile Berufsausbildung sollte 1:1 angerechnet werden.
Autor: Berliner_Sonne
« am: 14. Juni 2017, 17:04:05 »

schon merkwürdig, dass sie dich nicht gleich als BO genommen haben.
Ich an deiner Stelle würde dort intensiv nachfragen, was die wirklichen Ablehnungsgründe sind.
Wenn du fit und gesund bist und bei dir auch sonst die Akte sauber ist, kann ich das nur als Missverständnis werten oder als einen Totalausfall des Bearbeiters. Als Reserveoffizier ohne Aussicht auf den längeren aktiven Dienst bei der Truppe wär das für mich nix.
Mich haben sie mit 29 rausgeschmissen, das lag aber damals am Pfarrer Eppelmann (der V-Minister war). ::)
Autor: Guardian91
« am: 06. Juni 2017, 13:32:27 »

Hat jemand weitere Ideen oder hat Kontaktdaten. Leider gibt es bisher keine Reaktionen.
Autor: Guardian91
« am: 29. Mai 2017, 18:20:10 »

Okay, danke! dann versuche ich das mal.
Autor: Ralf
« am: 29. Mai 2017, 10:12:11 »

Über die Presseabteilung kannst du dir den S1 des Verbandes geben lassen.
Autor: Guardian91
« am: 29. Mai 2017, 09:47:33 »

Danke für deine Antwort!

Hast du ggf. Kontaktdaten beim Objektschutzregiment, wo man sich informieren kann bzw. mal direkt nachhören. Habe leider nur den Kontakt der Presseabteilung des Objektschutzregimentes Friesland gefunden.
Außerdem auch nur eine nicht offizielle Seite eines Oberst des infanteristischen Objektschutzes.

Danke für die Hilfe
Autor: HosaBrack
« am: 25. Mai 2017, 13:35:26 »

Wie hoch die Chancen sind, kann dir außerhalb der Kommission niemand sagen.

Das Objektschutzregiment der Luftwaffe hat ja eine Brandschutzstaffel verstärkt durch zwei vollgekaderte Brandschutzzüge. Wenn, dann würde ich mich an die wenden bzw. wenn du dein Verwendungswunsch bereits für die LwSichTr angemeldet hast und dahingehend qualifiziert, bzw. besonders qualifiziert bist, ist das doch gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass du dafür eingeplant wirst. Die stellen jedenfalls immer relativ viele Lw-ROAs ein.
Autor: Guardian91
« am: 23. Mai 2017, 16:21:53 »

Hallo zusammen,

nach einigen Recherchen im Internet, im Forum und bei der Bundeswehr selbst habe ich leider keine ausführliche Antwort gefunden, weshalb ich hier mal versuchen möchte einige Informationen hier zu erfahren.

Zu meiner Situation: bin 26, habe einen Bachelor / Master im ingenieurwissenschaftlichen Bereich und bereits gearbeitet. Persönlicher Studienschwerpunkt war Führungslehre. Derzeitig absolviere ich einen 2 jährigen Lehrgang der in der Bundeswehr auch als Stabsoffizier'slehrgang verwendet wird. Bezüglich meines Interesses habe ich vor kurzem die Bundeswehr als hauptamtlicher in Betracht gezogen und dadurch die Eignung als Offizier über den Seiteneinstieg beim Assesmentcenter beim Personalamt der Bundeswehr erfolgreich absolviert. Ich war wohl geplant jedoch haben neue Regelungen ergeben, dass Ergebnisse für den Seiteneinstieg erst im April eines jeden Jahres bekannt gegeben werden. Also zu spät für mich.
Da meine beruflichen Perspektiven mit dem 2 jährigen Lehrgang besser sind als im technischen Dienst der Bw habe ich mich dagegen entschieden und für die Reserveoffizierslaufbahn a.d.W. entschieden.

Als Wunsch habe ich entsprechend des Konzeptes der Reserve den infanteristischen Objektschutz und Brandschutz (wegen meines beruflichen Werdeganges, ja hierzu zählt auch das Führen von Zügen und Verbänden sowie Stabsarbeit) angegeben. Unterlagen sind soweit eingereicht.

Gerne würde ich erfahren inwieweit ihr Möglichkeiten für meine Verwendungswünsche seht. Viel interessiert mich jedoch an dieser Stelle, wie ich Kontakt zu den Einheiten, gerade der Reserve, aufnehmen kann, um mir genauere Informationen und Möglichkeiten einzuholen. Im Falle, dass ich im Brandschutz eingesetzt würde, zählt die hauptamtliche Arbeit für die WÜ Tage bzw. Eignung mit, da ich es zumindest für mich so sehe, das ich die Tätigkeit ebenso in Vollzeit ausführe, wie ein Brandschutzsoldat seinen.

Mit Sicherheit ergeben sich weitere Fragen im Verlauf und freue mich über konstruktive Antworten.

Beste Grüße
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de