Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. Oktober 2018, 08:42:25
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 [2] 3 ... 10
 11 
 am: Heute um 07:14:29 
Begonnen von StierNRW - Letzter Beitrag von BulleMölders
Und hier der nächste Akt zu dem Thema:

Affäre um externe Berater
Strafanzeige gegen Ursula von der Leyen
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berater-affaere-bei-der-bundeswehr-strafanzeige-gegen-ursula-von-der-leyen-a-1233811.html

 12 
 am: Heute um 07:02:54 
Begonnen von Tobi8624 - Letzter Beitrag von BulleMölders
Nein sind Sie nicht.
Schnellst möglich Kontakt zum Karrierecenter auf und denen dein Änderungswunsch hinsichtlich der Bewerbung mit.
Dafür sollten Sie natürlich auch die Zugangsvoraussetzungen für die Laufbahn erfüllen.

Nur so am Rande, Sie bewerben sich nicht auf eine Stelle, sondern für eine Laufbahn und Verwendung.

 13 
 am: Heute um 06:00:58 
Begonnen von Tobi8624 - Letzter Beitrag von Tobi8624
Guten Morgen Kameraden  ;)

Ich habe mich kürzlich für eine Laufbahn der Mannschafter beworben, und habe
vom 04.-06.11. auch schon meine Eignungsfeststellung.
Eigentlich komme ich aus der Gastronomie aber möchte die Bundeswehr nutzen,
um mich beruflich komplett neu zu orientieren. Da ich mir jedoch vor der Bewerbung
noch keine großartigen Gedanken darüber gemacht habe, was ich denn genau dort
machen möchte, mich erstmal als Mannschafter beworben.
Jetzt habe ich eine Stelle gefunden die mich sehr interessiert aber diese ist als
Laufbahn der Feldwebel ausgeschrieben.

Jetzt meine Frage...

Kann ich die Laufbahn noch wechseln, oder bin ich, da ich mich ja so beworben habe, jetzt auf die Mannschafter-Laufbahn festgenagelt?



Ich bedanke mich schon vielmals und wünsche euch einen schönen Donnerstag ;)

 14 
 am: Heute um 04:37:10 
Begonnen von costa128 - Letzter Beitrag von Ralf
So, da kann ich weiter helfen (Beweggründe sind irrelevant):
Zitat
Teil A Fachliche Beschreibung

ABC-Aufklärungsfeldwebel (ABC-AufklFw) bilden aus und führen ABC-Aufklärungsteileinheiten der ABC-Abwehrkräfte der Bundeswehr.

 

Teil B Tätigkeit

B.1      Tätigkeiten- / -Aufgaben im Einzelnen

·         Ausbilden und Führen einer/s ABC-Aufklärungsgruppe/-trupps.

·         Durchführen aller ABC-Spüraufträge.

·         Durchführen der ABC-Beobachtung und Überwachung.

·         Durchführen qualifizierter ABC-Probennahme, inkl. Verpackung und Transport.

·         Markieren kontaminierter Bereiche.

 

B.2    Fertigkeiten und Kenntnisse

·         Kennen das militärische, industrielle und natürliche ABC-Gefahrenpotential.

·         Können die Verfahren zur ABC-Probenahme anwenden.

·         Beherrschen die Verfahren zur ABC-Aufklärung.

·         Beherrschen das Gerät der ABC-Aufklärungsteileinheiten.

·         Kennen die wissenschaftlichen Grundlagen in der organischen und anorganischen Chemie, Physik und Meteorologie.

·         Können die Verfahren der Gaschromatographie und Massenspektrometrie anwenden.

·         Können die Grundsätze für die Führung und den Einsatz ihrer Teileinheit anwenden.

 

B.3.   Arbeitsbedingungen und besondere geistige und körperliche Eignungsforderungen sowie sonstige Voraussetzungen

·         Arbeiten werden zeitweise auf fremden Standorten/Plätzen im In- und Ausland auch unter besonderen klimatischen Umweltbedingungen durchgeführt.

·         Im Bedarfsfall ist der Einsatz im Schichtdienst erforderlich.

