Bundeswehrforum.de

Fragen und Antworten => Bewerbung, Laufbahnen, Verwendungen, Karriere => Thema gestartet von: LwPersFw am 13. Juni 2018, 11:01:20

Titel: OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 13. Juni 2018, 11:01:20
OffzMilFD 2019

Das Auswahlverfahren OffzMilFD für 2019 ist seit dem 12.06.2018 "auf dem Markt"...

Abgabe der Bewerbung bei dem/der Disziplinarvorgesetzten bis 13. Juli 2018

Abgabe des Antrags/Vorschlags durch den/die Disziplinarvorgesetzten bei BAPersBw Ref IV 1.1 bis 27. Juli 2018

Abgabe der übrigen Antragsunterlagen bei BAPersBw Ref IV 1.1 durch die Einheit bis 30. September 2018


Zu beachten dazu ist das:

Handbuch Personalbearbeitung (mil) (GAIP) BAPersBw Abt III und IV KennNr 51-01-00, das man bei seinem PersBearb der Einheit, oder selbst im IntranetBw (WikiBw) einsehen kann.


Darin findet sich ALLES ... was ein angehender Offizier zum Verfahren wissen muss, bzw. sollte...

Bezüge:

1. A-1340/49 - 07.12.2015 "Beförderung, Einstellung, Übernahme und Zulassung von Soldatinnen und Soldaten"
2. A-1340/75 - 01.02.2015 "Zulassung zur Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes"
3. A1-1340/75-5000 - 02.02.2015 "Zulassung zur Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes"
4. A-1340/50 - 25.07.2017 "Bestimmungen über die Beurteilungen der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr"
5. B-1340/78 - 07.01.2016 "Katalog bundeswehrgemeinsamer Bedarfsträgerforderungen für militärische Auswahl- und Verwendungsplanungsverfahren im Rahmen des Personalmanagements"
6. B-1340/35 - 22.12.2015 "Flexibilisierung der Zurruhesetzung"
7. Gesetz zur Gleichstellung von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr (Soldatinnen- und Soldatengleichstellungsgesetz - SGleiG) v. 27. Dezember 2004 i.d. aktuellen Fassung
8. A1-224/0-1 - 02.11.2017 "Sport und Körperliche Leistungsfähigkeit"
9. BMVg - InspM, Fü M I 2 vom 01.12.2011 (Verwendungsaufbaukonzept für Offiziere des militärfachlichen Dienstes der Marine (VwdgAufbKonz OffzMilFD M))
10. C1-872/0-4000 - 25.05.2018 "Ausbildung und Verwendungsaufbau von Offizieren des Militärfachlichen Dienstes im Sanitätsdienst der Bundeswehr (OffzMilFD SanDst)"
11. Kdo Heer - III 1 (1) PersGrds BTF - Az 16-05-12 vom 15.05.2018 Bedarfsträgervorgaben HUT (ohne Angehörige der Laufbahn des Sanitätsdienstes)
12. Kdo Lw - 3 I a - Az 16-05-12 vom 30.10.2018 (vorläufige Bedarfsträgervorgaben LUT ohne Angehörige der Laufbahn des Sanitätsdienstes)
13. MarKdo - Pers 2 - Az 16-05-12 vom 14.05.2018 (Bedarfsträgervorgaben MUT ohne Angehörige der Laufbahn des Sanitätsdienstes)
14. Kdo SanDstBw IX 1.2 Az 16-05-12 vom 15.05.2018 (Bedarfsträgervorgaben des Zulassungsjahres 2019 für die Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes des Sanitätsdienstes)
15. BMVg P II 1 - Az 16-05-12/16 vom 30.05.2018 "Auswahlverfahren für die Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes"
16. A1-831/0-4000 - 03.07.2018 "Wehrmedizinische Begutachtung" 
17. Lotus Notes BAPersBw Ref IV 1.1 vom 09.11.2018 "Auswahlkonferenz OffzMilFD 2019; Einberufung der Konferenz und Einladung der nichtständigen Mitglieder"
18. Detailplanung Auswahlkonferenz OffzMilFD 2019  <== Konferenztermine
 
Anlagen:

1. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-01 Aushang/Info „Schwarzes Brett" 
2. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-02 Formular „Antrag/Vorschlag“ für alle UTB (ohne Sanitätsdienst) 
3. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-03 Formular „Antrag/Vorschlag“ nur für die Laufbahn des Sanitätsdienstes 
4. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-04 Formular „Rücktritt vom Antrag/Vorschlag" 
5. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-05 Bedarfsträgervorgaben HUT (ohne Angehörige der Laufbahn des Sanitätsdienstes) 
6. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-06 Bedarfsträgervorgaben LUT (ohne Angehörige der Laufbahn des Sanitätsdienstes) 
7. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-07 Bedarfsträgervorgaben MUT (ohne Angehörige der Laufbahn des Sanitätsdienstes) 
8. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-08 Bedarfsträgervorgaben Angehörige der Laufbahn des Sanitätsdienstes aller UTB 
9. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-09 "Informationen BAPersBw Abt II zur Potenzialfeststellung an den Karrierecentern der Bundeswehr" 
10. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-10 "Quantifizierbare Auswahlkriterien" 
11. GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-11 "Beurteilungssystematik Auswahlverfahren OffzMilFD 2019"

Querverweis:

1. GAIP BAPersBw - KeNr 51-02-00 (Auswahlverfahren für die Zulassung zur Laufbahn der OffzMilFD SanDstBw -akademisierte Werdegänge- -Auswahljahr 2019-) 


____________________________

Berufssoldat 2019

Das Auswahlverfahren Berufssoldat für 2019 ist seit dem 31.10.018 "auf dem Markt"...

Abgabe der Bewerbung bei dem/der Disziplinarvorgesetzten bis 30. November 2018

Abgabe des Antrags/Vorschlags durch den/die Disziplinarvorgesetzten bei BAPersBw Ref IV 1.1 bis 21. Dezember 2018

Abgabe der übrigen Antragsunterlagen bei BAPersBw Ref IV 1.1 durch die Einheit bis 01. Februar 2019


Zu beachten dazu ist das:

Handbuch Personalbearbeitung (mil) (GAIP) BAPersBw Abt III und IV KennNr 50-01-00 B, das man bei seinem PersBearb der Einheit, oder selbst im IntranetBw (WikiBw) einsehen kann.


Darin findet sich ALLES ... was ein angehender Berufssoldat zum Verfahren wissen muss, bzw. sollte...


Bezüge:


1. A-1340/49 - 07.12.2015 "Beförderung, Einstellung, Übernahme und Zulassung von Soldatinnen und Soldaten"
2. A-1340/50 - 25.07.2017 "Beurteilungen der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr"
3. B-1340/78 - 07.01.2016 "Katalog bundeswehrgemeinsamer Bedarfsträgerforderungen für militärische Auswahl- und Verwendungsplanungsverfahren im Rahmen des Personalmanagements"
4. A-1340/2 – 27.05.2014 "Auswahlverfahren zur Umwandlung in das Dienstverhältnis eines Berufssoldaten oder einer Berufssoldatin"
5. B1-1340/2-5000 – 19.01.2018 "Umwandlung des Dienstverhältnisses von Feldwebeln im Status von Soldaten/Soldatinnen auf Zeit in das Dienstverhältnis von Berufssoldatinnen/Berufssoldaten"
6. B-1340/27 - 09.12.2015 "Mitglieder in personellen Auswahlkonferenzen"
7. A-1420/1 - 30.11.2015 "Feststellung der körperlichen Eignung vor Berufung in das Dienstverhältnis einer Berufssoldatin, eines Berufssoldaten, einer Soldatin auf Zeit oder eines Soldaten auf Zeit"
8. C1-1340/0-3002 - 20.12.2017 "Verwendungsaufbau der Unteroffiziere der Marine"
9. B1-224/0-2 - 21.05.2015 "Ausbildung und Erhalt der individuellen Grundfertigkeiten und der körperlichen Leistungsfähigkeit (Ausb IGF/KLF)
10. A1-224/0-1 - 02.11.2017 "Sport und Körperliche Leistungsfähigkeit"
11. A1-831/0-4000 - 03.07.2018 "Wehrmedizinische Begutachtung" 
12. D1-870/0-4002 - 16.01.2017 "Ausbildung und Erhalt der Individuellen Grundfertigkeiten und der körperlichen Leistungsfähigkeit im Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr
13. C1-872/0-4001 - 15.08.2018 „Ausbildung und Verwendungsaufbau der Fachunteroffiziere und Feldwebel Sanitätsdienstes“
 

Anlagen:

1. GAIP BAPersBw - KeNr 50-01-01 B "Übernahme in das Dienstverhältnis BS, hier: Antrag/Vorschlag BS 2019"
2. GAIP BAPersBw - KeNr 50-01-02 B "Ausschreibung Auswahlverfahren 2019"
3.  GAIP BAPersBw - KeNr 50-01-03 B "Informationen BAPersBw Abt II zur Potenzialfeststellung an den Karrierecentern der Bundeswehr"
4. GAIP BAPersBw - KeNr 50-01-04 B "Zeitlicher Ablauf BS- Auswahlverfahren 2019"
5. GAIP BAPersBw - KeNr 50-01-05 B "Beurteilungssystematik"
6. GAIP BAPersBw - KeNr 50-01-06 B "Quantifizierbare Auswahlkriterien"
7. GAIP BAPersBw - KeNr 50-01-07 B "Rücktritt vom Antrag/Vorschlag BS 2019, hier: Vordruck"
8. GAIP BAPersBw - KeNr 50-01-08 B "Detailplanung zum BS-Auswahlverfahren 2019"   <== Konferenztermine

---------------------------------------------------------


Änderungen/Hinweise zum Thema "Potenzialfeststellung" bei OffzMilFD und BS in der GAIP sind zu beachten


Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Luftwaffenmann am 14. Juni 2018, 12:17:47
Jetzt oder nie  ;D
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Frager am 18. Juni 2018, 19:25:10
Gibt es jetzt schon was neues zur PF?
Letzter Stand ist ja, dass das Verfahren bis Ende 2018 überarbeitet werden und 5 Jahre gültig sein soll.
Jemand was gehört ob ab nächstem Jahr eine Wiederholung Möglich ist?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Stixx am 21. Juni 2018, 09:39:45
Hallo, ich hätte auch eine Frage bzgl der neuen Regelung für Potentialfeststellungen.
Ich habe meine Potentialfeststellung 2013 abgelegt und wurde als geeignet für OffzMilFD befunden.
Müsste ich bei einer Bewerbung zum OffzMilFD für das Auswahljahr 2019 jetzt erneut zur PF?

Gruß,

Stixx
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Ralf am 21. Juni 2018, 09:50:25
Solange keine neue Regelung draußen ist, ändert sich nichts.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Jens79 am 05. Juli 2018, 16:39:04
Ich hab mal ne Fachliche Fachfrage zum Formular „Antrag/Vorschlag“ für alle UTB (ohne Sanitätsdienst)

Auf der Seite 2 geht es ja um die Anhörung des Personalrates. Diese ist doch nur zu befüllen, wenn der Antragsteller der Anhörung des Personalrates wiederspricht.
So zumindest meine Lesart....
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 06. Juli 2018, 12:15:04
Rein rechtlich ... liegt keine schriftliche Ablehnung vor ... muss die Anhörung per Gesetz erfolgen.

Um den eigenen Willen klar zu dokumentieren ... für den Fall das ich nicht ablehnen will ...

+ im Kopf ausfüllen
+ den Punkt "[  ] Hiermit lehne ich die Anhörung ... ab" nicht ankreuzen  (oder einfach sauber durchstreichen )
+ unterschreiben

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 08. Juli 2018, 14:46:20
Wichtig wäre noch, anzumerken, dass für dieses Bewerbungsverfahren erstmals die "15-Jahres-Regelung" außer Kraft gesetzt wurde! Somit muss man eben NICHT mehr 15 Jahre bezogen auf die allgemeine Zurruhesetzungsgrenze eines Hauptmannes im militärischen Fachdienst als "Restdienstzeit" haben, sondern stattdessen wird eine "Kosten-Nutzen-Rechnung" erfolgen, also Ausbildungsaufwand gegen "Restnutzungsdauer" oder so ...
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 31. Juli 2018, 08:58:51
Weil es gern übersehen wird... als Hinweis des BAPersBw...


"Aufgrund des hohen Stellenwertes der Potenzialfeststellung in den Auswahlverfahren BS und OffzMilFD wird angeraten,
das Merkblatt gemäß  GAIP BAPersBw - KeNr 51-01-09 und die darin enthaltenen Hinweise sorgfältig auszuwerten"


Zu finden über die KeNr  KennNr 51-01-00
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sierra_Hotel am 22. August 2018, 09:01:18
Ganz kurze Frage...

Nachdem es mit dem BS dieses Jahr geklappt hat, habe ich mich für OffzMilFD 2019 beworben.
Ich gehe mit der selben Punktzahl ins Rennen, wie für BS'18.

Ich denke ich werde dieses Jahr im Oktober noch HptFw. Man hat mir gesagt, ich bekomme dann nächstes Jahr eine Sonderbeurteilung. Fließt diese dann in das Auswahlverfahren? Meine letzte Beurteilung ist von 2017.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 22. August 2018, 09:08:26
Bitte mal Punkt 3.2.1 der GAIP 51-01-00 Auswahlverfahren für die Zulassung zur Laufbahn OffzMilFD -Auswahljahr 2019-  lesen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sierra_Hotel am 22. August 2018, 09:22:41
Treffer, danke =)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 22. August 2018, 11:05:41
@ Sierra_Hotel:

Nachdem Sie also noch Oberfeldwebel sind, wurden Sie zuletzt (hoffentlich pünktlich!) zum 30.09.2017 beurteilt! Diese letzte planmäßige oder 2. Anlassbeurteilung ist am 30.06.2019 (Stichtag laut dem von "Ralf" als Bezug benannten Abschnitt der GAIP KeNr. 51-01-00 jedoch noch keine 24 Monate alt. Damit entfällt für Sie die Erstellung einer Sonderbeurteilung zum 01.10.2018!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 22. August 2018, 11:41:42
Ergänzen möchte ich noch, dass Sie, wenn es denn klappt und Sie im Oktober, auf jeden Fall aber noch im Jahre 2018, Hauptfeldwebel werden sollten, Ihre nächste planmäßige Beurteilung erst zum 30.09.2020 erhalten werden. Sollten Sie sich für das Auswahljahr 2020 erneut für Offz MilFD bewerben, weil Sie zum Beispiel für 2019 nicht ausgewählt wurden, dann selbstverständlich zum 01.10.2019 eine Sonderbeurteilung erhalten werden, die jedoch eine planmäßige Beurteilung nicht ersetzt! Dann würde für Sie gelten: 1. SBU zum 01.10.2019 2. nächste PBU zum 30.09.2020!

Für den 01.10.2018 ist jedoch, weil der Stichtag auf dem 30.06.2018 liegt, für Sie gemäß meinem obigen Posting keine SBU zu erstellen!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sierra_Hotel am 22. August 2018, 12:08:27
Ich hab das wohl verstanden...

Gehe im Endeffekt mit den selben Punkten in die Konferenz wie für BS dieses Jahr.

Mal abwarten..
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 23. August 2018, 13:34:31
Ist es möglich, dass man als Lw - Soldat anstatt nach Fassberg, nach Hannover geht?
Anstelle Betriebswirt den Stabsmanager macht??
Das es nicht vorgesehen ist weiß ich... Aber bestünde dennoch eine Chance? Gab es den Fall schon mal?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 23. August 2018, 13:46:23
Ohne trifftigen Grund nicht und mir fällt keiner ein, der trifftig genug ist. Deshalb besteht auch keine Chance darauf, zumal ja bei Antragstellung die Modalitäten bekannt waren/sind. Außer wenns vom Dienstherrn ausgeht, bspw. fehlende Ausbildungskapazität.
Ist ja auch eine ganz andere Bildungsebene, Lw legt da halt andere Maßstäbe an.
Ob in den letzten 30 (?) Jahren mal jemand da war? Hmm, keine Ahnung, sollte aber auch nicht die Argumentationsbasis sein.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 23. August 2018, 13:49:41
Alles klar.
Schade eigentlich  :)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 23. August 2018, 13:52:26
Bildung schadet nur dem, der sie nicht hat. Freu dich drauf, sind 2 Jahre, die man genießen kann. Du trägst nur Verantwortung für dich selbst, lernst andere Leute kennen (netzwerken, das ist später immer wichtig) und erweiterst deinen Horizont.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 23. August 2018, 13:56:05
Nun ja, es hat alles immer Vor- und Nachteile.
Sicherlich schadet Bildung wirklich nie und die anderen von dir genannten Argumente sind völlig positiv zu sehen!

Wenn man allerdings in Hannover wohnt, wäre der Ausbildungsgang an der Stabsschule schon deutlich angenehmer.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 23. August 2018, 14:25:33
Sei mir nicht böse, aber da hält sich mein Verständnis in Grenzen, Hannover Fassberg sind rund 80km, das ist doch echt ein Luxusproblem. Da fahren viele andere mehrere hundert km jede Woche.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 23. August 2018, 14:37:21
Ich sag ja nur...

Man muss ja auch erst einmal in der Konferenz ausgewählt werden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 23. August 2018, 14:40:30
Na wenns nur das ist  ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 23. August 2018, 14:42:31
 ;D ;D ;D ;D
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: KarlZeist am 26. Oktober 2018, 10:47:18
Bezüglich der Auswahlkonferenz MilFD habe ich eine Frage:

Prinzipiell ist es ja so, dass die Beurteilungen, welche zum 30.09.2018 fällig sind / waren, erst 6 Monate später "greifen". D.h. zum 01.04.2019.
Werden diese Beurteilungen denn trotzdem für die Konferenz genommen? Denn diese ist ja bereits im ersten Quartal 2019.

Danke
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 26. Oktober 2018, 10:56:03
In der GAIP steht dazu:
Zitat
Liegt der Vorlagetermin der letzten dieser beiden planmäßigen Beurteilungen am 30.06.2019 länger als 24 Monate zurück, ist eine Sonderbeurteilung zum 01.10.2018 durch den Stammtruppenteil zu erstellen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: KarlZeist am 26. Oktober 2018, 11:03:04
Die 30.09.18 Beurteilungen zählt also  :)

Danke Ralf!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 03. November 2018, 05:52:05
Zum Thema "Potenzialfeststellung" siehe die letzten Beiträge hier

https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,60459.360.html
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 03. November 2018, 06:09:17
...sowie den Urteilstext hier im Anhang
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tasty am 03. November 2018, 21:58:34
...sowie den Urteilstext hier im Anhang

Danke für den Link.
Echt mal wieder ein Hammer. Ich finde es unglaublich, mit welcher penetranten Arroganz die Personalzerwalter im BMVg wieder und wieder versuchen, unter eklatanter Mißachtung unseres Rechtssystems anderen Soldaten (die sie dann womöglich sogar noch da Kameraden nennen) die Zukunft zu versauen....und sich dann, wenn sie über ihr Fehlverhalten belehrt werden, auch noch völlig uneinsichtig zeigen. Und dann auch noch billig mit Fristversäumnis den Kopf aus der Schlinge ziehen wollen - schäbig 🤢👎🏽

GUT, dass das BVerwG hier mal wieder den Hammer hat kreisen lassen und den Schuldigen (zumindest verbal) gehörig die Eier langzieht 😂😂😂👍🏽👍🏽👍🏽
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 04. November 2018, 10:10:41
Leitsatz:
Die Potenzialfeststellung als Ergebnis einer psychologischen Eignungsprüfung darf als Auswahlkriterium im Auswahlverfahren für die Zulassung von Feldwebeln zur
Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes nur herangezogen werden, wenn sie im Termin der Auswahlentscheidung hinreichend aktuell ist.

