Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. Juni 2018, 11:29:07
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 [2] 3 ... 10
 11 
 am: Heute um 08:41:34 
Begonnen von Sensei69 - Letzter Beitrag von F_K
Zitat
Die Stiefel des neuen Ausrüstungskonzepts sind den aktiven Soldaten vorbehalten und werden es auch bleiben.

Bietet der "VorschriftenPapst" für diese steile Behauptung auch eine Quelle?

Nach meinem Kenntnisstand ist die Frage des Ausstattungssoll für Soldaten im AU Bekleidung geregelt (bzw. Nachfolgedokumente), und da spielt der Status eine untergeordnete Rolle.

 12 
 am: Heute um 08:30:19 
Begonnen von NoHandsJimmy - Letzter Beitrag von Rollo83
Da wäre die Antwort vom GeZi: "Fragen sie doch im Bundeswehrforum nach" ;)

 13 
 am: Heute um 08:28:19 
Begonnen von NoHandsJimmy - Letzter Beitrag von KlausP
Das wäre aber zu einfach.  ::)

 14 
 am: Heute um 08:25:40 
Begonnen von Tom94 - Letzter Beitrag von PzPiKp360
Das ist so eine Sache.. wenn man dazu nichts oder nur sehr wenig öffentlich findet, hat das schon seine Gründe. ;)

Immerhin so "geheim", daß es einen Publikumsjoker dafür gibt:   ::)

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezialisierte_Kräfte_des_Heeres_mit_Erweiterter_Grundbefähigung_für_Spezielle_Operationen

 15 
 am: Heute um 08:24:44 
Begonnen von Sensei69 - Letzter Beitrag von VorschriftenPapst
Die Eingangsfrage war doch, ob es Alternativen zu "selbst Geld in die Hand nehmen gibt". Und diese Frage wurde beantwortet:

JA, und zwar zur LHBw gehen und die dienstlich gelieferten Stiefel tauschen, wenn Sie schief, bunt oder was auch immer sind.

Die Stiefel des neuen Ausrüstungskonzepts sind den aktiven Soldaten vorbehalten und werden es auch bleiben. Und jetzt mal ganz ehrlich, für Reservedienstleistungen tuns auch die dienstlich gelieferten... zwar sollten diese passen (deswegen vielleicht einfach mal tauschen gehen) und dann funktionieren die auch. Immer die Kirche im Dorf lassen...

 16 
 am: Heute um 07:59:46 
Begonnen von croned - Letzter Beitrag von VorschriftenPapst
§26 (5) SLV hat eine Besonderheit, denn in der Soldatenlaufbahnverordnung ist er angegeben mit dem Zusatz "sofern er Absatz 4 erfüllt". Das bedeutet lediglich, dass er die Ausbildung nach §26 (4) SLV abgeschlossen haben muss und im Anschluss - nach Einzelfallprüfung - entschieden wird, ob der Dienstposten, auf welchem der Oberleutnant der Reserve dann sitzt, sowie die zivile Qualifikation des Reservisten einen höheren Dienstgrad rechtfertigen.

Was nicht funktioniert ist, sich nach §26 (5) SLV zu bewerben, da der Absatz 5 so gesehen ein "Zusatz" ist.

 17 
 am: Heute um 07:58:29 
Begonnen von Tom94 - Letzter Beitrag von Eisensoldat
Alltag: Dienstbeginn, Dienst in den Funktionen, Dienstschluß.
Die EGB-Kräfte sind die Fallschirmjäger, die im Rahmen der Neuausrichtung der Bw eine neue Aufgabe gesucht haben, die sie von den Gebirgsjägern und Jägern unterscheiden. Da haben sie für sich die EGB definiert. Die sind eigentlich keine Spezialkräfte, und warum jeder EGB-Schlumpf meint, auf Fotos sein Gesicht verhüllen zu müssen, erschliesst sich mir nicht.
Ausgebildet sind die gründlicher, aber nicht unbedingt anders, als jeder Infanterist.
mkg
Eisensoldat

 18 
 am: Heute um 07:46:42 
Begonnen von NoHandsJimmy - Letzter Beitrag von BSG1966
Guten Tag,

eine fixe Frage: Wie erhalte ich Zugriff auf einen Rechner in meiner Einheit? S6, formloser Antrag oder gibt es einen Antrag den ich mir schon runterladen und morgen direkt vorlegen kann?


Besten Gruß!

Fragen Sie doch mal die Damen und Herren im Geschäftszimmer. Das ist ganz einfach. Man geht das rein, sagt "Guten Morgen!", macht gegebenenfalls eine Meldung und sagt dann:
"Ich benötige Lono/Intranet-Zugang. Wie bekomme ich das eingerichtet?"

Und dann sagen die einem, wie das geht. Ohne vorher ins Forum zu gucken! Faszinierend!

 19 
 am: Heute um 07:44:21 
Begonnen von Monica - Letzter Beitrag von BulleMölders
Ob jemand offiziell oder nicht offiziel eine Organisation vertritt wenn er irgendwo in Uniform der Organisation auftritt ist doch das eine.
Das andere ist doch die warnehmung der Bevölkerung und die wird doch sein, wenn der in Uniform da ist, dann vertritt er auch seine Organisation.
Und das kann halt positiv oder negativ wargenommen werden.
Ein aktiver Soldat in Uniform auf einem Stadtfest, der sich sinnlos betrinkt, wird doch sofort negativ der Bundeswehr angelasstet. Auch wenn er nicht offiziell dort war.

 20 
 am: Heute um 07:39:33 
Begonnen von NoHandsJimmy - Letzter Beitrag von BSG1966
Ich denke F_K meinte den Rechner, nicht den Zugang.

Seiten: 1 [2] 3 ... 10
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de