·         Teilweise Beeinträchtigungen durch Wärme, Rauch, Nässe und Schmutz.

·         Teilweise hohe psychische und physische Belastung in Abhängigkeit vom Einsatzgeschehen.

·         Teilweise Tätigkeit im Freien bei Tag und Nacht unter allen Witterungsbedingungen, teilweise unter ABC-Gefährdung.

·         Teilweise erhöhte Gefahren für Leben und Gesundheit durch Chemikalien/Atemgifte, Krankheitserreger bzw. ionisierender Strahlung.

·         Teilweise Durchführen von Arbeiten unter ABC-Schutz und außenluftunabhängigem Atemgerät.

 

B.4      Mögliche Verwendungen in Dienststellen

       B.4.1  Verwendung

ABC-AufklFw bei den ABC-Abwehrkräften der Bundeswehr oder Ausbildungseinrichtungen.

 

            B.4.2  Dotierung

Feldwebel/Bootsmann – Oberstabsfeldwebel/Oberstabsbootsmann (A 07  – A 09Z)

 

B.5      Zivilberufliche  Aus- und Weiterbildung (ZAW)

 

            B.5.1  Ausbildungsmaßnahmen

   Chemielaborant/-in

   

            B.5.2  Fortbildungsmaßnahmen

 

               Staatliche geprüfte/r Techniker/in FR. Chemietechnik       (zwingend)

               Staatliche geprüfte/r Techniker/in FR. Physiktechnik         (zwingend)

               Staatliche geprüfte/r Techniker/in FR. Biotechnik               (zwingend)
Bewerbe dich. Ich zähle auf dich.

 15 
 am: Heute um 04:34:42 
Begonnen von Rekrut84 - Letzter Beitrag von Ralf
Zitat
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hätte ich beispielsweise auch einfach nur als Verkäufer  nach meinem Meister arbeiten können und dieses würde mir dann gleichermaßen angerechnet werden?
Nein, es muss auf der Höhe deiner Meisterqualifikation eingesetzt worden sein. Ob der Filialleiter dem entspricht (es kann ja sein, dass du Industriemeister bist, aber in einer Drogerie als Filialleiter gearbeitet hast, das würde nicht anerkennt), wird durch das BAPersBw dann geprüft.

Auch Ausbildungszeiten werden in teilen (bis zu 3 Jahre) einberechnet.

Zu den EF gibt es aber einen 30-seitig langen Thread: https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,51402.msg659741.html#new

 16 
 am: 17. Oktober 2018, 23:19:36 
Begonnen von Floor2303 - Letzter Beitrag von magical girl
Hallo Floor2303,

der Einstellungstest ist für jede Bewerbung des ungefähr gtDmiS gleich. Schau dir Wort-Analogien, Progressive Matrizen, Mathe (auch einfaches wie zum Beispiel Dreisatz) und in der Physik Mechanik, Elektrotechnik und Optik an.
Wenn du nicht gerade Pech im Denken hast, wirst du schon nicht ausgesiebt werden.

Bei weiterem Interesse und Fragen am Frauenstudiengang, kannst mir eine private Nachricht schicken ;)

Liebe Grüße

 17 
 am: 17. Oktober 2018, 23:07:49 
Begonnen von Rekrut84 - Letzter Beitrag von Rekrut84
Der entsprechende Dienstgrad wird i.R.d. Bewerbung geprüft. Und das wird von Amts wegen gemacht. Es kommt nicht auf die Position an, sondern ob du mit deiner Meisterqualifikation entsprechende Jahre gearbeitet hast. Und dann kann eine Einstellung auch mit einem höheren Dienstgrad als fw erfolgen.

Die anrechenbare Erfahrungszeit für die Erfahrungsstufe wird mit der Erstfestsetzung (und die erfolgt nach Ernennung zum SaZ) also während der Dienstzeit festgestellt. Vorher wirst du nur eine vorläufige Einstufung bekommen.

Vielen Dank erstmal für die ausführlichen Antworten.