Was das auch immer bedeuten mag...
Ich lese aus dem Urteil 2 entscheidende Dinge raus.

1.: ... dass dabei ausschließlich Merkmale mit entsprechend
hoher Stabilität erfasst werden, für die eine fünfjährige Gültigkeit der Ergebnisse
festgelegt werden kann.


2.: Im Gegensatz zu früheren Regelungen
über die Potenzialfeststellung für Unteroffiziere, die in der Regel nur die
einmalige Absolvierung dieses Prüfverfahrens und keine Geltungsfrist für dessen Ergebnisse vorsahen, enthält die neue Vorschrift nunmehr eine auf zwei Jahre fixierte Geltungsdauer der Potenzialanalyse.


Das würde ja bedeuten, dass die beisherigen PF, die vor 2017 durchgeführt wurden, bei der Auswahlkonferenz 2019 nicht mehr heranzuziehen sind??? Wie sollen denn diese Bewerber bis zu den Konferenzen im I. Quartel 2019 noch eine neue PF durchlaufen????

Darauf würde ich liebend gerne verzichten, da ich 2016 die Empfehlung OffzMilFD bekam!!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 04. November 2018, 10:53:52
Zitat
Wie sollen denn diese Bewerber bis zu den Konferenzen im I. Quartel 2019 noch eine neue PF durchlaufen????
Garnicht.
https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,60459.msg663226.html#msg663226
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 04. November 2018, 11:16:34
Das habe ich gelesen.
Dennoch erschliesst es sich mir nicht ganz! Also für 2019 zählt die "ältere" PF, wird aber nicht für die Vorsortierung genommen. Dennoch tragen die erzielten Punkte/Empfehlung bei der ganzheitlichen Betrachtung bei?

Oder zählen "vorerst" 2019 nur noch die Beurteilungen un die PF wird derzeit gar nicht betrachtet? Egal wann sie durchgeführt wurde?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 04. November 2018, 11:41:49
Die PF ist komplett raus.
Aber das hatte ich doch geschrieben:
Zitat
Die PF nunmehr erstmal wird als bepunktetes Kriterium sowohl bei der BS-Auswahl als auch bei der MilFD-Zulassungskonferenz herausgenommen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 04. November 2018, 12:02:47
Wenn ich mich also blendend mit meinem Chef und Kdr verstehe, muss ich nicht mal mehr lesen und schreiben können, um Offizier zu werden?!? Es zählen nur noch die "hausgemachten" Beurteilungen und wird nicht mehr objektiv von dritter Stelle (in Form eines KC) überprüft und empfohlen.

Da bin ich mal gespannt wer und wie viele sich als nächstes beschweren.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 04. November 2018, 12:13:20
Ja so ist das mit den gerichtlichen Entscheidungen: des einen Freud, des anderen Leid.

Zitat
anderen Soldaten ...die Zukunft zu versauen
Deswegen teile ich das auch nicht, denn auch wenn nun diese Entscheidung gerichtlich einwandfrei ausfallen wird, so "versaut" es halt einem anderem die Karriere. Denn dadurch wird ja -falls der Klagende überhaupt zugelassen wird- einem anderen eine Absage erteilt. Und der hätte es sicherlich genauso verdient.
Als ich meine AEF (Vorgänger der PF) 1992 gemacht habe, da gab es eine ganze Menge an jungen Soldaten, die recht großkotzig da rein sind und meinten, sie hätten es nicht nötig sich darauf vorzubereiten, zivil würde man nur auf sie warten. Und 2-3 Jahre später war der Katzenjammer groß, weil es mit dem BS nicht geklappt hat.
Ob nun eine PF aktuell sein muss oder einmalig, wichtig wäre m.E. -und da stimme ich dir zu- ein weiteres Kriterium, das von allen in gleicher Art und Weise und durch einen Dritten getätigt wird.

Gerichtliche Entscheidungen müssen m.E. nicht immer gerechter sein, das hatten wir ja schon mit dem Kassieren des Rotationserlasses.
Zwischen Recht sprechen und Gerechtigkeit ist halt manchmal ein schmaler Grad.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tasty am 04. November 2018, 17:18:54
Ja so ist das mit den gerichtlichen Entscheidungen: des einen Freud, des anderen Leid.

Zitat
anderen Soldaten ...die Zukunft zu versauen
Deswegen teile ich das auch nicht, denn auch wenn nun diese Entscheidung gerichtlich einwandfrei ausfallen wird, so "versaut" es halt einem anderem die Karriere. Denn dadurch wird ja -falls der Klagende überhaupt zugelassen wird- einem anderen eine Absage erteilt. Und der hätte es sicherlich genauso verdient.

Oder man lässt "einen über den Durst" zu, also über Soll 😉
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 04. November 2018, 19:30:02
Ja, kann man grundsätzlich natürlich machen, aber wer sagt denn, das der Betreffende dann an nächster Übernahmestelle ist und nicht noch einige andere davor? Und wo trennt man dann ab? Klar kann man über Soll nehmen, aber das hat zur Folge, dass die Förderchancen des einzelnen damit reduziert werden und man dann konsequenterweise nächstes Jahr weniger nehmen muss, oder aber man benachteiligt wieder einige. Das ist ja auch nicht gewollt, die Eingaben und Beschwerden kommen bestimmt und dann muss sich die Personalführung rechtfertigen, wieso Betroffene nicht gefördert werden können.
Und wenn man das weiter treiben würde, irgendwann gibts weniger Dienstposten als Menschen.
Für die Auftragserfüllung und Einsatzbereitschaft der Streitkräfte ist es egal, ob es x oder y ist, von daher ist gefühlt immer einer dabei, dem man die Zukunft "versaut". Und wir reden ja hier nicht von Quantensprüngen in der Bepunktung, sondern i.d.R. von Nuancen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tasty am 04. November 2018, 20:42:01
Ja, kann man grundsätzlich natürlich machen, aber wer sagt denn, das der Betreffende dann an nächster Übernahmestelle ist und nicht noch einige andere davor? Und wo trennt man dann ab? Klar kann man über Soll nehmen, aber das hat zur Folge, dass die Förderchancen des einzelnen damit reduziert werden und man dann konsequenterweise nächstes Jahr weniger nehmen muss, oder aber man benachteiligt wieder einige. Das ist ja auch nicht gewollt, die Eingaben und Beschwerden kommen bestimmt und dann muss sich die Personalführung rechtfertigen, wieso Betroffene nicht gefördert werden können.

Fragen über Fragen...die vor allem eines zeigen: Die ganzen Probleme gäbe es nicht, wenn die Personalzerwaltung ihren Job vernünftig machen würde.
Wenn man sich anschaut, in wie vielen und welchen Fällen BAPers bzw BMVg in Personalsachen von der Verwaltungsgerichtsbarkeit eine Klatsche bekommen haben kann man nur ungläubig mit den Ohren schlackern. Die haben es sogar schon fertig gebracht, rechtskräftige Urteile des BVerwG bei ihren Folgeentscheidungen schlicht zu ignorieren 😯👎🏽
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 05. November 2018, 05:26:51
Ja, kann man grundsätzlich natürlich machen, aber wer sagt denn, das der Betreffende dann an nächster Übernahmestelle ist und nicht noch einige andere davor? Und wo trennt man dann ab? Klar kann man über Soll nehmen, aber das hat zur Folge, dass die Förderchancen des einzelnen damit reduziert werden und man dann konsequenterweise nächstes Jahr weniger nehmen muss, oder aber man benachteiligt wieder einige. Das ist ja auch nicht gewollt, die Eingaben und Beschwerden kommen bestimmt und dann muss sich die Personalführung rechtfertigen, wieso Betroffene nicht gefördert werden können.

Fragen über Fragen...die vor allem eines zeigen: Die ganzen Probleme gäbe es nicht, wenn die Personalzerwaltung ihren Job vernünftig machen würde.
Also die Fragen, die ich in diesem Zusammenhang aufgeworfen habe, haben nichts mit einem vernünftigen oder unvernünftigen Job der Personalführung zu tun, sondern stellen sich nur bei deinem Vorschlag, mehr zu nehmen, als das SOLL wäre. Damit wollte ich aufzeigen, dass das nicht ganz so einfach ist. Im übrigen wäre das ja auch ein gutes Beispiel, wie eine (in deinen Augen ja sicherlich) gut gemeinte Entscheidung, später wieder von einem Gericht bemängelt werden würde. Und irgendjemand würde dann wieder sagen, die PersFhrg hätte ihren Job nicht richtig gemacht ;-)

Ich würde auch nicht von vielen Fällen sprechen, denn wenn man sich die Masse der Personalentscheidungen anschaut, würde ich das im Promillebereich ansiedeln.
Und durch ein wechselndes Rechtsverständlich der urteilenden Richter ist manchmal das, was früher mal richtig war, heute halt nicht mehr richtig, aber a) ist das nicht vorhersehbar und b) halte ich die plakativen immer wieder durch die Medien bemühten Wortspiele "Klatsche", "schallende Ohrfeige bla bla" für einfach nur Geplappere. Die Damen und Herren sollten es mal besser machen, hinterher kann man immer "schlauer" sein.
Die Idee, die dahinter steht, ist ja oftmals dir Richtige, sei es die Restdienstzeit bei der OffzMilFD-Zulassung, der Rotationserlass oder aber auch hier die PF. Die Ausgestaltung dieser Ideen (die jahrzehntelang als nicht falsch angesehen wurde), muss halt anders geregelt werden. Wen es dazu immerhin eine BVerfG bedarf, ist das auch nicht unbedingt einem Bundesamt zuzumuten, hier jahrzehntelange Verfahren umzustellen.
Ich sage da immer pragmatisch: wer Entscheidungen trifft, kann Fehler machen. Aber aus Unsicherheit keine Entscheidung oder keine ungünstige Entscheidung zu treffen führt zu Nichts und bringt keinen weiter. Das beobachtet man immer mehr, die bloße Angst vor einem Rechtsstreit lähmt manches. Wenn man fest überzeugt ist, den Sachverhalt richtig abgewogen und bewertet zu haben, sollte man auch entscheiden. Und wenn die Entscheidung später wieder kassiert wird, dann ist das halt so, da muss man sich nichts vorwerfen lassen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 05. November 2018, 09:09:14
GAIP ist nunmehr angepasst und der BS-Aufruf 2019 ist auch raus.
Und zum Thema PF:
Zitat
Hinweis:
Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Beschluss vom 19. Juli 2018 festgestellt, dass für die Nutzung des Ergebnisses der Potenzialfeststellung Unteroffiziere (PF Uffz) in Auswahlkonferenzen eine ausreichende Aktualität des Prüfergebnisses vorausgesetzt werden muss (BVerwG 1 WB 48.17).
Da die eingeleiteten Maßnahmen zur Weiterentwicklung der PF Uffz noch nicht abgeschlossen sind, kann dies im Jahr 2019 absehbar nicht für alle Teilnehmenden an der Auswahlkonferenz zum BS sichergestellt werden.
Im Auswahljahr 2019 wird daher das Ergebnis der PF Uffz nicht als quantifizierbares Kriterium herangezogen. Darüber hinaus wird das Ergebnis der PF Uffz nur dann als Unterscheidungsmerkmal im Rahmen der ganzheitlichen Betrachtung herangezogen, wenn beide miteinander zu vergleichenden Bewerber über eine gültige PF Uffz verfügen (d.h. nicht älter als 2 Jahre).
Davon unabhängig wird die PF Uffz an den Karrierecentern der Bundeswehr (KarrCBw) unverändert weiter durchgeführt, um für das Auswahljahr 2020 das Prüfergebnis wieder als Leistungsmerkmal betrachten zu können.
Fett markiert von mir.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Radon89 am 05. November 2018, 09:13:30
Zur Konferenz 2019 habe ich eine Frage, da ja abschließende Besxheide für 2018 noch nicht alle raus sind stellt sich mir die Frage ob denn ein Antrag für 2019 schon möglich ist, da ja dann zweimal das gleiche Verfahren parallel laufen würde.

Also kurz: Kann man einen Antrag stellen, wenn der alte Antrag noch nicht abschließend beschieden  ist, bzw. man den Besxheid (Ablehnung/Aufforderung) noch nicht hat?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 05. November 2018, 09:46:28
Klar, wenn der Aufruf in der GAIP besteht und man antragsberechtigt ist.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: IT_Fw am 12. November 2018, 09:31:04
Leider sind, wie beschrieben noch nicht alle bescheide angekommen, ich warte noch auf meine Absage.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 12. November 2018, 12:53:24
Leider sind, wie beschrieben noch nicht alle bescheide angekommen, ich warte noch auf meine Absage.

Sollte nicht rechtzeitig vor dem Stichtag eine Information vorliegen. >> Antrag stellen.

Zurücknehmen kann man dann immer noch... Anlage 7 in der GAIP
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 14. November 2018, 10:48:06
Als einer der nun Leidgeplagten ( PF weit besser als 40 Punkte, BS sicher, OffzMil nun sehr wage - vorher sichere Übernahme) würde ich dem Herren auch sehr gerne mal meine Meinung geigen. Aber verstehen kann ich seine Beweggründe und rechtlich sauber war es ja auch und die PF war meiner Meinung nach eh schon immer Anteilsmäßig zu hoch bewertet.

Dennoch... Falls der Herr das hier mitliest. Auf die PF kann man sich sehr gut vorbereiten. Bei ner 70er PF stelle ich die Vorbereitung mal ganz stark in Frage.
Vielleicht das nächste mal einfach mal auf den Arsch setzen und was tun, dann geht man da auch mit einem zumindest halbwegs adäquaten Ergebnis raus und reißt andere nicht mit in der Abgrund.

Tipps zur Vorbereitung:
- Buch und Software von Hesse und Schrader
- Youtube
- Kameraden...

Andere Sache: kann mir jemand die Frage beantworten warum die PF weiterhin durchgeführt werden soll?
Ich habe die Begründung in der GAIP gelesen aber die macht ja überhaupt keinen Sinn (gerade in Anbetracht des Urteiles), das ist doch jetzt verschenkte Lebensmüh
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 14. November 2018, 12:54:24

Andere Sache: kann mir jemand die Frage beantworten warum die PF weiterhin durchgeführt werden soll?

Ich habe die Begründung in der GAIP gelesen aber die macht ja überhaupt keinen Sinn (gerade in Anbetracht des Urteiles), das ist doch jetzt verschenkte Lebensmüh


Bitte Urteile genau lesen...

Das Gericht hat die Nutzung der PF im Auswahlverfahren nicht generell ausgeschlossen:

"Dass das Bundesamt für das Personalmanagement auch eine Potenzialfeststellung für Unteroffiziere in das Auswahlverfahren für
die Zulassung zur Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes einbeziehen kann, hat der Senat ebenfalls grundsätzlich gebilligt."


Bemängelt wird "nur", wie lange eine PF einen sachgerechten Aussagecharakter hat.

"Die Potenzialfeststellung als zusätzliche Erkenntnisquelle kann ihre materielle Funktion als eignungsrelevante Aussage über die
Persönlichkeit des Bewerbers im Auswahlverfahren für Offiziere des militärfachlichen Dienstes aber nur dann erfüllen, wenn ihr
eine hinreichende Aktualität, das heißt eine zeitliche Nähe zum Zeitpunkt der Auswahlentscheidung zukommt."


D.h., sobald das BMVg eine sachgerechte Befristung der Gültigkeit der PF festgelegt hat, kann und darf diese wieder genutzt werden.

Deshalb wird sie auch weiterhin durchgeführt, da sie - davon gehe ich einmal aus - spätestens für den Durchgang 2020 wieder nutzbar ist.

Die Gültigkeit wird sich dann wohl irgendwo zwischen 2 und 5 Jahren bewegen.



Deshalb sei Jedem ausdrücklich angeraten, der jetzt zur PF geht, trotz der aktuellen Aussetzung. sich vorzubereiten und das Beste zu geben !
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: kallekarlo am 14. November 2018, 13:39:19
@Spellboro

Es ist schön, dass du so eine gute PF hast. Bist du denn dieses Jahr BS geworden und woher nimmst du dir die Freiheit zu sagen, dass du nächstes Jahr für MilFD übernommen wirst?
Um zu wissen, ob du Leidgeplagt bist, müsste man ja deinen BU Schnitt kennen. Dann kann das natürlich ärgerlich sein. Im Endeffekt ist die PF, meist das Zünglein an der Waage.

Diese PF sagt meiner Meinung nach nichts aus. Ich kann mich für den CAT ganz gut vorbereiten und in allen anderen Testbereichen wunderbar verstellen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 14. November 2018, 13:49:27
Die PF ist nicht immer das Zünglein an der Wage, wie man ja in dem besagten fall sah!

Ein Index von 70 ergibt einen Summenwert von 118
Ein Index von 35 ergibt einen Summenwert von 216

Diese enorme Differenz ist kein Zünglein!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: kallekarlo am 14. November 2018, 13:58:41
Wie war denn der Kamerad mit einer PF von 70 beurteilt?
Ich hatte auch nur 64 Punkte und bin trotzdem BS und OFähnr. Wurde halt immer gut beurteilt, hab aber auch was dafür getan.

Für mich ist die PF einfach nicht besonders Aussagekräftig. Wie gesagt, ich kann mich darauf vorbereiten und bei den Gruppenverfahren und Gesprächen hervorragend verstellen.
So ist das System in der BW halt. Die einen gewinnen, die anderen verlieren.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: S1NCO am 14. November 2018, 14:07:07
Der Wert der Potenzialfeststellung hat vor allem ein unglaublich effizientes Sortieren ermöglicht.
Sieht man sich nun die drei Auswahlkriterien an, so wird es meiner Einschätzung nach zu sehr vielen direkten Vergleichen kommen.
Wo dann wieder die Lehrgangsnote (Falls vorhanden), Einsatztage, IGF und ähnliches betrachtet wird.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sierra_Hotel am 14. November 2018, 14:14:05
Ich bin auch gespannt, wie das nächstes Jahr ausgeht. Entweder ich werde für den Fachdienst zugelassen, oder nicht.
Mit einer PF von 54 passt mir das natürlich gerade ganz gut. Ich habe meine 2016 während meiner ZAW gemacht. Mittlerweile denke ich auch, dass ich hier viel mehr Punkte hohlen könnte, weil man vieles tatsächlich lernen kann.

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 14. November 2018, 15:07:00
Wie war denn der Kamerad mit einer PF von 70 beurteilt?


"Grundlage der Wertermittlung seien die letzte planmäßige Beurteilung des Antragstellers zum Vorlagetermin 30. September 2016 und
seine vorletzte Beurteilung zum Vorlagetermin 30. September 2015 gewesen. Die daraus ersichtlichen
Durchschnittswerte der Aufgabenerfüllung von 8,50 und von 8,38 sowie die jeweils bescheinigte Entwicklungsprognose
"Förderung bis in die höchsten Verwendungen der Laufbahn" seien in die Wertermittlung ebenso eingegangen wie
der Eignungsgrad "in außergewöhnlichem Maße geeignet" aus der Laufbahnbeurteilung und die in der Potenzialfeststellung erzielten 70 Indexpunkte."
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 19. November 2018, 14:46:53
@Spellboro

Es ist schön, dass du so eine gute PF hast. Bist du denn dieses Jahr BS geworden und woher nimmst du dir die Freiheit zu sagen, dass du nächstes Jahr für MilFD übernommen wirst?
Um zu wissen, ob du Leidgeplagt bist, müsste man ja deinen BU Schnitt kennen. Dann kann das natürlich ärgerlich sein. Im Endeffekt ist die PF, meist das Zünglein an der Waage.