Ich habe den Gesetzestext so verstanden, dass man nach dem Erwerb der Meisterquailifikation auch eine Arbeit ausgeübt hat für die diese relevant war.
In meinem Fall also dir Zeiten in denen ich als Filialleiter ab 2010 tätig war.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hätte ich beispielsweise auch einfach nur als Verkäufer  nach meinem Meister arbeiten können und dieses würde mir dann gleichermaßen angerechnet werden?

Zählt bei der Berechnung der Erfahrunsstufe ebenfalls nur die Zeit ab dem Meister oder auch schon die Zeit ab Ausbildung bzw. deren Abschluss?
Verstehe ich es richtig, dass sich die Zeiten quasi zweimal abrechnen lassen, einmal für den höheren Dienstgrad und dann noch für eine höhere Erfahrungsstufe innerhalb des höheren Dienstgrades?


 18 
 am: 17. Oktober 2018, 22:03:28 
Begonnen von costa128 - Letzter Beitrag von costa128
Hallo alle zusammen,

kurz zu mir: Ich bin 21 Jahre jung, gelernter Chemikant und auch in dem Beruf tätig. Ich möchte allerdings jetzt zur Bundeswehr (Beweggründe sind irrelevant), so und ich hatte auch schon ein Beratungsgespräch. Dort wurde mir gesagt das ich, aufgrund meiner Ausbildung, im Fachdienst folgende Tätigkeit ausüben kann.

-> ABC Aufklärungsfeldwebel

SO meine Frage dazu ist. Was erwartet mich in dieser Verwendung. Eigentlich möchte ich in den Truppendienst (Luftwaffensicherer finde ich ziemlich interessant) da ich etwas mehr "im grünen" sein möchte. Ich weiß allerdings auch das Fachdienst nicht bedeutet das ich nur im Büro sitze. Deswegen habe ich gehofft das mir jemand sagen kann was man als ABC Aufklärungsfeldwebel so macht, da ich im Internet so gut wie gar nichts darüber gefunden habe. Ich zähle auf euch  ;)

Ich bin für jede Info dankbar :)

 19 
 am: 17. Oktober 2018, 20:50:58 
Begonnen von MartinH - Letzter Beitrag von ulli76
Wird der EMT Paramedic in Deutschland als RA/NFS anerkannt?
Ansonsten kannst du versuchen, dass das Studium anerkannt wird. Da hab ich aber kaum Hoffnung.

 20 
 am: 17. Oktober 2018, 20:33:24 
Begonnen von Therider - Letzter Beitrag von Therider
Hallo liebe Community,

vielleicht könnt Ihr mir mit einer Fragen weiterhelfen.

Ich bin Beamter im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst der Bundeswehr am Standort X, an dem ich logischerweise auch meine Wohnung als Hauptwohnsitz habe. Einen Nebenwohnsitz habe ich bereits seit vielen Jahren am Standort Y, zu dem ich auch baldmöglichst versetzt werden möchte (Antrag gestellt, Zeitpunkt offen :o).

Nun möchte ich, aus verschiedenen Gründen, meinen Hauptwohnsitz (melderechtlich) wieder am Standort Y anmelden und meinen Nebenwohnsitz am Standort X (also quasi "tauschen"). Das soll noch dieses Jahr passieren, also noch vor meiner tatsächlichen Versetzung.

Frage: Gibt es dadurch möglicherweise später Nachteile hinsichtlich UKV (Umzugskostenvergütung)? Muss ich den "Wohnortwechsel" dem Dienstherren anzeigen? Die Nebenwohnung (derzeitige Hauptwohnung) bleibt bestehen. Die Post kommt damit auch weiterhin an. Ein Umzug findet auch noch nicht statt (logischerweise), sondern erst wenn ich tatsächlich irgendwann mal versetzt werden sollte. Bevor jemand fragt: Ja, mein Lebensmittelpunkt befindet sich tatsächlich am Standort Y, auch wenn ich dort derzeit noch nicht arbeite. Vielleicht kennt sich ja jemand aus.


Viele Grüße,

Therider


Edit: Textfehler behoben und korrigierenden Beitrag gelöscht.

Seiten: 1 [2] 3 ... 10
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de