Diese PF sagt meiner Meinung nach nichts aus. Ich kann mich für den CAT ganz gut vorbereiten und in allen anderen Testbereichen wunderbar verstellen.
Bei dann über 1000 Punkten ( und erfüllten Einstiegskriterien ) wäre ich in meiner AVR (gemessen am Ergebnis der Auswahlkonferenz 2018) eine sichere Übernahme gewesen.
2018 wäre es mit der Punktzahl sogar Position 1 nach Vorsortierung gewesen.
Einen Einbruch der Übernahmequote kann natürlich jederzeit erfolgen , aber auch dann hätte es locker gereicht. Hier wäre die PF halt wirklich der ausschlaggebende Faktor
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 19. November 2018, 15:27:09

Andere Sache: kann mir jemand die Frage beantworten warum die PF weiterhin durchgeführt werden soll?

Ich habe die Begründung in der GAIP gelesen aber die macht ja überhaupt keinen Sinn (gerade in Anbetracht des Urteiles), das ist doch jetzt verschenkte Lebensmüh


Bitte Urteile genau lesen...

Das Gericht hat die Nutzung der PF im Auswahlverfahren nicht generell ausgeschlossen:

"Dass das Bundesamt für das Personalmanagement auch eine Potenzialfeststellung für Unteroffiziere in das Auswahlverfahren für
die Zulassung zur Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes einbeziehen kann, hat der Senat ebenfalls grundsätzlich gebilligt."


Bemängelt wird "nur", wie lange eine PF einen sachgerechten Aussagecharakter hat.

"Die Potenzialfeststellung als zusätzliche Erkenntnisquelle kann ihre materielle Funktion als eignungsrelevante Aussage über die
Persönlichkeit des Bewerbers im Auswahlverfahren für Offiziere des militärfachlichen Dienstes aber nur dann erfüllen, wenn ihr
eine hinreichende Aktualität, das heißt eine zeitliche Nähe zum Zeitpunkt der Auswahlentscheidung zukommt."


D.h., sobald das BMVg eine sachgerechte Befristung der Gültigkeit der PF festgelegt hat, kann und darf diese wieder genutzt werden.

Deshalb wird sie auch weiterhin durchgeführt, da sie - davon gehe ich einmal aus - spätestens für den Durchgang 2020 wieder nutzbar ist.

Die Gültigkeit wird sich dann wohl irgendwo zwischen 2 und 5 Jahren bewegen.



Deshalb sei Jedem ausdrücklich angeraten, der jetzt zur PF geht, trotz der aktuellen Aussetzung. sich vorzubereiten und das Beste zu geben !
Das habe ich alles ausgiebig gelesen...
Der Aufwand der hier weiterhin betrieben wird, steht doch in keinem Verhältnis zum Nutzen.
Die PF wird in den Konferenzen doch nur dann herangezogen, wenn zwei zu vergleichende Kandidaten eine PF haben die nicht älter als 2 Jahre zum Zeitpunkt der Konferenz ist.
Eine durchaus mögliche Konstellation aber ganz ehrlich wie oft wird denn das bitte der Fall sein ?
Zudem wird weiterhin das gleiche Prüfverfahren an den KarrC durchgeführt, welches ja nun nach 2 Jahren keinerlei Betrachtung mehr findet.
Solange das Prüfverfahren nicht überarbeitet wurde, sodass die PF eine Gültigkeit von (wie angestrebt) 5 Jahren hat, ist doch das Durchführen eines solchen AC eine Verschwendung von Zeit und Personal. Ich verstehe hier nicht warum das Durchführen der PF an den KarrC nicht bis auf weiteres (Überarbeitung Prüfverfahren) gestoppt wird.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 19. November 2018, 16:41:15
Zitat
Die PF wird in den Konferenzen doch nur dann herangezogen, wenn zwei zu vergleichende Kandidaten eine PF haben die nicht älter als 2 Jahre zum Zeitpunkt der Konferenz ist. 


Dies gilt nur für 2019.



GAIP ist nunmehr angepasst und der BS-Aufruf 2019 ist auch raus.
Und zum Thema PF:
Zitat
Hinweis:
Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Beschluss vom 19. Juli 2018 festgestellt, dass für die Nutzung des Ergebnisses der Potenzialfeststellung Unteroffiziere (PF Uffz) in Auswahlkonferenzen eine ausreichende Aktualität des Prüfergebnisses vorausgesetzt werden muss (BVerwG 1 WB 48.17).
Da die eingeleiteten Maßnahmen zur Weiterentwicklung der PF Uffz noch nicht abgeschlossen sind, kann dies im Jahr 2019 absehbar nicht für alle Teilnehmenden an der Auswahlkonferenz zum BS sichergestellt werden.

Im Auswahljahr 2019 wird daher das Ergebnis der PF Uffz nicht als quantifizierbares Kriterium herangezogen. Darüber hinaus wird das Ergebnis der PF Uffz nur dann als Unterscheidungsmerkmal im Rahmen der ganzheitlichen Betrachtung herangezogen, wenn beide miteinander zu vergleichenden Bewerber über eine gültige PF Uffz verfügen (d.h. nicht älter als 2 Jahre).

Davon unabhängig wird die PF Uffz an den Karrierecentern der Bundeswehr (KarrCBw) unverändert weiter durchgeführt, um für das Auswahljahr 2020 das Prüfergebnis wieder als Leistungsmerkmal betrachten zu können.
Fett markiert von mir.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: CNOOLt am 19. November 2018, 20:03:31
@Spellboro

Sie scheinen ein ordendliches Problem mit Ihrem Ego zu haben, wenn ich das so lese. Wenn Sie dann so ein Überflieger sind, bewerben Sie sich gefälligst für den Truppendienst.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 20. November 2018, 08:01:36
@Spellboro

Sie scheinen ein ordendliches Problem mit Ihrem Ego zu haben, wenn ich das so lese. Wenn Sie dann so ein Überflieger sind, bewerben Sie sich gefälligst für den Truppendienst.

Was hat denn seine Meinung mit seinem Ego zu tun?
Fakt ist doch, dass die PF das einzige Werkzeug in der Gesamtheit war, dessen Ergebnis man zum größten Teil selbst in der Hand hatte. Beurteilungen sind nun einmal immer von Subjektivität geprägt.
Das ein Chef und Kdr immer Lieblinge hat ist nicht von der Hand zu weisen. Eignung, Leistung und... ääähhh.... noch irgendwas trifft leider nicht immer auf die Benotung zu.
Darüber hinaus benotet Chef des Verbandes A auch anders als Chef des Verbandes B! Auch da konnte man mit einer außenstehenden Institution - hier KC - ein Ergebnis (PSW) noch SELBER untermauern, oder ggf. sogar kippen.

@Spellboro: Es gibt sehr viele, die in deiner jetzigen Situation sind und von Platz 1 auf Platz X rutschen und ich kann den damit verbundenen Unmut sehr gut verstehen und nachvollziehen.
Da bleibt wohl am Ende nur eine Beschwerde´:-)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 20. November 2018, 14:18:03
@Spellboro

Sie scheinen ein ordendliches Problem mit Ihrem Ego zu haben, wenn ich das so lese. Wenn Sie dann so ein Überflieger sind, bewerben Sie sich gefälligst für den Truppendienst.
Das hat nichts mit Ego zu tun. Ich beziehe mich auf Fakten. Da ich mich auch viel mit dieser Materie beschäftige, besorge ich mir auch alle Informationen die ich bekommen kann.
Betrifft mich ja nun halt auch persönlich.
Den zweiten Satz lass ich dann mal lieber unkommentiert  ;) .
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 20. November 2018, 14:26:38
@Spellboro

Sie scheinen ein ordendliches Problem mit Ihrem Ego zu haben, wenn ich das so lese. Wenn Sie dann so ein Überflieger sind, bewerben Sie sich gefälligst für den Truppendienst.

Was hat denn seine Meinung mit seinem Ego zu tun?
Fakt ist doch, dass die PF das einzige Werkzeug in der Gesamtheit war, dessen Ergebnis man zum größten Teil selbst in der Hand hatte. Beurteilungen sind nun einmal immer von Subjektivität geprägt.
Das ein Chef und Kdr immer Lieblinge hat ist nicht von der Hand zu weisen. Eignung, Leistung und... ääähhh.... noch irgendwas trifft leider nicht immer auf die Benotung zu.
Darüber hinaus benotet Chef des Verbandes A auch anders als Chef des Verbandes B! Auch da konnte man mit einer außenstehenden Institution - hier KC - ein Ergebnis (PSW) noch SELBER untermauern, oder ggf. sogar kippen.

@Spellboro: Es gibt sehr viele, die in deiner jetzigen Situation sind und von Platz 1 auf Platz X rutschen und ich kann den damit verbundenen Unmut sehr gut verstehen und nachvollziehen.
Da bleibt wohl am Ende nur eine Beschwerde´:-)

Ist natürlich immer eine Überlegung wert, aber nein Beschwerde ist für mich hier keine Option.
Entweder es klappt oder halt nicht. Wenn es nicht klappt war ich nach den Maßgaben des Bundesamtes halt nicht gut genug.
Alternativen hat man ja immer. Manchmal hat man halt Glück oder halt Pech...

Wenn wir uns alle ein Beispiel an der Beschwerde-Mentalität Einiger nehmen, kann das Bundesamt direkt dicht machen.
Dann kommen die Kameraden dort gar nicht mehr zum arbeiten.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 20. November 2018, 14:53:07
Zitat
Die PF wird in den Konferenzen doch nur dann herangezogen, wenn zwei zu vergleichende Kandidaten eine PF haben die nicht älter als 2 Jahre zum Zeitpunkt der Konferenz ist.


Dies gilt nur für 2019.



GAIP ist nunmehr angepasst und der BS-Aufruf 2019 ist auch raus.
Und zum Thema PF:
Zitat
Hinweis:
Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Beschluss vom 19. Juli 2018 festgestellt, dass für die Nutzung des Ergebnisses der Potenzialfeststellung Unteroffiziere (PF Uffz) in Auswahlkonferenzen eine ausreichende Aktualität des Prüfergebnisses vorausgesetzt werden muss (BVerwG 1 WB 48.17).
Da die eingeleiteten Maßnahmen zur Weiterentwicklung der PF Uffz noch nicht abgeschlossen sind, kann dies im Jahr 2019 absehbar nicht für alle Teilnehmenden an der Auswahlkonferenz zum BS sichergestellt werden.

Im Auswahljahr 2019 wird daher das Ergebnis der PF Uffz nicht als quantifizierbares Kriterium herangezogen. Darüber hinaus wird das Ergebnis der PF Uffz nur dann als Unterscheidungsmerkmal im Rahmen der ganzheitlichen Betrachtung herangezogen, wenn beide miteinander zu vergleichenden Bewerber über eine gültige PF Uffz verfügen (d.h. nicht älter als 2 Jahre).

Davon unabhängig wird die PF Uffz an den Karrierecentern der Bundeswehr (KarrCBw) unverändert weiter durchgeführt, um für das Auswahljahr 2020 das Prüfergebnis wieder als Leistungsmerkmal betrachten zu können.
Fett markiert von mir.

Ja auch das habe ich gelesen. Aber etwas was für 2019 auf Grund rechtlicher Mängel raus genommen wurde, wird in der Form 2020
doch nicht in gleicher Weise wieder mit rein genommen. Das wäre doch ein rechtliches Harakiri für das Bundesamt.
Dann steht man im Bewerberfeld doch wieder vor dem Problem, dass einige PFs zu alt sind, als dass man die zu einem quantifizierbaren
Kriterium heranziehen könnte. Ich gebe dir Brief und Siegel, dass 2020 genauso verfahren wird wie 2019.
Alternative: die schicken 2019 alle nochmal zur PF (zumindest alle die, die vor 2018 ihre PF gemacht haben)...
Sollte es doch so kommen wäre mir das sehr recht, aber ich halte das für mehr als unrealistisch und stelle deswegen die weitere Durchführung
der PF (ohne dass diese überarbeitet wird) doch sehr in Frage.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 20. November 2018, 15:59:00
Zitat
Aber etwas was für 2019 auf Grund rechtlicher Mängel raus genommen wurde, wird in der Form 2020
doch nicht in gleicher Weise wieder mit rein genommen.
Richtig. Genau deswegen wird man darauf achten, dass alle Bewerber auch eine aktuelle PF haben. D.h. für viele Köfferchen packen und zur PF reisen. Und wenn das organisatorisch 2019 noch nicht komplett klappt, dann 2020, aber dann hat man ja schon ein paar mehr aktuelle, nämlich die, die jetzt dahin dürfen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 21. November 2018, 07:47:05
Zitat
auf Grund rechtlicher Mängel

Der einzige rechtliche Grund war die fehlende Begrenzung der Gültigkeit.

Deshalb wiederhole ich mich...


Andere Sache: kann mir jemand die Frage beantworten warum die PF weiterhin durchgeführt werden soll?

Ich habe die Begründung in der GAIP gelesen aber die macht ja überhaupt keinen Sinn (gerade in Anbetracht des Urteiles), das ist doch jetzt verschenkte Lebensmüh


Bitte Urteile genau lesen...

Das Gericht hat die Nutzung der PF im Auswahlverfahren nicht generell ausgeschlossen:

"Dass das Bundesamt für das Personalmanagement auch eine Potenzialfeststellung für Unteroffiziere in das Auswahlverfahren für
die Zulassung zur Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes einbeziehen kann, hat der Senat ebenfalls grundsätzlich gebilligt."


Bemängelt wird "nur", wie lange eine PF einen sachgerechten Aussagecharakter hat.

"Die Potenzialfeststellung als zusätzliche Erkenntnisquelle kann ihre materielle Funktion als eignungsrelevante Aussage über die
Persönlichkeit des Bewerbers im Auswahlverfahren für Offiziere des militärfachlichen Dienstes aber nur dann erfüllen, wenn ihr
eine hinreichende Aktualität, das heißt eine zeitliche Nähe zum Zeitpunkt der Auswahlentscheidung zukommt."


D.h., sobald das BMVg eine sachgerechte Befristung der Gültigkeit der PF festgelegt hat, kann und darf diese wieder genutzt werden.

Deshalb wird sie auch weiterhin durchgeführt, da sie - davon gehe ich einmal aus - spätestens für den Durchgang 2020 wieder nutzbar ist.

Die Gültigkeit wird sich dann wohl irgendwo zwischen 2 und 5 Jahren bewegen.



Deshalb sei Jedem ausdrücklich angeraten, der jetzt zur PF geht, trotz der aktuellen Aussetzung. sich vorzubereiten und das Beste zu geben !

Und sollte z.B. die Entscheidung lauten ... PF ist 3 Jahre gültig ... können für das Auswahljahr 2020 alle PF ab 2017 (ggf. einem Stichtag) genutzt werden.

Denn nur weil eine Begrenzung der Gültigkeit in 2019 festgelegt wird, bedeutet dies doch nicht, dass PF, die vor 2019 durchgeführt wurden und
diese Frist erfüllen, nochmal durchgeführt werden müssen. Denn der Inhalt der PF wurde vom Gericht nicht in Frage gestellt.
Nur Antragsteller die eine ältere PF haben, wie Ralf schon sagte, müssen halt nochmal hin.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 21. November 2018, 13:58:29
Zitat
auf Grund rechtlicher Mängel

Der einzige rechtliche Grund war die fehlende Begrenzung der Gültigkeit.

Deshalb wiederhole ich mich...


Andere Sache: kann mir jemand die Frage beantworten warum die PF weiterhin durchgeführt werden soll?

Ich habe die Begründung in der GAIP gelesen aber die macht ja überhaupt keinen Sinn (gerade in Anbetracht des Urteiles), das ist doch jetzt verschenkte Lebensmüh


Bitte Urteile genau lesen...

Das Gericht hat die Nutzung der PF im Auswahlverfahren nicht generell ausgeschlossen:

"Dass das Bundesamt für das Personalmanagement auch eine Potenzialfeststellung für Unteroffiziere in das Auswahlverfahren für
die Zulassung zur Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes einbeziehen kann, hat der Senat ebenfalls grundsätzlich gebilligt."


Bemängelt wird "nur", wie lange eine PF einen sachgerechten Aussagecharakter hat.

"Die Potenzialfeststellung als zusätzliche Erkenntnisquelle kann ihre materielle Funktion als eignungsrelevante Aussage über die
Persönlichkeit des Bewerbers im Auswahlverfahren für Offiziere des militärfachlichen Dienstes aber nur dann erfüllen, wenn ihr
eine hinreichende Aktualität, das heißt eine zeitliche Nähe zum Zeitpunkt der Auswahlentscheidung zukommt."


D.h., sobald das BMVg eine sachgerechte Befristung der Gültigkeit der PF festgelegt hat, kann und darf diese wieder genutzt werden.

Deshalb wird sie auch weiterhin durchgeführt, da sie - davon gehe ich einmal aus - spätestens für den Durchgang 2020 wieder nutzbar ist.

Die Gültigkeit wird sich dann wohl irgendwo zwischen 2 und 5 Jahren bewegen.



Deshalb sei Jedem ausdrücklich angeraten, der jetzt zur PF geht, trotz der aktuellen Aussetzung. sich vorzubereiten und das Beste zu geben !

Und sollte z.B. die Entscheidung lauten ... PF ist 3 Jahre gültig ... können für das Auswahljahr 2020 alle PF ab 2017 (ggf. einem Stichtag) genutzt werden.

Denn nur weil eine Begrenzung der Gültigkeit in 2019 festgelegt wird, bedeutet dies doch nicht, dass PF, die vor 2019 durchgeführt wurden und
diese Frist erfüllen, nochmal durchgeführt werden müssen. Denn der Inhalt der PF wurde vom Gericht nicht in Frage gestellt.
Nur Antragsteller die eine ältere PF haben, wie Ralf schon sagte, müssen halt nochmal hin.

Nun ja von fehlender Gültigkeit kann man da nicht reden. Die Gültigkeit war auf 2 Jahre fixiert (gem. C-1335/1). Gemäß diesem einem tollen Schreiben
welches ich gerade nicht finde, wurde festgelegt, dass die Gültigkeit für die Auswahlverfahren nicht anzuwenden ist.  :o

Das Bundesamt kann sich jetzt natürlich hinstellen und die Gültigkeit (bei gleichbleibender Verfahrensweise) stumpf auf 3 oder noch mehr Jahre verlängern.
Da würden die sich in meinen Augen völlig unglaubwürdig machen aber zuzutrauen wäre es denen. 
Der Auftrag für die Überarbeitung des Prüfverfahrens (mit Ziel Verlängerung Gültigkeit) wurde ja auch mal erteilt.
Man sollte meinen, dass dieser auch irgendwann mal abgeschlossen wird.


Man kann hier viel spekulieren. Man wird sehen wie das Problem schlussendlich 2020 gelöst wird.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Botman am 10. Januar 2019, 09:55:05
Bei dann über 1000 Punkten ( und erfüllten Einstiegskriterien ) wäre ich in meiner AVR (gemessen am Ergebnis der Auswahlkonferenz 2018) eine sichere Übernahme gewesen.
2018 wäre es mit der Punktzahl sogar Position 1 nach Vorsortierung gewesen.

Sind/Ist diese PSW/Vorsortierung irgendwo einsehbar?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 10. Januar 2019, 11:47:17
Den PSW kannst du dir doch selber ausrechnen.
Die Vorsortierlisten sind natürlich nicht einsehbar, sonst wüsste ja jeder, wie Meier, Müller, Schulze beurteilt etc. ist.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Botman am 10. Januar 2019, 11:54:25
Den habe ich ja ausgerechnet..
Mich würde halt interessieren, wie ich damit jetzt so dastehe.
(Gern auch PN)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 10. Januar 2019, 11:59:04
Schriftliche Anfrage an BAPersBw, PN zwecklos.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 11. Januar 2019, 16:27:16
Den habe ich ja ausgerechnet..
Mich würde halt interessieren, wie ich damit jetzt so dastehe.
(Gern auch PN)

Na dann hau deine AVR und deinen PSW mal raus!
Ggf. kommentieren es ja „Mitstreiter“.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 12. Januar 2019, 08:40:30
Den habe ich ja ausgerechnet..
Mich würde halt interessieren, wie ich damit jetzt so dastehe.
(Gern auch PN)

Na dann hau deine AVR und deinen PSW mal raus!
Ggf. kommentieren es ja „Mitstreiter“.


Was soll das bringen ? Außer sinnlose Kommentare...

Er würde ja gerne wissen, auf welchem Platz er in der Vorsortierliste steht...

Da dies offiziell nicht zugänglich ist... und jährlich sich auch die Quoten in den AVR ändern...

Nützt ein Vergleich mit den PSW Anderer ... nichts.

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Jens79 am 12. Januar 2019, 10:15:01
Ja, und das Spiel ist jedes Jahr das selbe....  ::)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 17. Januar 2019, 09:29:15
Bei dann über 1000 Punkten ( und erfüllten Einstiegskriterien ) wäre ich in meiner AVR (gemessen am Ergebnis der Auswahlkonferenz 2018) eine sichere Übernahme gewesen.
2018 wäre es mit der Punktzahl sogar Position 1 nach Vorsortierung gewesen.

Sind/Ist diese PSW/Vorsortierung irgendwo einsehbar?
Die Sortierung könnten Sie nur einsehen wenn Sie selbst in der Konferenz sitzen (was sie selbst nicht dürfen) oder jemand
Ihnen die Information zukommen lässt (was er auch nicht darf).
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Dusty4711 am 08. Februar 2019, 09:52:40
Die Marine ist ja seit gestern mit deren MilFD-Konferenztagen durch und nun beginnt die Lw.
Mal sehen wer als Erstes etwas durch den Busch trommeln hört :-)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Stixx am 08. Februar 2019, 18:11:59
Die Marine ist ja seit gestern mit deren MilFD-Konferenztagen durch

Ist das jetzt schon final? Also sind die jetzt Ausgewählten definitiv dabei? Sitze auch auf heißen Kohlen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 08. Februar 2019, 18:31:41
Es ist Anfang Februar. Ein wenig Geduld müsst ihr wohl oder übel noch haben. ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Dusty4711 am 09. Februar 2019, 03:31:26
Die Marine ist ja seit gestern mit deren MilFD-Konferenztagen durch

Ist das jetzt schon final? Also sind die jetzt Ausgewählten definitiv dabei? Sitze auch auf heißen Kohlen.

So steht es zumindest in der Detailplanung, zu lesen in der GAIP.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: W124300D am 11. Februar 2019, 10:52:25
Moinsen,

Gibt es eigentlich schon was neues zum Thema Anrechnung vom IT-Projektleiter bzw. Entwickler bzw. die Anrechnung des Meistertitels im Allgemeinen?
Bei uns im Bereich werden wieder mal schwindelige Aussagen getroffen, vllt weiß ja einer gerade was aktuelles.

Liebe Grüße

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Mero89 am 11. Februar 2019, 11:38:26
Die Marine ist ja seit gestern mit deren MilFD-Konferenztagen durch

Ist das jetzt schon final? Also sind die jetzt Ausgewählten definitiv dabei? Sitze auch auf heißen Kohlen.

So steht es zumindest in der Detailplanung, zu lesen in der GAIP.

Die Ergebnisse erfährt man trotzdem erst nach Ende der Auswahlkonferenz + wie schnell BAPersBw bei Erstellung der Ergebnisse in Postform ist.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Dusty4711 am 12. Februar 2019, 03:46:53
Das wäre das erste Mal, dass das wirklich so passiert und niemand vorher etwas erfährt!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Hfwml am 13. Februar 2019, 09:11:23
Habe mich für 2019 sowohl als bs als auch als offzmilfd beworben und soll nun im März erneut zur potentialfeststellung. Wie ist das zu bewerten? Bin bereits im bfd und scheide 2021 aus.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 13. Februar 2019, 17:10:35
Lies doch einfach mal in der GAIP nach. Da sind doch alle Informationen zu beiden Verfahren haarklein beschrieben.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Hfwml am 13. Februar 2019, 18:58:17
@ solsim. Mir ist das Verfahren durchaus klar und die gaip sollte für jeden Bewerber Lesestoff gewesen sein. Mir geht es darum das die Auswahl 2019 durch sein müsste. Nachdem ich ja offensichtlich keine gültige potentialfeststellung für die diesjährige Auswahl hatte und nun automatisiert Nocheinmal zu potentialfeststellung geschickt werde heißt das, das meine Bewerbung noch nicht vom Tisch ist? Falls diese nämlich abgelehnt ist würde ich die potentialfeststellung auch nicht nochmal antreten weil es dann einfach keinen Sinn für mich macht und außerdem verschwendete Steuergelder bedeuten würde.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 13. Februar 2019, 19:21:01
Und abwarten, bis die Ergebnisse kommen, ist keine Option ;) ?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Dusty4711 am 14. Februar 2019, 03:39:12
Die BS Konferenzen haben doch noch nicht einmal begonnen?!?
Warum solltest Du also nicht zur PF eingeladen werden?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 14. Februar 2019, 07:53:40
Davon mal abgesehen kannst du, wenn du 2021 in BFD gehst, auch 2020 noch am Auswahlverfahren teilnehmen. Dann benötigst du voraussichtlich eine gültige Potentialfeststellung. Oder ist 2020 BS werden keine Option mehr?

Das Ergebnis der Potentialfeststellung wird 2019 im Verfahren nicht verwendet.

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Botman am 14. Februar 2019, 11:26:02
Davon mal abgesehen kannst du, wenn du 2021 in BFD gehst, auch 2020 noch am Auswahlverfahren teilnehmen. Dann benötigst du voraussichtlich eine gültige Potentialfeststellung. Oder ist 2020 BS werden keine Option mehr?

Das Ergebnis der Potentialfeststellung wird 2019 im Verfahren nicht verwendet.
Das ist so nicht ganz richtig.. es wird lediglich nicht als quantifizierbares Kriterium herangezogen und wird nicht in den PSW eingerechnet.
Innerhalb der ganzheitlichen Betrachtung kann, vorausgesetzt beide Kandidaten haben eine gültige PF, sehr wohl das Ergebnis als "Soft Fact" mit herangezogen werden...
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 14. Februar 2019, 16:38:34
Danke für die Richtigstellung . Hab es nochmal nachgelesen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: OffzMil19 am 26. Februar 2019, 07:29:04
Der Buschfunk hat sich wieder mal als schnellstes Informationsmedium der Bundeswehr bestätigt. Habs gepackt  8) Möchte meine Freude mit euch teilen  :D
Danke an die vielen Posts und allgemein an dieses Format "bundeswehrforum.de". War als stiller Mitleser schon lange mit von der Partie und hab hier viele nützliche Informationen abgreifen können. Macht weiter so!!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Stixx am 26. Februar 2019, 10:04:43
Ab wann kann man denn mit den offiziellen Bescheiden rechnen?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: OffzMil19 am 26. Februar 2019, 10:28:58
Soweit ich weiß gehen die Aufforderungen zum 90/5 erst raus wenn sämtliche Auswahlkonferenzen OffzMilFd 2019 abgeschlossen sind und der Präsident des BAPersBw das Protokoll unterschrieben hat. Somit wären dann die Ergebnisse rechtskräftig.
Die letzte Konferenz gemäß Detailplanung der Konferenzen findet am 11.04.2019 statt, je nach dem wie schnell Köln dann arbeitet können die offiziellen Ergebnisse dann Anfang Mai 2019 erwartet werden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Stixx am 26. Februar 2019, 12:58:18
Das dauert ja noch ewig.  :o
Irgendwie sickert dieses Jahr so gut wie gar nichts durch...
Aber, wenn wir mal ehrlich sind, läuft es genau so wie es zu laufen hat.
Von daher: Abwarten ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Palettenhermann am 27. Februar 2019, 18:10:53
Ich habe da mal eine Frage zur Betrachtung:

Habe hier einen Soldaten, der sich bei Antragsstellung BS im letzten Jahr in seiner damaligen AVR beworben hat.
Seit Beginn diesen Jahres ist er aber nicht mehr in dieser AVR eingesetzt. Er hat bereits die ATN für seine neue AVR erlangt und wird auch nun in dieser dementsprechend eingesetzt.
Wird der Soldat nun auch automatisch in seiner neuen AVR mitbetrachtet? Oder bleibt es nur bei der angegebenen, alten AVR, in der der Soldat nun perspektivisch gar nicht mehr eingesetzt wird?
Hab da leider auf die Schnelle nichts zu finden können.

Danke für eure Antworten.  ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: RingRing am 28. Februar 2019, 09:55:48
Guten Morgen,

weiß einer welche Note letztes Jahr nötig war um BS/OffzMilFD zu werden (Flugbetriebsfeldwebel) und wie viele übernommen wurden?

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: MeS2019 am 28. Februar 2019, 10:48:51
Ich kann Dir zumindest sagen mit was es NICHT gereicht hat. Sowohl BS, als MilFD als Flugbetriebler wurde unser "bester" mit 7,9 und 5ér Entwicklung nicht.

Aber das kann sich natürlich jedes Jahr ändern, da die Flugbetriebler, ja mit den S3érn (Stabsdienst) verglichen werden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: RingRing am 28. Februar 2019, 12:11:49
Es ist einfach unfassbar.
Die Bundeswehr besteht anscheinend nur aus Halbgöttern...

Woher kommen diese exorbitanten Beurteilungen?

Wenn ich sehe, dass junge Fw/OFw mit einer 8,... rumrennen und das auch noch in der ersten Beurteilung, dann frag ich mich warum ?

Naja mich wundert eh nichts mehr 😂
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: KlausP am 28. Februar 2019, 12:41:30
Zitat
... dann frag ich mich warum ...

Weil das aktuelle Beurteilungssystem schneller wieder tot war als es in Kraft gesetzt wurde. Diejenigen Disziplinarvorgesetzten, die sich daran gehalten haben, bekamen ihre BS-Bewerber nicht durch, weil zu viele sich eben nicht daran gehalten haben. Kann man ja auch gut in den Jahresberichten des Wehrbeauftragten nachlesen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Andi am 28. Februar 2019, 15:36:35
Wenn ich sehe, dass junge Fw/OFw mit einer 8,... rumrennen und das auch noch in der ersten Beurteilung, dann frag ich mich warum ?

Weil eben diese mit den anderen Fw/OFw - und zwar nur mit diesen - verglichen werden und das Beurteilungssystem eine entsprechende Beurteilungsbreite vorsieht.
Abgesehen davon habe ich als Kompaniechef einige Fw/OFw erlebt, die ganz entspannt gestandene HptFw BS in die Tasche gesteckt haben: fachlich, menschlich, sportlich, soldatisch.

Gruß Andi
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: RingRing am 28. Februar 2019, 16:15:51
Das mag ja soweit richtig sein, dass diese Fw/OFw den Dienstzeitältern HFw in die Tasche stecken.
Sowas kommt vor. Es rechtfertig trotzdem keine 8, als Erstbeurteiling, da diese Kamerden sich in den meisten Fällen noch nie wirklich beweisen mussten und lange nicht die Erfahrung mitbringen die so ein HFw hat.
Denn wenn es irgendwo mal Probleme gibt die nicht im Lehrbuch stehen, dann hat dieser vermutlich die passende Lösung.


Es ist wie KlauP bereits sagte, dass System wurde halt zerstört und das bereits von Anfang an.
Wenn man liest was eine 7, z. B. Bedeutet, dann ist es halt nicht nachvollziehbar, dass jemand ohne jegliche Ergahrung, Dienzeit etc. zu so eine Note kommt!

Das Sie als Kompaniechef versuchen, dass ganze auf irgendeine Weise zu Verteidigen verstehe ich.


Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 28. Februar 2019, 16:26:25
Don't fight the system.
Also was muss ich als DV machen, wenn ich einen hervorragenden Soldaten habe und ihn als BS sehe? Ihm eine BU geben, die sich dem Wortlaut der Definitionen korrekt liest oder eine BU, mit der er sich auch im Konkurrentenfeld mglw. durchsetzen kann?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DeltaEcho am 28. Februar 2019, 16:43:48
Zitat
Das mag ja soweit richtig sein, dass diese Fw/OFw den Dienstzeitältern HFw in die Tasche stecken.
Sowas kommt vor. Es rechtfertig trotzdem keine 8, als Erstbeurteiling,
Doch genau dies rechtfertigt eine solche Beurteilung, deswegen gibt es auch 2. ABU und i.d.R. wechselt der KpChef dazwischen.

Der Weg kann nach der 1. ABU auch nach unten führen also auf eine 7,5 oder in das 2. Cluster, dies sieht in jeder Konferenz dann enstprechend aus.

Zitat
Fällen noch nie wirklich beweisen mussten und lange nicht die Erfahrung mitbringen die so ein HFw hat.
Wenn er keine Chance hatte sich zu beweisen z.B. in einer Auslandsverwendung dann ist dies so, darf dem Soldaten ab nicht zum Nachteil gerreicht werden.
Ich empfehle sich dringend mit dem Thema BU auseinanderzusetzen, wenn man qualifiziert mitreden möchte.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Deepflight am 01. März 2019, 12:14:58
Na sind wir doch mal ehrlich: Spass macht das BU schreiben kaum einem DV. Mir zumindest nicht.
Denn es ist genau so wie beschrieben wurde:

Es gibt eine Vorgabe, wie das ganze zu laufen hat. Mit dieser Vorgabe hat man seine ersten BU geschrieben und festgestellt, dass
die Chance der Soldaten mit einer definitorisch korrekten BU nach Vorgabe quasi gleich Null ist.
Wer da angefangen hat das System aufzuweichen ist mir dabei völlig egal; die Konsequenz jedenfalls ist wie oben beschrieben.
Und jetzt stehe ich da als DV, meine Soldaten haben keine Chance und sind entsprechend unmotiviert. Und ich selbst muss mich
fragen, ob es dass sein kann.
Denn wenn ich einen jungen Fw habe, dem ich in der ersten Beurteilung (ohne sich beweisen zu müssen) eine 6,4 gebe, ist er damit
qua Definition schon im Leistungsbereich. Wenn ich Ihm dann in der zweiten BU (mit einigen gut genutzten Chancen, sich zu beweisen)
eine 7,4 gebe ist er damit im ersten Band. Mit entsprechender Entwicklungsprognose hinterlegt und textlich sauber abgestimmt wäre
das für einen jungen Fw / OFw eigentlich top.

Bringt Ihm das was? Nein, weil es garantiert in der Bw irgendwo ein paar DV gibt, die Ihre Soldaten aus welchen Gründen auch immer
exorbitant in den Himmel beurteilen. Und wenn man Pech hat ist der eigene Soldat dann eben "zu schlecht" beurteilt.
Dann kann man das System eben entweder mitspielen und sich mental dabei an den Schädel greifen oder man muss damit leben,
dass die Motivation im eigenen Bereich irgendwann leidet.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: MeS2019 am 02. März 2019, 07:56:35
Na sind wir doch mal ehrlich: Spass macht das BU schreiben kaum einem DV. Mir zumindest nicht.
Denn es ist genau so wie beschrieben wurde:

Es gibt eine Vorgabe, wie das ganze zu laufen hat. Mit dieser Vorgabe hat man seine ersten BU geschrieben und festgestellt, dass
die Chance der Soldaten mit einer definitorisch korrekten BU nach Vorgabe quasi gleich Null ist.
Wer da angefangen hat das System aufzuweichen ist mir dabei völlig egal; die Konsequenz jedenfalls ist wie oben beschrieben.
Und jetzt stehe ich da als DV, meine Soldaten haben keine Chance und sind entsprechend unmotiviert. Und ich selbst muss mich
fragen, ob es dass sein kann.
Denn wenn ich einen jungen Fw habe, dem ich in der ersten Beurteilung (ohne sich beweisen zu müssen) eine 6,4 gebe, ist er damit
qua Definition schon im Leistungsbereich. Wenn ich Ihm dann in der zweiten BU (mit einigen gut genutzten Chancen, sich zu beweisen)
eine 7,4 gebe ist er damit im ersten Band. Mit entsprechender Entwicklungsprognose hinterlegt und textlich sauber abgestimmt wäre
das für einen jungen Fw / OFw eigentlich top.

Bringt Ihm das was? Nein, weil es garantiert in der Bw irgendwo ein paar DV gibt, die Ihre Soldaten aus welchen Gründen auch immer
exorbitant in den Himmel beurteilen. Und wenn man Pech hat ist der eigene Soldat dann eben "zu schlecht" beurteilt.
Dann kann man das System eben entweder mitspielen und sich mental dabei an den Schädel greifen oder man muss damit leben,
dass die Motivation im eigenen Bereich irgendwann leidet.

Sehr gut geschrieben und bringt es in der Tat auf den Punkt!!

Wenn Du aber Fragen bezüglich der Förderung, oder effizienten BU hast, kannst Du dich sicher an DeltaEcho wenden, denn der Kamerad hat das System ja anscheinend verinnerlicht und steht gerne beratend zur Seite!!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: RingRing am 02. März 2019, 09:37:20
Absolut auf den Punkt gebracht. Kann meinem vorredner nur recht geben!

Solche DV‘s haben das System zerstört und versuchen sich natürlich auf irgendeine Art rauszureden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 02. März 2019, 11:07:28
Wenn Du aber Fragen bezüglich der Förderung, oder effizienten BU hast, kannst Du dich sicher an DeltaEcho wenden, denn der Kamerad hat das System ja anscheinend verinnerlicht und steht gerne beratend zur Seite!!
Vielleicht habe ich das nicht verstanden, aber sowohl DeltaEcho als auch Deepflight sind einer Meinung. Wenn man einen guten jungen Soldaten hat und ihm eine Chance in den Konferenzen geben will, darf ich mich nicht an die reinen Definitionen der Noten halten.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DeltaEcho am 03. März 2019, 12:38:20
Danke Ralf.

Zitat
Solche DV‘s haben das System zerstört und versuchen sich natürlich auf irgendeine Art rauszureden
.
Wer das System verstanden hat kann es nutzen, zudem gilt es sich weiterhin an die Quoten zu halten bzw. in den Abstimmungsgesprächen durchzusetzen im Sinne seiner Soldaten.

Beratend zur Stelle, naja ich beantworte gerne Fragen und stelle Sachverhalte richtig, damit eine Einordnung im Kontext erfolgen kann. Das BU System ist nicht nur schwarz/weiß. Zudem gibt es Unterschiede zwischen UmP und Offz gerade was die Entwicklungsprognose angeht.

Ich persönlich freue mich auf 2021 wenn viel Arbeit an die DV Ebene zwei abgegeben werden kann, denn wie es Deepflight schon sagte, BU zu schreiben bringt keinen Spaß.

Was ich tatsächlich bemängel ist, dass es keinen Lehrgang BU Wesen für Einheitsführer gibt, für alles andere haben wir Lehrgänge z.B. Wehrrecht für DV / InFü für DV.

Eine Beratung/Fortbildung durch den S1 Offz Btl/Brig oder PersFhr ist zwar schön, greift aber viel zu kurz.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Offz am 03. März 2019, 12:58:26
Der Buschfunk hat sich wieder mal als schnellstes Informationsmedium der Bundeswehr bestätigt. Habs gepackt  8) Möchte meine Freude mit euch teilen  :D
Danke an die vielen Posts und allgemein an dieses Format "bundeswehrforum.de". War als stiller Mitleser schon lange mit von der Partie und hab hier viele nützliche Informationen abgreifen können. Macht weiter so!!

Was für Werte hättest du denn??
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 03. März 2019, 17:17:13
Was für Werte hättest du denn??

Er hatte Werte, die für eine Übernahme als Laufbahnwechsler ausreichend waren ;) ! Der Rest ist kurz und knackig seine Sache, und außerdem ist eine Vergleichbarkeit nur bei einer identischen Betrachtung (gleiche AVR!) gewährleistet! Ansonsten ist das Kaffeesatzleserei!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: CH53GA am 04. März 2019, 03:51:29
Was für Werte hättest du denn??

Er hatte Werte, die für eine Übernahme als Laufbahnwechsler ausreichend waren ;) ! Der Rest ist kurz und knackig seine Sache, und außerdem ist eine Vergleichbarkeit nur bei einer identischen Betrachtung (gleiche AVR!) gewährleistet! Ansonsten ist das Kaffeesatzleserei!

Und was geht Dich das an, wenn hier jemand eine Frage an OffzMil19 stellt???
Vielleicht sind die Beiden ja in der gleichen AVR!! Halte Dich doch einfach raus.... Es ist ja schließlich SEINE Sache.

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 04. März 2019, 15:28:11
um nochmal das Thema der Beurteilungen aufzugreifen. Das System ist aktuell völlig an die Wand gefahren. Das beste Beispiel ist die AVR.... ( die meisten werden sicherlich wissen welche ich meine). Wenn das BAPers bei einigen AVR mal die Reihungen für die Konferenzen veröffentlichen würden, würde aber sowas von der Baum brennen. Da reichen teilweise niedrige 8er BUs nicht mal mehr aus, um für OffzMil überhaupt in Betracht gezogen zu werden. Normal ist das alles nicht mehr. Warum Quotenvorgaben nicht restriktive durchgesetzt werden können, ist mir ein Rätsel. Das neue BU System kommt da definitiv zu spät aber das wird sicherlich auch kaum mehr als 10 Jahre halten.
Das Fehlen der Potentialfeststellung für die Konferenzen macht diesen ganzen Umstand umso schlimmer. Da fehlt mir einfach die zusätzliche beurteilende Instanz. So wird der Soldat einfach auf ne 8,6+ gehoben und ist durch mit der Geschichte. Ein Verbands-übergreifender bundesweiter Vergleich, nach einheitlichen Vorgaben findet so einfach nicht mehr statt. Es bleibt nur zu hoffen, dass die PF ab nächstes Jahr (in welcher Art und Weise auch immer) wieder mit dazu genommen wird.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 04. März 2019, 16:04:29
Zitat
Wenn das BAPers bei einigen AVR mal die Reihungen für die Konferenzen veröffentlichen würden, würde aber sowas von der Baum brennen.
Wieso?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 04. März 2019, 16:26:36
Das würde mich auch interessieren.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 05. März 2019, 08:47:21
Zitat
Wenn das BAPers bei einigen AVR mal die Reihungen für die Konferenzen veröffentlichen würden, würde aber sowas von der Baum brennen.
Wieso?

Als Beispiel: ein Vergleich zwischen einer AVR der ArtTrp und der AVR S1. Sind die Perser jetzt so immens besser als die kämpfende Truppe, dass diese teils absurden Noten-Unterschiede gerechtfertigt sind ? Ich denke nicht. Dann stelle man sich den Perser in einer Kampfkompanie vor, der Tag ein Tag aus sehr gute Arbeit leistet, evtl nebenbei noch einen ÜbLtr und Schießausb hat und diesen Nebentätigkeiten auch nachgeht. Der Chef erkennt die Leistungen an und gibt ihm eine 7,5 , höher will er nicht gehen um das Gefüge innerhalb der Kompanie homogen zu halten (unter anderem weil er der Meinung ist, dass der PersFw nicht besser beurteilt werden sollte als der sehr erfahrene KTF). In meinen Augen hat der Chef da sehr viel richtig gemacht. Für den PersFw ist diese Note ein Tritt in den Allerwertesten , besonders wenn er nochmal Richtung OffzMilFD will. Warum ist das so ? Weil andere Chefs bei den Noten der Perser einfach maßlos übertreiben (was genau diese Listen aussagen würden). Ein PersFw mit einer 8,0 als 1.ABU müsste ja eigentlich der Leo Messi der AVR S1 sein, aber mittlerweile ist man ja mit einer 8,0 dort besserer Durchschnitt. Quotenvorgaben werden einfach mit Füßen getreten. Bei einer S1 Tagung wurde ein PersOffz am Essenstisch ausgelacht, als er meinte er halte die Quoten ein.  Der Soldat mit der 7,5 hätte aktuell kaum eine Chance auf BS und gar keine auf OffzMilFD.
Wie auch immer, wenn diese Listen öffentlich wären, würden sehr viele Soldaten mal wieder Papier schwarz machen. Das wird sicher auch einer der Gründe sein warum die unter Verschluss gehalten werden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 05. März 2019, 10:49:36
Das was du beschreibst, ist ja allen auch bekannt und kein Geheimnis.

Aber das genau ist ja auch der Grund, warum man in den AVR/Werdegängen die Auswahl vornimmt und nicht übergreifend um genau diesem Problem vorzubeugen. Ich denke, "der Baum würde brennen", wenn man das gerade nicht machen würde, sondern einfach werdegangsübergreifend die Leistungswerte als Auswahlkriterium nehmen würde. Von daher kann ich deiner Aussage immer noch nicht folgen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 05. März 2019, 13:46:20
Das was du beschreibst, ist ja allen auch bekannt und kein Geheimnis.

Aber das genau ist ja auch der Grund, warum man in den AVR/Werdegängen die Auswahl vornimmt und nicht übergreifend um genau diesem Problem vorzubeugen. Ich denke, "der Baum würde brennen", wenn man das gerade nicht machen würde, sondern einfach werdegangsübergreifend die Leistungswerte als Auswahlkriterium nehmen würde. Von daher kann ich deiner Aussage immer noch nicht folgen.
Ach das Problem ist doch genau dadurch entstanden dass man in AVR/Werdegängen betrachtet. Einige AVR sind doch völlig verkorkst und genau dadurch fallen viele richtig Gute, die auch gut dastehen im Kompanie/Verbands-Internen Vergleich (wie der von mir beschriebene) hinten runter und viele die auf dem richtigen Dienstposten (und evtl. ne ganze Ecke schlechter sind - eine PF oder Auswahllehrgang würde es Transparent machen) kommen durch. Ein Vorgesetzter hat mir dazu mal gesagt " Eignung, Leistung und Befähigung ist klar, viel wichtiger ist es aber zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
Warum du dieser Mängeloffenlegung meinerseits nicht folgen kannst ist mir ein Rätsel. Ich merke wir kommen mal wieder nicht auf einen Nenner.

Ich mach es kurz und bündig. Ohne PF oder vergleichbar ist das Auswahlsystem Schrott und wenn man die Listen veröffentlichen würde, würde es natürlich Beschwerden gegen das aktuelle System regnen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 05. März 2019, 14:13:18
Zitat
Ach das Problem ist doch genau dadurch entstanden dass man in AVR/Werdegängen betrachtet.
Nein, das ist es nicht. Du haust hier Behauptungen raus, die sich nicht halten lassen. Nochmal, dass die Schnitte sind, wie sie sind, ist jedem klar. Ein Mittel, um dem in Teilen entgegen zu treten ist die werdegangsbezogene Betrachtung: man vergleicht gleiches mit gleichem.
Zitat
Ein Vorgesetzter hat mir dazu mal gesagt " Eignung, Leistung und Befähigung ist klar, viel wichtiger ist es aber zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
Und das hat nun genau was mit meiner Fragestellung zu tun, die da lautete: Wieso "würde der Baum brennen, wenn die Reihungen für die Konferenz veröffentlicht werden würden?

Zitat
eine PF oder Auswahllehrgang würde es Transparent machen
Ja, keine Frage, aber was bitte kann das Konferenzssystem dafür, dass dieses nunmehr erst einmal zeitlich auf Eis gelegt wurde? Und warum würde dann die Veröffentlichung der Ergebnisse "den Baum brennen lassen"?

Zitat
Ohne PF oder vergleichbar ist das Auswahlsystem Schrott und wenn man die Listen veröffentlichen würde, würde es natürlich Beschwerden gegen das aktuelle System regnen.
Nein, wieso, ist erneut meine Frage. Es ist höchstrichterlich beschieden, dass der Leistungswert eine maßgebliche Rolle spielt und dem kommt das Konferenzssystem auch nach. Genau aus dem Grund ist ja nun die PF rausgenommen worden, weil sie derzeit nicht der Maßgabe des Gerichtes entspricht. Also inwieweit hätte nun da eine Beschwerde Erfolg?

Zitat
Warum du dieser Mängeloffenlegung meinerseits nicht folgen kannst ist mir ein Rätsel.
Liegt vielleicht daran, dass mir deine Argumentation nicht eingänglich ist und das u.a. aus den o.a. Punkten.

Ich möchte es ja gerne verstehen, aber deine Argumente kann ich nicht nachvollziehen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: neuer-ITler am 05. März 2019, 15:14:10
Die AVR sind sehr wichtig sogar. Da jede AVR auch Unterschiedliche anzahl an BS Stellen vorweist.

Plakative Rechnung z.B.
PzGrenFw VS ProgPers.

Es gibt wenige Stellen als BS im PzGren Bereich aber dafür sehr viele Bewerber auf die Stellen.
Im Bereich der Programmierer gibt es zwar auch wenig Stellen aber auch sehr wenige Bewerber, weil es nicht viele Programmierer gibt.

Demzufolge ist der BU Durchschnitt bei den Programmieren bedeutend geringer als bei den PzGren, somit kann man gar keine einheitliche Betrachtung übergreifend machen, dann würde es Kein einziger zum BS im Prog-bereich Schafen und Granis müssten Programmieren lernen.


Also schau in deine AVR und vergleiche mal wie viele Bewerber es in deinem Bereich gibt, dann wirst sehen das nur ein kleiner teil so hohe BU Punkte hat.

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: 32Cent am 05. März 2019, 15:26:17
Mal ne blöde Frage, vor ca 10 Jahren war es üblich das das Heer und Marine einen AVR Wechsel zum FD zu lies, man konnte auf dem Bewerbungsformular damals 3 AVR angeben, während man bei der Lw auf seine AVR der 6er Stufe gebunden war.

Ist das noch so? Danke
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 05. März 2019, 16:36:03
Die jeweiligen Aufrufe stehen in der GAIP. Für die Lw kann ich das bejahen. Alles anderen müsstest du selbst durchschauen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Gren am 05. März 2019, 21:24:25
Bedeutet also mit ner 7,9 komme ich nicht weit als PzGren!

 :-\
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: neuer-ITler am 06. März 2019, 07:16:24
Als PzGren hmm.

Glaskugel: 7,9 ist schon recht knapp.
Kann dir keiner hier sagen wie der Durchschnitt als PzGren sein sollte.
2009 hat ein Kamerad im 3 ten versuch mit einer 8,6 es erst geschafft, aber es waren dort ja auch andere Zeiten.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: MarioS am 07. März 2019, 18:51:57
Habe gerade die sichere Information aus Köln bekommen dass ich ausgewählt wurde und das mit meinem Alter und DG ! 😏 See you in Faßberg.......unbeliveable
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 07. März 2019, 18:53:16
Habe gerade die sichere Information aus Köln bekommen dass ich ausgewählt wurde und das mit meinem Alter und DG ! 😏 See you in Faßberg.......unbeliveable

Ü40 und Staber ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sierra_Hotel am 07. März 2019, 21:03:24
@Mario , in welcher AVR
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: MarioS am 07. März 2019, 21:21:50
@Mario , in welcher AVR
StDst Lw
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sierra_Hotel am 07. März 2019, 21:45:10
Nice
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: 200/3 am 08. März 2019, 03:11:20
Zitat
Ü40 und Staber
Nix wildes, kenne Oberstaber OA...
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 08. März 2019, 15:29:04
Zitat
Ü40 und Staber
Nix wildes, kenne Oberstaber OA...

Das ist im Moment auch gar nicht so selten ;-)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Falli 78 am 09. März 2019, 18:33:36
Guten Abend,
ich möchte das Thema Beurteilungen aufgreifen. Es wurde schon oft erwähnt, dass es subjektiv ist. Mein DV hat mir das ja auch gesagt.
Es hat keinerlei mit der Leistung des Soldaten zu tun, entweder man hat Glück oder es ist wie es ist. Mit dem 3 Auswahlkriterium: warum wird nicht der Feldwebellehrgang herangezogen?

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: STFW am 09. März 2019, 18:53:49
Herzlichen Glückwunsch zur Auswahl,

ich bin auch sehr gespannt was diese Jahr bzgl. OffzMilFD heraus kommt. Der Bedarf ist in vielen Bereichen deutlich höher als im Vorjahr.

 ;D
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sierra_Hotel am 09. März 2019, 19:10:09
Es ist doch so einfach. Wenn dein Chef will, dass du Berufssoldat oder vllt. noch mehr wirst, denn bringt er dich dahin.

Merke ich, dass es irgendwo nichts wird, versetzen lassen (wenn mgl.)

Und wegen der Note vom Feldwebellehrgang, ich wette die und weitere Abschlüsse werden mit "weich" mitbetrachtet. Hätte man mir gesagt, dass ich nicht Berufssoldat oder noch Offizier werden kann, weil ich damals (2010) nur ein "Befriedigend" hätte, dann hätte ich mich aber heute auch beschwert. Ich meine, ich war da gerade 18 Jahre alt xD
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Gren am 09. März 2019, 19:18:55
Herzlichen Glückwunsch zur Auswahl,

ich bin auch sehr gespannt was diese Jahr bzgl. OffzMilFD heraus kommt. Der Bedarf ist in vielen Bereichen deutlich höher als im Vorjahr.

 ;D

Ist der Bedarf so gestiegen?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 09. März 2019, 19:47:21
Zu 2018 ist da kein großer Unterschied.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Falli 78 am 09. März 2019, 19:53:23
Das ist ja klar, wenn der DV es will. Aber der Soldat ist ihm vollkommen ausgeliefert. Wir sind eine Armee von Jasagern geworden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 09. März 2019, 20:22:16
Es gibt wohl wenig andere Armeen, in denen ein Soldat weniger ausgeliefert ist als in der Bundeswehr.
Natürlich ist alles immer schlecht und früher war alles besser.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Falli 78 am 09. März 2019, 20:29:46
Das habe ich so nicht gesagt. Ich bin aus Überzeugung Soldat. Ralf, Du musst es doch auch zugeben, dass es sich gewandelt hat. Natürlich ,viele Dinge sind besser geworden, aber viele auch schlechter. Wir werden mehr und mehr zu einer Behörde umgewandelt. Das ist zumindest meine persönliche Wahrnehmung.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 09. März 2019, 20:41:31
Ich weiß ja nicht, wie es vor 30 Jahren aussah, aber in den letzten 30 Jahren war das doch schon immer so: jedes BU-System hatte eine Inflation, jede BU hat auch ein Stück weit Abhängigkeit vom Wohlwollen der Vorgesetzten. Um mal beim Thema zu bleiben.
Du hast natürlich Recht, wir werden immer mehr öffentlicher Dienst: Gender, GleiB, Personalrat, Arbeitsschutz, etc. Das bringt auch Nachteile mit sich, aber auch Vorteile. Ob die Bw besser war vor 30 Jahren? Wenn ich mich da an einige Situationen zurückerinnere: ein deutliches Nein.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Quest am 09. März 2019, 22:05:02

Erreicht heute bzw. mittelfristig & langfristig jeder OffzMilFD die Laufbahnperspektive/ das Laufbahnziel (A11) , bei stets durchschnittlicher Beurteilung?

Bleiben die Spitzendienstposten (A12/A13g) dieser Laufbahngruppe nur einer kleinen Personengruppe mit Spitzenbeurteilungen vorbehalten?

Ein Wechsel in die Laufbahn der Truppenoffiziere sei im DGrad Hptm/StHptm möglich, aber wahrscheinlich nur im Promillebereich Realität?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Andi8111 am 10. März 2019, 03:13:30
Ja, ja und ja.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Flatliner66 am 25. März 2019, 11:32:51
Hallo zusammen.
Ist schon raus wann die Konferenz dieses Jahr für die Sanität ist. (Berufssoldat)
Darf dieses Jahr wirklich nicht in die Potentialfeststellung geschaut werden?
Liebe Grüße
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 25. März 2019, 11:41:12
Ja, 36+37.KW.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Flatliner66 am 25. März 2019, 11:44:34
Super, vielen Dank.
Und Potenzialfeststellung zählt weiterhin nicht oder?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 25. März 2019, 17:28:42
Hast du Zugang zum IntranetBw?
Dort findest du in der GAIP: Vor dem Hintergrund des Beschlusses des Bundesverwaltungsgerichtes BVerwG 1 WB 48.17 wird das Ergebnis der Potenzialfeststellung im Auswahljahr 2019 nicht als quantifizierbares Kriterium herangezogen.
Im Rahmen der ganzheitlichen Betrachtung kann das Ergebnis der Potenzialfeststellung nur dann als ergänzendes Unterscheidungsmerkmal herangezogen werden, wenn es bei allen zu vergleichenden Personen den Kriterien des BVerwG-Beschlusses entspricht.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Bullevonvelle am 25. März 2019, 18:06:46
Was mich wundert dass auf höchst richterliche Gerichtsentscheidungen welche Einfluss auf die BS/OffzMilFD Auswahl  haben umgehend reagiert wird jedoch höchst richterliche Entscheidungen welche z.B die Beförderungen betreffende Mindestdienstjahre betreffen und aus dem Grundgesetz abgeleitet werden jahrelang ignoriert..
Da geht es nicht um den Inhalt sondern viel mehr darum dass es ganz schön heftig ist wenn man so konsequent sich über die Rechtsprechung hinwegsetzt....
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 25. März 2019, 18:26:42
Was mich wundert dass auf höchst richterliche Gerichtsentscheidungen welche Einfluss auf die BS/OffzMilFD Auswahl  haben umgehend reagiert wird jedoch höchst richterliche Entscheidungen welche z.B die Beförderungen betreffende Mindestdienstjahre betreffen und aus dem Grundgesetz abgeleitet werden jahrelang ignoriert..
Da geht es nicht um den Inhalt sondern viel mehr darum dass es ganz schön heftig ist wenn man so konsequent sich über die Rechtsprechung hinwegsetzt....

Welches Gericht hat denn unter welchem Aktenzeichen höchstrichterlich entschieden?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Bullevonvelle am 25. März 2019, 18:39:58
Hier aus dem Forum:

Urteil vom 28.10.2004 -
BVerwG 2 C 23.03ECLI:DE:BVerwG:2004:281004U2C23.03.0

EN

Leitsätze: 

Für die Besetzung von Beförderungsämtern einer Laufbahn gilt ausschließlich der Leistungsgrundsatz gemäß Art. 33 Abs. 2 GG.

Es verstößt gegen Art. 33 Abs. 2 GG, Beförderungsmöglichkeiten innerhalb einer Laufbahn von einer Mindestverweildauer von mehr als 10 Jahren in dem bisherigen Amt oder von einem Mindestdienstalter abhängig zu machen.

Die exekutive Organisationsgewalt entfaltet sich regelmäßig im Rahmen der Vorgaben von Art. 33 Abs. 2 GG.


Wikipedia Definition  höchst richterliche Entscheidung

Höchstrichterliche Rechtsprechung ist die Gesamtheit rechtskräftiger Entscheidungen der Obersten Instanzen. In Deutschland also Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, des Bundesarbeitsgerichts, des Bundesverwaltungsgerichts, des Bundessozialgerichts und des Bundesfinanzhofs. 


Trotzdem bei der Beförderung zum Stabsfeldwebel noch weiter 16 Feldwebeldienstjahre vorrauszusetzten ist da schon nicht ohne .

Ja es kommt die neue SLV.... nach Jahren des Ignorierens und Weitermachen...

Wie gesagt es geht nicht um die Inhaltliche Sache mehr um das Grundsätzliche.

Gerichtsentscheidungen betreffend der Auswahl zum BS/OffzMilFd wurden in der Vergangenheit mehrmals sofort bzw zeitnah umgesetzt.

Mir geht es nur darum um es nachzuvollziehen was da die Ursache dafür sein konnte. Mich persönlich betrifft beides nicht aber es fällt auf dass bei der BS / OffzmilFD Auswahl auf Gerichtsentscheidungen besonders schnell reagiert wurde und im anderen genannten Fall über Jahre ignoriert wurde....

Evtl gibt es jah eine Erklärung dafür....
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: KlausP am 25. März 2019, 18:43:12
Wollen Sie jetzt 'n Taschentuch oder lieber auf'n Arm?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 25. März 2019, 18:47:19
Soweit ich weiss hat damals ein Polizeivollzugsbeamter geklagt.

So ein Urteil muss ja nicht dicket und unverzüglich auf die Bundeswehr bezogen umgesetzt werden. Wenn damals ein Soldat geklagt hätte, wäre es was anderes.

16 Feldwebeljahre zum Stabsfeldwebel finde ich nicht zu viel. Einzig die Möglichkeit mit 9 Jahren Berufserfahrung Stabsfeldwebel zu werden finde ich in diesem Zusammenhang ungerecht.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 25. März 2019, 19:28:43
Die Thematik Beförderung bitte hier diskutieren...

https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,61293.90.html


Soweit ich weiss hat damals ein Polizeivollzugsbeamter geklagt.

So ein Urteil muss ja nicht dicket und unverzüglich auf die Bundeswehr bezogen umgesetzt werden. Wenn damals ein Soldat geklagt hätte, wäre es was anderes.


Die vom Gericht getätigten grundsätzlichen Vorgaben betreffen alle...
Beamte und Soldaten (SaZ/BS)... da für beide Gruppen der Ausgangspunkt der Förderung der Art. 33 Abs. 2 GG ist.

Deshalb spielt es keine Rolle, ob ein Beamter einer anderen Behörde, oder ein Soldat geklagt hat...
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tasty am 25. März 2019, 23:23:16
16 Feldwebeljahre zum Stabsfeldwebel finde ich nicht zu viel.
Es geht aber nicht darum, wie Du etwas findest, sondern darum, ob Verwaltungsvorschriften verfassungsrechtlichen Grundlagen entsprechen und genügen.
Und dem Urteil zufolge schien das eben im verhandelten Fall nicht so zu sein.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 26. März 2019, 11:12:55
Ich ging bei diesem Urteil davon aus, dass die Bundeswehr nicht betroffen ist.

Danke @LwPersFw für die Richtigstellung ;-)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Nachteulenwesen am 30. März 2019, 22:16:50
Weiß jemand ob die Zusagen oder Absagen schon schriftlich raus sind? bzw. wann können die eintreffen? Oder sind die unterschiedlichen Informationen nur durch telefonische Kontaktaufnahme mit Bekannten in Erfahrung gebracht?   ;)
Danke im voraus für die Antworten
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Bernd72 am 01. April 2019, 06:12:26
Da die Konferenz offiziell s. GAIP noch bis 11.04.19 läuft, werden zuvor keine Bescheide versandt. Das Auswahlverfahren hat grundsätzlich erst zu enden, bevor Bescheide versandt werden, da diese noch genehmigt werden müssen. Jegliches Wissen "Mancher" bereits "Informierter" beruht auf "Umwege". Gruß Bernd
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: guus am 01. April 2019, 07:55:49
Guten Morgen zusammen,
weiß jemand von euch wann die Konferenzen für das Heer,
im Schwerpunkt die Pioniertruppe, beginnen?
Grüße
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 01. April 2019, 08:11:27
Guten Morgen zusammen,
weiß jemand von euch wann die Konferenzen für das Heer,
im Schwerpunkt die Pioniertruppe, beginnen?
Grüße

Siehe hier im Thema > Seite 1 , 1. Beitrag
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: guus am 01. April 2019, 11:32:48
Danke, habs gefunden ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Nachteulenwesen am 07. April 2019, 07:25:26
Danke für die Antwort @ Bernd72
 ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Offz am 13. April 2019, 15:33:28
Gehen in der kommenden Woche die Bescheide raus?
Vielen Dank für die Antworten!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: OffzMilFD2019 CIS am 15. April 2019, 14:01:23
Bescheide sind raus bzw einige so wie bei mir , Aufruf 90/5
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: GastderBw am 15. April 2019, 14:18:49
Welche TSK etc.?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: OffzMilFD2019 CIS am 15. April 2019, 17:56:33
Luftwaffe und 13AA02
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Jens84 am 17. April 2019, 07:49:16
Guten Morgen. Hat schon jemand aus dem Heer einen Aufruf zur 90/5 erhalten bzw die Info ausgewählt zu sein? Danke
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: GastHeer am 17. April 2019, 11:07:14
Habe auch noch keine Info erhalten....aber viele haben schon eine telefonische Zusage bekommen. Weis auch nicht wie ich das deuten soll? Einfach mal abwarten. Man ist es ja gewohnt.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Shorty10821 am 23. April 2019, 17:45:40
Moin …..

ich habe heute meinen Bescheid sowie die Aufforderung zum 90/5 und die Einladung zur Infoveranstaltung erhalten. (Luftwaffe u. Einplanung 13A)

MkG
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 24. April 2019, 08:14:55
Gleiches gilt für 16D Lw
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DerNeue124 am 24. April 2019, 08:24:52
Wie musste man Beurteilungstechnisch liegen um OffzMilFD zu werden (16D = Stabsdienst richtig) ?
Oder welche Punkzahl brauchte man.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 24. April 2019, 08:38:05
Ja, Stabsdienst.
Gerüchteweise lag der "Letzte" bei 750 Punkten, aber ich weiss nicht ob es stimmt.
ich weiss auch nicht welche SLP´s, oder IGF Ergebnisse, oder sonstige weichen Kriterien man hier besitzen/vorweisen musste, um in dem Punktebereich noch genommen worden zu sein.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Bernd82 am 24. April 2019, 08:50:48
was bedeutet bitte Einplanung 13A? Danke
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 24. April 2019, 09:00:46
IT
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Flatliner66 am 24. April 2019, 10:23:00
Wenn dieses Jahr jemand in er Potentialfeststellung über 64 Punkte hatte, wird er dann trotzdem zur Konferenz zugelassen?
Die Potenzialfeststellung wird ja dieses Jahr nicht betrachtet.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 24. April 2019, 11:03:38
Auch hier der Hinweis auf die wirklich gute GAIP:
GAIP 50-01-00 B Auswahlverfahren zur Umwandlung des Dienstverhältnisses von Feldwebeln im Dienstverhältnis eines Soldaten/einer Soldatin auf Zeit (SaZ) in das Dienstverhältnis eines Berufssoldaten/einer Berufssoldatin (BS) -Auswahljahr 2019-

Dort findest du die Voraussetzungen, wer zur Konferenz zugelassen wird. Findet sich dort kein Hinweis auf einen bestimmten PF-Wert, ist er auch keine Voraussetzung.

Und bevor wieder jemand sagt: eine einfache Antwort hätte es auch getan: Ja, das hätte es, aber der Lerneffekt inkl. einer Quellenangabe ist so ungleich größer
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Flatliner66 am 24. April 2019, 11:55:34
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich kann keinen Hinweis auf einen PF Wert finden.
Ich dachte nur das vielleicht doch jemand noch genauere Informationen hat.
Klingt alles so  schwammig in der GAIP. Es wird ja nicht komplett ausgeschlossen, dass die PF nicht betrachtet wird.
Also lassen wir uns einfach überraschen, jetzt kann man ja nur noch abwarten und hoffen. 
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: KlausP am 24. April 2019, 12:22:09
So wie ich das hier herausgelesen habe, kann der PF-Wert zusätzlich herangezogen werden, wenn Kandidaten ansonsten gleich dastehen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 24. April 2019, 13:12:40
Zitat
Ich kann keinen Hinweis auf einen PF Wert finden.
Genau, d.h. es ist kein Ausschlussgrund. Die PF wird 2019 grundsätzlich nicht als quantifizierbares Kriterium herangezogen. Im Rahmen der ganzheitlichen Betrachtung kann das Ergebnis der Potenzialfeststellung nur dann als ergänzendes Unterscheidungsmerkmal herangezogen werden, wenn es bei allen zu vergleichenden Personen den Kriterien des BVerwG-Beschlusses entspricht.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Offz am 26. April 2019, 13:52:31
Vom Heer schon einer ne offizielle Information bekommen??

Grüße
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Thorsten82 am 03. Mai 2019, 08:30:17
Guten Morgen, hat jemand schon eine Einladung zu der Infoveranstaltung bekommen? Danke
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 03. Mai 2019, 08:38:50
Ja, zusammen mit der Aufforderung zum 90/5. (Lw - Fassberg)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Thorsten82 am 03. Mai 2019, 08:41:25
Herzlichen Glückwunsch! Darf ich deine AVR erfahren und wann die Veranstaltung stattfindet?! Danke
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 03. Mai 2019, 08:43:29
Danke :-)
16D

22.05. - 24.05.19
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Thorsten82 am 03. Mai 2019, 08:48:23
Klasse, Danke!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: HahoPai am 03. Mai 2019, 14:10:44
Hallo in die Runde,
 
weiß jemand wie es weitergeht, nachdem das 90/5 zurück zum BAPers gesendet wurde?
Kommt dann zeitnah die Versetzungsverfügung zur Fachschule mit dem entsprechenden Verweis, welche Fachrichtung man absolvieren muss? Also Schwerpunkt Informatik, oder BWL?

Oder wie geht es weiter??
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: CK am 05. Mai 2019, 13:44:11
Ich habe jetzt schon mehrmals etwas von einer Informationsveranstaltung gelesen. Kann mir bitte jemand erklären was das ist und wozu diese dient? Danke.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 05. Mai 2019, 13:51:00
Das steht im Einladungsschreiben.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: CK am 05. Mai 2019, 13:59:12
Das steht im Einladungsschreiben.

Danke für die aufschlussreiche Erläuterung. Es wäre jedoch auch für die Personen interessant, die keine Einladung erhalten haben und einen Blick über den Tellerand hinaus zu wagen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Johann74 am 08. Mai 2019, 09:40:31
@CK
Zitat
"Ich habe jetzt schon mehrmals etwas von einer Informationsveranstaltung gelesen. Kann mir bitte jemand erklären was das ist und wozu diese dient? Danke."

Gern:

Bitte sehen Sie hierfür im Trainingskatalog der BW unter ID 50002688 ----> hier Punkt 2 "vermittelte Qualifikationen" nach.
Hoffe geholfen zu haben. MkG Johann
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 08. Mai 2019, 20:05:41
Beispiel einer Informationsveranstaltung Luftwaffe


"Erstmalig wurden die Offiziersanwärter des Militärfachlichen Dienstes (MilFD) der Luftwaffe vor dem Start des Fachschuljahrgangs 2014/2015 an der Fachschule der Luftwaffe (FSLw) in Faßberg zu einer eintägigen Informationsveranstaltung an das Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe (TAusbZLw) geladen. Auf dem Fliegerhorst Faßberg wurde ihnen ein Einblick in ihre bevorstehenden Ausbildungsabschnitte und den beruflichen Perspektiven gegeben.

Brigadegeneral Bernhardt Schlaak, Kommandeur der Offiziersschule der Luftwaffe (OSLw), ließ es sich nicht nehmen aus dem bayrischen Fürstenfeldbruck in die Heide zu reisen, um stellvertretend für die Führung der Luftwaffe die aus ganz Deutschland angereisten angehenden Offiziere MilFD persönlich zu begrüssen. In Zeiten sich verändernder Bundeswehrstrukturen trug anschließend Oberstleutnant Andreas Lung vom Kommando Luftwaffe (Kdo Lw) aus Berlin-Gatow über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Luftwaffe vor. Getreu dem Motto „Quo Vadis“ (Wohin gehst Du?) warf Lung einen Blick auf die Zielstruktur der Luftwaffe. Die aufmerksamen Zuhörer erhielten darüber hinaus Informationen über verschiedenste Themenbereiche; angefangen bei der Nutzungsverlängerung Tornado, die Beschaffungsentwicklung beim neuen Transportflugzeug der Luftwaffe A400M, bis hin zur zukunftsweisenden militärischen Nutzung des Weltraums.

Im Zeichen der Ausbildungsmodernisierung und veränderten Anforderungen an Lehrgangsteilnehmer und Lehrer ging Oberstleutnant Lung zudem auch auf die Neuausrichtung des Lehrgangs Offiziere des Militärfachlichen Dienstes der Luftwaffe am Technischen Ausbildungszentrum in Faßberg ein. Ebenfalls wurde der neukonzipierte militärische Lehrgang an der Offiziersschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck vorgestellt, den die jungen Soldatinnen und Soldaten im Anschluss an die Ausbildung in Faßberg durchlaufen müssen.

In Zeiten internationaler Krisen und einer damit einhergehenden verstärkten multinationalen Zusammenarbeit ist unter anderem das Fähigkeitsspektrum des modernen Offiziers anzupassen. So wird künftig intensiver auf streitkräftegemeinsame und multinationale Aufgaben, interkulturelle Kompetenz sowie auf Kenntnisse und Fertigkeiten für den Einsatz eingegangen. Desweiteren präsentierte Hauptmann Thomas Kämper vom Bundesamt für Personalmanagement in Köln aktuelle Themen aus dem Bereich der Personalführung. Ein besonderes Augenmerk legte er dabei auf die unterschiedlichen Perspektiven für Offiziere des Militärfachlichen Dienstes.

Lebhaft und praxisnah stellte auch Oberleutnant Florian Koschik seine Tätigkeiten und Berufserfahrungen im täglichen Dienstbetrieb als Offizier des Militärfachlichen Dienstes beim TAusbZLw vor. Oberleutnant Koschik wechselte 2008 die Laufbahn der Offiziere des MilFD und ist seit 2010 in der Ausbildungsgruppe II des Technischen Ausbildungszentrums als Lehroffizier A400M eingesetzt. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Kommandeur der Fachschule der Luftwaffe, Oberstleutnant Bernd Przyswitt, der nicht nur die aktuelle Ausbildungssituation darstellte, sondern auch auf die Anforderung an den studierenden Offiziersanwärter MilFD vor dem Hintergrund einer modernen und teamorientierten Ausbildung einging."


Quelle: CelleHeute
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Muster am 09. Mai 2019, 13:58:04
Hallo an alle....kann mir denn jemand sagen ob die Bescheide vom Heer schon versendet wurden?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Cookie_Fm am 09. Mai 2019, 16:29:26
Heute Bescheid bekommen!

Heer, Fernmelder

Angenommen 👌🏻
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Muster am 09. Mai 2019, 17:14:20
...Glückwunsch 👍🏻
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tutnot am 10. Mai 2019, 11:59:44
Moin, ich schließe mich der vorangegangenen Frage, allerdings mit Bezug auf die Marine, an. Hat schon jemand einen positiven Bescheid erhalten?
Danke
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: CrazyDonkey am 10. Mai 2019, 15:47:14
Die Marinierten bekamen bereits im März ihre Bescheide!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Anton68 am 10. Mai 2019, 18:30:50
Bitte hier keine Schxxxhausparolen posten! Die Konferenz lief bis April. Es hat keiner zuvor einen Bescheid bekommen. MkG aus Köln  >:(
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Itler am 13. Mai 2019, 16:13:40
Erster bescheid im IT- Bereich Angekommen. Punkt ;D
Ein Kamerad von mir wurde genommen. Punkt ;D
Ich warte noch. Punkt ;D
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Cookie_Fm am 14. Mai 2019, 07:45:12
Laut meinem Bearbeiter sind alle Bescheide Heer letzte Woche per LoNo an die Dienststellen. Original folgt.
Sicher kann ich sagen, das die Bescheide vom Brandschutz und von der IT Heer angekommen sind.

Viel erfolg allen noch
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Thorsten82 am 14. Mai 2019, 08:18:16
Vielen Dank Cookie_Fm !
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Offz am 15. Mai 2019, 10:13:43
Kommandierung für die Info Veranstaltung ist da, aber noch kein Bescheid. 
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Carsten78 am 15. Mai 2019, 10:51:17
@Offz
Auch nicht schlecht :-)
In welcher AVR und TrpGattung bist du? Danke
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: GastHeer am 15. Mai 2019, 11:34:05
Glückwunsch an Alle die übernommen worden sind!
Ich selbst habe leider noch keinen Bescheid bekommen. Möchte das BaPers auch nicht telefonisch belästigen.
Weis jemand mit welchen Punktewert man im Pers/ StDst-Bereich noch übernommen worden ist.?
Danke!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: PersFwSk am 15. Mai 2019, 12:59:35
siehe Beitrag vom 24. April 2019, 08:38:05
---- 750 Pkt
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: GastHeer am 15. Mai 2019, 13:45:31
Danke für die Antwort.
D.h. der schlechteste wurde noch mit 750 Punkte übernommen? Dachte das wäre nur ein Gerücht. :o Galt dieser 750er Punktewert allgemein für alle TSK?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Jens79 am 15. Mai 2019, 18:27:43
Danke für die Antwort.
D.h. der schlechteste wurde noch mit 750 Punkte übernommen? Dachte das wäre nur ein Gerücht. :o Galt dieser 750er Punktewert allgemein für alle TSK?

Ist die Frage ernst gemeint? ich hoffe nicht....
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Fm_Gast am 16. Mai 2019, 11:21:52
Kommen die Absagen später oder zeitgleich? Hat da jemand weitere Informationen?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: HeerFm am 16. Mai 2019, 12:31:37
Kamerad IT / Heer wurde genommen und hat Aufforderung 90/5 bekommen

@Fm_Gast
Die Absagen kommen später
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Muster am 20. Mai 2019, 15:02:30
Kamerad IT / Heer wurde genommen und hat Aufforderung 90/5 bekommen

@Fm_Gast
Die Absagen kommen später
Hat schon jemand Informationen aus Dresden? Dauer der Veranstaltung?
Lg
Titel: Antw:OffzMilFD 2019
Beitrag von: Offz am 21. Mai 2019, 07:07:00
Kamerad IT / Heer wurde genommen und hat Aufforderung 90/5 bekommen

@Fm_Gast
Die Absagen kommen später
Hat schon jemand Informationen aus Dresden? Dauer der Veranstaltung?
Lg

Anreise am 3.6 bis 1700 und die Veranstaltung endet am 5.6!

Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: ITlerJaboG am 21. Mai 2019, 13:16:26
Eine Frage hätte ich auch noch:

Wann bekommt man denn eigentlich eine Versetzungsverfügung, nachdem man das 90/5 abgegeben hat?
Die sog. 6 monatige Frist kann bis zur Fachschule ja sowieso nicht mehr eingehalten werden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Cookie_Fm am 21. Mai 2019, 15:29:20
Bzgl. Der Infoveranstaltung OAMilFD

LgNr: 286792
Dauer: 4.6.-5.6.19
Anreise: 3.6.19

Bzgl. Versetzungsverfügung

Kommt nach Abgabe 90/5.
und wenn ich es richtig weiß müsste man doch eh unterschreiben das man auf die 6 montägige Frist verzichtet?!?!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: LwPersFw am 23. Mai 2019, 16:08:19
Die neue Bereichsvorschrift C1-1340/49-5000 "Potenzialfeststellung für Unteroffiziere" ist in Regelungen-Online verfügbar.

gültig ab : 22.05.2019

Ersetzt die C1-1335/0-5008
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 23. Mai 2019, 18:26:41
Die neue Bereichsvorschrift C1-1340/49-5000 "Potenzialfeststellung für Unteroffiziere" ist in Regelungen-Online verfügbar.

gültig ab : 22.05.2019

Ersetzt die C1-1335/0-5008

Wird die ab nächsten Jahr wieder berücksichtigt?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 23. Mai 2019, 20:02:40
"Die"?
Die Vorschrift oder die PF?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 23. Mai 2019, 20:34:24
Die PF natürlich ;)

Ich kann es natürlich auch nach meinem Urlaub selber nachlesen ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 24. Mai 2019, 05:06:54
Die PF natürlich ;)

Ich kann es natürlich auch nach meinem Urlaub selber nachlesen ;)
Wo willst du das denn nachlesen? Genau deswegen fragte ich ja, auch wenn du die Nachfrage komisch findest. Die Ausschreibung für das Verfahren 2020 ist noch nicht veröffentlicht. Dort werden die Bestimmungen für das jeweilige Verfahren festgelegt. Die Vorschrift regelt das grundsätzliche Verfahren der PF, hat jedoch nichts mit den Konferenzen zu tun.
Ich würde davon ausgehen, dass die PF nächstes Jahr herangezogen wird.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 24. Mai 2019, 15:20:20
Alles gut. Habe ich soweit verstanden. Danke^^
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: OffzMilFD 2019 CIS am 04. Juni 2019, 17:10:12
hat irgendjemand schon einen bescheid bekommen bezüglich BS ?
bzw. Marine oder Teile Luftwaffe wo die Konferenzen schon um sind
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: neuer-ITler am 07. Juni 2019, 07:05:54
Mojen, es sind noch nicht mal alle Bescheide (Absagen) OffzMilFD angekommen.
BS kannst so Mitte(ehr ende) September rechnen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: neuer-ITler am 17. Juni 2019, 09:25:10
Tja, was soll man sagen. Die Ablehnungsbescheide sind noch nicht da (IT ProgPers LW).
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Cookie_Fm am 17. Juni 2019, 15:37:45
Abgabefrist 90/5 OffzMilFD war der 14.06.19.
Denke die Versetzungsverfügungen gehen dann jetzt nach und nach raus.

Die ablehnenden Bescheide können noch nicht raus sein, denn Nachrücker werden ja in fast allen AVR berücksichtigt.
Somit muss BAPers ja warten falls manche keine 90/5 bekommen, zurück ziehen oder aus anderen gründen raus wären.

BS 2019 kamen die letzten Jahre immer ab Ende Juni (zumindest bei Fm/IT).
Ich selbst habe meine 90/5 Aufforderung letztes Jahr am 25.07. bekommen mit Abschluss zum 17.08.
Ernennung dann Mitte September.
Aber auch hier gehen die ablehnenden Bescheide erst nach der Frist zur Abgabe 90/ raus. siehe o.g. Grund.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Antragsteller am 15. Juli 2019, 21:20:21
Guten Abend
gibt es hier jemanden der Infos zu den laufenden Auswahlverfahren hat?
Also im speziellen Richtwerte der PSW der verschiedenen Verwendungen?
Gehen die Aufrufe jetzt zeitnah raus oder erst wenn alle Verwendungen durch sind im September?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: 01geek am 19. Juli 2019, 18:12:17
Würde mich derzeit auch interessieren. Zumal die Auswahlkonferenz für die AVR FM bereits Ende Juni war.

In welchem Bereich liegt denn euer PSW? Die maximale Punktzahl beträgt dieses Jahr 810 und ich komme auf etwa 706.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: M400 am 19. Juli 2019, 19:22:03
Ich gehe nur mit 622 ins Rennen bei den TrspFw im Heer. Wird wohl wieder nicht reichen
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Yuna am 20. Juli 2019, 09:48:05
Ich bin auch schon sehr gespannt... wird aber wohl noch eine Weile dauern. Die Konferenzen beim Heer gehen ja auch noch bis Ende nächster Woche.
 
Versuche es dieses Jahr zum ersten Mal mit ca 760 Pkt in der AVR 25030.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: OffzMilFD 2019 CIS am 25. Juli 2019, 06:48:51
PSW 765 Pkt hat für den OffzMilFD (13A) gereicht, mal schauen ob es auch für den BS (13AA02) gereicht hat  :)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: neuer-ITler am 25. Juli 2019, 07:39:16
Bist den jetzt OffzMillFD geworden und hast deine Urkunde schon? Dann wirst eigentlich nicht mehr betrachtet für BS in der Fw-Laufbahn. oder irre ich mich da?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: OffzMilFD 2019 CIS am 25. Juli 2019, 07:49:57
Ich kann trotzdem BS werden auch wenn ich vorher Bescheid / Aufruf 90/5 bekommen hab und nächsten Monat beginnt die Fachschule und zum 1.10 Zulassung / Ernennung Oberfähnrich. BS und FD sind zwei unabhängige Konferenzen ! So wie ich gehört hab war bei der Konferenz 13A BS ca 30 Übernahmen und 8 nochmal zusätzlich drauf da die 8 FD geworden sind ! somit werden die FD keinen Platz wegnehmen bei der BS Konferenzen sondern eher bei bedarf on Top berechnet ! So zumindest laut den Infos die ich mal bekommen hab ! korrigiert mich wenn ich da falsch liege !
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DerNeue148 am 25. Juli 2019, 12:57:44
Weiß jemand zufällig welche Punktsumme benötigt wurde, für die Übernahme OffzMilFD
Verwendung Stabsdienst (TSK Luftwaffe)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Antragsteller am 25. Juli 2019, 14:22:39
Die Konferenzen pausieren jetzt bis September.
Werden die Aufrufe, die bisher durch sind dann jetzt im August bereits verteilt oder wartet man bis Ende September damit, bis die restlichen 8 Termine oder so durch sind?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 25. Juli 2019, 21:41:14
Weiß jemand zufällig welche Punktsumme benötigt wurde, für die Übernahme OffzMilFD
Verwendung Stabsdienst (TSK Luftwaffe)

Kann ich Dir nächste Woche sagen.
Habe die Berechnung nicht im Kopf.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DerNeue148 am 25. Juli 2019, 22:14:38
Weiß jemand zufällig welche Punktsumme benötigt wurde, für die Übernahme OffzMilFD
Verwendung Stabsdienst (TSK Luftwaffe)

Kann ich Dir nächste Woche sagen.
Habe die Berechnung nicht im Kopf.

Das wäre super, wenn du da nächste Woche mal schauen könntest.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: OffzMilFD 2019 CIS am 26. Juli 2019, 07:56:11
Die Konferenzen pausieren jetzt bis September.
Werden die Aufrufe, die bisher durch sind dann jetzt im August bereits verteilt oder wartet man bis Ende September damit, bis die restlichen 8 Termine oder so durch sind?

Bescheide sind raus die ersten haben schon Aufruf 90/5 und wie ich aus internen kreisen gehört hab, hab ich es auch geschafft und der bescheid ist unterwegs sollte die nächsten 2 Wochen kommen
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 26. Juli 2019, 10:36:37
Weiß jemand zufällig welche Punktsumme benötigt wurde, für die Übernahme OffzMilFD
Verwendung Stabsdienst (TSK Luftwaffe)

Kann ich Dir nächste Woche sagen.
Habe die Berechnung nicht im Kopf.

Das wäre super, wenn du da nächste Woche mal schauen könntest.

Habe es gefunden:
Ich hatte 781 Punkte und wäre damit genommen worden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DerNeue148 am 26. Juli 2019, 11:17:44
Weiß jemand zufällig welche Punktsumme benötigt wurde, für die Übernahme OffzMilFD
Verwendung Stabsdienst (TSK Luftwaffe)

Kann ich Dir nächste Woche sagen.
Habe die Berechnung nicht im Kopf.

Das wäre super, wenn du da nächste Woche mal schauen könntest.

Habe es gefunden:
Ich hatte 781 Punkte und wäre damit genommen worden.

Vielen Dank!
Die Info ist gut.
Das war dann ja auch noch ohne die neue PF.
Ich habe die neue PF machen muessen und konnte meinen Wert dort nochmal verbessern.
Also wenn ich richtig gerechnet habe liege ich fuer naechtes Jahr bei 930 Punkten.
Daumen druecken, dass es reicht!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 26. Juli 2019, 14:35:23
Weiß jemand zufällig welche Punktsumme benötigt wurde, für die Übernahme OffzMilFD
Verwendung Stabsdienst (TSK Luftwaffe)

Kann ich Dir nächste Woche sagen.
Habe die Berechnung nicht im Kopf.

Das wäre super, wenn du da nächste Woche mal schauen könntest.

Habe es gefunden:
Ich hatte 781 Punkte und wäre damit genommen worden.

Vielen Dank!
Die Info ist gut.
Das war dann ja auch noch ohne die neue PF.
Ich habe die neue PF machen muessen und konnte meinen Wert dort nochmal verbessern.
Also wenn ich richtig gerechnet habe liege ich fuer naechtes Jahr bei 930 Punkten.
Daumen druecken, dass es reicht!

Hat sich was an der PF inhaltlich geändert?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DerNeue148 am 26. Juli 2019, 19:15:09
Weiß jemand zufällig welche Punktsumme benötigt wurde, für die Übernahme OffzMilFD
Verwendung Stabsdienst (TSK Luftwaffe)

Kann ich Dir nächste Woche sagen.
Habe die Berechnung nicht im Kopf.

Das wäre super, wenn du da nächste Woche mal schauen könntest.

Habe es gefunden:
Ich hatte 781 Punkte und wäre damit genommen worden.

Vielen Dank!
Die Info ist gut.
Das war dann ja auch noch ohne die neue PF.
Ich habe die neue PF machen muessen und konnte meinen Wert dort nochmal verbessern.
Also wenn ich richtig gerechnet habe liege ich fuer naechtes Jahr bei 930 Punkten.
Daumen druecken, dass es reicht!

Hat sich was an der PF inhaltlich geändert?

Die Änderung ist: Die PF wurde vom Ablauf stark abgeschwächt. Es gibt nur noch einen CAT Test der auch quasi den Biographischen Fragebogen beinhaltet, also das man selber nichts mehr schreiben muss (Um Ausdruck und Rechtschreibung zu prüfen also das ist meine Einschätzung) aber sonst CAT: Wort Analogien, Logik, Mathe, persönliche Frage( Biographischer Fragebogen) und zum Abschluss Interview.

Der einzige absolute Nachteil ist, dass der CAT das absolut Merkmal ist und durch das Interview nicht ausgeglichen werden kann. Dies gilt quasi nur dazu, dass man Punkte geben kann falls man zwischen zwei Dingen steht.

Ansonsten Punkte wie zuvor:
16-48 Offz
49-65 BS Rest
66-...ist raus

Ich persönlich habe gefragt: „Warum denn gar keine Rechtschreibung etc. verlangt wurde“
Antwort war: „Ist nicht gefordert“ und in meinen Augen absolut lächerlich...

Naja jeder hat seine eigene Meinung und die Leute sind zufrieden, dass es wiederholt wird aber letztendlich wird sich beschwert warum es noch schlechter wurde...
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: neuer-ITler am 29. Juli 2019, 14:35:16
Ich fand die Alte PF im Grunde besser, mit dem Gruppensituationsverfahren und dem Vortrag.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Nafets am 31. Juli 2019, 13:00:43
Moin!
Bekommt man direkt einen 90/5er oder bekommt man einen Bescheid darauf der Disziplinarvorgestze den 90/5 erstellt?
Was wenn man in der Zeit im Auslandseinsatz ist?

Gruß
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 31. Juli 2019, 13:17:08
Haltet euch nicht sklavisch an den Punktsummenwerten fest.Die Kandidaten an der Abrisskante werden sich trotzdem nochmal detailiert angeschaut.
Zudem muss man die Einstiegskriterien erfüllen.
Wenn diese nun bei 8,1 und 7,8 liegen aber man mit einer 9,0 und 7,6 und 793 Punkten daherkommt wird man nicht übernommen, auch wenn man ne ganze Ecke mehr Punkte hat als andere die übernommen wurden.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 31. Juli 2019, 15:23:53
Haltet euch nicht sklavisch an den Punktsummenwerten fest.Die Kandidaten an der Abrisskante werden sich trotzdem nochmal detailiert angeschaut.
Zudem muss man die Einstiegskriterien erfüllen.
Wenn diese nun bei 8,1 und 7,8 liegen aber man mit einer 9,0 und 7,6 und 793 Punkten daherkommt wird man nicht übernommen, auch wenn man ne ganze Ecke mehr Punkte hat als andere die übernommen wurden.

Verstehe ich nicht. Welche Einstiegskriterien?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 31. Juli 2019, 18:06:15
B-1340/78 "Katalog bundeswehrgemeinsamer Bedarfsträgerforderungen für militärische Auswahl- und Verwendungsplanungsverfahren im Rahmen des Personalmanagements"
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 31. Juli 2019, 18:11:12
Das Dokument kenne ich. Aber da habe ich nichts von "...bei 8,1 und 7,8 liegen aber man mit einer 9,0 und 7,6 und 793 Punkten..." gelesen.
Das verstehe ich hier an der Aussage nicht.

Wenn damit Beurteilungsschnitte gemeint sein sollen...? In den Bedarfsträgerforderungen steht jedenfalls nur etwas von "Förderperspektiven" in den jeweiligen Beurteilungen. Notenschlüssel sind dort nicht aufgeführt.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 31. Juli 2019, 19:42:08
Da steht noch viel mehr, lies dir die jeweilige Anlage durch. Das sind harte Vorgaben!
Englisch, über mehrere Jahre überdurchschnittliches Leistungsbild, IGF...
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 01. August 2019, 17:40:00
Hab ich noch mal nachgelesen, danke. War sehr erhellend.

Da frag ich mich manchmal, wie sich dann der ein oder andere, der nachweislich jahrelang kein IGF abgelegt hat, zum BS übernommen wird. Macht man denn in der Konferenz in Einzelfällen Ausnahmen von den Bedarfsträgerforderungen?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 01. August 2019, 19:37:26
Natürlich gibt es auch Ausnahmen, wenn die Begründung nicht durch den Soldaten selbst verschuldet ist. Das ist ja immer so.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 02. August 2019, 08:35:39
Haltet euch nicht sklavisch an den Punktsummenwerten fest.Die Kandidaten an der Abrisskante werden sich trotzdem nochmal detailiert angeschaut.
Zudem muss man die Einstiegskriterien erfüllen.
Wenn diese nun bei 8,1 und 7,8 liegen aber man mit einer 9,0 und 7,6 und 793 Punkten daherkommt wird man nicht übernommen, auch wenn man ne ganze Ecke mehr Punkte hat als andere die übernommen wurden.

Verstehe ich nicht. Welche Einstiegskriterien?

Jede Verwendungsreihe (Beispiel Pz Fw oder Pers Fw) legt vor einer Konferenz Mindestwerte fest die erfüllt sein müssen.
Sind diese nicht erfüllt wird der Soldat in der Konferenz noch nichtmal betrachtet und verschwindet unterhalb der Übernahmelinie.
Auf Grund dessen kann sich ein wie oben geschilderter Fall ergeben. Man hat dann weitaus mehr Punkte als manch andere die Übernommen wurden
aber wurde selbst nicht übernommen da man die Mindesteinstiegskriterien nicht erfüllt.
Ich spreche da aus eigner leidiger Erfahrung, da ich in den Konferenzen 2018 eine ganze Menge mehr Punkte hatte als die "Abrisskante" der Übernahmen aber
halt die Mindestkriterien nicht erfüllt hatte.
Man kann sich das wie im Bildungssystem vorstellen, man kann noch soviele TopNoten haben, wenn man im Sperrfach mit einer 5 rausgeht, ist man trotzdem am Arsch ;).
Ansonsten spielt halt noch das rein was Vorgesetzten geschrieben haben. Können die keine Beurteilungen schreiben, kann man durchaus ein Problem in der Konferenz bekommen.
Die gehen dort sehr viel auf das geschriebene ein. Zudem spielt halt noch das rein was Ralf hier geschrieben hat (ja IGF ist wichtig!!!!!).

Die Punkte sind erstmal rein für die Vorsortierung wichtig, danach werden sich in der Konferenz halt noch andere Faktoren angeschaut.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 02. August 2019, 08:38:57
Hab ich noch mal nachgelesen, danke. War sehr erhellend.

Da frag ich mich manchmal, wie sich dann der ein oder andere, der nachweislich jahrelang kein IGF abgelegt hat, zum BS übernommen wird. Macht man denn in der Konferenz in Einzelfällen Ausnahmen von den Bedarfsträgerforderungen?

Nein. Es erfolgt eine konditionierte Übernahme. Das bedeutet es wird dem Soldaten nochmal Zeit gegeben die entsprechenden Nachweise vorzulegen.
Nur beim Englisch SLP lässt man eine gewisse Toleranz walten.


EDIT : Den letzten Satz hatte @Spellboro in einem weiteren Beitrag ergänzt. Da nun doppelt ... diesen Beitrag gelöscht.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 02. August 2019, 15:22:37
Super. Danke für die Info ;)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Nafets am 05. August 2019, 22:56:48
BA 90/5 für BS ist heute eingetrudelt :) Ging doch schneller als gedacht.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: ruu am 05. August 2019, 23:03:26
Glückwunsch.  :) Darf man fragen, welche AVR und welchen PSW du hattest?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 07. August 2019, 15:37:39
BA 90/5 für BS ist heute eingetrudelt :) Ging doch schneller als gedacht.
in welcher TSK und welcher Verwendung?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 07. August 2019, 15:57:07
wenn ihr es nicht abwarten könnt, geht mal zu eurem PerFw/Uffz der soll mal in SAP bei Empfangsbestätigungen reingucken.
da wurde anscheinend gestern ein ganzer Schwung "Berufung in das DV eines BS" eingeplfegt
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Nafets am 07. August 2019, 16:49:59
AVR 14CA Luftwaffe
PSW müsste so etwas um 720 - 740 gewesen sein (ohne PF, die zählt ja in diesem Jahr offenbar nicht)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Ralf am 07. August 2019, 19:36:46
Glückwunsch. Wichtige WKLw.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sommerurlaub19 am 29. August 2019, 06:34:10
nächste Woche sind die Konferenzen für den San Dienst.
Hat jemand eine Ahnung wie die Chancen dieses Jahr sind?
Können viele BS werden? Personal wird ja dringend benötigt, besonders in den BWK's
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 29. August 2019, 12:45:25
Die Chancen sind für alle Teilnehmer gleich, nämlich zwischen NULL und 100 % ! Alleine die Fragestellung ist vollkommen sinnbefreit, weil da zu viele Faktoren mit hinein spielen: Die Potenzialfeststellung, die letzten Beurteilungen, die Laufbahnbeurteilung, die AVR, in der der Soldat ist! Es gibt keine Pauschalaussage, weil eben jede AVR für sich betrachtet wird!

Und was die Übernahme zum Berufssoldaten mit der Personalnot zu tun haben soll, wird wohl auch Ihr Geheimnis bleiben. Neues Personal wird dadurch nämlich nicht generiert, weder an den BwKrhsern, noch sonst wo!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 30. August 2019, 11:57:05
Die Chancen sind für alle Teilnehmer gleich, nämlich zwischen NULL und 100 % ! Alleine die Fragestellung ist vollkommen sinnbefreit, weil da zu viele Faktoren mit hinein spielen: Die Potenzialfeststellung, die letzten Beurteilungen, die Laufbahnbeurteilung, die AVR, in der der Soldat ist! Es gibt keine Pauschalaussage, weil eben jede AVR für sich betrachtet wird!

Und was die Übernahme zum Berufssoldaten mit der Personalnot zu tun haben soll, wird wohl auch Ihr Geheimnis bleiben. Neues Personal wird dadurch nämlich nicht generiert, weder an den BwKrhsern, noch sonst wo!
Na so völlig sinnbefreit ist die Frage nun nicht , gerade wenn in gewissen AVR ein Mangel vorherrscht werden mehr Soldaten übernommen. Frei nach dem Motto wenn vorne nicht genug reinkommt muss ich mehr Soldaten nach hinten hinaus verlängern. Dadurch erhöht sich natürlich der Personalkörper (es kommt ja vorne immer noch was rein) und man wirkt dem Personalmangel entgegen. Nachteil: der Personalkörper wird immer älter. Diesen Trend verfolgt die Bundeswehr ja aktuell. Die Potentialfeststellung wird in der Konferenz kaum ein Faktor sein, da sie ja aktuell nicht als quantifizierbares Auswahlkriterium herangezogen wird.

Zu der Frage . Geh doch bitte mal zu deinem PersFw/Offz und frag ihn ob er sich da mal bei BAV kundig machen kann ( wieviele Übernahmen dieses Jahr geplant sind , wo letztes Jahr die Abrisskante war etc) der ein oder andere BAV gibt dazu durchaus Auskünfte
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 30. August 2019, 13:09:54
Zu der Frage . Geh doch bitte mal zu deinem PersFw/Offz und frag ihn ob er sich da mal bei BAV kundig machen kann ( wieviele Übernahmen dieses Jahr geplant sind , wo letztes Jahr die Abrisskante war etc) der ein oder andere BAV gibt dazu durchaus Auskünfte

Beispiel: In der Dienststelle, in der ich Dienst tue, haben sich 25 Soldatinnen und Soldaten für den Offz MilFD beworben. Diese gehören insgesamt sieben verschiedenen AVRs an. Wenn jetzt jeder zu mir kommt, dass ich seine BAV anrufe, komme ich zu gar nichts mehr. Und, wie bereits richtig gesagt, machen geben Auskunft, andere nicht!

Warum kann man nicht einfach abwarten, was bei diesem Antrag heraus kommt? Warum sollte man die "Abrisskante" vom letzten Jahr kennen, die in diesem Jahr ungefähr so wichtig ist, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt? Mich kotzt dieses "prophylaktische Einnässen" dermaßen an, das kann ich gar nicht zum Ausdruck bringen! Warten Sie doch einfach ab, was die Konferenz ergibt! Wenn der letzte Soldat, der übernommen wurde in die Laufbahn 750 Punkte hat, sie aber nur 680 dann können Sie sich auch nichts davon kaufen. Man sollte BAPersBw einfach mal machen lassen, die machen das nämlich schon länger. Und unser PersOffz wirft jeden Fragesteller, der mit so eine Frage zu ihm kommt, hochkant wieder raus, weil er andere Hobbies hat, als für jeden Pflegefall irgendwelche Auskünfte einzuholen! Und meiner Meinung nach hat er damit absolut recht!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: ronny am 30. August 2019, 18:27:13
Hallo alle miteinander,

um Ralfs Aussage zu untermauern, dass es nicht nur um den PSW geht, hier mein Bsp.:

Ich habe Anfang der Woche meinen 90/5 BS erhalten und das obwohl mein PSW bei 661 (AVR 25030) liegt.
Allerdings bin ich der festen Überzeugung, dass sich meine Vitae und Beurteilungstexte "ganz gut" lesen und ich dadurch überzeugen konnte.

Ich muss auch dazu sagen, dass ich nie im oberen Drittel beurteilt wurde.


MkG
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sommerurlaub19 am 02. September 2019, 06:39:40
Danke Spellboro für deine Antwort. Das hat mir schon sehr geholfen.
Schade das hier schon so viele verbittert sind und nicht nachvollziehen können, dass man sich einfach Gedanken macht.
Es war eine normale Frage von mir. Es muss ja nicht geantwortet werden.
Einfach trotz dem ganzen Stress die Menschlichkeit nicht vergessen!
 
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 04. September 2019, 14:24:19
Zu der Frage . Geh doch bitte mal zu deinem PersFw/Offz und frag ihn ob er sich da mal bei BAV kundig machen kann ( wieviele Übernahmen dieses Jahr geplant sind , wo letztes Jahr die Abrisskante war etc) der ein oder andere BAV gibt dazu durchaus Auskünfte

Beispiel: In der Dienststelle, in der ich Dienst tue, haben sich 25 Soldatinnen und Soldaten für den Offz MilFD beworben. Diese gehören insgesamt sieben verschiedenen AVRs an. Wenn jetzt jeder zu mir kommt, dass ich seine BAV anrufe, komme ich zu gar nichts mehr. Und, wie bereits richtig gesagt, machen geben Auskunft, andere nicht!

Warum kann man nicht einfach abwarten, was bei diesem Antrag heraus kommt? Warum sollte man die "Abrisskante" vom letzten Jahr kennen, die in diesem Jahr ungefähr so wichtig ist, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt? Mich kotzt dieses "prophylaktische Einnässen" dermaßen an, das kann ich gar nicht zum Ausdruck bringen! Warten Sie doch einfach ab, was die Konferenz ergibt! Wenn der letzte Soldat, der übernommen wurde in die Laufbahn 750 Punkte hat, sie aber nur 680 dann können Sie sich auch nichts davon kaufen. Man sollte BAPersBw einfach mal machen lassen, die machen das nämlich schon länger. Und unser PersOffz wirft jeden Fragesteller, der mit so eine Frage zu ihm kommt, hochkant wieder raus, weil er andere Hobbies hat, als für jeden Pflegefall irgendwelche Auskünfte einzuholen! Und meiner Meinung nach hat er damit absolut recht!
Sie sollten mal an Ihrer Art arbeiten.
Aus der Praxis für die Praxis. Ich hab für unsere AVRs alle Werte regelmäßig zusammen ( Einstiegskriterien , Übernahmezahlen , Abrisskanten) und das kostet echt nicht viel Arbeit.
Was Sie als Pflegefälle bewerten, bewerte ich als Kundschaft die eine Dienstleistung erwarten.
Bei dem was sie so alles ankotzt und nervt sollten Sie evtl. mal über Ihre Verwendungsreihe nachdenken.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 04. September 2019, 14:28:21
Danke Spellboro für deine Antwort. Das hat mir schon sehr geholfen.
Schade das hier schon so viele verbittert sind und nicht nachvollziehen können, dass man sich einfach Gedanken macht.
Es war eine normale Frage von mir. Es muss ja nicht geantwortet werden.
Einfach trotz dem ganzen Stress die Menschlichkeit nicht vergessen!

Gern geschehen.
Und was das Forum hier angeht: diese Posts wie von Tommie liest man hier mittlerweile mit einer Regelmäßigkeit die nicht mehr gesund ist.
Die meisten kommen hier von Oben herab mit ihrem ach so tollen Fachwissen und machen dem Fragenden lieber Vorwürfe, anstatt die Frage einfach zu beantworten und lieber einen freundlichen Hinweis für das nächste Mal zu geben.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 04. September 2019, 14:36:29
Hallo alle miteinander,

um Ralfs Aussage zu untermauern, dass es nicht nur um den PSW geht, hier mein Bsp.:

Ich habe Anfang der Woche meinen 90/5 BS erhalten und das obwohl mein PSW bei 661 (AVR 25030) liegt.
Allerdings bin ich der festen Überzeugung, dass sich meine Vitae und Beurteilungstexte "ganz gut" lesen und ich dadurch überzeugen konnte.

Ich muss auch dazu sagen, dass ich nie im oberen Drittel beurteilt wurde.


MkG

Abrisskante in der AVR waren 640 Punkte , also warst du mit deinen 661 sicher dabei.
FM hat auch dieses Jahr wieder extrem viele Übernommen ( 129).
Herzlichen Glückwunsch
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 04. September 2019, 17:06:01
Sie sollten mal an Ihrer Art arbeiten.
Aus der Praxis für die Praxis. Ich hab für unsere AVRs alle Werte regelmäßig zusammen ( Einstiegskriterien , Übernahmezahlen , Abrisskanten) und das kostet echt nicht viel Arbeit.
Was Sie als Pflegefälle bewerten, bewerte ich als Kundschaft die eine Dienstleistung erwarten.
Bei dem was sie so alles ankotzt und nervt sollten Sie evtl. mal über Ihre Verwendungsreihe nachdenken.

Alles schön und gut, das machen wir für unsere Kandidaten auch, aber der Großteil davon kann erst im Nachhinein mit Sicherheit gesagt werden, z. B. exakte Übernahmeanzahl, Abrisskante, etc.! Aber ich halte es nicht nur für übertrieben, sondern für schlichtweg leichtfertig, einen Soldaten die Abrisskante vom letzten Jahr mitzuteilen!
Bleiben wir beim Beispiel von oben: Ich teile einem Soldaten mit, dass bei der letzten Auswahl die Abrisskante bei 640 war! Er hat 685 und freut sich schon auf die Übernahme als Offz MilFD oder BS und dieses Jahr ist die Abrisskante bei 725! Jetzt kann ich ihm erklären "Letztes Jahr wärst Du damit noch MilFD oder BS geworden, dieses Jahr hat es leider nicht gereicht!"

Ich frage mal ganz provokativ nach: Warum muss man seinem S1-Fw auf den Sack gehen, wenn der bei dem Prozess nach der Abgabe aller relevanten Unterlagen in diesem Prozess keinerlei Optionen hat? Warum kann man nicht einmal warten, bis eine Entscheidung gefallen ist und diese verkündet wird? Wem soll das helfen, dass man zwischendurch bei nicht mehr am Prozess beteiligten Dienststellen nachfragt?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sommerurlaub19 am 17. September 2019, 06:15:03
Vom ZSanDienst hier schon jemand etwas gehört?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Tommie am 17. September 2019, 10:45:13
Wir rechnen nicht vor nächster Woche mit den ersten Rückläufern!
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sommerurlaub19 am 17. September 2019, 11:01:25
Okay. Vielen Dank für die Info
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SonicROW am 17. September 2019, 18:10:21
Moin eine kleine Frage.
Wenn man dieses Jahr die PF gemacht hat, wie lange ist die nun gültig?
Ich höre von 2 Jahren und von 5 Jahren. Aber was stimmt denn nun?

Danke sehr
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DerNeue1489 am 20. September 2019, 14:18:44
Guten Tag,

ich habe bereits an dieser neuen Potenzialfeststellung teilgenommen und dort wurde das gleiche gesagt, dass diese 5 Jahre gültig ist.
Dann meinte jemand, dass sie zwei Jahre gültig sei.
Ich habe dieses natürlich hinterfragt und mir wurde dann gesagt, dass in Ausnahmefällen mit Zustimmung Disziplinarvorgesetzter ein Antrag auf Wiederholung gestellt werden kann, aber in der Regel ist diese 5 Jahre gültig.

Persönlich muss ich sagen, da der CAT-Test dass einzige Kriterium ist macht es das ganze nicht einfacher, sondern schwieriger, da es keine Chance gibt diesen auszugleichen.

Falls ich mir irre kann mich gern jemand eines besseren belehren.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Edding400 am 21. September 2019, 08:11:42
Wird denn bei der PF nur noch der CAT-Test durchgeführt?
Kein Gruppensituationsverfahren? Interview? Vortrag halten?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: 2Cent am 21. September 2019, 09:05:28
CAT Und Interview das war's.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DerNeue1489 am 21. September 2019, 13:29:07
Genau! Nur noch CAT und Interview und das Interview ist eig. nur das sogenannte Zünglein and der Waage.
Der CAT Test ist das A&O und wer da seine Hausaufgaben nicht gemacht hat oder hat nen schlechten Tag erwischt hat kann sich ja denken wie es ausgeht.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 23. September 2019, 12:06:54
Guten Tag,

ich habe bereits an dieser neuen Potenzialfeststellung teilgenommen und dort wurde das gleiche gesagt, dass diese 5 Jahre gültig ist.
Dann meinte jemand, dass sie zwei Jahre gültig sei.
Ich habe dieses natürlich hinterfragt und mir wurde dann gesagt, dass in Ausnahmefällen mit Zustimmung Disziplinarvorgesetzter ein Antrag auf Wiederholung gestellt werden kann, aber in der Regel ist diese 5 Jahre gültig.

Persönlich muss ich sagen, da der CAT-Test dass einzige Kriterium ist macht es das ganze nicht einfacher, sondern schwieriger, da es keine Chance gibt diesen auszugleichen.

Falls ich mir irre kann mich gern jemand eines besseren belehren.
Auf den CAT kann man sich aber zielgerichtet vorbereiten. Bei Vortrag und Gruppensit. ist man zu sehr von unbeeinflussbaren Faktoren abhängig ( Themen und  die Gruppe)
Für den CAT kann ich nur die Software von Hesse und Schrader empfehlen. Damit hatte ich mich damals intensiv vorbereitet und am Ende war es dann ein Index-Wert von 31.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: DerNeue1489 am 23. September 2019, 16:34:18
Guten Tag,

ich habe bereits an dieser neuen Potenzialfeststellung teilgenommen und dort wurde das gleiche gesagt, dass diese 5 Jahre gültig ist.
Dann meinte jemand, dass sie zwei Jahre gültig sei.
Ich habe dieses natürlich hinterfragt und mir wurde dann gesagt, dass in Ausnahmefällen mit Zustimmung Disziplinarvorgesetzter ein Antrag auf Wiederholung gestellt werden kann, aber in der Regel ist diese 5 Jahre gültig.

Persönlich muss ich sagen, da der CAT-Test dass einzige Kriterium ist macht es das ganze nicht einfacher, sondern schwieriger, da es keine Chance gibt diesen auszugleichen.

Falls ich mir irre kann mich gern jemand eines besseren belehren.
Auf den CAT kann man sich aber zielgerichtet vorbereiten. Bei Vortrag und Gruppensit. ist man zu sehr von unbeeinflussbaren Faktoren abhängig ( Themen und  die Gruppe)
Für den CAT kann ich nur die Software von Hesse und Schrader empfehlen. Damit hatte ich mich damals intensiv vorbereitet und am Ende war es dann ein Index-Wert von 31.


Ich kann Spellboro da nur recht geben macht eure Hausaufgaben.
 Es wird nun weniger gefordert, aber im Umkehrschluss heisst dass das etwas anderes mehr gewichtet wird.


Alter PF 31er Index ?
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: SolSim am 23. September 2019, 18:59:05
Naja, die Potentialfeststellung ist doch kein qualifiziertes Auswahlkriterium mehr.

Mir stellt sich gerade die Frage, welchen Mehrwert die Potentialfeststellung für so ein Auswahlverfahren wirklich hat?

Als Kandidat würde ich aber trotzdem das Beste aus diesem Test rausholen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 24. September 2019, 14:22:44
Guten Tag,

ich habe bereits an dieser neuen Potenzialfeststellung teilgenommen und dort wurde das gleiche gesagt, dass diese 5 Jahre gültig ist.
Dann meinte jemand, dass sie zwei Jahre gültig sei.
Ich habe dieses natürlich hinterfragt und mir wurde dann gesagt, dass in Ausnahmefällen mit Zustimmung Disziplinarvorgesetzter ein Antrag auf Wiederholung gestellt werden kann, aber in der Regel ist diese 5 Jahre gültig.

Persönlich muss ich sagen, da der CAT-Test dass einzige Kriterium ist macht es das ganze nicht einfacher, sondern schwieriger, da es keine Chance gibt diesen auszugleichen.

Falls ich mir irre kann mich gern jemand eines besseren belehren.
Auf den CAT kann man sich aber zielgerichtet vorbereiten. Bei Vortrag und Gruppensit. ist man zu sehr von unbeeinflussbaren Faktoren abhängig ( Themen und  die Gruppe)
Für den CAT kann ich nur die Software von Hesse und Schrader empfehlen. Damit hatte ich mich damals intensiv vorbereitet und am Ende war es dann ein Index-Wert von 31.


Ich kann Spellboro da nur recht geben macht eure Hausaufgaben.
 Es wird nun weniger gefordert, aber im Umkehrschluss heisst dass das etwas anderes mehr gewichtet wird.


Alter PF 31er Index ?
Ja hatte mir damals aber nichts gebracht weil ich in den Konferenzen die Einstiegkriterien nicht erfüllt hatte. Nun hat es dieses Jahr geklappt wo die PF aber nicht mehr hinzugezogen wurde.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 24. September 2019, 14:23:31
Naja, die Potentialfeststellung ist doch kein qualifiziertes Auswahlkriterium mehr.

Mir stellt sich gerade die Frage, welchen Mehrwert die Potentialfeststellung für so ein Auswahlverfahren wirklich hat?

Als Kandidat würde ich aber trotzdem das Beste aus diesem Test rausholen.
Soll angeblich in Zukunft wieder hinzugezogen werden, die müssen nur erstmal alle zeitnah durchbekommen.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sommerurlaub19 am 26. September 2019, 09:44:14
Hat mittlerweile jemand vom ZSanDienst etwas bezüglich BS Übernahme gehört?
Mein Zisziplinarvorgesetzter ist diese Woche leider nicht da.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sommerurlaub19 am 01. Oktober 2019, 06:49:29
Guten Morgen. Schon jemand mittlerweile etwas vom ZSanDienst gehört?
Wie lange nach der Konferenz dauert es denn ca. bis man etwas hört? 
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Sommerurlaub19 am 18. Oktober 2019, 11:01:42
Kann es wirklich sein, dass es noch keine Neuigkeiten aus der Konferenz des ZSanDienstes wegen BS Übernahme gibt?
Ist ja schon 6Wochen her und mir wird vom S1 immer nur gesagt das noch niemand etwas wüsste.
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Flatliner66 am 22. Oktober 2019, 14:20:26
Also ich "glaube" das alle Bescheide raus sind. Bei Sani bin ich mir allerdings nicht so ganz sicher.
(Kenne da niemanden)
Titel: Antw:OffzMilFD 2019 / Berufssoldat 2019
Beitrag von: Spellboro am 23. Oktober 2019, 15:15:59
Wann war denn die letzte Konferenz der Sanis? Danach kannst du ca 3-8 Wochen rechnen. Das Protokoll muss gesammelt für alle AVR (SAN) unterschrieben werden. Erst dann werden Bescheide erstellt und auch dort ist das Tempo wieder abhängig davon welche AVR und wer das bearbeitet.
Als erstes gehen die positiven Bescheide raus, die negativen folgen dann später